Maincoon oder Norwegische Waldkatze?

G

Ginger_Lover

Beiträge
3
Reaktionen
0
Liebes Forum!

Ich nutze diesen Thread zuerst einmal um mich vorzustellen:

Mein Name ist Matthias und ich komme aus dem fränkischen Würzburg. Als es mir vor ein paar Jahren nicht allzu gut ging, haben mir meine Eltern einen Kater geschenkt. Er war ein wunderbares Tier: Ginger war sein Name und er hatte ein liebliches Gemüt, nichts konnte ihn aus der Ruhe bringen, er war sehr verschmust und nie hat er irgendetwas angestellt a la Teppichkratzen, Kabelknabbern etc. Es dauerte nicht lange und die ganze Familie hatte einen Narren an dem neuen Familienmitglied gefressen. So ereignete es sich dann, dass wir auch eine zweite Katze in unser Zuhause aufnahmen: Felicitas. Sie war sehr quirlig und gerade in ihrer Kindheit ab und an recht anstrengend. Sowohl für Ginger als auch für den Rest der Familie. Aber auch sie wurde sehr anhänglich und vernünftig. Nach einiger Zeit hatte sich sogar Ginger mit ihr arrangiert...

Leider kam dann die Nacht, nach der Feli nicht mehr nach Hause kam. Meine Eltern waren das Wochenende verreist, ich
hatte an dem Morgen verschlafen und machte mir wahnsinnige Sorgen. Als sie auch am nächsten Tag nicht auftauchte, war für mich persönlich die schreckliche Gewißheit eigentlich schon da, da sie sich nie allzu weit vom Haus entfernte und nie länger als einen Tag ihren Fressnapf unangerührt ließ. Für meine Mutter war der Verlust auch sehr hart und so klammerte sie sich umso mehr an Ginger, meinen Lieblingskater...
Wenige Monate später verschwand auch er. Tragischerweise auch an einem Wochenende, als ich das Haus hütete... :(
Es war schlimm. Wir vermuteten das Schlimmste: Katzenfänger, einen Fuchs etc.

Jedenfalls machte ich mir wahnsinnige Vorwürfe, auch wenn es nicht wirklich meine Schuld sein konnte. Die Katzen waren immerhin Freigänger und liebten dementsprechend auch das Herumstreifen in unserem großen Garten.

Schon kurze Zeit später haben meine Eltern unsere zwei jetzigen Katzen geholt. Wohlgemerkt gegen meinen Willen, da ich mich einfach nicht bereit gefühlt habe, mein Herz wieder an ein Tierchen zu hängen...
Naja, sie gingen ins Tierheim um "nur mal zu schauen" und wie ich es wußte, sie konnten da einfach nicht raus, ohne jemanden mitzubringen. Insofern war mein Start mit unseren jetzigen zwei Katern nicht so einfach, da es für mich wie ein "schneller" Ersatz vorkam.

Mit der Zeit habe ich mich jedoch mit den beiden anfreunden können. Ja, ich mag sie wirklich, sie können ja auch nichts für die Umstände und ich bin froh, dass sie aus dem Tierheim draußen sind und es ihnen bei uns gutgeht, aber irgendwie sind es nicht "meine" Katzen.

Naja, so viel Text zu meiner "kurzen" Vorgeschichte.

Schon lange habe ich einen Narren an Maincoon und Norwegischen Waldkatzen gefressen. Gerade die, welche diesen leichten Luchs-Einschlag haben...
Mir geht es momentan auch nicht sonderlich, nachdem eine wichtige Beziehung vor kurzem in die Brüche ging. Vielleicht ist es die falsche Motivation, aber ich will mein Leben mit etwas Neuem füllen, etwas an meinem Alltag ändern.
Vor kurzem träumte ich dann, dass ich zu einer Katze kam und seitdem steht für mich der Entschluss fest:
Es wird Zeit ein neues Familienmitglied aufzunehmen!

Jetzt komme ich endlich zu meiner Frage an euch:
Welche Rasse eignet sich eher für einen "Halb-Freigänger"? Unsere jetzigen Katzen verbringen einen Großteil des Tages im Haus, sind aber auch sehr gerne draußen unterwegs. Gerade jetzt im Frühling/Sommer natürlich auch nachts. Im Winter schlafen sie meistens bis 4-5 Uhr morgens im Haus und machen sich dann bemerkbar, bis wir sie rauslassen. Gegen 7 kommen sie wieder rein zum futtern und bleiben dann meistens den Vormittag im Haus. Um die Mittagszeit halten sie ihr "kleines" Schläfchen, das auch gerne mal bis zum Abend anhalten kann...

Kann man sagen, dass eine der beiden Rassen gesundheitlich robuster ist, denn ich will sie natürlich auch raus lassen.
Muss man sich bei Rassekatzen große Sorgen wegen eines Diebstahls machen?
Was muss man beachten bei der Pflege im Vergleich zum "normalen" europäischen Stubentiger?

Hm, soweit fallen mir erstmal keine Fragen mehr ein.

