• Wenn dein Tier krank ist oder erscheint, suche bitte immer erst den Tierarzt auf, bevor du hier Rat und Hilfe suchst. Wir alle hier sind Laien, können und dürfen keinen Tierarzt ersetzen oder gar Ferndiagnosen stellen, das wäre unverantwortlich. Erst wenn du die Diagnose eines Tierarztes hast, kannst du hier nach Erfahrungen oder Tipps fragen, die du eventuell für deinen Tierarzt mitnehmen kannst. Bei der Suche nach einem Tierarzt, vor allem Notärzten in der Nacht oder am Wochenende, könnten wir aber behilflich sein.

Katze zittert ständig, Muskelzittern

P

Pubai

3
0
Hallo zusammen,
Ich würde mich freuen, könntet ihr mir bei meinem Problem weiterhelfen: Bei meiner Katze (17 Monate alt)kann man ein ständiges zittern feststellen, welches erkennbar seinen Ursprung im Oberkörper zu haben scheint. Brust und Vorderbeine zittern leicht in einem abwechselndem Krampfen und entkrampfen. Meistens liegt Sie dabei auf der Seite und versucht zu dösen; findet aber keine Ruhe dabei und
versucht des öfteren ihre Position zu verändern. Schmerzen scheint sie dabei keine zu haben. Auch ist sie jederzeit ansprechbar; wenn man sie ruft springt sie z.B. direkt auf und spielt und ist ganz normal aktiv. Auch das Fress- und spielverhalten ist ganz normal. Nur das ständige zittern, welches sie spürbar zu nerven scheint, macht mir sorgen. Unser Tierarzt ist auch relativ ratlos; Test auf FIP, Leukose negativ, lediglich die Leberwerte waren gut erhöht. Nach zwei wöchiger Behandlung mit Vitamin B12 Tropfen waren die Leberwerte besser, und das zittern verschwand daraufhin für drei Monate. Nun ist es wieder aufgetaucht; Leberwerte sind wieder etwas schlechter und unsere TA ratlos.
Habe im Internet einige Beiträge von anderen Katzenbesitzern gelesen, die von den Symptomen her absolut identisch geklungen haben; leider waren auch in diesen Fällen die entsrechenden Tierärzte ratlos.
Das Krankheitsbild scheint zwar selten, aber trotztem in nahezu gleicher Ausprägung bei einigen Katzen vorzukommen.
Hat irgendjemand eine Ahnung was das sein könnte?
Oder gibt es jemand, der dieses Verhalten von seiner Katze/Kater her kennt?
Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.
Vielen Dank
Claus
 
10.11.2003
#1
A

Anzeige

Gast

Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen.
Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
T

tschuette

5
0
Kater hat dasselbe Problem

Hallo!
Mein Kater hat genau dieselben Symptome, wie Du sie beschrieben hast. Ich war mit ihm bei 2 Tierärzten. Am Anfang dachte man es käme von einer Bronchtitis her. Er hatte damals auch leicht erhöhte Temperatur. Der Tierarzt hat das Zittern dann als eine Art Schüttelfrost gesehen und ihm an 2 Tagen Antibiotika gespritzt. Es ist dann zunächst auch besser geworden, kam allerdings wieder. Dann habe ich noch einen zweiten Arzt besucht. Dieser hat ihm dann Blut abgenommen. Seine Werte sind allerdings in Ordnung. Nu steh ich auch ziemlich ratlos da. Was mir noch aufgefallen ist, dass mein Kater während des Zitterns auch eine etwas erhöhte Atemfrequenz hat. Könnte es vielleicht ein Anzeichen für Epilepsie sein?
Gruss Torsten
 
P

Pubai

3
0
Hi Torsten,
Es ist schon seltsam, bisher tappen alle die dieses Symptom beschreiben relativ im dunkeln. Epilepsie ist laut unserer Tierärztin auch eine sehr naheliegende Möglichkeit. Allerdings seien ihre Blutwerte nicht typisch für eine epileptische Erkrankung. (Was auch immer das heißen mag).
Wir werden wahrscheinlich nächste Woche zu einer größeren Tierklink fahren, die weiterführende Analysemethoden anwenden können.
Ich habe jetzt auch schon einige Meinungen von einem anderen Tierarzt gehört der meinte, dies sei absolut ungefährlich und nur eine Art "Tick".
Andere Meinungen sagen auch, das dies etwas absolut harmloses sei, aber ich bin mir da echt nicht so sicher. Denn es scheint der Katze dabei zwar nicht weh zu tun, aber es scheint sie echt zu nerven.
Hast du noch irgendwelche Infos gehört oder im Netz gefunden?
Was hast du und dein Tierarzt denn weiterhin vor?
Gruß
Claus
 
T

tschuette

5
0
Hallo Claus!
Da mein Kater vom TA ein Langzeitantibiotikum gespritzt bekommen hat, werde ich erst nächste Woche nochmal zum TA fahren. Dann müsste dieses Depotmedikament abgebaut sein. Beim letzten Besuch meinte der TA er würde, falls das Zittern nicht besser wird, irgendwelche Kreislauftests machen. Von einer Freundin, die Tiermedizin studiert, habe ich gehört das es sich vielleicht auch um Zucker handeln könnte. Aber wie gesagt, es sind ja alles nur Vermutungen bislang. Hast Du eine bestimmte Rassekatze oder ist es nen normaler Stubentiger? Wir sollten auf jeden Fall in Kontakt bleiben, vielleicht können wir uns ja gegenseitig bei der Suche nach der Ursache unterstützen.
Gruss Torsten
 
P

Pubai

3
0
Hallo Torsten,
Wir haben eine Mischlingskatze mit wohl rassischen Einschlägen. Weil Sie ist auffällig langhaarig; sieht aus als wenn Vater oder Mutter eine Main Coon oder norwegische Wildkatze oder ähnliches gewesen sein könnte.
Wäre wirklich spitze wenn man in Kontakt bleiben könnte; ich weiß zwar nicht ob unsere Schützlinge genau das gleiche Krankheitsbild haben, aber vielleicht könnte man sich im Austausch die ein oder andere (teure) TA - Untersuchung sparen. Passen denn die von mir beschriebenen Symtome genau auf deinen Kater, oder gibt es gewisse Abweichungen? Ich kann dir mal ein kurzes .avi schicken, welches wir mit unserer Kamera aufgenommen haben. Da ist das Zittern eigentlich sehr gut zu sehen.
Diabetis glaube ich eher nicht, Sie trinkt nicht vermehrt, geht nicht unnormal häufig auf die Toilette, und die Zuckerwerte waren laut TA auch ok. Wir befürchten ja echt, dass es Epilepsie sein könnte. Aber was nützt das spekulieren; man ist ja wirklich nicht vom Fach und muss sich da auf die Urteile der Ärzte verlassen. Mal schauen was die nächsten Wochen dabei rauskommt.

Viele Grüße
Claus
 
T

tschuette

5
0
Hallo Claus!
Es ist die identischen Symptome. Schick mir doch mal das avi. Ich kann von meinem Kater auch mal eins machen. Meine Email ist [email protected].
Gruss
 
M

Meike

172
0
Hallo!

Wenn Vit.B12 Besserung gebracht hat, dann ist das kein Tick.

Meine folgenden Mutmaßungen sind vom Menschen übergeleitet, dürften aber auf die Katze ohne weiteres übertragbar sein. Unter Mangel an Vit.B1, B6 und/oder B12 entwickelt sich ein Krankheitsbild, das funikuläre Myelose genannt wird. Es ist gekennzeichnet durch ein vielfältiges neurologisches Symptomenbild (wie z.B. so ein Zittern). Besserung dieser Symptomatik unter B12-Gabe ist ein recht eindeutiger Hinweis für einen Zusammenhang zwischen Zittern und B12.

B12-Mangelzustände können auftreten durch fehlende Resorption, oder durch unzureichende Resorption. Fehlende Resorption ist nicht möglich, da sich durch die orale Gabe von Tropfen die Symptomatik verbessert hat. Unzureichende Resorption kann durch Wurmbefall entstehen, aber auch durch ein Krankheitsbild, das beim Menschen im Vollbild Zöliakie genannt wird. Dabei handelt es sich um die Unverträglichkeit von Gluten. Das ist ein Bestandteil in Weizen, Roggen, Gerste und Hafer. Das Vollbild so einer Allergie wird Deine Katze nicht haben, sonst sähe sie extrem krank aus. Vor diesem Gesichtspunkt würde ich dringend zu einer Untersuchung des Kotes auf Würmer und zu einem Allergietest auf Futtermittelallergene raten. Eine Futtermittelallergie muß sich nicht immer als Durchfallerkrankung manifestieren. Leberwertveränderungen wären bei sowas übrigens auch gar nicht mal so ungewöhnlich...

Liebe Grüße
Meike
 
T

Torsten76

1
0
Hallo Leute,
ich glaube ich habe die Antwort auf das Muskelzucken gefunden. Habe vor drei Monaten einen Kater (nicht kastriert) bekommen. Er hatte die gleichen Symthome, wie von euch beschrieben. Es war so schlimm das es mir schon unangenehm war, wenn er sich mal auf meinen Bauch gelegt hat. So stark hat er dieses Muskelzucken gehabt. Er war immer Haustieger. Ist jetzt ca. zwei Jahre alt. Seit ca. sechs Wochen ist er "Freigänger". Nach drei Wochen Freiheit ist das Zucken komplett verschwunden. !! Bin heilfroh. Er ist viel ausgeglichener als zu Stubentiegerzeiten.
Habe mit meiner Tierärztin über das Problem gesprochen. Sie sagte das dieses Phänomen öfter bei Katern beobachtet wird. Habe ihr meinen Fall geschildert. Sie sagte mir das es echt warscheinlich am Freigängersein liegt. Durch zuwenig Bewegung oder andere Aktivitäten ;-), können die Tiere nicht genügend Testosteron oder Östrogen ( Weibchen) abbauen.
Man sollte ja bedenken, das eine Haushaltung ja eigentlich auch total unnormal für eine Katze ist!!! Man darf nicht vergessen das eine Katze ein Raubtier ist. Sie wollen raus in die Natur, ein eigenes Gebiet abstecken, Jagen und sich mit anderen Katzen treffen oder Kloppen. :? Auf jeden Fall ist das Zittern komplett verschwunden. !! Es muß ja irgeneinen Zusammenhang mit dem Freigängersein geben, denn das Zucken hatte er schon beim Vorbesitzer.! Kann euch nur meinen Fall schildern, aufjeden Fall kein einziger Muskelzucker mehr.!!!! gruß Torsten76
 
D

Dala und Kimo

1
0
Meine zwei Geschwister Katzen ( 14 Monate ) haben seit ein paar Wochen in Ruhe Muskel-Zittern .
Erst hat es die Dala und ein paar Wochen später auch der Kimo bekommen.
Röntgen ergab eine Minder-Belüftung der Lunge . Sie ist auch schnell am hecheln wenn sie etwas gespielt hat. Herz-Echo, Bauch- Ultraschall und großes Labor waren unauffällig .
Sie sind Wohnungskatzen und dürfen nicht raus. Der kurze Versuch mit ihnen an der Leine spazieren zu gehen auf dem Hof hat sie sehr verängstigt .
Ich ernähre sie nach der BARF Methode . Taurin-Gehalt im Blut ist super. Gebe Vitamin 12 und Folsäure dazu.
Kann es eine Unverträglichkeit auf ein Fleisch sein ???

Bin für jeden Tipp dankbar
 
Paule

Paule

4.061
64
Puh, barfen besteht aus deutlich mehr als Taurin, B12 und Folsäure dazu geben. lies dich mal im Barf Bereich ein, bin da leider kein Experte. Das kann schon eine Mangelerscheinung sein....
 
Tinaho

Tinaho

12.581
171
Ein schwieriges Problem. Vor allem da die genaue Ursache ungeklärt ist.
Ich wünsche allen Betroffenen gute Besserung, bzw. dass eine Lösung gefunden wird.

LG
Tina.
 
Zuletzt bearbeitet:

Schlagworte

katze schüttelfrost

,

schüttelfrost bei katzen

,

Katze Muskelzittern

,
katze zittert ständig
, muskelzittern bei katzen, maine coon zittert, katze zittert, Muskelzittern katze, katze hat schüttelfrost, katzenkrankheiten symptome zittern, schüttelfrost katze, katze zittert leicht , katzen schüttelfrost, meine katze zittert ständig, Main coon zittert , Symptom zittern bei katzen , katze hat muskelzittern, Katze zittert immer, Katze Tremor, maine coon zittern, kater zittert beim dösen, zittern bei katzen, schüttelfrost katzen, muskelzittern bei katze, main coon zittern

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen