Bräuchte mal hilfe von Erfahrenen

S

Spyzero

Beiträge
16
Reaktionen
0
Hallo zusammen ich bin froh das es das Internet gibt !!!


Ich bin recht neu mit der ganzen Katzen sache und habe nun schon seid 3 wochen zwei
kleine Kitten ( 10 Wochen jetzt). Die haben bisher auch noch keine großen probleme gemacht.

Aber nun fangen die an ziemlich zu maunzen, die kleine Hexe sitzt in der ecke und maunzt mich an wenn ich hingehe und sie streichel geht sie wech.

?? jemand ne idee was los ist?


Der Tiger maunzt auch schonmal aber er lässt sich dann auch streicheln und kuschelt zurück.


Ich war letztens erst beim TA und die beiden sollten nun gesund sein!


Ich hoffe das mir wer helfen kann.
 
22.01.2006
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Bräuchte mal hilfe von Erfahrenen . Dort wird jeder fündig!
red_rosexy

red_rosexy

Beiträge
586
Reaktionen
0
Erstmal wurden sie dir viel zu früh vermittelt.
Katzen sollten erst mit 12 Wochen abgegeben werden da sie bis dahin vollkommen sozialisiert sind.

Ich denke deine kleinen haben einfach nur heimweh und rufen nach ihrer Mutter und das kann dauern bis sie den Schock des zu frühen Auszuges überwunden haben.

Gib ihnen Zeit, du bist eine völlig Fremde für sie und daher möchten sie noch nicht gestreichelt werden.
 
S

Spyzero

Beiträge
16
Reaktionen
0
mhh zu früh?? naja dann haben meine beiden ja noch glück im unglück gehabt!!

Die beiden sind als letztes wechgegangen, die anderen waren schon 2-3 wochen vorher wech.

Naja könnte vieleicht echt nen grund fürs maunzen sein... danke für die antwort
 
Aiur

Aiur

Beiträge
7.824
Reaktionen
5
Die ersten sind also mit 4 Wochen vermittelt worden?

Wie unmenschlich, da fangen sie gerade mal erst an feste Nahrung aufzunehmen, von Stubenreinheit bis zu kätzischem Verhalten ganz zu schweingen.-

selbast deine beiden sind extrem viel zu früh abgegeben worden, das kann leider zu Verhaltensauffälligkeiten- und stäörungen führen.

Schau einfach, wie sie sich weiter einleben und widme ihnen viel Zeit, mehr kannst du nicht tun.
 
S

Spyzero

Beiträge
16
Reaktionen
0
@ Aiur : nein die ersten sind nicht mit 4 wochen vermittelt worden, die so 7 wochen alt und haben feste Nahrung gefressen und waren schon stuben rein, und natürlich widtme ich ihnen meine aufmerksamkeit. Will ja schliesslich das beste für sie.


Kann mir jemand was empfehlen wie ich die kleine Hexe ( 11te woche , 1223kg) etwas aufpeppeln kann?? die ist etwas zu dünn meinte der TA.
 
Hemsi

Hemsi

Beiträge
311
Reaktionen
0
Hi,

es gibt Vitaminpaste (auch extra für Katzenkinder) und Vitaminflocken zB beim Fressnapf, zusätzlich solltest du auf *hochwertiges* Futter achten und die Kleinen dürfen soviel essen, wie sie mögen. Ausserdem sollten sie entwurmt sein und geimpft werden - aber beim TA warst du ja bereits, der wird dir das ja erklärt haben!

Ich wünsche dir viel Spass mit den beiden Rackern!

LG,

Hemsi
 
X

Xayide

Beiträge
1.824
Reaktionen
0
@Spy

Du sagst, Deine sind 10 Wochen alt, Du hast sie seit 3 Wochen.
Dann waren sie bei der Vergabe grade 7 Wochen alt.

Die anderen sind 2-3 Wochen früher vergeben worden, macht nach Adam Riese also 4-5 Wochen und nicht 7 Wochen.
Aiur meinte nicht Deine Katzen, sondern die, die noch früher vergeben wurden.

Mit 7 Wochen ist Stubenreinheit übrigens ne pure Glückssache und kein gefestigtes Verhalten.
Achte drauf ob sie Dir zwischendurch nicht irgendwohin pinkeln, für so kleine Miezels ist der Weg zum Klo ja doch noch recht weit.
 
Aiur

Aiur

Beiträge
7.824
Reaktionen
5
Ja, genau das meinte ich.

7 oder 8 Wochen kommt ja leider schonmal vor, wenn die "Vermehrer" kein Geld für Futter und Streu ausgeben wollen. Auch das ist sehr schade für die Kitten, und sie werden es niemals nachholen können, aber sie werden es zu zweit wohl ohne Schäden überstehen.
Aber 4 Wochen!!! Absolut unverantwortlich.

Das habe ich wirklich noch selten gehört und wie jemand das übers Herz bringen kann, bei so kleinen Babies die ihre Mutter ganz offensichtlich noch für alles und jedes brauchen- Die Kleinen krabbeln da ja mal gerade erst rum und entdecken in ganz kleinen Schritten die Welt, während die Mutter sie überwacht und zurückholt, wenn sioe zu weit gehen.

Das kann ich nicht verstehen.
Ich bin immer noch entsetzt.

Ich hoffe die neuen Beitzer haben das erkannt und die Kleinen mit aufzuchtmilch weiter einige Male am Tag gefüttert zusätzlich zum hoffentlichen Kittenfutter.
Das kommt davon wenn alle immer "soooo kleine und süsse" Minikitten haben wollen.
Süss sind sie auch noch Wochen später und klein auch.

Das geht jetzt nicht gegen dich sondern absolut gegen die Vermehrer, und vor allem auch gegen die, die 4 Wochen alte Babies mitgenommen haben.
 
S

Spyzero

Beiträge
16
Reaktionen
0
@ Aiur: Ich weiß immer noch nicht wie du auf 4 wochen kommst??


@Xayide: Naja ob der weg weit ist kann ich mir net denken und so schnell wie die beiden durch die wohnung sausen kommen die immer schnell hin *gg*

@Hemsi: Klar sind die geimpft und ebtwurmt die kleine Hexe hatte nen Bandwurm aber da hat sie Milbmax oder so bekommen und der Tiger auch und nun sieht das ganze schon besser aus.
 
Aiur

Aiur

Beiträge
7.824
Reaktionen
5
@Spyzero OK jetzt nochmal von vorne


Aus deinem ersten Posting:
Ich bin recht neu mit der ganzen Katzen sache und habe nun schon seid 3 wochen zwei kleine Kitten ( 10 Wochen jetzt). Die haben bisher auch noch keine großen probleme gemacht.
Aus deinem Dritten Posting
Die beiden sind als letztes wechgegangen, die anderen waren schon 2-3 wochen vorher wech.
antwort
So, deine beiden sind jetzt 10 Wochen alt.
Du hast sie seit 3 Wochen.

Also waren sie 7 Wochen, als sie zu dir kamen.
Die Geschwister sind 2-3 Wochen früher als deine beiden weggegangen.

Ergo waren sie zu dem Zeitpunkt 2-3 Wochen jünger, macht 4-5 Wochen.
Richtig, oder hast du dich nur etwas unverständlich ausgerdückt und wir habendich missverstanden?
 
S

Spyzero

Beiträge
16
Reaktionen
0
Oh da hast du völlig recht ich bin wohl etwas mit den zeiten verquer gekommen tut mir leid, meine schuld. :oops:
 
Aiur

Aiur

Beiträge
7.824
Reaktionen
5
Kein Problem, da gibt es wirklich schlimmeres ;)
 
B

*Blaze

Beiträge
11
Reaktionen
0
Also das Vermittlungsalter von Katzen wird dem von Hundewelpen gerne gleichgesetzt, das ist in der Tat unverantwortlich. Ich habe meine Katzenbabys immer von einer Freundin geholt. Der jüngste, den ich geholt habe war 13 Wochen alt. Ich habe die Kleinen allerdings vorher immer besucht und geschaut, was da zu mir und dem Rest der Katzen passen könnte! Ich kannte alle von Geburt an!

Die ganz wichtige Basiserziehung bekommen die Kleinen halt erst nach 8 Wochen von der Mutter (Sauberkeit, Sozialverhalten) und das gute Verdauen fester Nahrung!
Sorry und niedlich ist mein letzter Neuzugang auch noch mit seinen knapp 5 Monaten!
 

Ähnliche Themen