Allergiefreundliche Katze gesucht!

G

Guest

Gast
Hallo,

meine Freundin und ich würden uns gerne eine Katze zulegen, da ich schon mein ganzen Leben mit Katzen gelebt habe.(Bauernhof)
Leider hat meine Freundin eine leichte Katzenhaarallergie. Wenn wir bei meinen Eltern sind kann sie ohne Probleme mit den Katzen spielen. Sie hat hauptsächlich Probleme wenn katzenhaare im Bett sind, aber das ließe sich ja vermeiden. Meine Frage wäre jetzt, gibt es eine Katzenart, die für Allergiker besser verträglich ist als andere?
Bin schon mal gespannt was ihr meint.

gruß, flo
 
19.10.2003
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Allergiefreundliche Katze gesucht! . Dort wird jeder fündig!
I

Inge

Beiträge
17.459
Reaktionen
3
Hallo Flo,

ja, das Problem mit den Katzenallergien ist ein schwieriges Problem. Übrigens ist man meist nicht gegen das Haar der Katze allergisch, sondern gegen Eiweißbestandteile aus dem Katzenspeichel. Daher ist auch die so oft als "Allergikerkatze" bezeichnete Sphinxkatze (wers mag....) nicht so wirklich für Allergiker geeignet, denn putzen tut sich diese Katze genau so viel wie alle anderen Katzen auch.

Ich persönlich leide auch an einer sehr heftigen Katzenallergie, habe aber festgestellt, dass ich für mich persönlich die Norwegische Waldkatze sehr gut vertrage. Ich habe mal darüber nachgedacht und bin zu der Schlußfolgerung gekommen, dass diese Rasse ja ein leicht fettiges Fell hat, was ja in der Natur dafür sorgt, dass Regenwasser abgestoßen wird. Nun erscheint es mir persönlich auch gar nicht so unlogisch, dass an diesem Fell auch beim Putzen bedeutend weniger Speichel haften bleibt.

Vielleicht solltet ihr, bevor ihr euch eine Katze zulegt, einmal verschiedene Züchter aufsuchen und vorher euer Problem schildern. Die meisten Züchter sind dann auch bereit, euch für ein paar Stunden "Asyl" zu gewähren und es einmal zu testet, ob Deine Freundin auf die Tiere reagiert.

Eine ähnliche Fellstruktur haben übrigens auch die Maine Coons und die Sibirischen Katzen.
 
Hasipferdi

Hasipferdi

Beiträge
8
Reaktionen
0
Hallo!

Ich hab auch eine leichte Katzenhaarallergie aber ich muss sagen, man gewönt sich dran. Es ist nur so, das die ersten ein, zwei Wochen übel sind, bis man sich dran gewöhnt hat, aber dann tritt so was wie eine eigene Unemfindlichkeit ein. Wenn möglich, nehmt mal die Katzen von Deinen Eltern über einen Urlaub oder so zu euch, und schaut, ob sie es aushält, keineAusschläge oder Atemnot hat. Oder ihr sucht eine Katze, die ihr notfalls zurück geben könnt. Sonst muss man sagen, das Allergien auch dann am schlimmsten sind, wenn man sich große Sorgen macht!

Und ich empfehle Teppichboden. Erstens bleiben da Haare und Hautpartikel drin Hängen, und zweitens muss man nicht täglich fliegende Wolken aufwischen. Es ist auch für Allergiker einfacher, alle drei tage staub zu saugen als täglich zu wishchen, auch wenn dadurch die gesamt-Beastung geringer wäre, es ist einfach kaum druchzuhalten!

Und aufs bett eine Tagesdecke legen, das hilft auch.

LG
 

Schlagworte

allergiefreundliche katzen

,

allergiefreundliche katze

,

allergikerfreundliche katze

,
allergiefreundliche Katzenrassen
, allergikerfreundliche katzen, Katze allergiefreundlich, allergiefreundliche katzenrasse, allergie freundliche katze, katzenart für allergiker, katzenart allergiker, katzenart bei allergie, Katzenallergie Katzenart, norwegische waldkatze allergie, allergiker freundliche katze, Katzenart Allergie

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen