Katzengejammer unerträglich

M

Maverick1971

Beiträge
4
Reaktionen
0
Hallo,
zu unserer Katze Kira und Kater D'Artagnon ist vor Kurzem ein weiterer Kater hinzugekommen. Über viele Monate haben wir ihn beobachtet, da er seit ca. letztem April in unserem Wohngebiet tierisch geschrieen hat. Zunächst dachten wir, es wäre ein kleines Kind, das irgendwo schreit... Aber dann stellte sich heraus, dass es ein großer, schwarzer Kater ist, der offensichtlich kein Zuhause mehr hat. Er war im Sommer sehr abgemagert und daraufhin haben wir
ihm kurzerhand ein Halsband angezogen, daran eine Nachricht für die Besitzer befestigt. Wir als Katzenbesitzer gingen davon aus, dass der Besitzer, falls es denn einen geben sollte, sich mit uns in Verbindung setzen oder zumindest das Halsband abmachen würde. Das ist in den darauf folgenden zwei Wochen nicht geschehen.
So machten wir also das Halsband wieder ab und peppelten ihn langsam auf. Er war total verschüchtert, ließ sich nicht anfassen und schreckte bei jedem Geräusch total zusammen. Vielleicht hat er wirklich schlechte Erfahrungen mit Menschen gemacht und ist fortgelaufen. Mit viel Geduld haben wir ihn einfach machen lassen und ihm immer etwas auf die Terasse zum fressen gestellt. Irgendwann kam er dannn auch zu uns rein und fasste langsam Vertrauen.
Inzwischen ist er wohlgenährt (6,9 KG reine Muskelkraft :wink: ) und sieht aus wie ein kleiner Puma. Wir haben ihn nun vor zwei Wochen kastrieren und impfen lassen.
Das Einzige was uns nun noch sehr zu schaffen macht, ist das anfänglich erwähnte Schreien. Das ist zwar nicht mehr ganz so laut, dafür hält er es aber sehr, sehr lange durch...
Hat jemand Erfahrung mit einem Katzengejammer/Geschrei und weiß, wie man das bekämpfen kann? Es grenzt halt wirklich manchmal an Ruhestörung und den Nachbarn kann man es eigentlich nicht zumuten... von uns ganz zu schweigen.

Danke & viele Grüße
Maverick1971
 
18.02.2006
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Katzengejammer unerträglich . Dort wird jeder fündig!
M

mausewix

Beiträge
172
Reaktionen
0
also wenn der kater keine schmerzen oder sonstwas hat,dann will er halt genau wie ein mensch aufmerksamkeit haben
und wenn dann bei jedem schrei gleich einer hinrennt und kuckt,was das arme tierchen hat,dann merkt er sich das natürlich und schreit bei jeder kleinigkeit dann los
also einfach mal ne weile brüllen lassen und ignorieren,dann sollte er merken,dass es nichts bringt und es auch etwas reduzieren

sollte er allerdings irgendwie seine familie vermissen oder vielleicht seine katzenkollegen aus der alten wohnung oder was auch immer,dann kann man dazu natürlich wenig sagen
dann müsstest du erst mal rausfinden,woher die katze stammt und wie sie gelebt hat
aber ich denke,wenn ihr erst mal nicht drauf eingeht ,wird sich das shcon geben
hoffe ich zumindest :wink:
 
M

Maverick1971

Beiträge
4
Reaktionen
0
Danke für Deine schnelle Antwort. Bislang versuchten wir es immer mit einem bestimmten "Leise" und hofften, dass dies irgendwann wirkt. Haben auch schon überlegt ihn dann, falls er wirklich leise sein sollte, zu belohnen. Ich bin mir aber nicht so recht darüber im Klaren, ob er das Ganze dann nicht noch weiter zur ausgereiften Taktik perfektionieren würde.
Woher der Kater kommt, können wir leider nicht nachvollziehen. Er ist nicht gechippt und hat auch keine Tätowierung. Ich glaube inzwischen nicht mehr daran, dass er seine Familie vermisst, da er sehr viel Zeit bei uns verbringt und seine Familie eben schon einige Monate "verschwunden" zu sein scheint.
Jedenfalls haben wir ihn nun adoptiert und auf den Namen Sirius getauft.

Wir werden nun mal versuchen Deinen Vorschlag durchzuziehen. Wird sicher nicht leicht und sehr nervenaufreibend sein. :(
Gruß
Maverick1971
 
lisbonlioness

lisbonlioness

Beiträge
3.597
Reaktionen
1
Tja...

es gibt wohl halt Katzen bzw Kater, die einfach gern "reden". Ich bin nicht sicher, ob man da gross etwas machen kann?!
Meine Penny hat tatsächlich ganz bestimmte Zeiten, in welchen sie die reinsten Opern quatscht. Zum Glück nicht allzu laut, aber hin und wieder doch etwas nervig, zumal wenn man ab und an glauben könnte, dem Tier fehlt etwas (was aber jedes einzelne Mal falscher Alarm ist)

Ich will Dir nicht den Tag vermiesen, aber es ist gut möglich, dass der Kater auch auf längere Sicht nicht "die Klappe halten" wird, weil's halt seine Art ist.

Blöde Frage: Könnte das Kerlchen taub sein? Das könnte vielleicht eine grosse Lautstärke erklären.

LG,
Steffi
 
M

mausewix

Beiträge
172
Reaktionen
0
also das mit dem leise wird wohl kaum was nutzen schätze ich
katzen verstehen ja nicht was du sagst,also ist ein leise genauso eine reaktion wie ein gut gemacht oder ja schrei du nur weiter :lol:
also wie schon gesagt,ignorieren würde mir als erstes dazu einfallen,ist bei kindern ja auch nicht anders :lol:
 

Schlagworte

katzengejammer

,

katzen gejammer

,

katzengejamer

,
was bedeutet katzengejammer
, wasistkatzengejammer, schrei halsband katze, katzengejammer, katzengejammer unerträglich, kater gejammer , katzen gejammer im juni, katzengejammer im alter, ktzengejammer, kazengejamer, was tun gegen katzen gejammer, Ständig Katzengejammer im Wohngebiet

Ähnliche Themen