Damit Ihr euch noch ein Bild von den im Thread beschriebenen "Tigerchen" machen könnte, lade ich mal ein paar Bilder hoch...

Ginger:
http://img332.imageshack.us/img332/1163/pc1500028bb.jpg
Felicitas:
http://img362.imageshack.us/img362/4123/p10100894fm.jpg
Felix:
http://img362.imageshack.us/img362/2247/p13000089vb.jpg
Sylvester:
http://img332.imageshack.us/img332/9036/p92200221ll.jpg

Ich danke euch schonmal fürs Lesen und für eure Anregungen und Tips...

Lg,
Matthias
 
08.05.2006
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Maincoon oder Norwegische Waldkatze? . Dort wird jeder fündig!
Aiur

Aiur

Beiträge
7.824
Reaktionen
4
Hallo!

Kaum ein seriöser Züchter wird dir ein Tier in ungesicherten Freigang vermitteln, aus den Gründen die du selbst schon genannt hast, zusätzlich zu den allgemeinen Gefahren des Freigangs.
Von einem Tier vom Vermehrer nimm bitte Abstand, das könntest du und auch dein zukünftiges Tier schwer bereuen, wie z.B. die wahre Geschichte der Katze Buffy sehr eindringlich beschreibt...:

http://www.buffys-tagebuch.ch.vu/

Natürlich ist das eine besonders schlimme Geschichte, aber ist leider nicht selten, das solche billig "Gewinnbringend" produzierten (oft auf Kosten der mutterkatze, die einen Wurf nach dem anderen austragen muss) krank, schwach oder nicht ordentlich sozialisiert sind.

Bei einer sichtbaren Rassekatze musst du dir schon Sorgen wegen Diebstahls machen. So mancher will gerne so ein schönes Rassetier, aber nicht das Geld dafür ausgeben, und wenn ihm dann eines auf der Strasse begegnet- Schwupps, nie wieder ward es gesehen.

Das das nicht nur "seltsame Kriminelle" sind, habe ich an Bekannten von uns gesehen. Eine Familie mit 2 Kindern, schöne grosse Wohnung, guter Job...
Treffen auf einem Parkplatz einen wirklich wunderschönen lackschwarzen Kater mit riesigen gelben Augen zum darin versinken und...
Stecken ihn ins Auto und ab gehts. Tja, jetzt wohnt er bei ihnen und irgendwo sucht sich der wahre Besitzer vielleicht immer noch abend für Abend traurig die Augen aus dem Kopf :/.

Wenn du einen Freigänger haben willst, wäre es wirklich sinnvoller, dir eine Kurzhaarkatze anzuschaffen.
Das Fell der Coonies ist sehr unterschiedlich, es geht von ziemlich pflegeleicht bis zu fast perserartigen Pflegeverhältnissen (also mindestens einmal täglich 30 Minuten bürsten, damit keine Filzknoten oder gar -platten entstehen). Das hat man bei einem Halblanghaar ohnehin schon, aber wenn das noch draussen durch die Gegend zieht, sich in der Wiese Kletten und Disteln im Fell verfangen.... Viel Spass, der Katze wird es wohl kaum welchen machen :/.

Natürlich musst du es selbst wissen, aber WENN, würde ich zu einem Kurzhaar tendieren und im Sinne der Sicherheit der Katze auch eher zu einem, das nicht soooo sehr besonders auffällt (Denn das besondere will der eine oder andere leider unberechtigterweise für sich haben...
Und wo so ein Tier dann landet- Wer weiss das schon :/.
 
G

Ginger_Lover

Beiträge
3
Reaktionen
0
hm, da rutscht mir das Herz etwas in die Hose, auch wenn ich eigentlich schon soetwas befürchtet habe. Das Thema Rassekatze fällt für mich dann wohl aus, denn ich könnte es ehrlichgesagt nicht übers Herz bringen, sie nur in einem Freigehege zu halten oder ihr gar völlig den Freigang zu verwehren, wenn ihr zwei Lebensgenossen die volle Freiheit genießen können.

Von unseriösen Züchtern habe ich auch vorher schon gehört und dass das ganze kein "billiges" Vergnügen werden würde, war mir bewußt. Ich finde es schlimm, dass es solche Ausbeuter gibt und denke, dass soetwas ein Fall für die Justiz ist. Zumindest in meinen Augen ist das eindeutig Tierquälerei...

Nunja, ich danke Dir ehrlich für Dein offenes Ohr und Deine Meinung.
 

Schlagworte

norwegische waldkatze freigang

,

norwegische waldkatze freigänger

,

main coon oder norwegische waldkatze

,
waldkatze freigänger
, vergleich norwegische waldkatze maine coon, maine coon vs norwegische waldkatze, norwegische waldkatze vs maine coon, norwegische waldkatze würzburg, norwegische waldkatze als freigänger, maincoon vs norwegische waldkatze, main coon freiganger, vergleich norwegische waldkatze und main coon, norwegische waldkatze vs maine coon in der wohnung, maine coon norwegische waldkatze vergleich, norwegische waldkatze größenvergleich

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen