• Wenn dein Tier krank ist oder erscheint, suche bitte immer erst den Tierarzt auf, bevor du hier Rat und Hilfe suchst. Wir alle hier sind Laien, können und dürfen keinen Tierarzt ersetzen oder gar Ferndiagnosen stellen, das wäre unverantwortlich. Erst wenn du die Diagnose eines Tierarztes hast, kannst du hier nach Erfahrungen oder Tipps fragen, die du eventuell für deinen Tierarzt mitnehmen kannst. Bei der Suche nach einem Tierarzt, vor allem Notärzten in der Nacht oder am Wochenende, könnten wir aber behilflich sein.

Fabi geht es schlecht - Darmprobleme - Tierarztbesuch

R

Raggybärs

Beiträge
87
Reaktionen
0
...heute war ich mit Fabi beim TA wegen seiner Darmprobleme...der Kot wurde bereits gründlich untersucht (auch Giardien, Kokzidien).

Sein Fell wird immer schlechter und nun hat er auch noch Schuppen bekommen...Gewicht hat er auch schon etwas verloren...

Der TA hat Ihn untersucht usw...Kotbbeschaffenheit (erster Teil normal , dann breiig-dünn mit Schleim...1-2 x täglich)...Kein Erbrechen, guter Appetit.

Er meinte Futtermittelunverträglichkeit und Darmentzündung...nun weiß ich nicht mehr weiter...mein TA meinte nur Trockenfutter (Hill´s natures Best) und so ein Mittel auf Heilerdebasis
(eigentlich für Kälber mit Dünndarmentzündung?). Von der Antibiotikaspritze konnte ich Ihn gerade noch abhalten...ich bin total fertig. Morgen krieg ich die Blutergebnisse, ob nicht evtl. doch etwas mit der Bauchspeicheldrüse nicht i.o. ist.

Also von der Trockenfutteridee bin ich gar nicht begeistert...er meinte die Inhaltsstoffe wäre extrudiert (oder so) und somit leicht verdaulich...
Er meinte...er hätte eine Doctorarbeit über Tierfutter geschrieben...und meine Pferdefleisch Idee fand er nicht so toll..(warum hat er nicht gesagt)...
Iwie war auch alles total hektisch dort...ein Notfall kam auch noch dazwischen...

Nun meine Frage, was meint Ihr zu der Pferdefleisch Fütterung als Ausschlussdiät?
Rohes Fleisch frisst Fabi nicht...und es würde sicher etwas dauern Ihn daran zu gewöhnen, deshalb habe ich zunächst an das Dosenfleisch von Boos gedacht. Nun allerdings hat er vor ein paar Monaten schon einmal ein wenig Boos Pferdefleisch gekostet...ist es dann übarhaupt noch zur Ausschlussdiät geeignet?

Also ich bin ziemlich verzweifelt und weiß auch nicht mehr weiter.. vielleicht sollte ich, wenn ich die Blutergebnisse habe mal eine/n Tierheilpraktiker/in kommen lassen...

Bisher hat Fabi Miamor FF Huhn und etwas RC Intestinal bekommen. Dazu Frühkarottenbrei (etwa 1TL), Heilerde (1TL), Darmflora Plus von Dr. Wolz.

Dann habe ich noch eine Frage zu dem Medikament Budesonid...ein Cortison mit Wirkung auf den Darm?
Hat jemand bereits Erfahrung mit diesem Medikament und in welcher Dosierung wird es verabreicht? Kann der TA es verordnen bzw. ein Rezept ausschreiben?

Würde mich sehr über Antwort freuen...

LG Anika mit Fabi und Bibi
 
04.01.2006
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Fabi geht es schlecht - Darmprobleme - Tierarztbesuch . Dort wird jeder fündig!
R

Raggybärs

Beiträge
87
Reaktionen
0
...oh danke, da schau ich mal rein und werde Fabis Fall schildern...

Nun aber noch etwas, ich habe nach Pferdefleisch geschaut und eben bestimmt 20 min. mit einer ganz netten Frau gestprochen, die Pferdefleisch im Darm schonen gegart (75 °C) ode jegliche Zusätze anbietet.
500 gramm kosten 1,80€ (das finde ich sehr günstig)...dann schickt Sie mir noch 200g Roh zum testen mit.
Ich bin jetzt schon ganz gespannt auf das Päckchen..und vor allem ob Fabi das mag (Lamm von Allegro fand er total lecker...das finde ich jedoch recht teuer...und als Ausschlussdiät eignet sich sicher Pferd wesentlich besser).

Hier einmal der Link zur Beschreibung des Produktes (man kann die Sachen auch direkt dort bestellen, nicht nur bei Ebay).

http://cgi.ebay.de/Pferdefleisch-im...74503QQcategoryZ46449QQtcZphotoQQcmdZViewItem

...ich werde berichten, wenn das Päckchen angekommen ist.....

LG sendet Anika mit Fabi+Bibi
 
M

merle

Beiträge
77
Reaktionen
0
ehrlich gesagt versteh ich nicht wieso du dich so auf das pferdefleisch versteifst.

vielleicht hat er probleme mit tierischem eiweiß.
 
R

Raggybärs

Beiträge
87
Reaktionen
0
...ich versteife mich auf das Pferdefleisch, da ich eine sinnvolle Ausschlussdiät mit einer Ihm unbekannten Fleischsorte anstrebe...(ich liebe Pferde und diese Anbieterin ist mit dem Tierschutzpreis ausgezeichnet worden...glaub mir ich mache es mir da auch nicht leicht...)

...ich denke Katzen haben eher Probleme mit pflanzlichem Eiweiß...Soja z.B. Katzen sind nunmal keine Vegetarier...und schon gar keine Veganer (hab tatsächlich neulich eine Internetseite gesehen, wo vegane Katzenernährung angestrebt wird...nicht zu glauben)

...oder was meinst Du?
 
M

merle

Beiträge
77
Reaktionen
0
ich weiß das katzen canivor sind, klar, besitze ja selbst welche.

nur gibt es auch bei menschen öfters fälle, wo speziele enzyme fehlen um einen bestimmten nährstooff zu verdauen 8z.B unverdaulichkeit von getreideeiweiß) und vielleicht trifft dieser seltene fall ja bei deiner katze zu.

das war eher das was ich meinte.
 
Reni

Reni

Beiträge
410
Reaktionen
0
Diego hatte auch einen Durchfall in der Art und das über Wochen hinweg und auch ohne erbrechen. Bei ihm war es ein Hefepilz und den haben wir mit einem homöopatischen Mittel super gut in den Griff bekommen. Wurde Deiner auch darauf getestet? Wurde anhand einer Kotprobe ermittelt.
 
R

Raggybärs

Beiträge
87
Reaktionen
0
@merle: ah ok...so meintest Du das...werd ich mal überlegen...danke für Deine Meinung

@Reni: oh das ist ja ein Ding. Hattest Du bei der überprüfung des Kots darauf hingewisenhen, dass er auch auf Hefepilz/Pilze untersucht werden soll?
Wie hießt das Mittel? Ich werd den TA nachher mal fragen, ob er auch nach Pilzen geschaut hat...viele dank für die Infos

LG Anika mit Fabi und Bibi
 
Reni

Reni

Beiträge
410
Reaktionen
0
Wie das Mittel heißt weiß ich so nicht mehr, da muß ich heute abend mal auf die Rechnung schauen.

Nein ich habe ihn nicht drauf hingewiesen. Er hatte die Kotprobe gleich bei sich auf Bakterien untersucht als das nichts gebracht hat hat er sie eingeschickt und das wohl gleich mit Testen lassen. Er hatte sowas schon vermutet.
 

Schlagworte

pilze im darm bei katzen

,

hefepilze im darm bei katzen

,

katze darmprobleme

,
darmprobleme bei katzen
, darmprobleme katzen, blupoint, darmpilzeerkrankung katze, schimmelpilze im darm bei katze, erfahrungen mit budesonid bei katzen, pilzinfektion bei katze im darm, hefepilze darm katze, hefepilze darm katzen, darmproblem katze, katze hefepilz darm, pilzinfektion darm katze

Ähnliche Themen