• Wenn dein Tier krank ist oder erscheint, suche bitte immer erst den Tierarzt auf, bevor du hier Rat und Hilfe suchst. Wir alle hier sind Laien, können und dürfen keinen Tierarzt ersetzen oder gar Ferndiagnosen stellen, das wäre unverantwortlich. Erst wenn du die Diagnose eines Tierarztes hast, kannst du hier nach Erfahrungen oder Tipps fragen, die du eventuell für deinen Tierarzt mitnehmen kannst. Bei der Suche nach einem Tierarzt, vor allem Notärzten in der Nacht oder am Wochenende, könnten wir aber behilflich sein.

Würmer... bitte helft mir...

N

Neelah

Beiträge
2
Reaktionen
0
Hallo.
Ich bin neu hier und will mich eben schnell vorstellen.
Und die warnung geben... es kann lang werden...

Meine Freundin 19 Jahre alt und ich 21 Jahre alt wohnen mit zwei Katzen Kira 1 1/2 Jahre und Missy 9 Monate, zwei Hunden Trixie 3 Jahre und Lacey 10 Wochen zusammen.
Bis vor kurzen hatten wir auch noch drei Meerschweinchen.

Die Missy haben wir vom Katzenschutzbund. Und die ersten drei Tage war auch alles ok.
Dann bekamm sie und Kira durchfall. Erst dachte ich, weil Jung und frist
alles, dass sie sich nur den Magen verdorben haben.
Doch nach ca drei Tagen wurd mir das ein bisschen zu heftig.
Ich bin mit beiden zum TA und der meinte Amöben-Würmer.
Wir haben die beiden Katzen ne Wurmpaste gegeben und es wurde wieder gut.
Dann kam es wieder und das gleiche spiel von vorne...
Mitlerweile haben wir seit ca zwei Wochen den Welpen und eine Woche später hatten alle durchfall.
In der zwischenzeit sind uns zwei Meerschweinchen gestorben, weiß leider nicht sogenau woran.
Wir sind mit den Welpen und der Hündin zum TA und er hat wieder diese Würmer festgestellt.
Am gleichen Tag ist unser letztes Meerschweinchen an den Würmern gestorben.
Von ihm haben wir Tabletten bekommen.
Das ist jetzt ca. 5 Tage her, wo se die letzte Tablette bekommen haben.
Und jetzt hat Missy wieder Durchfall.

Meine Frage ist jetzt, können Katzen sowas cronisch haben???
Wenn ja, dann ist das Katzenschutzbund zwar nicht schuld aber unter aller Sau.
Die bestreiten, dass es von denen kommt, weil sie dort ja auch vier mal entwurmt wurde.

Wenn es cronisch ist, so leid es mir tut, bringen wir die Missy zurück.
Auch wenn sich das hart anhört, aber die Katze ist gerade mal 2 Monate da und hat uns schon 300€ gekostet und ich hab keinen Bock alle zwei Wochen mit denen zum TA zu rennen um wieder den Kot von allen vieren untersuchen zu lassen und wieder die Tabletten zu geben.
Vor allem weil der Welpe durch den Durchfall ja keine Nährstoffe aufnehmen kann und die brauch er...

Ich Danke euch im vorraus.

Gruß Neelah
 
28.12.2005
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Würmer... bitte helft mir... . Dort wird jeder fündig!
Scirias

Scirias

Beiträge
124
Reaktionen
0
Hallo

was hat der TA denn genau gemeint?
seid Ihr nur bei einem TA gewesen?
Ich würde im Zweifel mal einen anderen Arzt aufsuchen wenn der andere sich nicht so richtig drum kümmert.
Soweit ich weiß sind Amöben und Würmer doch unterschiedliche Sachen(Parasiten...) d.h. die haben im Zweifel beides???

Unsere Katzen hatten noch keine Amöben von daher kann ich da zu den Behandlungsmethoden nichts sagen aber als sie Würmer hatten haben die Spritzen bekommen und damit war auch gut.....

Chronisch kann ich mir schlecht vorstellen weil es sich ja um Parasiten handelt.
Tut mir leid wenn ich viel weitergeholfen habe....

Gruss
Astrid
 
N

Neelah

Beiträge
2
Reaktionen
0
Ja, wir waren zwei mal je bei zwei Ärzten.
Unser TA sagte nur, dass es mal passieren kann.
Und die TÄ findet es schon komisch.

Amöben sind Würmer, die nur in TH und solchen einrichtitungen gibt. Laut der aussage des TA.
Und er war auch immer zuverlässig...

Daher, dass uns seit die Katze da ist schon drei Tiere verstorben sind und wir halt einen Welpen haben wird mir das langsam zu heikel.
Und ich hab keinen Nerv, weil das Katzenschutzbund uns nicht bescheid gesagt hat Monatlich 100-200€ beim TA zu lassen.
Vor allem weil es die Tiere ja auch noch schwächt...

Gruß Neelah
 
E

Evita83

Beiträge
2
Reaktionen
0
Hallo

Von Amöben-Würmer hab' ich noch nie gehört, auch nicht davon, dass Amöben Würmer sind... Aber bei der Symptomatik würd' ich vielleicht mal auf Giarden untersuchen lassen.

LG
Edith
 
Aiur

Aiur

Beiträge
7.824
Reaktionen
3
Hmm, vielleicht solltest du doch mal den TA wechseln ;).

Amöben sind keine Würmer, sie sind Einzeller.
Amöben gibts überall, in jeder Handvoll Erde die du hochhebst, nur lösen sie bei gesunden Menschen und Tieren eher keine ERkrankungen aus.

Aberim TH ist es immer extrem stressig, Stress schwächt das Immunsystem und wegen der vielen Tiere verbreiten sich Krankheitserreger eben auch besonders schnell.

Ich würde doch lieber auch nochmal eine grosse Kotuntersuchung inkl. Giardien und Kokzidien machen lassen, auch die verbreiten sich gerne im TH und führen zu stinkenden, bei Giardien hellen Durchfällen die nicht mehr verschwinden.
 
R

Raggybärs

Beiträge
87
Reaktionen
0
...mhh...erstmal tut es mir Leid...dass Ihr nun ein solches Problem habt...

Ich rate Dir auch dazu...lasst eine ausführliche Kotuntersuchung (unbedingt auch Giardien)...machen...die Kotproben sollten von drei Tagen sein, da z.B. Giardien nicht immer mit jedem Häufchen ausgeschieden werden.

...dann habt Ihr Gewissheit und auch nur so kann sinnvoll behandelt werden!

Gute Besserung!

LG Anika mit Fabi+Bibi
 

Schlagworte

katzen amöben

,

meerschweinchen tot würmer

,

meerschweinchen amöben und würmer

,
amöben würmer
, amöben meerschweinchen, meerschweinchen amöben, amöben katzen, amöben bei katzen

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen