Drei wie Pech und Schwefel

Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
T.J

T.J

Beiträge
64
Reaktionen
0
Hallo zusammen!

Soooo ich möchte euch heute mal meine drei Mitbewohner vorstellen.
Meine schwarz-weiße Mietz Flöööppy, meinen Grauschwarz- weißen Kater T.J und meinen kleinen Hund Djuii der sich mittlerweile wohl selber schon als Katze ansieht.

T.j habe ich nun schon seit 5 Jahren, er war 11 Wochen alt als er zu mir kam, lebte bis zu dem Zeitpunkt auf einem Bauernhof mit seinen Geschwistern und lebte sich dann schnell bei uns ein.
Mit ca. 1Jahr lies ich ihn kastrieren was jedoch an seinem Charakter nur wenig veränderte.
Die erste Zeit, d.h 3 Jahre lebte er als reine Wohnungskatze und fand dies auch sichtlich angenehm. Er sonnte sich gerne auf dem Balkon, hatte recht wenig Unfug im Kopf und zog mit uns 3 mal um.
Man sagt ja oft das Katzen Umzüge nicht leiden können, sie erst einige Zeit brauchen um sich einzugewöhnen, doch bei T.j ist das anders. Er liebt es regelrecht, streunert zwischen den Kartons rum, sitzt selbst noch daneben wenn mein Freund mit der kreischenden Kreissäge die Fußleisten zurechtschneidet und guckt sich alles interessiert mit an. Er will überall dabeisein und so wie es manchmal aussah am besten noch mithelfen *gg*.
Als T.j ca. 2 Jahre alt war bekam ich einen kleinen Hund, einen Jack Russel - Mops Mischling. Er hatte vorher noch nie eine Katze gesehen, war schon immer sehr aufgedreht und ich hatte so meine bedenken ob das überhaupt alles klappen würde.
T.j dagegen kannte Hunde und liebte sie da wir oft einen großen RottweilerMischling bei uns in Pflege hatten.

Als ich also mit dem kleinen Welpen nach hause kam, kam auch mein Kater sofort angelaufen, beschnüffelte den hundi eifrig doch dieser verkroch sich vor Angst gleich wieder hinter meinen Beinen.
Es war schon echt lustig mitanzusehen wie T.j den kleinen Djuii regelrecht zum spielen animierte und der sich lieber ängstlich verzog sobald er den Kater sah. Doch die Schocktherapie die mein Kater anwand bewirkte wunder!
Djuii schlief sehr viel als er klein war und t.j nutze diese Gelegenheit aus sich einfach dreist neben ihn auf die Decke zu legen, kuschelte sich an ihn herran und als der hundi aufwachte und den Tiger nebensich liegen sah war die Angst vorbei.
Seit diesem Tag sah man die beiden nur zusammen, wo der Kater war, war auch der Hund, sie tobten zusammen, kämpfen spielerisch und der Welpe gewöhnte sich mehr und mehr komische Dinge an. Er putze sich nach einigen wochen wie eine Katze, sprang auf den ersten Etagen des Kratzbaumes mit rum, sie fraßen aus einem Napf, kuschelten zusammen in meinem Bett , saßen zusammen auf der Fensterbank und schauten raus und waren wirklich ein Herz und eine Seele.





Als wir das 4te und letztemal umzogen (wir kauften ein haus ) veränderte sich das leben meines Katers etwas. Er bekam eine Katzenklappe doch nutzte diese nicht wirklich. Stattdessen begleitete er mich auf jedem Hundespatziergang den ich machte, machte artig seine geschäfte draussen und kam auch wieder mit uns zusammen rein. Erst nach einigen Monaten wagte er sich auch alleine in die weite Welt und begann seinen Jagdtrieb auszuleben. Ich hatte am Tag ca. 5-7 Mäuse vor der Fußmatte liegen, mal auf dem Sofa, mal im Bett, mal ein Vogel samt tausend federn in der Küche, doch er lernte schnell das er solche netten "geschenke" vor der Tür lassen sollte.
Noch immer begrüßen sich die beiden mit einem kurzen Nasenstüber sobald T.j nach Hause kommt, sie spielen und kuscheln zusammen und dennoch geht mein Kater oft seine eigenen Wege in letzter Zeit.

So weit so gut.. doch bei zwei bewohnern sollte es anscheinend nicht bleiben.

Mein Nachbar und Kumpel wurde als erstes auf das klägliche gemaunze eines Kittens aufmerksam.
Es war tiefster Winter, der Schnee lag hoch und es war eisig kalt doch mein locken blieb vergeblich, keiner hatte das Kitten zu gesicht bekommen nur hören konnte man es immer wieder.
Es dauerte drei Tage bis sich die kleine zum Haus vortraute, mit einem gewaltigen Satz und einem lauten maunzen sprang sie zu meinem Freund ins Auto der grade dabei war einkäufe auszuräumen. Erst erschrak er sich natürlich doch auch für ihn war klar das dass kleine hilfe brauchte und regelrecht nach hilfe suchte . Er brachte es zu mir in den Hausflur und ich gab der kleinen (habe natürlich gleich nachgeguckt *gg*) etwas zu fressen.
Sie fraß gierig und dann.. als wenn sie schon immer hier her gehört ging sie durch die Katzenklappe hinein und bekam den ersten Schock. Djuii kam überschwenglich in den Flur gerast und schnüffelte das kleine etwas von oben bis unten ab, sie fauchte nur doch blieb wie angewurzelt stehen, auch mein Kater kam an und roch kurz an ihr doch er störte sich wenig daran, im gegenteil sogar er ging seelenruhig aufs Klo und legte sich dann wieder auf den Küchenstuhl.

Niemand vermisste die kleine, keiner suchte sie, keiner meldete sich und mittlerweile hatte sie sich auch super eingelebt, sie spielte mit dem Hund, trietzte auf den Kater der sich wenig davon beeindrucken lies und kuschelte pausenlos auf meinem Schoß.
Ich gab ihr den Namen Flip Flöööppy´s lil Angel rockz da house.. kurz Flöppy, denn die kleine brachte wirklich leben ins Haus und das nicht zu wenig.
Seit dem sind sie also zu dritt.
Einige Monate vergingen bevor sie überhaupt das erstemal wieder raus ging, zusammen mit T.j dem sie nicht von der Seite wich. Er jagte im Teamwork mit ihr, zusammen saßen sie Nachts auf der mauer vorm haus und kuschelten, kamen morgens zusammen nach Hause.
Wie ein großer Bruder der auf seine kleine Schwester aufpasst.
Es kam der Tag da versperrte ich die Katzenklappe, t.j ging alleine auf Streifzug und der Tierarzt wartete auf die Ankunft von uns beiden Mädels da ich sie kastrieren lassen wollte.
ich weiß nicht ob sie es ahnte oder wusste doch als ich Nachts den Kater reinlies raste sie aus der haustür und kam sage und schreibe 3 Wochen später erst nach Hause.
Ich dachte schon sie kommt garnicht mehr, suchen war vergeblich oft hab ich geweint und als sie endlich wieder vor meiner haustür stand weinte ich Tränen vor Freude.
Ich machte einen neuen Termin doch hatte eine böse vorahnung weshalb ich sie vor der Op schallen lies und meine böse vorahnung bestätigte sich auf anhieb.
Sie war tragend und da ich die Babys nicht töten wollte nahm ich Flöööppy also wieder mit nach hause.
Mittlerweile ist sie in der 7 oder 8 Woche und der Freigang bleibt weiterhin meinem Kater vorbehalten was sie natürlich lautstark bemeckert, doch da muss sie leider durch und auch nach der Geburt wird sie einige Wochen drin bleiben, soolange bis sie kastriert ist denn nochmal soll dies auf keinen Fall passieren.

Einerseits hab ich Angst das irgentwas schief geht, das sie es nicht schafft oder die Jungen verstößt, das bei der Geburt etwas schiefgeht, doch meine Tierärztin hilft mir wo sie nur kann wenn ich fragen und bedenken habe.
Flöööppy schläft den ganzen Tag, frisst sehr viel, putzt sich ihre Wampe fast schon stündlich und hat sich sogar fast damit abgefunden das sie erstmal nur mit der Wohnung vorlieb nehmen muss. Naja wir haben 115m² hier unten und so wird sie das das sicherlich noch einige Zeit aushalten.
Ich bin mittlerweile richtig gespannt wann es soweit ist, wie die kleinen wohl aussehen, und auch wenn meine Nerven manchmal jetzt schon blank liegen freue ich mich auf die Lütten.
Ein Katzenzimmer hab ich eingerichtet, ich suche schon eifrig nach namen doch die richtigen fallen mir irgentwie nicht ein *g*
Ich hoffe das alles gut geht und ich meine Ängste bald los bin, Das meine Flöööppy gesund und munter bleibt wie sie ist und ihr die kleinen nicht zu sehr auf der nase herrumtanzen.

Hier noch ein bild von der "Big Mama" wie wir sie alle hier seit ein paar Tagen nur noch nennen, ihr lieblingsplatz ist leider mitten in der Küche *gg*.. jeder muss über sie rübersteigen und ein Nest sucht sie sich auch keins mhhm, hoffentlich "verliert" sie die Lütten nicht auch einfach mitten in der Küche.
Doch eins weiß ich.. Ihre Babys werden mit sicherheit genauso hübsch wie Flöööppy selbst.
Ein Baby werde ich behalten, zwei sind sogar jetzt schon, obwohl sie nichtmal mehr auf der Welt sind vermittelt, wir sind also gespannt wie viele Pelzgurken das Licht der Welt erblicken werden.






Ich liebe euch mehr als mein eigenes leben, ihr drei , oder sollte ich sagen 5 oder 7 oder mhhhm *gg* , ihr seit das wichtigste für mich und ohne euch wäre mein Leben nicht mehr so wie es jetzt ist.

Falls es euch interessiert werde ich schön fleißig weiter Tagebuch führen und alle neuigkeiten berichten . :wink:
 
21.06.2006
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Drei wie Pech und Schwefel . Dort wird jeder fündig!
D

dailliet

Gast
Toll geschrieben - weiter so 8)
und bitte noch mehr kuschelfotos!!!
 
T.J

T.J

Beiträge
64
Reaktionen
0
Kuschelfotos.. damit kann ich dienen *grins*

Einmal beim Bettendurchwühlen..



Wenn der Hund sich halt nicht selber putzt macht das auch gerne der Kater für ihn




Bald gibt´s mehr Fotos und mehr zu berichten.
:wink:
T.j ist nämlich auf Achse und die anderen beiden schlafen seelenruhig :)
 
T.J

T.J

Beiträge
64
Reaktionen
0
Sooo Leutz...

Meine Flöööppy war wohl doch schon etwas weiter als alle dachten denn letzte Nacht ging´s los!
Das Nest was sie sich nun letztendlich aussuchte belegte sie erst ein paar minuten vorher was ich nichtmal bemerkte.
Als sie mich im Wohnzimmer "besuchen" kam und sich demonstrativ maunzend vor mich hinlegte sah ich es schon.. die ersten wehen setzten ein und ich ging mit ihr in "ihr zimmer" wo ich auch schon auf der Decke des Nestes einen Fruchtwasserfleck fand.

Ich blieb bei ihr, sie leckte mir meine hand und jedesmal wenn sie am pressen war hielt ich stützend meine Hand an ihre hinterläufe an der sie sich auch kräftig abdrückte.
Nach 1 1/2 Stunden war der erste kleine Kater auf der Welt, genau um 0.00 Uhr!! sie leckte ihn sofort sauber, ich knibbelte die Nabelschnur durch und schon kurze zeit später folgte die Nachgeburt.
Während der kleine, ich nenne ihn gerne "fetti Fettsack" *gg* schon am trinken war kam nur 20 minuten später schon das nächste Kitten, es ist ein mädchen, ihre Tigerung ist ganz fein, bzw. es sind sehr dünne streifen mit wenig schwarz was bei ihrem bruder nicht der Fall ist. Er hat sehr breite streifen und recht viel schwarz auf Kopf und Rücken. Noch dazu haben beide weiße Pfötchen genau wie die mama ;-)

Die beiden hingen nuckelnt an der Milchbar als um 1.15 Uhr der dritte Kater auf die Welt kam, Graugetigert wie das schwesterchen doch nur ums mäulchen etwas weiß.Diesmal machte Flöööppy alles alleine, sie fraß die Nachgeburt, biss die Nabelschnur durch und leckte es schön sauber.
Das letzte Baby kam um 2.20 Uhr. Es ist Pechschwarz, hat einen minimalen weißen Latz und was besonders niedlich ist.. ein weißes Kinn!
Doch leider ist sie am kleinsten und wird an der Milchbar vom erstgeborenen regelrecht misshandelt, weggebuddelt, gekratzt und wenn er beissen könnte würde er das warscheinlich auch noch machen.
Ich muss also immer gut aufpassen das die kleine auch mal was abbekommt denn er hat die angewohnheit.. sobald die kleine eine zitze gefunden hat fällt ihm ein das er lieber daran trinken will, sucht sie sich eine neue dauert es nie lange bis der Fetti wieder Besitzansprüche hebt... dabei sind doch genug für alle da *kopfschüttel*

Alles in allem dauerte die geburt also nichtmal 3 stunden was mich schon etwas wunderte da man ja sagt das manchmal stunden vergehen bis das nächste kommt, bei ihr ging alles problemlos und sogar richtig schnell wie ich finde. Sie fraß alle Nachgeburten sofort auf, legte sich erschöpft schlafen während die Lütten tranken.. und tranken, und tranken *g*
Ich blieb noch einige Zeit bei der kleinen Familie, schlafen konnte ich nach alledem eh nicht mehr wirklich und mein Kaffeekonsum wurde wohl noch erheblicher als sonst schon.

Um ca. 7.30 heute morgen stand sie das erstemal auf, streifte mir freudig wie immer um die beine und setzte sich auffordernt vor den Fressnapf während die kleinen sich zu einem netten knäul zusammenrauften und warteten. Flöööppy fraß fast ne ganze Dose auf einen Schlag was mich ebenfalls wunderte, immerhin hatte sie 4 recht große Nachgeburten weggeputzt! naja mich sollte es nicht stören also lies ich sie mampfen.

Flöööppy hat ja ihr eigenes Zimmer sozusagen, liegt auch oft und gerne bei ihren Babys im nest doch ab und an auch maunzent vor der Tür. naja ich habe mir gedacht wenn sie wieder artig nach nen paar minuten zurückgeht und nach allem schaut ist das ja kein problem das sie rumläuft doch leider geht dies wohl nicht.
Sie schleppte nämlich sofort den zweitgeborenen Kater zu mir ins Wohnzimmer, legte ihn ab und holte schon den nächsten , schnell brachte ich den zwerg zurück und Mama legte sich wieder ins Nest.
ich glaube ichlasse sie einfach in dem zimmer, sie hat da ja alles was sie brauch und besuchen komm ich sie auch mehrmals am Tag.
Ich hoffe sie gewöhnt sich schnell daran :-S

Hier erstmal einige Bilder der kleinen, soweit ihr es erkennen könnt *g* :



und hier, völlig K.o




Mein Hundi durfte auch schon gucken und Flöööppy hat gleich mit ihm geknuddelt, auch der Kater wagte einen Blick , mit großen Augen schaute er sich alles aus einiger Entfernung an doch machte sich dann wieder aus dem Staub.
Bin mal gespannt wie das mit den kleinen nun so weitergeht ;-)

So erstmal genug von Flöööppy und Co.
 
W

weebee

Beiträge
1.194
Reaktionen
0
Krass! :shock: Als ob mein kleines Nekomäuschen da liegen würde - das is ja total verwirrend!

Na dann herzlichen Glückwunsch von uns allen (und vor allem von Flöööpys heimlicher Zwillingsschwester)! :D
 
T.J

T.J

Beiträge
64
Reaktionen
0
Huuiii Stimmt!! Hab grademal geguckt bei dir im Tagebuch.. die sehen ja echt aus wie Zwillis :lol: sogar der schwarze Fleck am Hinterbein stimmt... :shock: .. putzig *gg*


So und berichten tu ich auch mal wieder was...

Flöpske hat sich mittlerweile in ihrem Zimmer super eingelebt!
Sie hat dort ihre Ruhe und weiß dies mittlerweile zu schätzen hab ich das gefühl.
So alle 2 stunden geh ich sie spätestens besuchen, oftmals steht sie auch an der Tür und maunzt kurz damit ich weiß das ihr Napf leer ist.
In der zeit wo ich dabin spannt sie immer aus von den Lütten, sie sitzt mit mir am offenen Fenster (keine Sorge..erdgeschoss*g*) und guckt raus, schnappt frische Luft, lässt sich knuddeln und mampft in aller Ruhe wobei sie aber mind. jede minute einen Blick auf die Fellknäulz wirft.

Es dauert auch selten länger als 10 minuten und schon legt sie sich zurück zu den kleinen. Am ersten Tag hatte sie sich auf eins der Kitten draufgesetzt und es qäukte kurz auf, ich nahm es weg und schob es ihr mit dem Satz.."Mensch.. dein Baby wird erquetscht" vorsichtig zwischen den bauch und sie beobachtete alles ganz genau, seitdem passt sie immer richtig super auf.. schiebt sich erst langsam an die kitten dran und legt sich erst hin wenn sie sicher ist das alle 4 an ihrem Bauch liegen.
Sie putzt sie immer schön, holt kleine wegrobbende ausreißer sofort wieder zurück und knuddelt fast ununterbrochen mit ihnen.
Sie ist echt eine perfekte Mutter wenn man das mal so sagen darf :D

Das kleine letzte schwarze Kitten (Fin-Fin ) hat sich jetzt auch eine strategie ausgearbeitet um in Ruhe , ohne vom großen Bruder (Stiffler) gepiesakt zu werden, zu trinken.
Wenn sie mal wieder weggedrückt wird wartet sie einfach die paar minuten ab bis alle geschwisterchen eingeschlafen sind um sich dann ganz alleine und in Ruhe eine zitze zu suchen. Keiner stört sie und nebenbei gilt mama´s aufmerksamkeit für die Zeit nur ihr alleine und das genießt sie richtig.


Es ist jedesmal eine riesenfreude wenn mich Flöpske laut schnurrend begrüßt und die Wonneproppen alle wohlauf sind, wachsen und gedeihen *g*

Einmal Brüderchen "Nelson" (3ter Sohn)



und sein ca. 45 minuten älteres Schwesterchen "Sharii" (Schari) beim Trinken
 
S

Schnurzi

Beiträge
1.471
Reaktionen
0
mein Gott wie putzig.
Ich wünsche euch alles gute und freue mich auf weitere Berichte von dir.

LG Schnurzi
 
T.J

T.J

Beiträge
64
Reaktionen
0
Hallöchen an alle :D


die kleinen sind heute 1 Woche alt und ich denke ich sollte mal wieder nen bissi was schreibseln, noch hab ich ja zeit bevor Fußball anfängt *gg*

Also erstmal.. es geht allen bestens, sie wachsen und wachsen und trinken und schlafen und ähm joah.. mehr auch nicht :lol:

Flöpske hat nur die blöde angewohnheit die kleinen immer zu verstecken sobald ich den Trockner anmache in dem Zimmer. naja sie will halt ihre Ruhe haben und so muss ich die ganze Zeit daneben sitzen wenn ich trockne und aufpassen. ein Katerchen lag schon in ner Reisetasche (wollte wohl weiter weg die flöppy LOL).
Naja bei schönem Wetter trockne ich halt draussen auffer Leine dann hat sie ihre Ruhe.
ansonsten gibt es nicht viel zu berichten eigentlich, wie gesagt sie schlafen viel, trinken ordentlich und kreuchen im Nest rum.
bin schon richtig gespannt wenn der/die erste die Augen offen hat und es macht jeden Tag aufs neue Spaß die kleinen würmchen zu beobachten.

hier noch ein paar neue Bilder
einmal alle zusammen , klar der Fetti Stiffler liegt natürlich wie immer ganz oben drauf *g*


und hier Stiffler und seine Schwester Sharii beim kuscheln



MFG
T.j
 
frieda82

frieda82

Beiträge
298
Reaktionen
0
sind echt zu knuffig....freu mich auch schon auf weitere berichte und bilder von den kleenen :D .
 
T.J

T.J

Beiträge
64
Reaktionen
0
wie hammer goldelich ...

seit 3 Tagen haben alle Kitten die Augen auf !!!

Cyren (vorher Fin-Fin.. aber es ist garkein Mädel LOL)hatte bis heute nur ein Auge offen, das rechte war etwas verklebt und ich dachte schon das es entzündet ist :shock:
ich habe es mehrmals am Tag mit nen lauwarmen feuchten Lappen abgetupft und gehofft das es nix schlimmes ist.
Doch als ich heute morgen gucken ging strahlten mich zwei offene blaue Äuglein an *freu*

Sie sind sogar schon richtig super an meine Hand gewöhnt, Stiffler dreht mir immer gleich sein Bäuchlein zu und lässt sich ausgiebig kraulen, Cyren kommt auch sofort aus dem Knäul Kitzematzen "rausgestürmt" wenn er mich riecht und lässt sich kuscheln und es sind sogar schon anzeichen vom Spiel zu sehen... er ist auch der einzige der sich jetzt schon ganz alleine und ausgiebig putzt *g*
Besonders Cyren ist ein richtiges Spielkalb und versucht ab und an seine geschwisterchen zu beißen und zu piesaken, sie drehen sich auf den Rücken, krallen sich in meinen Zeigenfinger und sobald ich die Hand am Nestrand habe kommen sie angerobbt.
Auch Flöpske wird schon andauernt von ihnen zum spielen animiert, zwar dauert alles immer nur 15 minuten bis sie sich erstmal stärken und dann wieder seelig schlafen aber für ihre 12 Tage die sie nun alt sind finde ich das sie alle super fit sind und prächtig gedeihen.
Das laufen klappt zwar noch nicht wirklich, mehr ist es ein robben doch die köpfe hochrecken um mich zu begrüßen klappt super. Nelson ist sogar richtig schnell mit dieser Methode *lach* sodass Flöpske ihn schon mehrmals wieder ins Nest zurück holen musste.
Bei Sharii merkt man wirklich das es ein mädchen ist zwischen ihren drei Brüdern, die drei Rabauken spielen, kämpfen schon mehr oder weniger miteinander während sie lieber gemütlich kuschelnd und schlafend bei Mama liegt.. sie sind alle 4 einfach zum verlieben , was ich auch schon bis über beide Ohren bin.. die Trennung von ihnen wird für mich sicherlich nicht leicht werden :(

Mein Kater T.j interessiert sich garnicht für die kleinen, er war bis jetzt nur zweimal gucken und kann damit wohl irgentwie garnichts anfangen, er ist sogar schnurstracks abgehauen als sich eins der Kitten bewegte *lach*
Habe ihn vor ner halben Stunde abgeholt aussem Pferdestall *g*.. Er treibt sich ja meistens die ganze Nacht bis zum nächsten mittag irgentwo rum (Kater halt) und als ich mit dem Hundi eben draussen war reicht es wenn ich ein oder zweimal rufe und zack kommt er laut maunzend um die Ecke getigert.Obwohl er durch die Katzenklappe ja rein und raus kann wann er will lässt er sich meistens nur kurz hier blicken, um schnell zu fressen und ne runde zu schlafen, es dauert nie lange bis er wieder richtung Stall marschiert und sich dort mitten in die Sonne legt, sein weißes Fell komplett auf der Auffahrt in grau- schwarz umwandelt wenn er sich dort rumwälzt und dann den rest des tages auf dem Padock liegt und sich sonnt.
Immoment liegt er schlafend und vollgemampft auf meinem Pc -Stuhl, lässt sich von meiner Musik bedröhnen was er jedesmal wieder super findet, ich frag mich wie man bei der lauten Musik seelenruhig schlafen kann aber er findet es total klasse.



Bilder gibt´s natürlich auch noch demnächst :wink:
 
Reni

Reni

Beiträge
410
Reaktionen
0
Hallo!

Bei Euch ist ja echt was los!

Habt Ihr Euch schon entschieden wen Ihr behaltet'?
 
T.J

T.J

Beiträge
64
Reaktionen
0
mal wieder ein nettes Hallo von der Rasselbande und mir ...

Mannometer war heut was los.
Der kleine Nelson hatte nun schon seit zwei Tagen ein völlig zugepittetes Auge und heute war ich mit ihm beim TA. :shock:
Die Autofahrt war kein problem, er hat seelenruhig geschlafen doch sobald ihn die Ärztin in den Händen hatte ging das gemaunze und gefauche los. Es gefiel ihm überhaupt nicht und er hat sich mit all seinen vorhandenen kräften gewehrt und sogar schonmal die minikleinen Krallen an ihrem Finger ausprobiert (lach).
Mit einem Tupfer und einer sanften Lösung öffnete sie ihm das Äugchen und gab ihm einen Tropfen Augenzeugs hinein, war ne Sache von nichtmal 3 Minuten und als er in das körbchen durfte verkroch er sich schmollend unter der einlage und schlief sofort weiter als wenn nichts gewesen wäre.
Die Ärztin gab mir noch ein fläschen Augentropfen mit und ca. 200ml der Lösung zum auswaschen und alles zusammen kostete mich..
na ratet mal *g*
sage und schreibe nur 4 €!! *freu*

Als wir wieder zuhause waren putze Flöpske ihn erstmal ausgiebig und machte die Milchbar bereit und kaum 15 minuten später schliefen alle wieder seelenruhig.

Eben hab ich ein paar Fotos gemacht und ich muss sagen das die kleinen Knilche verdammt endeckungsfreudig sind. Sobald ich am Nestrand sitze kommen sie rausgekrabbelt, sie können nur rumrobben doch das durch den halben Raum!! und noch dazu ziemlich schnell..*lach*
Sharii beobachtet mich auf Schritt und Tritt und Stiffler ging völlig alleine auf Reise und kroch vom Nest bis zum Klo, zum Futterplatz, am Kratzbaum vorbei und wieder zum nest zurück was sicherlich eine strecke von 5m ist! :lol: Beim Nest angekommen kroch er in mein hosenbein (ich saß im schneidersitz) und legte sich dort schlafen. Kaum das er lag kam Cyren angerobbt und erkundete ebenfalls den halben raum, Flöppy immer langsam hinterher bis er letztendlich wieder im Nest lag wo sharii und Nelson sich "wilde" Kämpfe lieferten.
Sie sind nun 15 Tage alt und fit wie kleine Turnschuhe, bin ja mal gespannt wie das wird wenn sie älter sind :wink:

soo hier nun noch ein paar der neuen Bilder und zu der frage @ Reni :
Nein , so richtig weiß ich es nicht, am liebsten alle lol doch ich werde mich wohl bald endscheiden müssen doch noch weiß ich es nicht.
Stiffler werde ich meiner Schwester geben, eine bekannte von unseren Freunden würde auch gern eins nehmen doch ausgesucht hat sie sich noch keins... ich weiß es wirklich nicht, einer ist goldiger als der andere und da wird mir das wirklich schwer fallen :cry:

hier einmal alle zusammen und Flöpske kuschelt mit Cyren


hier der kleene Nelson mit (endlich wieder) zwei offenen Augen


und hier Sharii (links) und Stiffler


MFG
T.j[/img]
 
T.J

T.J

Beiträge
64
Reaktionen
0
huuhuuu...

Die kleenen Pelzgurken sind jetzt 19 Tage alt und können nun laufen!!

zwar noch etwas wacklig und manchmal kippen sie noch zur seite um doch das Zimmer wird eifrig erkundet.. und zwar nicht mehr im robbengang sondern richtig auf allen vier kleinen Beinchen *freu*

Auch kämpfen tun sie sobald sie wach sind und wenn sie mich kommen hören , latschen mir schon alle entgegen und warten auf ihre streicheleinheiten und wollen spielen.

Damals haben sie sofort gefaucht wenn sie den Hund gerochen/gesehen haben doch mittlerweile kommt Stiffler richtig eilig auf ihn zu und versucht auf ihm rumzukrabbeln doch komischerweise hat mein Hundi angst und sucht lieber schnell das weite.. Es ist jedesmal zu lustig wenn man das so sieht , wenn ein Hund vor einem nichtmal 20cm großen Pelzknäul abhaut *lach*

Auch die verschiedenen Charaktere lassen sich schon seeeeeehr gut erkennen..
Cyren ist son richtiger Prinz Valium, wenn nicht heute dann morgen, er ist nicht grade der große kuschler und seine lieblingsbeschäftigung ist schlafen*g*.. zwar läuft er auch rum, kämpft auch mit den anderen doch am liebsten hat er seine ruhe.
Nelson ist eine richtige Memme, er ist zwar neugierig, rangelt und spielt gerne doch keiner maunzt und meckert soviel wie er, er hat echt an allem was auszusetzen und möchte das alles am besten nach seiner Nase geht.
Sharii, das einzige Mädel unter den Jungs ist der größte Draufgänger von allen. Sie kommt sofort wenn sie mich hört und sieht, kämpft mit meinem Fingern, beißt und kratzt schon ordentlich und wenn sie nicht am erkunden ist ist sie am kämpfen und da ist es ihr egal ob´s ein Bruder ist oder ein Dosi, sie beobachtet mich auf schritt und tritt und will am liebsten überall dabei sein.
Und zu guter letzt der Stiffler. Er hat irgentwie von allen dreien was, er ist ohne ende neugierig, geht jeden Tag auf reise und erkundet die große weite Welt *g*, spielt und kämpft oft länger als die anderen und selbst wenn die Geschwisterchen schon wieder schlafen ist er noch unterwegs. Er ist verschmust bis zum geht nicht mehr und rollt sich immer gleich auf den Bauch um gekrault zu werden, stupst schon mit dem köpfchen und genießt es richtig. Sharii schmust zwar auch sehr gerne doch sobald sie nen finger zwischen die Pfoten bekommt wird der festgehalten und ordentlich bekämpft.
sie sind alle einfach auf ihre art total süüß.

Nelson´s Auge ist auch wieder gut, zwar ist es manchmal noch etwas verklebt nach dem schlafen doch mit der Lösung zum einweichen ist auch das innerhalb von 10 sekunden behoben, nur die Augentropfen hasst er wie die Pest und wenn er nur riecht das ich das Fläschen aufmache versteckt er sich unter der Decke in der Hoffnung ich finde ihn nicht *gg*
Ansonsten sind alle kerngesund, wachsen, spielen, laufen rum und sind sowas von zutraulich das ich jedesmal wenn ich daran denke das sie irgentwann mal in anderen Familien ihr Glück finden schon tränen in den Augen habe..am liebsten würde ich sie alle behalten.. mhhm.. :cry:



Hier sind Cyren und rechts Sharii die sich schon wieder in Kampfposition begibt *lach*


Nelson und obendrauf Stiffler beim kämpfen


und hier die Sharii bei ihren Gehversuchen die Nelson neugierig beobachtet und versucht nach einen hinterbein von ihr zu angeln


MFG
T.j
 
T.J

T.J

Beiträge
64
Reaktionen
0
hier mal wieder nen paar neue Bilder :lol:


schau mir in die Augen kleines..



oder auf die Zähne..*g*




zzzzz.....zzzzzz....zzzzzzzz *ratz...schnarch*



watt!!??..watt willst du denn!?..jaahaaa, ich kann damit schon beissen!!



MFG
T.j
 
T.J

T.J

Beiträge
64
Reaktionen
0
mal wieder ein nettes Hallöchen von uns!...

Die kleinen Racker sind nun 4 Wochen alt und kaum noch zu bändigen :lol:

Sie krabbeln übnerall drauf und rein, wagen schon sprünge die mir manchmal die angst in die knochen jagt und sind schon supermegamäßig selbstständig.

Ihr kleines Geschäft machen sie schon artig im Kinderklo *grins* nur beim großen ist mama noch behilflich, Sharii und Nelson fressen schon ab und an am Napf mitund sie sind alle so zuträulich das ich nur rufen brauch und schon kommt die rasselbande angewatschelt.
Stiffler ist nen richtiger Kämpfer, lauert einem auf, spring einen an, beist in die Finger und in die geschwisterchen *lach* und überhaupt sind sie eigentlich ununterbrochen am spielen. Dannach gehts ab in die Höhle zum schlafen und nach spätestens 3 stunden geht alles wieder von vorne los..

das sie mit ihren grademal 4 wochen schon aufs klo gehen und auch am futter naschen find ich richtig supi.. kleine frühentwickler oder was!? *gg*


und hier nen paar "beweisfotos"

einmal sharii..


und der Cyren..


Sharii weiß sogar schon wie der Kratzbaum funktioniert


und einmal Sharii inner Höhle..



ihr Brüderchen Stiffler (hauptsache watt zum reinbeissen im Mäulchen *lach*



und hier einige Bilder von Cyren meinem Grimassenkönig zusammen mit bruder Nelson..




MFG
T.j
 
frieda82

frieda82

Beiträge
298
Reaktionen
0
die sind ja schon sooooog groß geworden *staun*.....wie die zeit vergeht.

cyren gesichtsentgleitungen sind echt cool :D (letztes foto).
 
T.J

T.J

Beiträge
64
Reaktionen
0
Wie jetzt!?
ICH soll auf deine Kinder aufpassen!?



jepp.. während ich mir mal ne Auszeit gönne! Herrlich son Ventilator



Kinder hüten..PAHH!!! ich kriege alleine beim Gedanken daran schon Kopfschmerzen..



in der Zwischenzeit..

BÄHHHHHHH.. ich hab den blödesten doofsten Bruder auf der Welt.. hab ich nämlich! *zunge rausstreck*



Doofster blödester!!??.. na warte !! *ins Klo drück*



KINDER!!!!! das kann man ja nicht mit ansehen!..könnt ihr denn nur streiten!? *seuftz*



Mecker meine Kinder noch einmal sooo an und du kannst was erleben!!
(meine Cam macht manchmal echt komische Bilder *grusel*)



Boah .. dann mach dein Kram alleine.. ich mach die Biege!!




PFF dann hau doch ab du mieser Kerl!.. mein neuer Babysitter kostet mich wenigstens nur die hälfte!!
*mal sehen wie lange der es aushält..denkz*



MFG
T.j :D
 
frieda82

frieda82

Beiträge
298
Reaktionen
0
schöne foto-love-story.....wie in alten bravozeiten :D.

kann man die auch abonieren? :wink:
 
T.J

T.J

Beiträge
64
Reaktionen
0
na mal sehen.. wenn ich öfters solche passenden schnappschüsse parat habe ganz bestimmt..hihi

:lol:
 
karudo

karudo

Beiträge
466
Reaktionen
0
Hey,

Die haben sich ja Prächtig entwickelt zu süß die kleinen.

Wie kommt den der Kater mit der Situation aus?
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen