Pflanzen - wegwerfen?

T

Tini77

Beiträge
59
Reaktionen
0
Huhu, ihr lieben,

am Montag ist es endlich soweit, meine beiden Katzen, Luke und Alexa, kommen aus dem Frankfurter Tierheim zu mir.

Bevor ich sie hole, wollte ich nochmal ganz sicher gehen, welche
meiner Pflanzen ich vielleicht doch besser entsorge, bevor sie den süßen schaden. Hat vielleicht jemand die Geduld, trotz der vorhandenen Checklisten, mir ne Meinung dazu abzugeben? Bei mir haben folgende Pflanzen ein zu Hause gefunden (die, wo ich mir unsicher bin, zuerst)

1. Ficus

2. Gummibaum (die mit den großen Blättern)

3. Drachenbaum

4. irgendwas rankendes, Efeu-artiges, keine Ahnung, was das genau ist

5. Grünlilie

6. Yucca

7. Bananenbäume

8. ein nicht ganz kleiner Kaktus (ich denk mal, mit dem werden sie ihre eigenen Erfahrungen sammeln, oder? :roll: )

9. Aloe Vera Pflanzen

Von welchen muss ich mich bis Montag trennen?

Danke euch!!
 
28.01.2006
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Pflanzen - wegwerfen? . Dort wird jeder fündig!
Aiur

Aiur

Beiträge
7.824
Reaktionen
5
Natürlich kommt es ganz auf die Katzen an, es gibt auch durchaus welche, die niemals auf den Gedanken kommen, an Pflanzen zu gehen. Aber man sollte das Glück nicht herausfordern.

Bei uns ist es so, das sie nur an solche Pflanzen gehen, die Gras ähnlich sehen, also lange, dünne Blätter haben.

1. Ficus
Du meinst den mit den vielen kleinen grünen Blättern? Er soll ja durchaus giftig sein. Ich würde ihn wohl entfernen.

2. Gummibaum (die mit den großen Blättern) +
Sind wohl leicht giftig. Ich würde es ausprobieren, z.B. meine Katzen würden an so eine dickblätterige Pflanze wohl nicht rangehen

3. Drachenbaum
Über ihn gibt es unterschiedliche Meinungen, ich würde auf Nummer sicher gehen.

4. irgendwas rankendes, Efeu-artiges, keine Ahnung, was das genau ist
Wenn es Efeu ist, ist es giftig.

5. Grünlilie
Die ist ungiftig, sollte aber in Raucherhaushalten oder, wenn die Wohnung an einer Hauptstrasse steht, nicht gefressen werden, weil sie Giftstoffe aus der Luft filtert und in ihren Blättern einlagert- Damit dann also doch giftig wäre.

6. Yucca
Da teilen sich auch wieder die Meinungen, leicht giftig sind sie wohl auf jeden Fall. Ich würde es bei meinen ausprobieren, weil ich mir auch da nicht vorstellen könnte, das sie herangehen.

7. Bananenbäume
Die echte Banane ist wohl ungiftig.

8. ein nicht ganz kleiner Kaktus (ich denk mal, mit dem werden sie ihre eigenen Erfahrungen sammeln, oder? )
Kakteen wurden bei uns konsequent verbannt (und ich hatte eine Menge von ihnen), die Verletzungsgefahr, gerade wenn sie Widerhaken o.ä. haben, ist mir zu gross.

9. Aloe Vera Pflanzen
Sie ist für Katzen wohl in der Tat giftig, wobei ich auch bei meinen nicht glauben würde, das sie rangingen.

Aber- sicher ist sicher, und du kennst die Gewohnheiten deiner neuen ja noch nicht.

Bei uns ist pflanzenmässig mittlerweile eigentlich alles "essbar".
Wir haben verschiedene Zyperngrase, Zierbambus etc.
Eine Pflanze ist extra zum fressen vorgesehen.
Früher hatten wir auch andere in der küche stehen, die z.T. auch giftig waren. Herangegangen sind sie an den Elefantenfuss, der ja grasartig aussieht, der kam dann schnell weg. Die anderen haben sie nie interessiert.
 
Spunky

Spunky

Beiträge
441
Reaktionen
0
hi,

also ich kann dir nur was sagen zu dem ficus, drachenbaum, yucca und grünlilie, denn diese pflanzen hab ich auch alle. aber meine beiden gehen auch gar nicht an die pflanzen, höchstens um nach dem gießen die erde auszubuddeln. :roll: und bei dem drachenbaum, der bei uns etwa 1 m hoch ist, liebt es sunny aus dem stand hoch in die blätter zu springen. die grünlilie ist absolut ungefährlich und wird von katzen auch sehr gerne angenagt. du musst nur aufpassen, wenn die blüht, denn der pollen und die staubblätter sind leicht giftig.
ich muss allerdings auch dazu schreiben, dass die pflanzen bei mir alle im wohnzimmer stehen, wo die katzen nur rein dürfen, wenn wir zu haus sind. wenn wir nicht da sind, ist die tür zu, da meine kaninchen auch im wohnzimmer ihr gehege haben und da gibt es sonst ramba-zamba, wenn dusty den käfig hochklettert und leonie ihn von drinnen laut stark anknurrt. :wink:
in den anderen zimmern hab ich katzengras und zyperngras für die beiden stehen. das nehmen sie auch sehr gerne, besonders das zyperngras.

ich hoffe ich konnte dir ein wenig helfen.

liebe grüße

spunky
 
aLuckyGuy

aLuckyGuy

Beiträge
2.878
Reaktionen
20
Ja ich kann mich da nur anschliessen. Meine beiden lassen die Pflanzen vollkommen in Ruhe. Das einzige Problem ist mitunter lediglich das sie die ganze Erde ausbuddeln.

Im Übrigen gibt es weit aus mehr giftige Pflanzen als ungiftige. Ich habe mir mal die Mühe gemacht und habe mir herausgesucht welche Pflanzen im Garten womöglich giftig sind. Das Ergebnis war, das gut 80 % aller Pflanzen mehr oder weniger giftig sind.

Ich denke das muss man ausprobieren. Da reagiert jede Katze anders. Manche interessieren sich überhaupt nicht für Pflanzen, andere machen sich sofort darüber her.
 
A

Amilia

Beiträge
65
Reaktionen
0
Ja das ist bei meinen auch so... hab mir da auch Gedanken gemacht wegen den Pflanzen, weil meine vorigen Katzen niiiee an die Pflanzen sind.. und ich hatte Glück meine beiden jetzigen kümmern die Pflanzen auch nicht... auch Gummibaum und Yucca-Palme vorhanden... bei der Yucca-Palme haben sie angefangen nach den Blättern zu schlagen, am Stamm Krallen zu schärfen und sich in den Topf zu setzen, das fand ich dann nicht sooo in Ordnung.... die Pflanze soll ja auch nicht leiden... da hab ich nun einen Hasendraht drum gemacht, so kann da jetzt nicht mehr passieren...
 

Schlagworte

aloe vera giftig für katzen

,

pflanzen wegschmeißen

,

aloe vera katzen giftig

,
aloe zimmerpflanzen kaufen frankfurt
, aloe vera pflanze für katzen giftig, wann pflanzen wegwerfen, aloe vera für katzen giftig, große aloe vera giftig, aloe vera pflanze giftig katze, katze aloe vera, katzenforum giftige zimmerpflanen entfernen, pflanzen wegwerfen, baum aloe giftig für katzen, katzen alle zimmerpflanzen wegschmeißen, was kann bei jukapalme und katzen passieren?

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen