• Wenn dein Tier krank ist oder erscheint, suche bitte immer erst den Tierarzt auf, bevor du hier Rat und Hilfe suchst. Wir alle hier sind Laien, können und dürfen keinen Tierarzt ersetzen oder gar Ferndiagnosen stellen, das wäre unverantwortlich. Erst wenn du die Diagnose eines Tierarztes hast, kannst du hier nach Erfahrungen oder Tipps fragen, die du eventuell für deinen Tierarzt mitnehmen kannst. Bei der Suche nach einem Tierarzt, vor allem Notärzten in der Nacht oder am Wochenende, könnten wir aber behilflich sein.

FIP-Impfung trotz CoronaVirus???

R

ragdollcat

Beiträge
1
Reaktionen
0
hallochen
vielleicht hatte ja hier schon einmal jemand ein ähnliches problem und kann mir weiterhelfen.ich fang mal von vorne an.
im juli 2005 holte ich für meine beiden ragdollmädels einen 1jährigen kater dazu.die züchterin hatte ich sorgfältig ausgewählt,galt als sehr seriös.der kater war ein ganz lieber,lebte sich super ein.im
september mußte er eine ganz normale impfung gegen katzenschnupfen bekommen.seit dem ging es bergab.er wurde immer ruhiger,bekam schnupfen,der selbst durch antibiotika nicht mehr wegging.er nahm immer mehr ab,frass nicht,bekam aber einen aufgeblähten bauch,verlor seine zähne.am silvesternachmittag dann die niederschmetternde botschaft.diagnose katzenaids FIV und FIP.keine rettung mehr.er wurde am gleichen tag noch erlöst.die züchterin zeigte sich sehr bockig und stur,obwohl bluttests meiner mädels zeigten das sie kerngesund waren,bevor der kater zu uns kam.glücklicherweise haben sie sich nicht mit aids angesteckt,aber sie haben jetzt das coronavirus titer 1:100 gleichbleibend.mein tierarzt meinte jetzt das ich meine mädels trotzdem gegen FIP impfen lassen kann,da der titer nicht schlechter wird.ich habe aber gelesen das das nicht geht.ich will ihm ja nun auch nicht vorwerfen das er unkompetent ist,zumindest was die FIP-impfung angeht.würde mich über ratschläge sehr freuen.will ja meine beiden ragdollmädels nicht auch noch verlieren.
liebe grüße
michele
 
20.04.2006
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: FIP-Impfung trotz CoronaVirus??? . Dort wird jeder fündig!
Aiur

Aiur

Beiträge
7.824
Reaktionen
4
Die FIP- Impfung bietet ohnehin nur einen SEHR zweifelhaften Schutz, aber durchgeführt an einer Cornaviren- postiven Katze kann sie die Mutation zur bösartigen FIP auslösen.

Schutz bietet sie bei positiven Tieren keinen, selbst bei negativen nur einen sehr fragwürdigen, also lasse deine Tiere bitte nicht impfen.

70 % aller Katzen sind Coronavirenpositiv, nur bei ca. 2 % mutiert es.

Mit einem schölnen und stressarmen Leben und ordentlicher Ernährung tust du wesentlich mehr für ihre Gesundheit.
 
K

Katzenfloh

Beiträge
76
Reaktionen
0
Hallo,
kann mich Aiur da nur anschließen. Bitte mache nicht den Fehler und lasse Deine Katze gegen FIP impfen. Es ist so wie Aiur geschrieben hat, Du könntest die Mutation des Coronavirus in die gefähtliche VIP Variante damit auslösen.

Jede Menge Katzen sind mit den Coronavoren infiziert und leben ein gesundes, glückliches Leben. Auch die häufig diagnostizierten FIP Diagnosen, stimmen nicht immer, leider tendieren Tierärzte, die nicht weiter wissen schnell dazu die Krankheit als FIP zu titulieren.

Hier mal ein Link über die Wirksamkeit und Notwendigleit der diversen Impfungen.

http://www.haustierimpfung.de/katzen.htm
 

Schlagworte

coronavirus impfung

,

fip trotz impfung

,

impfstoff gegen coronaviren

,
coronavirus impfstoff
, kaze mit fip retten, coronavirus katze impfen, coronavirus katzen Impfung, coronavirus fip impfung, erfahrungsberichte coronavirusinfektion katze , katze gegen fip impfen die bereits mit coronavirus kontakt hatte, positiv coronavirus titer trotzdem impfen?, katze fip impfung, katze coronavirus impfung, FIP impfen oder nicht impfen, katze trotz fip kaufen

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen