• Wenn dein Tier krank ist oder erscheint, suche bitte immer erst den Tierarzt auf, bevor du hier Rat und Hilfe suchst. Wir alle hier sind Laien, können und dürfen keinen Tierarzt ersetzen oder gar Ferndiagnosen stellen, das wäre unverantwortlich. Erst wenn du die Diagnose eines Tierarztes hast, kannst du hier nach Erfahrungen oder Tipps fragen, die du eventuell für deinen Tierarzt mitnehmen kannst. Bei der Suche nach einem Tierarzt, vor allem Notärzten in der Nacht oder am Wochenende, könnten wir aber behilflich sein.

Junes isst nicht mehr. Große Sorgen.

Satiah

Satiah

Beiträge
295
Reaktionen
0
Hallo,

ich mache mir große Sorgen um Junes. Seit 1 Jahr ist sie sehr abgemagert. Junes war davor ziemlich dick (kleine Katze, 6 kg). Der TA meinte aber, im Alter würden alle Katzen "zusammenfallen". Seit 10 Tagen isst Junes nu aber gar nichts mehr. Freitag und Samstag war ich beim
Tierarzt:

Freitag: TA'in meinte, meine Katze sei mit ihren 14 Jahren nun schon in ihrem letzten Lebensdrittel :shock: :cry: . Ich dachte, Katzen werden - wenn sie nicht vorher an Krankheiten sterben - so an die 20 Jahre alt. TA'in hat eine Entzündung am Zahnfleisch festgestellt und Junes "was für den Magen", Antibiotika und ein Schmerzmittel gespritzt.
Samstag: TA untersuchte vor allem Junes Magen. Er meinte, die Entzündung sei nicht für ihre Futterverweigerung zuständig. Fieber hat Junes nicht. Schließlich wurde - unter großer Gegenwehr seitens meiner Katze :twisted: (ich liebe sie dafür) - Blut abgenommen. Nochmal Antibiotika gespritzt.

Was ist mit Junes los? Sie frisst nur, wenn ich ihr Hähnchen koche und mit Kartoffeln/Reis und Hüttenkäse serviere. Jetzt hat sie seit gestern morgen kein "Ei" mehr gelegt. Ob sie Verstopfung hat?

Hat hier jemand einen Rat für mich? Ich bange, was die Blutuntersuchung zu Tage fördert. :roll:

Grüße
Satiah
 
19.06.2006
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Junes isst nicht mehr. Große Sorgen. . Dort wird jeder fündig!
Aiur

Aiur

Beiträge
7.824
Reaktionen
5
Mit 14 Jahren ist Junes ja wirklich schon eine Seniorin in gesetztem Alter.
Katzen werden, wenn sie nicht krank werden, zwischen 15 und 20 Jahren, wobei 20 schon ein seltenes biblisches Alter ist. und ausserdem ists eben wie beim Menschen- wir sind ja auch nicht alle bis 80 noch total fit und dabei.

Warte erstmal die Ergebnisse des Blutbildes ab, sie werden euch genaueres sagen können. In ihrem Alter wäre z.B. eine Nierenschwäche ja durchaus möglich- Wenn die Nieren nicht mehr richtig arbeiten stauen sich die Giftstoffe in der Blutbahn und sorgen dafür, das man den Appetit verliert. Aber das muss ja nicht sein.

Wenn sie kaum frisst, muss sie natürlich auch kaum auf Klo... Wenn du aber meinst, sie hat doch soviel gefressen da ssiemüssen sollte, gib ihr ein wenig Butter oder Malzpaste... Erleichtert das ganze.
 
Satiah

Satiah

Beiträge
295
Reaktionen
0
Hallo Aiur,

auf dich kann man sich immer verlassen: :wink:

Ich habe nur Sorge, dass Junes bei der Fütterung von Hähnchen die wichtigen Zusatzstoffe und Vitamine fehlen, die halt im Dosenfutter enthalten sind.

Was würdest du ihr zum Hähnchen dazufüttern?

Ich sehe gerade, dass du erst 25 Jahre alt bist. Und trotzdem hast du immer Hilfe parat. Studierst du Tiermedizin?

LG

Satiah
 
I

Irene Müller

Beiträge
1.414
Reaktionen
4
Hauptsache ist doch erstmal, dass er überhaupt etwas frisst.
Da ist das WAS erstmal egal.

Was ihm fehlt, wird hoffentlich das Blutbild zeigen und dann muss man weitersehen.

LG, Irene
 
Aiur

Aiur

Beiträge
7.824
Reaktionen
5
Auf Dauer würden junes mit der einseitigen Hähnchendiät sicherlich Vitamine und Mineralstoffe fehlen, fürs erste ist es aber das wichtigste, das Junes frisst und damit auch Flüssigkeit aufnimmt, und das Gewicht wenigstens da hält, wo es gerade ist.

Hähnchen mit Kartoffeln oder Reis ist etwas sehr gut verträgliches, das es gekocht ist, müsste so einiges an Vitaminen und Mineralstoffen supplementiert werden, wenn du das später dauerhaft beibehalten möchtest/musst. Informiere dich mal übers BARFen, die Rohfütterung, dort erfährst du auch viel über nötige Futterzusätze.

Und nein, tiermedizin studiere ich nicht, es ist nur ein Hobby.
 
Satiah

Satiah

Beiträge
295
Reaktionen
0
Hallo,

ich warte auf die Blutergebnisse. Bis jetzt hat das Labor noch nix geschickt. :roll:

Aiur, ich finde es sehr schade, dass du die Bilder deiner drei Fellnasen unten aus dem Anhang entfernt hast. Die Pfote ist zwar auch schön, aber deinen Ares habe ich immer gerne gesehen.

LG

Satiah
 
Satiah

Satiah

Beiträge
295
Reaktionen
0
Hallo,

wollte nur Entwarnung geben: Blutwerte sind sehr gut.

Da Junes beim Wasserlassen neuerdings ein wenig maunzt, werde ich jetzt noch eine Pinkelprobe zum TA bringen. Mal abwarten.

Auf jeden Fall bin ich heilfroh, dass die Blutwerte so gut sind. Der TA meinte, die weißen Blutkörperchen seien ein wenig in der Unterzahl, ansonsten sei aber alles okay.

LG

Satiah
 
Aiur

Aiur

Beiträge
7.824
Reaktionen
5
Das ist doch schonmal sehr beruhigend- wunderbar :).
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen