Alpträume?

uni-kat

uni-kat

Beiträge
168
Reaktionen
0
Luzi macht mir Sorgen :(
Seit gut anderthalb Wochen wacht sie oft mit einem Schrei auf und macht häufig recht laute Geräusche beim
Schlafen (schreien, mauzen, eine Art "Heulen"). Oft sitzt sie dann total verdattert da und schaut sich im Raum um. Ich gehe dann zu ihr und tröste sie und dann ist alles wieder gut.
Kann es sein, dass sie wirklich Alpträume hat? Schmerzen beim Schlafen kann ich mir irgendwie nicht vorstellen, das sie im Wachzustand ganz normal ist, rumtollt, mit Lilit spielt, total frech und einfach "wie immer" ist.
 
22.03.2006
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Alpträume? . Dort wird jeder fündig!
C

cikobi

Beiträge
3.101
Reaktionen
0
Hallo,

habe dazu in einem anderen forum folgende info gefunden:

In Geliebte Katze war erst vor einer Weile ein Artikel über den Schlaf von Katzen.Der war sehr interessant.
Es ist bestätigt das Katzen träumen und das erlebte genauso verarbeiten wie wir Menschen. Es wurde sogar geschrieben das Katzen, die ja für ihre Lieblingsbeschäftigung schlafen bekannt sind, in ihrem Schlaf sich auf das Jagen und Beute machen vorbereiten um in der kurzen Zeit des wachsseins möglichst erfolgreich zu sein!
Und dann noch das hier, aus "Die wundersame Welt des Schlafes"

Wovon träumen Tiere?
Das Träumen gehört zum Wesen der Säugetiere und auch der meisten Vögel. Sogar Kühe träumen während dem Wiederkäuen. Zumindest ähnelt zu dieser Zeit das EEG dem eines Menschen im REM-Schlaf. Also im Gehirn der Säugetiere lassen sich während des Schlafs ähnliche physiologische Vorgänge beschreiben wie im REM-Schlaf des Menschen. So sind z.B. bei einer Katze die Skelettmuskeln vollkommen erschlafft. Untersuchungen, bei welchen die Erschlaffung der Muskeln operativ aufgehoben ist, lassen erkennen, dass die Katze während des REM-Schlafs ähnliche Verhaltensmuster zeigt wie im Wachen. Sie jagt, verteidigt sich, erkundet. Beim Beobachter bleibt der Eindruck eines träumenden Wesens. Die Katze träumt somit von Dingen, die Sie auch tagsüber beschäftigt. Es ist anzunehmen, dass es bei den anderen Säugetieren ähnlich ist. Hunde zeigen im REM-Schlaf deutlichere motorische Regungen wie Katzen. Die Muskeltonusunterdrückung ist demnach nicht so stark ausgeprägt. Jeder, der seinen Hund beim Schlafen beobachtet wird feststellen können, dass er gewissse Regungen zeigt. Hunde bewegen Beine, Ohre, Barthaare, wedeln mit dem Schwanz, scheinen sogar zu bellen oder zu winseln. Es entsteht der Eindruck, dass das Tier etwas durchlebt und seine ganz speziellen Erfahrungen macht.
 
C

cikobi

Beiträge
3.101
Reaktionen
0
Um das noch zu ergänzen, wenn Katzen genau wie Menschen im Schlaf Tagerlebnisse verarbeiten, dann können sie, je nach ihren Erlebnissen, durchaus auch Alpträume haben.

Ich denke, Du reagierst genau richtig für den Moment.

Hast Du denn eine Möglichkeit rauszufinden, wovon sie schlechte Träume haben könnte? Ich meine, wenn sie zum Beispiel Freigänger ist, könnte sie draußen irgendwas schlimmes erleben, Rangkämpfe oder Nachbarn, die einen schlechten Streich spielen oder auch ein knappes Entkommen vor einem Auto.

Wenn Du keine Chance hast, die Ursache a) zu finden und b) auch noch zu vermeiden, dann kannst Du nur weiter so reagieren, wie jetzt.

Ist sie eine Einzelkatze?
 
uni-kat

uni-kat

Beiträge
168
Reaktionen
0
Danke für deine Antwort und die Auszüge.

Also: Luzi ist kein Freigänger, hat noch eine Gefährtin (Lilit) und ist eigentlich eine sehr glückliche Katze. Sie ist immer fröhlich und verspielt, total verschmust und hier in der Wohnung ist auch nichts "Bedrohendes". Vielleicht ist es nur eine Phase, ich werde einfach weiter so handeln wie jetzt.
 
C

cikobi

Beiträge
3.101
Reaktionen
0
Gott, bin ich blöde, für ganz doofe ist die zweite katze ja auch bloß ganz deutlich unten in der signatur drinne :oops: :D
 

Schlagworte

katze albträume

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen