• Wenn dein Tier krank ist oder erscheint, suche bitte immer erst den Tierarzt auf, bevor du hier Rat und Hilfe suchst. Wir alle hier sind Laien, können und dürfen keinen Tierarzt ersetzen oder gar Ferndiagnosen stellen, das wäre unverantwortlich. Erst wenn du die Diagnose eines Tierarztes hast, kannst du hier nach Erfahrungen oder Tipps fragen, die du eventuell für deinen Tierarzt mitnehmen kannst. Bei der Suche nach einem Tierarzt, vor allem Notärzten in der Nacht oder am Wochenende, könnten wir aber behilflich sein.

Zahnfleischentzündung... Impfen? Problem!

W

weebee

Beiträge
1.194
Reaktionen
0
Hallo ihr Lieben!
Mir ist soeben eingefallen, dass Gany bald seine jährliche Impfung bekommen muss, genauer gesagt am 2. Mai.

Allerdings hat er immernoch seine Zahnfleischentzündung, dies nun schon seit einem Monat. Wir waren deshalb bei einer TÄ, die hat ihm ein entzündungshemmendes Mittel (auf der Rechnung steht 504aa) gespritzt und weiter nix
dazu gesagt, auch nix von Nachkontrollen.

Da mir russian und Aiur schon gesagt haben, man sollte die Kastration nicht machen, solange eine Entzündung am Körper besteht, denke ich mal, eine Impfung wäre genauso blöd.

Rohfleisch (Herzen, Rinderstücken sowie Hackfleisch und Tartar) rührt er leider nicht an, bisher hatte ich damit keine Chance bei ihm.

Was kann ich sonst noch machen? Nochmal vorher zum TA? Oder meint ihr, das Problem lässt sich auch nach der Impfung noch beheben?
Was kann ein TA da überhaupt noch machen? Zahnreinigung? Die letzte TÄ (zu der ich übrigens nicht nochmal will, obwohl sie hier um die Ecke ist *wein*) meinte, bei roten Katzen käme das ständig wieder - bringt dann sowas Prophylaktisches überhaupt was?

Gesundheitlich geht es Gany ansonsten prächtig, er frisst gut, hat keine Kauprobleme, geht regelmäßig aufs Klo und abschlabbern tun sich hier inzwischen auch alle schon ganz schüchtern, der Stress ürfte also vorbei sein.

Wie mach ichs denn nun am Besten? :?
 
27.04.2006
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Zahnfleischentzündung... Impfen? Problem! . Dort wird jeder fündig!
K

Katzenfloh

Beiträge
76
Reaktionen
0
Hallo Weebee,

solange er kleine noch eine Entzündung im Körper hat bloß! nicht impfen lassen. Das bingt sein ganzes Imunsystem durcheinander und wer weiß welche Impfzwischenfälle dadurch nocht auftreten. Das Imunsystem hat schon genung mit der Zahnfleischentzündung zu kämpfen. Mit den Zahnfleisch erkrankugen kenne ich selbst mich nicht aus. Da kommen vielleicht noch Hinweise oder ergoogle Dir doch mal Ratschläge über die Zahnfleischentzündungen.

Das Impfen ansich ist nicht so wichtig. Das kannst Du getrost verschieben. Hier mal ein Link über die Wichtigkeit und Notwendigleit von Impfungen.
http://www.haustierimpfung.de/katzen.htm
Gute Besserung für den Kleinen.
 
W

weebee

Beiträge
1.194
Reaktionen
0
Aber das ist die erste Impfung nach einem Jahr, ist die nicht noch sehr wichtig? :?
 
S

Surnia

Beiträge
524
Reaktionen
0
Andererseits gibt es aber Katzen, die so gut wie immer mehr oder weniger heftige Zahnfleischentzündungen habe, unabhängig vom Futter und vom sonstigen Zustand der Zähne. Wenn es danach gegangen wäre, dann wäre meine 14jährige Katze immer noch nicht kastriert und noch kein einziges Mal geimpft worden.

Nach einer gründlichen Anamnese, bei der auch die Ursache der Zahnfleischentzündungen ermittelt wird, kann bei sorgfältiger Abwägung von Nutzen und Risiko eine Impfung vorgenommen werden. Aber finde erstmal einen gründlcihen TA!?!
 
K

Katzenfloh

Beiträge
76
Reaktionen
0
Weebee es gibt keinen Blitz und puff ist der Impfschutz weg wenn 365 Tage nach der Impfung vergangen sind. :wink:

Ich habe wie gesagt keine Erfahrungen mit den Zahnfleischentzündungen, habe aber in einem anderen Katzenforum öfter darüber gelesen. Da gibt es ganz schön hertnäckige Fälle bei. Ich weiß nur, dass ich meiner Katze keine Impfung zumuten würde, wenn eine noch ungeklärte andere Erkrankung vorliegt. Diese Hysterie, in drei Tagen ist der nächste Impftermin, verliert meine Katze jetzt ihren Impfschutz, ist Quatsch. Es wird leider vielen Tierärzten suggeriert, da regelmäßiges Impfen einen großen Anteil an ihren regelmäßigen Einnahmen ausmacht.

Laß doch die Entzündung abklären und entsprechend behandeln. Ich schicke Dir per PN einen Link, da kannst Du Dich mal informieren. Hast Du in diesem Forum schon nach Gingivitis oder Zahnfleischentzündung gesucht?
 

Schlagworte

zahnfleischentzündung nach impfung

,

zahnfleischentzündung katze impfung

,

katze leichte zahnfleischentzündung impfung trotzdem möglich

,
zahnfleischentzündung nach spritze
, hilft impfen bei katze gegen zahnfleichentzündungen , katze spritze gegen zahnfleischentzündung, zahnfleischschwellung nach impfung, nach katzen impfe zahnfleischentzündung?, impfe bei katze trotz zahnfleischentzündung, Zusammenhang bei katzen zwischen impfung und zahnfleischentzündung, bekommt man nach Impfung zahnfleischschmerzen, impfungen trotz zahnentzündung, zahnfleischentzündung nach betäubungsspritze, gingivitis nach impfung, spritzen gegen zahnfleischentzündung

Ähnliche Themen