Biete Webseite gegen MC oder NW

L

lapje

Beiträge
51
Reaktionen
0
Morgen allerseits...

Diesen Tip habe ich von einer Forumteilnehmerin bekommen und dachte ich probiere es auch mal...

Vielleicht spielt der Eine oder Andere von euch der Züchter ist damit sich eine Webseite für seine Zucht anzulegen oder eine bereits vorhandene zu überarbeiten.

So etwas ist normalerweise (wie das Züchten) mit einigen Umkosten verbunden.

Ich würde gerne für so jemanden eine Webseite erstellen und im Gegenzug mir den Traum einer MC oder NW (Kater wäre von Vorteil) erfüllen. Diese Seite kann auch dynamische Einheiten (entsprechender Webspace vorraus gesetzt) wie z.B. das selbstständige Onlinestellen von Terminen, News ect.. beinhalten und wird von mir zudem für min 1 Jahr lang gepflegt.

Als Beweis dass ich so etwas auch vernünftig mache habe ich ein paar von mir erstellte Webseiten als Referenz aufgelistet:

www.dieternuhrfanclub.de
www.c-n-d.net (das Intro ist nicht von mir...nur zur Info)
www.architekt-jungen.de
www.saad.de
www.esser-buchhaltung.de
www.dieternuhrfanclub.de/seelenerzaehler/index.htm (noch im Aufbau)
www.dieternuhrfanclub.de/radioeuro/index.htm (noch im Aufbau)

Ach ja...optimal wäre ein Züchter bis 150-200 Km im Umkreis von Aachen...

Bei Interesse könnt ihr mir ja eine Nachricht zukommen lassen...

liebe Grüße

Lapje
 
06.04.2006
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Biete Webseite gegen MC oder NW . Dort wird jeder fündig!
I

Inge

Beiträge
17.459
Reaktionen
3
Ja, schon wieder ich.....

Dass ich eine "Bezahlung" in Form von "Naturalien" nicht wirklich gut heiße, kannst Du Dir sicherlich denken, aber das ist ein anderes Kapitel.

Im Interesse beider Seiten solltest Du aber folgendes beachten: Beim "Tausch" ist Ärger vorprogrammiert - das kann ich Dir garantieren. Wenn es denn aber so laufen soll, dann mach auf alle Fälle einen Dienstleistungsvertrag mit dem Züchter, in dem Dein Leistungsumfang genau festgelegt ist und auch wertmäßig beziffert ist. Genau so solltest Du auf einem Kaufvertrag für die Katze bestehen (und der Züchter zu seiner Sicherheit auch....).

Ich habe schon einige "Tauschaktionen" dieser oder ähnlicher Art mitbekommen. Es endete in der Regel eigentlich immer im handfesten Krach, weil keiner so genau wusste, woran er tatsächlich ist, bzw. wann die Katze als "bezahlt" galt etc.

Also: auf jeden Fall schriftliche Veträge für beide Seiten!
 
L

lapje

Beiträge
51
Reaktionen
0
Das mit dem Vertrag ist mir schon klar. Von mir würde im Vorfeld ein Lasten- Pflichtenheft angelegt wo genau alles drinn festgehalten wird (und worauf sich der Vertrag stützt)...

Nur eine Gegenfrage...mal vom Vertraglichen abgesehen...wo läge der Unterschied ob der Züchter mir 500 Euro für die Seite gibt und ich ihm dann wieder 500 Euro für die Katze?

Es kann auch andersrum gehen. Vielleicht mache ich dann mehr mit der Seite als er sonst für das Geld bekommen würde...es muss nicht unbedingt immer alles schlecht sein...
 
I

Inge

Beiträge
17.459
Reaktionen
3
Wenn die Grenzen bzw. der Umfang klar gezogen ist, kann man natürlich gern Geld hin und hertauschen. Keine Frage.

Ich kenne nur zu gut die Eigenheiten so mancher Züchter. Deswegen solltest Du zu Deiner eigenen Sicherheit den Vertrag genau festlegen. Wenn Du nämlich die Kitten nicht spätestens 10 Minunten nachdem Du die Bilder bekommen hast auf der HP hast, dann kann es schon haarig werden. - Zugegen ein wenig übertrieben, ist aber so. Ich denke, Nina und Frank können davon ein Lied singen....

Ich kenne etliche Züchter, die ihre HP fremd erstellen lassen - und alle sind in der Regel nur am meckern.

Und wenn der Umfang der € 500,00 klar abgesteckt ist, dann sollte es auch kein Problem sein. Wie auch immer - ich bin lange genug in der Szene drin, um die oft recht schrägen Gedankengänge so mancher Züchter in diesem Punkt nachvollziehen zu können.

Und ich bin halt ein Freund von ganz klaren Definitionen. Ich würde auch nie ein Kitten gegen einen Deckakt tauschen (abgesehen davon, dass das die Zuchtrichtlinien meines Vereines untersagen) oder Kitten gegen Kitten. Wenn das so läuft, dann mit jeweils getrennten Verträgen und dem echten Fluss von Geld. Das es im Grunde nur "linke Tasche, rechte Tasche" ist, ist dabei nebensächlich. Es gibt klare Abmachungen und die jeweilige "Leistung" (Homepage bzw. Katze) ist bezahlt.
 
L

lapje

Beiträge
51
Reaktionen
0
Ich verstehe was Du meinst...nur ich bin auch schon lange genug in der Branche um die Eigenheiten der Kunden zu kennen...;-)

Und das was Du beschreibst ist der typische Kunde...nicht alle, aber viele...;-)
 

Schlagworte

nw-katze

,

webseiten erstellen katzen

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen