• Wenn dein Tier krank ist oder erscheint, suche bitte immer erst den Tierarzt auf, bevor du hier Rat und Hilfe suchst. Wir alle hier sind Laien, können und dürfen keinen Tierarzt ersetzen oder gar Ferndiagnosen stellen, das wäre unverantwortlich. Erst wenn du die Diagnose eines Tierarztes hast, kannst du hier nach Erfahrungen oder Tipps fragen, die du eventuell für deinen Tierarzt mitnehmen kannst. Bei der Suche nach einem Tierarzt, vor allem Notärzten in der Nacht oder am Wochenende, könnten wir aber behilflich sein.

Flöhe

S

schokolade

Beiträge
3
Reaktionen
0
hey
hat vielleicht jemand von euch eine ahnung, ob es etwas gegen flöhe gibt, dass man ins futter geben kann?
weil wir haben einen zugelaufenen kater aber er ist total scheu. man kann ihn nicht streicheln oder näher als einen meter rantreten.
allerdings ist er voller flöhe und wenn es tropfen oder tabletten fürs futter gibts, wäre das sehr gut.
 
Aiur

Aiur

Beiträge
7.824
Reaktionen
3
Program wirkt gegen Flöhe, und wird übers Futter gegeben, du bekomsmt es beim Tierarzt.

Allerdings tötet es nicht die momentan auf ihm lebenden Flöhe ab, sondern verhindert nur langfrisitg, das sie sich vermehren.

Da er euch ja zugelaufen ist und auch sonst keinen guten Eindruck macht, solltet ihr versuchen ihn einzufangen und zum tierarzt zu bringen, wenn nötig mit einer Katzenfalle.

Er wird sicher auch Würmer haben, vielleicht hat er noch andere gesundheitliche Probleme die behandelt werden müssen. Das kann aber nunmal nur der Tierarzt entscheiden.
 
S

schokolade

Beiträge
3
Reaktionen
0
an einfangen hab ich auch schon gedacht, aber meine mutter meint, dass der kater dann noch mehr angst bekommt, da er vermutlich sehr schlechte erfahrung mit menschen gemacht hat.
evtl könnte auch dann das bisschen vertrauen, was jetzt aufgebaut wurde, wieder kaputt gemacht werden.

und es ist ja nicht so, das wir ihn behalten wollen. er kommt nicht ins haus und nichts. er ist nur jeden tag hier, sitzt auf der terasse und wird gefüttert. manchmal ist er auch 2 wochen gar nicht hier.
 
Aiur

Aiur

Beiträge
7.824
Reaktionen
3
Hmm...
Natürlich könnte es schon sein, das er das Vertrauen verliert. Aber das kann er auch wieder gewinnen.
Auf jeden Fall sollte er mal gecheckt werden.

Wenn ihr ihn nicht behalten wollt, ruft doch das Tierheim an, sie fangen ihn ein, behandeln ihn, lassen ihn kastrieren und versuchen in zu vermitteln.
Wenn er ganz scheu ist, lassen sie ihn in seiner gewohnten umgebung wieder frei.
 
S

schokolade

Beiträge
3
Reaktionen
0
also ich glaube, der kater hat schon sehr viel durchgemacht. ich würde ihn mal auf 10-12 jahre schätzen...
er hat bestimmt 5 löcher in seinen ohren, bzw rausgerissenes fleisch
er kann nicht richtig kauen, da ihm evtl ein stück knochen oder so zwischen den zähnen hängt
er hat einen krummen schwanz, der wahrscheinlich mal irgendwo eingeklemmt war

ins tierheim würde ich ihn nie geben, da er nie zu vermitteln wäre und so kann er bleiben wo er ist.
man könnte ihn ja auch mit ner tablette betäuben und dann durchchecken aber da ist die gefahr zu groß, das er wegläuft und ihm womöglich in dem zustand noch was passiert.
 
Aiur

Aiur

Beiträge
7.824
Reaktionen
3
Gerade wenn er soviel durchgemacht hat, auch noch nicht kauen kann, und und muss er doch mal gecheckt werden!

Ja, ihr könntet ihm eine Vetranquil- Tablette unters Futter michen, dann darf er aber nicht wegrennen und ihr dürft ihn nicht aus den Augen lassen, denn so betäubt kann er nicht alleine draussen rumtorkeln- oder -liegen.

Wenn das aber klappt, würde er von der untersuchung gar nicht soo viel mitbekommen, dann könnte er auch gleich Frontline oder Advantage bekommen (Spot On gegen Flöhe), und eine Wurmkur.
 

Ähnliche Themen