Neue Katze - Brauche Ratschläge!!!!

Russianblue

Russianblue

Beiträge
8
Reaktionen
0
Hallo zusammen!
Ich bin neu hier und hab gleich mal eine Frage.
Wir haben heute morgen eine neue Katze bekommen, eine Russisch Blau.
Nun sitzt die Süße
seit heut morgen entweder unter Bett, Sessel oder Kommode und knurrt bzw. faucht.... Laut Vorbesitzerin ist sie aber sehr lieb und verschmust...
Soll ich sie weiterhin erstmal in Ruhe lassen, oder mit ihr reden oder was? Bin etwas ratlos.. Ein solches Problem hatten wir bisher noch nicht.. Hatten schon mehrere Katzen (aus dem Tierheim etc.), die zwar anfangs auch eher schüchtern waren, aber gefaucht bzw. geknurrt hat noch keine.. Was tun?
Danke schonmal für Antworten!!!
 
21.01.2006
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Neue Katze - Brauche Ratschläge!!!! . Dort wird jeder fündig!
Jafu

Jafu

Beiträge
244
Reaktionen
0
Hallo und herzlich Willkommen im Forum!

Ich hab auch gleich ein paar Fragen.
Ist sie Einzelkatze oder habt ihr noch mehere, vor denen sie Angst haben könnte?
Gab es Probleme beim "einsteigen" in die Box, beim Transport oder beim Freilassen?
Wie alt ist Eure Katze?

Gruß
Jafu
 
Russianblue

Russianblue

Beiträge
8
Reaktionen
0
Hallo!
Wir haben noch einen anderen Kater, den ich aber erstmal rausgelassen habe, nachdem die Neue (Lucy) angekommen war. Beim freilassen gabs eigentlich keine Probleme, die Dame, die uns die Katze brachte, hat sie meiner Tochter auf den Arm gegeben, und die hat sie dann zum Katzenklo getragen...
Wir haben sie dann wie gesagt, erstmal ganz in Ruhe gelassen und sind erstmal einkaufen gefahren. Als wir wiederkamen, saß sie unter dem Bett und hat uns angeknurrt. Wir lassen sie eigentlich größtenteils in Ruhe, nur schauen wir halt manchmal, ob sie rauskommt aus dem Versteck oder so...
Sie ist übrigens 5 Jahre alt!
 
R

Raggybärs

Beiträge
87
Reaktionen
0
also mein Fabi war auch schon erwachsen, als er zu mir kam. Und er hat etwa fast eine Woche! hauptsächlich unter dem Sofa verbracht...
Gib der Katze Zeit und bedräng Sie nicht. Ich denke Sie faucht und knurrt weil Sie Angst hat.

In ein paar Tagen wird Sie sich sicher beruhigt haben...

LG Anika mit Fabi+Bibi
 
Jafu

Jafu

Beiträge
244
Reaktionen
0
Kann sein, das sie "den Anderen" gewittert hat......
Wie Raggybärs schon schrieb, nicht bedrängen.
So eine 5 jährige Lady braucht ihre Zeit....

Gruß
Jafu
 
Russianblue

Russianblue

Beiträge
8
Reaktionen
0
Danke für die Antworten! Wir lassen sie dann erstmal ganz in Ruhe für die nächsten Tage. Wenn sie bereit ist, wird sie sicher von alleine ankommen!
 
lisbonlioness

lisbonlioness

Beiträge
3.597
Reaktionen
1
Hi,
eine Anmerkung noch: Es kann nicht schaden, das Tier direkt anzusprechen.
Redet ganz ruhig und freundlich mit ihr, das tut ihr bestimmt gut.
Und aufpassen: Starrt ihr möglichst nicht direkt ins Gesicht bzw in die Augen; unter Katzen ist das eine Dominanzgeste und könnte sie noch weiter einschüchtern.

Aber ansonsten- das wird schon werden, keine Sorge!

LG,
Steffi
 
R

Raggybärs

Beiträge
87
Reaktionen
0
was bei Fabi gut geklappt hat war so ein Stab mit Federn drann. Damit hab ich etwas vor dem Sofa gewedelt und mit ihm leise gesprochen. Aber immer nur kurz mit Pausen, bis er raus kam und gespielt hat...

LG Anika mit Fabi+Bibi
 
Russianblue

Russianblue

Beiträge
8
Reaktionen
0
Zwischenzeitlich hat sich schonmal kurz auf meinem Schoß gesessen und geschnurrt... Und das ganz freiwillig.. Ich hab mich einfach hingesetzt und geredet, und dann kam sie.... Also scheint alles gut zu werden... :)
 
Russianblue

Russianblue

Beiträge
8
Reaktionen
0
Die erste Nacht war gut, und heute morgen saß sie vor meiner Schlafzimmertür.
Jetzt liegt sie im Bett meiner Tochter und läßt sich auch streicheln und schnurrt dazu...
Allerdings sobald unser Kater reinkommt verschwindet sie wieder unterm Sessel und knurrt.. Ob sich das auch noch gibt?
(Unser armer Kater, der so freundlich interessiert auf sie zu ging, versteht die Welt nicht mehr..... :shock: )
 
lisbonlioness

lisbonlioness

Beiträge
3.597
Reaktionen
1
Hey,
da zeigen sich doch schon Fortschritte, toll.

Logo, das mit dem Knurren wid sich früher oder später auch legen. Es dauert halt meist eine Weile, bis zwei Tiger miteinander auskommen, aber in den allermeisten Fällen klappt es früher oder später ganz hervorragend.

LG,
Steffi

PS: In Katzenstreit nie einmischen, ausser, es fliesst echt Blut. Besser im Falle eines Falles ablenken, zB mit Türknallen oder Pfeifen oder sonstwas!
 

Schlagworte

katzen streit einmischen

,

katzenstreit einmischen

,

neue katze knurrt

,
neue katze was brauche ich
, eingemischt in katzenstreit, Neue Katze ängstlich und knurrt, neue katze wo freilassen, katzenstreit russisch blau, neue katze gleich frei lassen, neuer Kater sitzt unterm Bett, neue katze streit, katzenstreit neue katze alte katze, bei katzenstreit einmischen, einmischen bei katzenstreit

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen