Muss Kitten zu früh nehmen

C

choca

Beiträge
37
Reaktionen
0
Hallo!

Ich nehme ein Kitten von einer "Dame", die ihre beiden Katzen gleichzeitig hat trächtig werden lassen (absichtlich).
Aufgeregt hab ich mich schon genug...
Ich wollte die mit 12
Wochen zu mir nehmen, nun ruft sie mich an, und sagt ich soll sie jetzt schon, mit nur 8 wochen holen!
Sie hat 11 Kitten, die ihr die Haare vom Kopf fressen (selber schuld...)
Eigentlich will ich ja überhaupt nicht, aber die insistiert dermaßen...
Was muss ich denn bei so einer ganz kleinen beachten?
Habe noch eine 5 Monate junge Katze, also sie wird nicht allein sein...
Biite, nur Tipps, keine Beschuldigungen, vor allem weil ihr damit offene Türen einrennt! :)
Vielen Dank
 
14.04.2006
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Muss Kitten zu früh nehmen . Dort wird jeder fündig!
Aiur

Aiur

Beiträge
7.824
Reaktionen
5
Ich persönlich würde das Kitten nicht nehmen, damit so jemand mal aufwacht und merkt, das nicht jeder ihre Kitten viel zu früh und "billig" abnimmt.

Klar wird sie jemand anderen finden, aber das wird wohl "leider" ein wenig dauern während die arme, arme Frau leider die Futterkosten zahlen muss.
Vielleicht überlegt sies sich nächstes Mal besser :twisted: , und du findest auch wo anders ein Kitten, das ordentlich 12 Wochen lang aufgezogen wurde.

Alternativ könntest du ihr ja anbieten, die Futterkosten für das Kitten bis zur 12. Lebenswoche zu übernehmen- Dann hätte sie keine Mewhrkosten, und die Futterkosten hättest ja selbst auch schon ab der 8. Woche gezahlt, wenn du es jetzt nimmst, also kein Verlust für dich.
 
C

choca

Beiträge
37
Reaktionen
0
Daran habe ich auch schon gedacht. aber sie beschwert sich nicht nur über die Kosten, sondern auch über das ganze Chaos.
Das Problem ist, die Frau wohnt in der Nähe und ist ziemlich...sagen wir mal, schwierig. Auf Deutsch: Hab keine Lust mich mit der zu zoffen.
aber ich hoffe, nachdem sie bemerkt hat, was für Arbeit und Kosten durch Katzenbabys entstehen, ist sie geheilt von neuerlichen Vermehrungsversuchen. Und sie kann es sich auch nicht ausreden lassen, das 8 Wochen absolut zu früh ist. (Nee, nicht zu früh - denn das will ich ihr ja ausreden - deutsch ist manchmal ganz schön schwer!)

Ach Menno...ich bin halt auch so ein Konfrontationsvermeider...oder Angsthase. :?

Liebe Grüße
 
Aiur

Aiur

Beiträge
7.824
Reaktionen
5
Versuchs nochmal...
Da sie ja vermutlich alle anderen Kitten sowieso schon früher "entfernen" wird, wird ihr ein bezahltes Kitten, das nur an der Mama hängt, spielt und lernt und dessen Futter schon bezahlt ist, doch sicher nicht so viel machen...

Und wenn sie die anderen noch nicht losgeworden ist- dann macht ein Kitten doch soweieso keinen Unterschied in sachen stress :twisted:

Nein im Ernst, wenn es dir irgendwie möglich ist, lass das kitten 12 wochen bei der Mama, es gibt viele gute Gründe dafür und mit ein bisschen Unterstützung deinerseits absolut keinen Grund für sie, es nicht zu tun-

Es kostet nix, und EIN Kitten von 11 ist sowieso kein Unterschied in Sachen Belastung.

Was dein Kitten in genau diesen 4 Wochen nicht von der Mama lernt, kann es in den gesamten hoffentlich 15-20 Lebensjahren, die darauf folgen, nicht mehr nachholen...

Ich habe das bei unserer Akasha, die auch zu früh abgegeben werden sollte, genauso gemacht, und es hat auch funktioniert...
 
ironies

ironies

Beiträge
204
Reaktionen
0
1. Ich würde der Dame kein Kitten mit 8 Wochen abkaufen, wenn die merkt, das es doch funktioniert wird die es sicher wieder machen, egal was sie dir jetzt sagt.

2. Würde ich erstmal für den FIP Test für Olga sparen, bevor ich ein viel zu früh abgegebenes Kitten irgend einem Infektionsrisiko aussetze, da die Krankheit meiner Erstkatze noch nicht abgeklärt ist.


Aber gut, wir scheinen da unterschiedliche Ansichten zu haben, von daher halte ich mich jetzt raus. Wünsch deinen Miezen alles Gute.

LG Mandy
 
C

choca

Beiträge
37
Reaktionen
0
Also Olga ist wieder gesund. Seit 2 Wochen durchfallfrei. Ich denke mal, das war wirklich nur ein Magen Darm Infekt.
Ich rufe die Frau morgen noch mal an und sehe, was sich machen lässt. Ich war total schockiert als die mich heute anrief...

Liebe Grüße
 
ironies

ironies

Beiträge
204
Reaktionen
0
Also Olga ist wieder gesund. Seit 2 Wochen durchfallfrei. Ich denke mal, das war wirklich nur ein Magen Darm Infekt.
Klar, über fünf Wochen :roll:

Ach verdammt, ich wollte doch die Klappe halten :? . Bitte, bitte spare zuerst für den Test, bevor du weitere Katzen/Katze dazu nimmst. Das sind incl. aller anderen Infektionskrankheiten knappe 50€, nur das Screening 30€ - besser als sich später Vorwürfe zu machen. Bei FIP sind solche Befindungsschwankungen übrigens normal.

Liebe Grüße.
Mandy
 
C

choca

Beiträge
37
Reaktionen
0
Über 5 Wochen?? Nee, das waren 2 Wochen, nicht fünf!

Wenn sie wirklich ausgebrochenes FIP hätte, wäre sie doch sicherlich immer noch krank. Durchfall muss doch nicht gleich FIP sein.
Ach, ihr macht mich alle ganz wuschig :?
 
ironies

ironies

Beiträge
204
Reaktionen
0
Entschuldige bitte, ich hab die Wochen durcheinandergebracht :? Du hattest Olga gerade 5 Wochen und davon hatte sie 2 Durchfall, stimmts? Dann ist es doch nicht so schlimm, wie ich dachte...

Ist sie denn jetzt wieder aktiver?? Sagen wir mal so, nicht jeder Durchfall ist FIP, aber ausschließen kann man es halt dennoch nicht, insbesondere da die Behandlung ja doch recht aufwendig war. Ich kann nur von meinem Bestand ausgehen. Alle meine Katzen sind auf FIP/FIV/Leukose getestet, alle neuen und alle Pfleglinge werden das vor Einzug auch. Das kostet bedeutend weniger, als die Behandlung wenn ich mir eine solche Krankheit einschleppe, außerdem kann ich dann besser schlafen ;-). Ich bin selbst Studentin und habe kaum Geld, aber ich finde das eben eine sinnvolle Investition.

Nun ja, versuch die Dame zu überreden die Miezen noch etwas bei der Mama zu lassen. Wenn es gar nicht geht zögere es zumindest bis zu 10. Woche heraus - dein Kind ist krank, Olga hat Schnupfen, etc. dir fällt da bestimmt was ein :wink:

Wichtig ist dann, daß die Kleine schon geimpft ist :!: und du solltest vor Einzug mit ihr zum Tierarzt, so ein allgemeiner Gesundheitschek kostet nicht viel, kann aber schlimmeres verhindern. Könnte dir jetzt so einige Horrorgeschichten mit Pilz und Co. erzählen, hoffen wir aber mal das Beste :)

Liebe Grüße.
Mandy
 
Aiur

Aiur

Beiträge
7.824
Reaktionen
5
Ein FIP- Screening bringt ohnehin nur mässig was-
FIP kann man nicht aus dem Blutbild herauslesen, man kann eigentlich nur bei einem schon fast im sterben liegenden Tier im BB Anhlatspunkte dafür finden, das es FIP ist.

Die können bei einem gesunden Tier genauso da sein, ohne das es auch nur Coronaviren- positiv ist.
Sinnvoll ist die Rivaltaprobe mit einem Punktat des Bauchhöhlenergusses, wenn aber kein Bauchhöhlenerguss da ist...
Dann ist es entweder keine FIP oder eine trockene FIP, die sich nochmals schlechter diagnostizieren lässt als die feuchte Variante.

Wirkliche Sicherheit gibt leider erst die Obduktion des verstorbenen Tieres, und für eine ausgebrochene FIP im Endstadium ist es nicht typisch, das sich das Befinden plötzlich wieder normalisiert.
Durchfall kann zwar eine Begleitersheinung einer ausgebrochenen FIP sein, aber in erster Linie ist die FIP eine Bauchfellentzündung, die auch andere Organe mit einbezieht.

Und selbst WENN Olga FIP hätte... Sie könnte kein anderes Tier direkt mit FIP anstecken, das ist so gut wie unmöglich, es sei denn vielleicht jemand spritzte den Bauchhöhlenerguss eines erkrankten Tieres einem gesunden- was ja wohl hoffentlich niemand macht.

Ein anderes Tier würde sich nur mit der harmlosen Variante- den Coronaviren infizieren und danach eben einen titer aufbauen.
70 % aller Katzen sind ohnehin corona- positiv.

Aber natürlich- bevor die Erstkatze nicht wieder völlig gesundet ist, sollte keine zweite einziehen, schliesslich könnte die sich anstecken- Sei es nun ein Magen- Darm- Infekt o.ä.
 
C

choca

Beiträge
37
Reaktionen
0
Nochmals: Olga ist wieder gesund, bereits seit 2 wochen! :D
sie frißt, sie spielt, sie hat keinen Durchfall.
Man muß doch nicht gleich vom schlimmsten ausgehen! Wenn unsereins Durchfall hat, denken wir doch auch nicht gleich an Darmkrebs! :)
Und es war ja auch nicht so, dass sie 10mal täglich Wasser ausgeschieden hätte - 2 mal täglich breiiger Stuhl. Aber das ist seit 2 wochen weg.
Ich nehm ja auch nur eine Zweite, weil alle Welt auf mich einredet. Dabei denke ich, das Olga alleine besser zurechtkommt. Sie ist sehr ruhig und ausgeglichen. Naja, trotzdem ruf ich die Frau heute noch an, wenn ich all meinen Mut zusammengesammelt habe...

Liebe Grüße
 
C

choca

Beiträge
37
Reaktionen
0
also, habe die Frau angerufen, nehme die Mietze erst in 4 Wochen!

frohe Ostern noch
Maria
 
Aiur

Aiur

Beiträge
7.824
Reaktionen
5
Super :D
 

Schlagworte

kätzchen will nicht aufwachen msn

,

muss kitten

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen