Ich halte das bald nicht mehr aus :-(

  • Autor des Themas Tico
  • Erstellungsdatum
T

Tico

Beiträge
48
Reaktionen
0
Hallo,

seid ein paar Monaten leben in unserem Haus nun zwei Tiger.
Kater Tico, 2 Jahre und Katze Mini Mizie, 1 Jahr.

Beide Katzen kenne ich von Geburt an.

Mein Problem ist Mini Mizie.
Ich weiß nicht wie ich es anders beschreiben soll, aber sie miauzt ununterbrochen. es macht mich ganz wahnsinnig. Sie schreit mich richtig an. Verfolgt mich auf Schritt und Tritt um zu mauzen.
Ich schleiche schon durch unser Haus, damit sie es nicht mitbekommt.

Das sie gerne mauzt wusste ich schon
immer, habe das aber nie so mitbekommen - weil ich eben noch nicht mit ihr unter einem Dach gelebt habe.
Aber laut ihrem früheren Heim war das schon immer so.

Meiner Meinung nach will diese Katze einfach immer etwas zu essen haben. Wenn ich in die Küche gehe, rennt sie schreiend zu mir.
Unser Haus ist eher klein, es führen praktisch alle Wege zur Küche. Soll also heißen, die Katzen schreit mich fast die ganze Zeit an.

Mini Mizie ist aber ein total schlechter Esser. Sie bekommen beide konsequent morgens nach dem Aufstehen und nachmittags wenn ich Heim komme ihr Futter. Kaum hab ich den Schlüssel umgedreht hab ich die Katze schreiend am Rockzipfel.
Wenn ich sie ausgiebig begrüßt habe und ihnen das Essen hinstelle, schleckt Mini 3 mal dran und fängt wieder an zu schreien.

Ich habe wirklich zig Futtersorten probiert. Der Kater frisst ohne Probleme.
Ich war beim Tierarzt, habe eine Blut - und eine Kotprobe abgegeben. Alles ist in Ordnung. Ich habe Futter vom Tierarzt ausprobiert, wieder nichts.

Am späten Abend bekommen die Katzen nochmal etwas Trockenfutter zum knabbern, das fällt nicht ins Gewicht. Auch da stürzt sich die katze drauf, beißt 3x ab und fängt wieder an zu schreien.

Ich beschäftige mich viel mit den beiden, sie haben einen Kratzbaum, kabbeln sich untereinander, werden täglich gebürstet, kommen zum Kuscheln usw.

Ich weiß einfach nicht mehr was ich machen soll.

Dieses Geschreie macht mich noch wahnsinnig, ehrlich.

Hat jemand Rat?
 
24.05.2006
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Ich halte das bald nicht mehr aus :-( . Dort wird jeder fündig!
R

reader

Beiträge
236
Reaktionen
0
falls die Katze gesund ist, würde ich es mit festen Worten wir einem forschen NEIN oder LASS DAS versuchen, vielleicht noch dazu mit einem Fauchgeräusch und dann ignorieren. Sie wird sich die Forderung nach Aufmerksamkeit schon so angewöhnt haben, dass es zur Gewohnheit geworden ist. Ähnlich einem Säugling der schreit und wo die Mutter bei jedem Pieps sofort hinrennt. Der Säugling wird auch nie Ruhe geben, bis er seinen Willen bekommen hat. Ich würde Futter hinstellen, abwarten bis sie fertig ist und die Schale dann wieder wegnehmen. Wie sieht es denn mit dem Zahnfleisch oder den Zähnen aus, ist da alles in Ordnung oder hat sie vielleicht dort Schmerzen? Oder deine Katze braucht hin und wieder ganz innigen Kontakt zu dir und bekommt ihn nicht oder er ist zu oberflächlich?
 
S

Sue

Beiträge
261
Reaktionen
0
Manche Katzen sind auch einfach nur sehr sehr verwöhnt. Mein Kater ist auch so einer der alles immer sofort haben möchte und Streß macht wenn er es nicht bekommt. Den ganzen Tag wirkt er unzufrieden. Als ich in Italien war, waren da Katzen die waren so dankbar nur weil man ihnen Essensreste hingeschmissen hat oder lieb mit ihnen gesprochen hat.
 
red_rosexy

red_rosexy

Beiträge
586
Reaktionen
0
Würde auch auf eine dauerrolligkeit schließen, das würde auch das schlechte fressen erklären und den ständigen hunger...
 
T

Tico

Beiträge
48
Reaktionen
0
Ja Kater und Katze sind kastriert.

Also ich hab meine Katze einmal rollig erlebt und da war sie wirklich ganz ganz ganz anders.

Ich kuschel ja mit ihr und mache und tue.
 
Ksharp

Ksharp

Beiträge
444
Reaktionen
0
spielen??
meiner dreht komplett durch wenn ich mal 2 std nicht mit dem spiel des ist dann kein miauen mehr sondern schreien bzw dann weinen.
 
S

Silke

Beiträge
581
Reaktionen
0
keine ahnung. ich weiß nur, mein alter kater braucht auch immer eine persönliche einldung zum fressen. der schreit, obwohl ich ihm frisches futter hinstelle. dann muss er ne runde auf den arm und schmusen, dann frisst er. kleiner tick. du hast ja noch eíne katze, vielleicht mag dein "problemkind" nicht in gesellschaft fressen? ich muss meine beiden ab und zu auch trennen, damit der alte in ruhe frisst. probier das mal aus. und wechsle nicht so oft das futter, das macht die sache nur schlimmer.
 
A

aLuckyGuy

Beiträge
2.876
Reaktionen
19
Hallo,
ich denke bei meinen Sternenkater Alex war dies auch so, wenn auch nicht ganz so drastisch. Er hat allerdings mehr vorsichtig und ganz leise miaut. Dafür aber mit enormer Ausdauer. Aber wenn dies länger als eine halbe Stunde ging, konnte es einen auch schon mal halb in den Wahnsinn treiben. :roll:
 
Aiur

Aiur

Beiträge
7.824
Reaktionen
5
Eine Sternenkatze ist eine, die bereits über die Regenbogenbrücke gegangen ist, also eine verstorbene Katze.
 
S

Silke

Beiträge
581
Reaktionen
0
danke schön!

hatte mir das ja fast gedacht, aber weil ich nur den begriff "regenbogen" kannte war ich mir nicht sicher.
 
M

Mikoschbaby

Beiträge
1
Reaktionen
0
Hallo erstmal zusammen. Ich kenne das Problem, ich habe einen Kater und eine Katze, beide 15 Monate alt. Er ist total vernarrt in mich, sitzt gerade direkt vor meiner Nase, er ist immer da wo ich auch bin. Die Katze ist ehr auf Männer bezogen. Er steht immer vor mir, egal ob morgens, mittags oder abends und schaut hoch und maunzt ganz herzzerreissend. Ich frage dann was er denn will und beuge mich zu ihm runter, nix. Ich nehm ihn auf den Arm, kaum geh ich wieder weg, kommt er hinterher und maunzt wieder. Am Futter kann es auch nicht liegen, ein Schälchen mit Trockenfutter steht immer da. Nassfutter rühren sie nicht an, egal welche Sorte. Die Zwei haben hier jede Freiheit die sie möchten, nur raus dürfen sie nicht, meistens schlafen sie mit mir beim fernsehn auf der Couch, können also immer kuscheln, jedes Mal wenn einer auf meinen Schoß springt, bekommt er auch das was er will. Trotz allem macht es mich wahnsinnig nicht zu wissen was mein Kater denn nun von mir will.....
 
S

Silke

Beiträge
581
Reaktionen
0
Hi Mikosch,

welche Rasse ist denn dein Kater? Falls ein Orientale dabei ist, dann ist er wohl einfach nur sehr gesprächig und will sich "unterhalten"? Die können ihren Sabbel ja nicht dicht halten. Und wenn es dich zu sehr nervt und er alle Aufmerksamkeiten wie Schmusen und Spielen bekommt, dann kannst du ihn wohl nur konsequent ignorieren und hoffen, dass er das irgendwann begreift.

Meine ganz persönliche Erfahrung ist, dass Katzen denen es an etwas mangeld, ich meine wenn sie Schmerzen haben, dann eher sehr ruhig und unauffällig werden. Von daher würde ich mir keine Sorgen machen, dass es ihm nicht gut gehen könnte. Ist halt ein Kerl, der will deine ungeteilte Aufmerksamkeit :)

Wie gut vertragen sich die beiden Katzen denn untereinander?
 

Schlagworte

katze verfolgt mich auf schritt und tritt

,

meine katze verfolgt mich auf schritt und tritt

,

katze schlechter esser

,
ich halte meine katze nicht mehr aus
, katze verfolgt, ich halte es mit meiner katze nicht mehr aus, ich halte meine katzen nicht mehr aus, fauchgeräusche im dach, ich halte die katze nicht aus warum, warum verfolgt mich meine katze auf schritt und tritt, warum verfolgt mich mein kater immer, meine hauskatze verfolgt mich bei jedem schritt, katzenmama verfolgt mich nach geburt, ich halte es mit katze nicht mehr aus, Hilfe meine Katze verfolgt mich auf Schritt und Tritt

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen