Meine Katzen sind so extrem verängstigt und scheu

P

Palmi

Beiträge
3
Reaktionen
0
Hallo leute ich habe da mal eine frage an euch also ich und meine freundin haben uns vor 2 wochen 2 Kleine 8 Wochen alten Katzen genommen
, die vom Tierschutzverband waren also und ich wollte wissn was mann machen muss damit die 2 katzen einmal das vertrauen an uns gewinnen weil jedes mal wenn sie uns sehen Laufen sie davon und fauchen als wollten wir sie umbringen , und eine Katze (vermutlich das Manderl) Scheisst mir immer alles voll jetzt haben wir uns ein 2 Katzen kisterl besorgt und es wird immer noch net besser also BITTE UM RAT !!! ganz dringen MFG Palmi :cry:
 
24.11.2003
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Meine Katzen sind so extrem verängstigt und scheu . Dort wird jeder fündig!
tigerlily

tigerlily

Beiträge
3.244
Reaktionen
0
Hallo,

also das eurer Kater überall hinmacht liegt daran, dass er es nie gelernt hat von seiner Mutter das Katzenklo zu benutzen. Ich will ja nichts böses, aber Kitten mit 8 Wochen abzugeben finde ich nicht in Ordnung.Da sie in dieser Phase ihres alter das Stubenrein erlernen. Man sollte die kleinen mind. 12 Wochen bei der Mutter lassen, da sie dort alles lernen und in dem Alter noch ihre Mutter brauchen. Von dem Tierschutzbund finde ich das nicht in Ordnung. Vielleicht liegt es auch daran das sie noch so scheu sind, weil sie noch zu jung sind und ihre Mutter brauchen.

gruss

tigerlily
 
G

garibaldi_belanna

Beiträge
68
Reaktionen
0
laut meinen büchern und meinen erfahrungen, kann man kätzchen zw. 8+9 wochen abgeben, nur züchter geben die katzen erst ab der 12. woche ab. es ist aber nicht schlimm, wenn man sie schon mit 8 wochen abgibt.

das "stubenrein-sein" lernen sie schon früher von ihrer mutter. ich bekam unseren kater mit 8 1/2 wochen und er ist tadellos sauber. unsere zweite katze bekamen wir mit 5 monaten aus dem tierheim und sie war auch sauber.

sind deine zwei kätzchen aus dem ein und demselben wurf oder aus verschiedenen? wenn sie aus verschiedenen kommen, dann kann es schon sein, dass die eine katze zur sauberkeit erzogen wurde und die andere nicht. wenn die katze von der mutter die sauberkeit nicht erlernt hat, dann wirst du sie ihr oder ihm auch nicht mehr erlernen können.

versuche mal, wenn du seine ferckeleien aufwischt, sie in sein klo zu geben, damit er weiß, wohin das eigentlich gehört und auch öfters ihn in das klo setzen und seine pfote durch das streu ziehen, so als würde er verscharren. dann versteht er es auch (sofern er es zuvor von seiner mutter gelernt hat) wozu das kistl eigentlich da ist.

was das fauchen und davonrennen betrifft > gebt den katzen noch zeit. sie sind noch sehr klein und haben ihre mutter verloren und müssen den schock erst überwinden. lauft ihnen aber nicht nach und hebt sie immer auf. lasst sie sich mal an euch gewöhnen, dann kommt das schmusen von alleine. man kann dann, wenn man merkt, dass sie sich an einen gewöhnen zu streicheln anfangen und auch aufheben.

am anfang ist viel geduld angesagt. aber es lohnt sich!

ich wünsche euch viel spaß mit euren kleinen. :D
 
I

Inge

Beiträge
17.459
Reaktionen
3
laut meinen büchern und meinen erfahrungen, kann man kätzchen zw. 8+9 wochen abgeben, nur züchter geben die katzen erst ab der 12. woche ab. es ist aber nicht schlimm, wenn man sie schon mit 8 wochen abgibt.
Das glaube ich jetzt nicht, was da steht, oder? Du bist doch auch hier schon lange genug dabei und müßtest schon mehrmals gelesen haben, daß 8 Wochen entschieden zu früh ist! Der Effekt ist doch gerade hier wieder deutlich zu sehen!

Hallo Palmi,

leider sind die Kleinen zu früh von der Mutter weggekommen, und zwar um mindestens (!) 4 Wochen. Sie sind vor allem psychisch noch nicht genügend gefestigt. Daher kommt sicherlich die Unsauberkeit und möglicherweise auch die Ängstlichkeit. Letzteres kann aber auch durch schlechte Erfahrung beim Vorbesitzer bedingt sein (evtl. von der Mutter übertragen), wenn sie (oder die Mutter) beim Tierschutz gelandet sind.
Die Sauberkeit wird sicher noch kommen. Ob sich die Ängstlichkeit wieder legt bei so fortgesetzter schlechter Erfahrung (auch die zu frühe Trennung ist eine solche), kann man nicht sicher sagen. Besser werden wird es sicherlich, aber ein völliges Vertrauen wird es wohl nie geben.

Kitten sollten immer mindestens 12 Wochen bei Mutter und Geschwistern bleiben! Sie brauchen diese Zeit für ihre Entwicklung und für das Sozialverhalten! Daß in Büchern immer noch etwas von 8 Wochen steht ist schlichtweg falsch! Züchter behalten ihr Kitten ja nicht ohne Grund mindestens 12 Wochen. Die Erfahrung hat nunmal gezeigt, daß diese Zeitspanne für die Entwicklung notwendig ist.
Gibt man sie mit frühestens 12 Wochen ab, sind sie vor allem psychisch genügend gefestigt. Der Umzug ist für sie kein Schock mehr, sondern eher der "normale Gang" des Lebens. Unsauberkeit tritt nicht ein. Haben sie eine gute Jugend gehabt, sind sie in dem Alter auch nicht mehr ängstlich, sondern gucken sich in der Regel neugierig in der neuen Umgebung um und erkunden ihr neues Zuhause.

Gruß, Inge
 
tigerlily

tigerlily

Beiträge
3.244
Reaktionen
0
Hallo,

ich schließe mich der Meinung von Inge an.

Wie ich bereits schrieb, sind 8 Wochen noch sehr früh! Die ängstlichkeit, kann mit viel Geduld und Mühe vielleicht teilweise weggehen. Um deine zwei Stubenrein zu bekommen, bedarf es jeder Menge arbeit, da sie es nicht gelernt haben. So leid mir das tut, aber ganz werden die Probleme höchst wahrscheinlich nicht verschwinden. Ich wünsche dir aber alles gute, damit deine Bemühungen nicht umsonst sind. Wäre echt nett wenn du uns über den weiteren Verlauf deiner zwei informieren würdest.

gruss

tigerlily

P.S:Nicht den Kopf hängen lassen!
 
P

Palmi

Beiträge
3
Reaktionen
0
Hallo leute ich wollt euch nur mal informiern das mein Kater Felix eigentlich fast gar nimma daneben macht aber nur fast *ggg* aber das ist net so wild !! und scheu sind die beiden immer noch mein tierartzt hat gesagt das mann sie nur noch von der hand Füttern soll naja haben wir auch schon gemacht aber es hilft eigentlich net viel sie verstecken sich immer noch habt ihr keine tips !! wie mann die zutraulichkeit beschleunigen kann ???
 
I

Ischaschi

Beiträge
39
Reaktionen
0
Hi, ich antworte hier mal drauf, auch wenn es schon ein Weilchen her ist. Also deine Kätzchen scheinen keine gute Sozialisierungs- und Prägephase gehabt zu haben. Wenn sie hier die Erfahrung gemacht haben, dass die Menschenhand etwas böses sein kann, entwickeln sie eine Angst. Haltet mich für verrückt aber daraus kann eine Art traumatische Erfahrung werden.

Lilly war anfangs auch sehr scheu. Bei ihr habe ich mich beim Füttern einfach neben sie gesetzt und ihr gut zugeredet. Nicht anfassen und auch nicht zu dicht bei den kätzchen sitzen ( mit einem Meter Abstand ). Da sie ja irgendwann Hunger hatte, fraß sie auch und dann hatte ich sie auch nach 6 Monaten so weit, dass sie nach dem Fressen schnurrend zu mir kam.
 
ErwinElli

ErwinElli

Beiträge
5.546
Reaktionen
7
Ischaschi....

dieser Fred ist 8 Jahre alt...meinste das man da noch drauf antworten sollte ??? :roll:
 
kaba

kaba

Beiträge
2.764
Reaktionen
5
Ischaschi....

dieser Fred ist 8 Jahre alt...meinste das man da noch drauf antworten sollte ??? :roll:
:lol: das dachte ich mir auch erst....aber es gibt in so einem Forum ja immer zwei "Parteien", denen geholfen wird: dem TE und anderen Mitlesern, die vielleicht ein ähnliches Problem haben und nach Lösungen suchen.

Manche Leute sind halt gern NUR Leser und wollen sich weder registrieren noch selbst schreiben. Insofern hatte diese archäologische Ausgrabung ja vielleicht doch einen Sinn. ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
kaba

kaba

Beiträge
2.764
Reaktionen
5
.. daraus lebt aber ein Forum nicht - wären sehr viele so, gäbe es gar kein Forum ...

.. der Dialog ist entscheidend ...
Das ist klar...aber es gibt doch unbestreitbar in allen Foren, die ich kenne, wesentlich mehr stille Leser als aktive Mitglieder. Viele möchten halt nicht schreiben - aus welchen Gründen auch immer.

Und ein Forum ist aus meiner Sicht nicht nur ein Ort des Dialogs, sondern auch eine Art Datenbank für Informationen.
Ich bin selbst Neuling und habe hier in den 3 Wochen, seit ich meine Katze habe, durch Stöbern im Forum schon extrem viel gelernt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Schlagworte

verängstigte katze

,

scheue katzen stubenrein bekommen

,

bekomme katzenbabys die fauchen und scheu sind bekommt man die zahm

,
katze verängstigt
, verängstigte katzen, Katzen verängstigte, verängstigtes kätzchen, scheue katze stubenrein kriegen, verängstigtes katzenbaby, meine Katze ist verängstigt, katzenbaby verängstigt, verängstigtes kätzchen streicheln, katze voll verängstigt, kleine katzen scheu, kitten scheu

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen