Kein Schlaf

K

Katja1301

Beiträge
14
Reaktionen
0
Hey alle zusammen!

Ich bräuchte mal einen Rat. Ich habe seit fast drei Wochen einen kleinen Kater. Er ist noch nicht ganz drei Monate alt.

Ich weis das Kätzchen verspielt sind, aber kann mir jemand einen Tipp geben wie man
den Kleinen dazu bringen kann, Ruhe zu geben, wenn man schlafen möchte?

Ich habe eine nicht allzu große Wohnung (zwei Zimmer) und möchte ihm eigentlich nicht auch noch einen Raum verwehren, er soll ja schon Platz zum Toben haben.

Aber wenn ich abends ins Bett gehe, meistens noch ein bisschen Fern sehe, dann wir mein kleiner Schatz erst richtig munter! Er tobt dann wie ein Irrer übers Bett und denkt nicht mal daran sich zu mir zu legen und zu schlafen.

Was macht man da am besten? Das Problem kennt ihr sicher. Ist ja alles schön und gut aber irgendwann braucht jeder mal seinen Schlaf...auch eine Katzenmama :)

Bin über jeden Tipp dankbar!!!

Liebe Grüße

Katja
 
16.05.2006
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Kein Schlaf . Dort wird jeder fündig!
Woodstock

Woodstock

Beiträge
784
Reaktionen
0
eine 2 katze zu holen damit er jamnd zu toben hat wenn du grad schläfst ;)
 
aLuckyGuy

aLuckyGuy

Beiträge
2.878
Reaktionen
20
Hallo,
hm... also meine ehrliche Meinung... am besten einfach abwarten. Das Problem gibt sich nach und nach meist von selber. Überlege dir halt einfach, dein Kater ist umgerechnet noch nicht mal 4 Jahre alt. Also bevor er etwas ruhiger wird musst du schon mindestens noch ein viertel bis halbes Jahr warten und auch dann solltest du schauen das dein Kater sich tagsüber austoben kann.
Ganz wichtig ist das du ihn von Anfang an so weit es geht ignonierst. Er muss lernen das Nachts geschlafen wird und das es halt auch nichts nützt wenn er sich noch so bemerkbar macht. Meine beiden schlafen mitlerweile absolut durch.
 
Reni

Reni

Beiträge
410
Reaktionen
0
Ich würde auch dringend zu einem Spielgefährten raten.
Dann kann er sich tagsüber wenn er alleine ist schon ordentlich austoben und abends dann kaputt!
 
Baerchen

Baerchen

Beiträge
314
Reaktionen
0
Ich rate ja auch immer zu einer Zweitkatze, aber genau bei diesem Problem wird das nicht viel ändern! (Trotzdem Zweitkatze holen bitte. *g*) Ich habe zwei Minitiger, die rumtoben und randalieren. :wink: Nach knallhartem Ignorieren und Auspowern vor dem Schlafengehen haben sie nun kapiert, dass sie dann auch etwas ruhiger sind. Aber sie schlafen auch nur bis genau 5 Uhr morgens (frage mich, ob sie die Uhr lesen können???), dann gehts weiter. Ich steh auch immer um 5 auf und befördere sie aus dem Schlafzimmer, draußen wartet Futter etc. auf sie und dort bleiben sie dann auch geduldig, toben halt dann da rum, bis ich aufstehe. Aber vielleicht schlafen sie ja auch irgendwann mal länger! *hoff*
 
W

weebee

Beiträge
1.194
Reaktionen
0
Da hilft nur Aussperren! ^^
Ich hab 3 Katzen im Jungspundalter, keine von denen kommt nachts ins Schlafzimmer und ich hab so einen heiligen Schlaf, das glaubt ihr garnicht. ;)

Abends, bevor ich ins Bett gehe, gibts noch eine Portion Trockenfutter und wenn dann alles Licht aus und die SchlaZi-Tür zu ist, wird noch einmal kurz zu dritt durch die Wohnung gerannt, einen "Dosis, wo seid ihr"-Schrei ausgestoßen und schwupps - alles ist ruhig.

Morgens, wenn ich noch schlafe, fangen sie manchmal an zu rufen. Sie hören aber, wenn ich wirklich keinen Mucks (wichtig!) mache, gleich wieder auf und fangen erst wieder an laut zu werden und sich gegen die Tür zu werfen, wenn ich selbst auch wach/lauter werde.

Und wenn du eh willst, dass dein Kater nachts ruhig ist, dann wird es ihm auch nichts ausmachen, einen Raum weniger zu haben.
Wenn du natürlich unbeingt willst, dass er nachts ruhig im Bett liegt, kann ich auch nicht helfen. ;)

Liebe Grüße, Wibi
 
M

mogli u. gizmo

Beiträge
23
Reaktionen
0
und denk dran, egal was du machst (2. katze, aussperren etc.):

du darsft nie reagieren, nicht schimpfen, nix :) ganz wichtig!
 
russian

russian

Ehren-Mitglied
Beiträge
14.547
Reaktionen
180
Hallo Katja,

mit knapp 3 Monaten ist der Kleine im besten Tobealter und kaum zu bremsen :lol:
Ein Spielkumpel wäre bestimmt das Beste um seine Energie austoben zu können, dennoch sind Erziehungsregeln für eine Nachtruhe genau so nötig.
Meine Katzen haben in diesem Alter gelernt, daß auch Dosi schlafen will.
Ich habe zu diesem Zweck eine letzte, ausgiebige Spielrunde vor dem Zubettgehen, dann gibt es ein Leckerli und das Licht wird ausgemacht.
Natürlich darf jeder zu mir ins Bett, und auch noch etwas kuscheln, aber wer toben möchte kommt vor die Tür.
Hin und wieder trappeln zwei Katzen dann noch etwas im Wohnzimmer herum, aber allgemein ist das Lichtausschalten hier das Signal zum Schlafen geworden.
Und ganz wichtig, mein Schlafzimmer ist niemals Spiel- oder Tobeplatz, dort stehen auch für die Katzen nur Bettchen zum schlafen, gespielt wird in anderen Räumen.
Du wirst Geduld und Konsequenz brauchen, aber der Kleine wird es lernen.

Viele Grüße
Eva
 
Reni

Reni

Beiträge
410
Reaktionen
0
Wir haben es immer so gemacht das sie Katzen sofort aus dem Schlafzimmer geflogen sind wenn sie dort gespielt haben. Nun spielen nicht mehr im Schlafzimmer und schlafen meistens genauso lange wie wir auch. Nur Coco hat manchmal Hummeln im Hintern aber sie nutzt dann die untere Etage um sich Luft zu verschaffen. (Lautstark, denn dann kommentiert sie immer alles ganz laut)
 
K

Katja1301

Beiträge
14
Reaktionen
0
Hi!

Vielen Dank erstmal für die vielen Ratschläge!!!

Also Fakt ist, eine zweite Katze möchte ich nicht. Dafür ist meine Wohnung zu klein. Außerdem ist dann ja noch mehr Randale! (ich sehe es bei meiner Freundin)

Das mit dem Aussperren habe ich schon gemacht. Eigentlich ist dann auch weitestgehends Ruhe.

Aber.... wie gesagt da ich eine ziemlich kleine Wohnung habe, möchte ich ihn nicht auch noch tagsüber aus dem Schlafzimmer fernhalten. Also ist die Tür tagsüber auf und wenn ich abends schlafen gehe (es gibt immer ein ausgiebiges Gute-Nacht-Schmusen) mache ich die Tür zu.

Nur das er sich dann tagsüber natürlich auch im Schlafzimmer austobt. Von wegen nur bestimmte Zimmer zum spielen....

Oder meint ihr ich soll das eine Zimmer generell zu lassen???

Liebe Grüße

Katja
 
M

minny_kitty

Beiträge
25
Reaktionen
0
huhu ihr lieben

ich hab seid gestern meine 3 katze eine russisch bLau (der oscar :mrgreen: ) nuuuun die 2 großen mögen ihn noch nicht sie fauchen und knurren nun möcht ich meinen süßen auch nicht in die höhle des löwen schicken :oops: ich möchte auch des er immer bei mir schLäft auch wenn er groß ist nun er speiLt natürLich auch in der NACHT -.-" was natürLich nicht ok ist aber in der ersten nacht ist das ok (um von mama und papa und den geschwistern abzulenken) was kann ich machen des oscar SCHLÄFT ????? :?: :?: :?: bitte um hiLfe ich brauch doch meinen schLaaaaaaaf ^^

LG sophia und kLein ossi !!!
 
M

minny_kitty

Beiträge
25
Reaktionen
0
sagt ma wie lange ist denn "bis sie ausgepowert sind" ?????

LG Sophia
 

Schlagworte

kein schlaf wegen katze

,

kleine katze kein schlaf

,

kein schlaf katze

,
wegen katzen kein schlaf mehr
, kaum schlaf wegen katzen, katzen kein schlaf, kein schlf wegen katzen, seit katzen da kein schlaf mehr, zweitkatze mehr randale