• Wenn dein Tier krank ist oder erscheint, suche bitte immer erst den Tierarzt auf, bevor du hier Rat und Hilfe suchst. Wir alle hier sind Laien, können und dürfen keinen Tierarzt ersetzen oder gar Ferndiagnosen stellen, das wäre unverantwortlich. Erst wenn du die Diagnose eines Tierarztes hast, kannst du hier nach Erfahrungen oder Tipps fragen, die du eventuell für deinen Tierarzt mitnehmen kannst. Bei der Suche nach einem Tierarzt, vor allem Notärzten in der Nacht oder am Wochenende, könnten wir aber behilflich sein.

Ständig tränendes Auge!

Kathy19

Kathy19

Beiträge
358
Reaktionen
0
Huhu ihr!

Habt ihr eine Idee, was man gegen ein ständig tränendes Auge machen kann? Easy war als Kitten erkältet und hatte da auch die Augen entzündet. Als ich ihn
mit 15 Wochen bekommen habe, war er aber vollständig gesund. Aber das linke Auge, andem auch die Entzündung schlimmer war, tränt halt ständig. Ich muss ihm das Auge mehrmals täglich säubern. Die Kruste ist aber nicht gelblich oder so. Laut TA ist er auch völlig gesund. Aber normal ist das doch auch nicht oder? Kann man da irgendwas machen, sollte ich doch nochmal einen TA nachsehen lassen, oder ist das einfach so? Ach, was ich noch vergessen habe, das Auge kneift er auch manchmal noch bisschen zusammen.
 
17.05.2006
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Ständig tränendes Auge! . Dort wird jeder fündig!
S

Surnia

Beiträge
524
Reaktionen
0
Hallo,

1. Lass vom TA beim nächsten Besuch prüfen, ob der Abflußkanal für die Tränenflüssigkeit offen ist. Dazu werden ein poppig-bunte Augentropfen in die Augen geträufelt. Kurze Zeit später, eine -Minute oder so- fließen diese aus den Nasenlöchern wieder ab. Wenn in einem oder beiden Nasenlöchern nichts zu sehen ist, dann ist auf der entsprechenden Seite der Tränenkanal nicht durchgängig. Da die Tränenflüssigkeit aber ständig nachgebildet wird, "läuft" das Auge "über". Sieht nicht schön aus, ist aber in der Regel nicht weiter bedenklich.

2. Pass auf mit dem Säubern. Wenn man ständig an dem Auge rumfummelt, kann es sich einfach nur durch die mechanische Reizung entzünden. Mach mal ein paar Tage gar nichts, wenn du deine Pfoten bei dir halten kannst, und beobachte, ob die Katze sich den Schmadder nicht selber entfernt. Vielleicht hört dann auch die Knieperei auf.

3. Beobachte gut, das sich die Augen nicht entzünden. Auch wenn die Tränerei im Grunde harmlos ist, kann sich das betroffene Auge doch eher mal entzünden als ein nicht trändendes.

Ich habe einen Kater und einen Hund mit jeweils 2 Tränenaugen und eine Katze mit mit einem Triefauge. Sie kommen ohne MAnipulationen sehr gut damit zurecht, man muss halt nur den Schönheitsstandard ein wenig runterschrauben. Wenn ich den Eindruck habe, bei einem der Tiere bahnt sich eine Entzündung an, bekommt es ein paar Tage lang Oculoheel-Augentropfen. Wenn's mir gar zu grauslich aussieht, dann bin ich natürlich beim TA. Aber der letzte Besuch wegen der Augen ist schon bald ein Jahr her.
 
Kathy19

Kathy19

Beiträge
358
Reaktionen
0
Danke für deine Antwort!
Dieser Test wurde bei Easy schonmal gemacht vor ein paar Wochen. Da war aber alles ok!
Also scheint das wohl doch normal zu sein? Ich werde aber den TA beim nächsten Besuch nochmal darauf ansprechen!
 
S

Surnia

Beiträge
524
Reaktionen
0
Scheint mehr oder weniger normal zu sein. Ich habe am Anfang stänig beim TA gesessen. Da wir, abgesehen von den nicht durchgängigen Abflüßen, nie eine richtige Ursache herausgefunden haben, und da die Augen meiner Lieben meistens nicht entzündet sind trotz Tränerei, habe ich es jetzt einfach akzeptiert.

Bei der Katze vermute ich ja auch eine Virusinfektion als zusätzliche Ursache. Die Frage ist aber nur, was nützt es, wenn ich es mit viel Aufwand genau herausfinde? Gegen die meisten der chronischen Vireninfektionen kann man wenig ausrichten (bitte korrigiere mich, wer es anders weiß). Also bleibt nur, dafür zu sorgen, das es den Tieren gut geht, damit sie ihr Immunsystem alleine halbwegs im Griff haben.

Ach, mir fällt grad noch ein: mal abgesehen von den möglichen Ursachen können zu dieser JAhreszeit auch Pollen Schuld sein. Nicht zwangsläufig eine Allergie!!! Aber wenn zum Beispiel die Nadelbäume, wie jetzt grad, mit ihren Pollen um sich schmeissen, dann reizt der Staub ja auch die Augen. Mein Hund jedenfalls hat im Frühjahr heftiger mit Tränenaugen zu tun als im Winter.
 
B

beavis

Beiträge
14
Reaktionen
0
Hallo!

Da können mehrere Ursachen in Betracht kommen (Augeninfektion und TNK-Verstopfung wurden da schon ausgeschlossen). In Frage kommen könnten noch Entropium (Roll-Lid) oder Distichiasis (Wimpern, die in`s Auge "wachsen"). Such doch bitte notfalls einen Tierarzt auf, der sich auch auf Augenheilkunde spezialisiert hat - der hat auch die entsprechenden Geräte.

Liebe Grüße, Beavis
 
F

Frea

Beiträge
83
Reaktionen
0
Meiner Katze tränt auch oft das eine Auge, ist allerdings immer ganz klare Tränenflussigkeit.
Ich war dann auch gleich beim Tierarzt weil ich das vorher noch nie bei ner Katze gesehen hatte und dachte der Guten läuft das Auge aus.
Dort wurde dann auch festgestellt das der Kanal an der Nase verstopft ist.

Laut meinem Tierarzt kann man das durch eine Operation beheben lassen, allerdings für das Tier sehr unangenehm und auch danach muss mindestens drei Wochen lang ein Kragen getragen werden. UND der Kanal kann danach jeder Zeit wieder verstopfen.

So leben wir eben mit einem manchmal tränenden Auge und sowieso, der schönsten Katze der Welt kann sowas natürlich eh nix anhaben :lol:
 
Kathy19

Kathy19

Beiträge
358
Reaktionen
0
Danke für eure Antworten.
Werde nächste Woche nochmal in die Tierklinik fahren, dann soll sie die Ärztin das Auge nochmal ansehen. Schaden kann es ja nix!
Werde euch dann berichten, wenns euch interessiert! :wink:
 
Kathy19

Kathy19

Beiträge
358
Reaktionen
0
Hi ihr`s!
Komme grad vom TA! Habe doch noch heute einen Termin gemacht, wollte nicht übers We warten. Also seine Augen, besonders das linke, sind gerötet, entzündet. Seine Lymphknoten sind gaaaaanz leicht geschwollen. Er hat jetzt Antibiotika bekommen und ich muss ihm Augentropfen, Aufbaupaste (zur Stärkung des Imunsystems) und ab Sonntag Tabletten geben. Das AB und die Tabletten, damit er endlich mal RICHTIG gesund wird. Er war ja schon als Kitten erkältet. Dann war er fit und jetzt gehts wieder los, da muss man jetzt halt mal was *härteres* geben, ich hoffe, es hilft! Habe am Mittwoch noch einen Termin beim TA! Drückt die Daumen, das der kleine schnell wieder fit wird. :-(
 
Z

zwillis0

Beiträge
90
Reaktionen
0
hier werden alle daumen und pfoten gedrückt,damit er schnell wieder gesund wird :)
 
Kathy19

Kathy19

Beiträge
358
Reaktionen
0
Dankeschön!

Ihm gehts heut schon wieder vieeeel besser. Sein Auge sieht heute morgen auch schon wieder besser aus. Das AB scheint doch zu helfen.
Die Ärztin meinte aber auch, dass es eine Pollenallergie sein könnte, was haltet ihr davon?
 

Schlagworte

oculoheel tabletten katze

,

katze triefauge

,

katzenauge tränt ständig

,
katze tränendes auge was tun
, katze auge tränt, triefauge Katze, Das linke Auge meiner Katze ist Entzündet und tränt, tränendes auge katze, oculoheel augentropfen für katzen, tränendes auge katze was tun, katze läuft das auge, oculoheel tabletten katzen, katze läuft ein auge, tränenflüssigkeit läuft nicht ab, meiner katze tränt das auge

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen