• Wenn dein Tier krank ist oder erscheint, suche bitte immer erst den Tierarzt auf, bevor du hier Rat und Hilfe suchst. Wir alle hier sind Laien, können und dürfen keinen Tierarzt ersetzen oder gar Ferndiagnosen stellen, das wäre unverantwortlich. Erst wenn du die Diagnose eines Tierarztes hast, kannst du hier nach Erfahrungen oder Tipps fragen, die du eventuell für deinen Tierarzt mitnehmen kannst. Bei der Suche nach einem Tierarzt, vor allem Notärzten in der Nacht oder am Wochenende, könnten wir aber behilflich sein.

Chronischer Durchfall?

M

Minna123

10
0
Ich schreibe für eine Freundin, die ein großes Problem mit ihrem kleinen Kater hat.

Dieser leidet, mindestens seit er bei meiner Freundin ist, an Durchfall. Er ist jetzt 8 Monate alt, mit 2 Monaten ist er, soweit ich weiß, zu ihr gekommen.
Jetzt war meine Freundin
schon beim Tierarzt, der hat ein Medikament verordnet, das zwar kurzfristig geholfen hat, aber auch nicht die Ursache beheben konnte.

Jetzt um Weihnachten hat der Tierarzt den kleinen sogar kastriert, den Durchfall aber nicht weiter behandelt. Das Antibiotikum, dass aber aufgrund der Kastration verordnet wurde, schien den Durchfall etwas zu verbessern.

Nach dem das Medikament abgesetzt wurde, war der Durchfall "schlimmer denn je".

Der Kater fühlt sich sonst ganz gut und isst anständig. Es wurden verschiedene Arten Futter ausprobiert, es scheint nichts zu helfen.

Der Durchfall ist flüssig bis breiig, und dunkelgelb bis hellbraun.

Ich hoffe, ihr könnt uns und vor allem dem armen kleinen weiterhelfen? Was können wir tun? Der Tierarzt scheint sich nicht wirklich zu interessieren, und auf die Dauer geht das für eine Schülerin echt ins Geld... Wir sind für jede Antwort dankbar!

lg Minna
 
08.01.2006
#1
A

Anzeige

Gast

Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen.
Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
S

sabine.wer

555
0
hallo,
ich würde auf jeden Fall sofort den TA wechseln.....

LG
Sabine
 
R

Raggybärs

87
0
...ja dem stimme ich zu Tierarzt wechseln und bitte folgende Untersuchungen unbedingt machen lassen : Kotprobe von drei Tagen sammeln, diese Probe gründlich untersuchen lassen, auch auf Giardien, Kokzidien, Pilze (bitte dem TA das sagen. Giardien z.B. können bei einer "einfachen" Kotuntersuchung nicht nachgewiesen werden).
Der helle Kot könnte auch für einen solchen Befall sprechen.
Wenn die Kotprobe ohne Befund ist, würde ich ein Blutbild machen lassen (Bauchsspeicheldrüse, Entzündung?).

Durchfall kann unter Umständen für Katzen gefährlich sein, da Sie sehr schnell dehydrieren. Also ab zum TA!
Berichte doch einmal, wenn Du ein Ergebnis hast!

Gute Besserung!

LG sendet Anika mit Fabi+Bibi
 
Z

zwillis0

90
0
genau das gleiche problem hatten wir auch!
unsere tierärztin hat uns da geraten ihn auf diät zu setzen und ihm jeden tag einen halben löfel probiotischen joghurt zu geben!
nach einer woche waren wir den durchfall endlich los!
frage aber nochmal einen tierartz!
 
I

Inge

17.459
2
Hallo Minna,

da der Kater viel zu jung (Kitten sollten mindestens 12 Wochen alt sein, wenn sie zu ihrem neuen Besitzer kommen) weggegeben wurde, ist er folglich die ersten Wochen seines Lebens bei Leuten aufgewachsen, die bestenfalls keine Ahnung von Katzen haben. Er physisch und psychisch noch nicht reif genug für den Umzug gewesen, geimpft mit Sicherheit auch nicht. Wurmkuren kannte er wahrscheinlich auch nicht. Zu früh (was auch besonderen Streß bedeutet) und ohne ausreichenden Schutz umgezogen ist eine extreme Herausforderung für das Immunsystem. Sprich: Es kann alles sein, vom schlichten Wurmbefall bis hin zu irgendeiner üblen Infektion.

Da der Tierarzt ähnlich desinteressiert ist am Wohl des Katers wie dessen "Aufzieher" sollte Deine Freundin als erstes den TA wechseln. Beim neuen gleich mit einer möglichst umfangreichen Kotprobe vorstellen, damit wirklich alles abgeklärt werden kann. Über 3 Tage sammeln ist sicher nicht verkehrt, da Giardien manchmal schwer nachzuweisen sind. Eine Blutuntersuchung wäre auch gleich am Anfang nicht verkehrt.

Deine Freundin sollte ihn zusätzlich erstmal auf Huhn mit Reis setzen, evtl. ergänzt durch Joghurt (LC 1 ist dafür gut geeignet). Er braucht außerdem viel Flüssigkeit. Gut wäre es, daß Huhn mit Calcium (zur Not Eierschale mahlen und ca 500mg auf 100g Fleisch dazugeben) und etwas Salz anzureichern.

Hat Deine Freundin Internet? Es gibt eine neue Yahoo-mailing-Liste, die sich speziell mit dem Thema chronischen Durchfall befaßt: Durchfall-Katzen

Gruß, Inge
 
X

Xayide

1.824
0
Unser Kater hatte ockerfarbenen, fast geruchlosen Durchfall, über ganze drei Monate hinweg.
Eine Kotprobe förderte schließlich zutage, das er Kokzidien hatte.

Inzwischen ist er das Gott sei Dank los und ich bin immer noch sauer, das der Tierarzt einfach drauf los doktorte, ohne eine Kotprobe zu machen.
Ich sprach ihn mehrfach drauf an, er wies es jedesmal ab bzw redete mir das aus.
Ich wollte dann den Tierarzt wechseln, da machte er endlich die Kotprobe.

Der Tierarzt ist für mich jetzt defintiv gestorben.
Den Durchfall war Tizian dann nach 10 Tagen mit den richtigen Medikamenten los.
Das ist jetzt etwa 8 Monate her, aber Tizian bekommt immer noch bei jedem möglichen und unmöglichem Anlass Durchfall.
Ich kanns zwar nicht beweisen, aber ich vermute immer noch, das das daran liegt, das er sich drei Monate lang mit extremsten Dauerdurchfall rumschlagen musste.
 

Schlagworte

chronischer Durchfall Katze

,

katze schlimmer chronischer durchfall

,

Unsere Katze hat chronisch Durchfall

,
durchfall katze kotprobe ohne befund
, befundung kotprobe katze, tierarzt katze chronisch durchfall, chronischer Durchfall Katzen, cronuischdurchfall bei katzen, chronischer durchfall joghurt katzen, chronischer durchfall katzen kot hell, katze hat geruchlosen durchfall, katze hat hellen durchfall blutbild ohne vefund

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen