• Wenn dein Tier krank ist oder erscheint, suche bitte immer erst den Tierarzt auf, bevor du hier Rat und Hilfe suchst. Wir alle hier sind Laien, können und dürfen keinen Tierarzt ersetzen oder gar Ferndiagnosen stellen, das wäre unverantwortlich. Erst wenn du die Diagnose eines Tierarztes hast, kannst du hier nach Erfahrungen oder Tipps fragen, die du eventuell für deinen Tierarzt mitnehmen kannst. Bei der Suche nach einem Tierarzt, vor allem Notärzten in der Nacht oder am Wochenende, könnten wir aber behilflich sein.

Kater fast zwei Wochen lang krank. Was kann man noch tun?

Satiah

Satiah

Beiträge
295
Reaktionen
0
Hallo,

ich habe vor zwei Wochen schon geschrieben, dass mein Kater erkältet ist. In der Zwischenzeit war ich mehrfach beim TA: einige Aufbau- und Antibiotikaspritzen, Blutuntersuchung (alle Werte Spitze).

Cameo
wiegt normalerweise 4 kg. Er ist in den 2 Wochen auf etwas unter 3 kg abgemagert, frisst nur wenig, trinkt viel, seine Nase läuft ständig, er niest, die Augen tränen (kein Eiter!), er macht keine Fellpflege mehr. :(

Der TA kann mir nicht sagen, ob Cameo nun bloß eine Erkältung oder Katzenschnupfen hat. :roll:

Was kann ich noch für meinen kleinen Mann machen? Wirkt das AB nicht? Ich habe große Angst, dass er noch mehr abmagert. Würde mich freuen, wenn Ihr ein paar Anregungen hättet.

Gruß

Satiah
 
10.07.2006
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Kater fast zwei Wochen lang krank. Was kann man noch tun? . Dort wird jeder fündig!
I

Irene Müller

Beiträge
1.414
Reaktionen
1
Hast Du auch einen FIV- und Leukosetest machen lassen?

Schilddrüsenwerte mit bestimmt?

Die Gewichtsabnahme finde ich sehr bedenklich.

Welches Antibiotikum hat er denn wie oft bekommen?
 
Satiah

Satiah

Beiträge
295
Reaktionen
0
Hallo Irene,

ich muss gestehen, dass ich "kohletechnisch" nicht so gut ausgestattet bin :oops: und durch Junes' und Cameos Krankheiten diesen Monat bereits 320 € Arztkosten angehäuft habe. :roll:

Der TA wollte einen großen Bluttest machen, aber ich habe aus Kostengründen halt den kleinen Buttest vorgezogen. Wenn Cameo nun FIV, FIP, Katzenaids oder Leukose hat, kann man - meines Wissens - eh nicht viel machen; nur die Symptome behandeln. Er ist jetzt 12 Jahre alt und war immer gesund. Ich hielt das nicht für nötig.

Was der TA nun genau gespritzt hat, weiß ich nicht. Beim TA verliere ich oft den Kopf und vergesse, nach solchen Sachen zu fragen. :oops: Er hat aber 1 mal AB gespritzt und mir Tabletten gegeben, die Cameo nicht gefressen hat. Danach hat der Arzt noch mal mit 2 Tagen Abstand AB gespritzt.

LG
Satiah
 
Aiur

Aiur

Beiträge
7.824
Reaktionen
4
Was genau sind denn die Symptome, gibt es noch etwas anderes ausser den tränenden Augen und der Gewichtsabnahme?

War das kl. Blutbild in Ordnung? Es sagt leider in so einem Fall nicht das aus, was man benötigt um grob einzudämmen, was die Ursache sein könnte, Entzündungswertte sind z.B. glaube ich nicht enthalten, oder?

Im Endeffekt kann es sich finanziell schon mehr rächen, bei der Diagnose gespart zu haben und dann später wochenlang mehr oder weniger ins Blaue zu behandeln- Wenn es falsch ist, hilft es nicht, das Tier leidet und der Geldbeutel schmälert sich natürlich ebenfalls sinnlos.

Gerade im Alter von 12 Jahren wäre das grosse BB sinnvoll und wichtig gewesen.

Was ihr nun machen könnt und solltet, einerseits um herauszufinden OB es überhaupt eine Infektion ist und wenn, ob das richtige AB verwendet wird, ist ein Abstrich.
Wenn nur die Augen tränen, aus dem Auge, wenn vielleicht auch der Hals kratzt oder das Zahnfleisch total entzündet ist, eher von da.

Aus diesem Abstrich lasst ihr den Erreger bestimmen und ein Antibiogramm anfertigen- Nur so könnt ihr gezielt behandelt.

Wenn ihr nun wirklich wüsstet, das es eine bakterielle Infektion ist, sicher, dann könnte man es einfach erstmal mit einem anderen AB versuchen (welches bekommt er jetzt?), aber so würde ich doch eher schauen, ob es sich überhaupt wirklich um so etwas handelt.
Das kostet sicher auch ein paar Euro, aber eine weitere ungezielte Behandlung auch und das im schlimmsten Fall voll auf Kosten des Tieres.

Ich würde sagen, wenn der TA bisher einfach nur 2 mal Ab gespritzt hat, ist es kein Wunder das sich in der Gesundund nichts tut.

Bei einer schweren Infektion reicht das einfach nicht, besonders dann nicht, wenn dazwischen auch noch eine ungeplante Pause lag, weil du dem tier die Tabletten nicht eingeben konnest.

Wenn du nun überhaupt kein grosses Geld mehr ausgeben kannst oder willst, würde ich mir vom TA ein starkes AB in Spritzenform geben lassen, z.B. einen Gyrasehemmer wie Baytril, Enrofloxacin, etwas ähnliches.

Das kannst du, nachdem der TA es dir gezeigt hast, täglich selbst unter die Haut spritzen. Es ist zwar nicht ganz legal das zu tun, ich mache es bei Odin aber immer so, weil es eine Qual ist ihm Tabletten hereinzuzwingen.

So ist die AB- Konzentration gesichert und du musst nicht jeden Tag zu deinem TA, nur um dir die Spritze abzuholen. Neben der Tatsache, das das natürlich jedesmal Arbeitszeit des TA kostet, ist es auch für das Tier viel grösserer Stress.

LG
Sandra
 
I

Irene Müller

Beiträge
1.414
Reaktionen
1
Hallo Satiah,

leider kostet auch ein kleines Blutbild Geld und wenn es dann nichts aussagt, ist es auch "rausgeschmissen" und Du stehst wieder am Anfang.

Ansonsten hat Aiur ja alles ganz toll erklärt.

Gute Besserung dem Katerchen.

LG, Irene
 
PaulchenPanther

PaulchenPanther

Beiträge
576
Reaktionen
0
Hallo Satiah,

gerade im kleinen Blutbild hast du keinerlei angaben über Anzahl von
Leukozyten, Erythrozyten/Thrombozyten... - es ist nur eine kleine Auswahl an Blutwerten (Niere, Leber ist glaub ich dabei, Schilddrüse T4 soviel ich weiß nicht)...
Beim Differentialblutbild differenziert man die Leukozyten - somit kann man am besten Infektionen erkennen - auch wenn die Leukozyten erhöht sind.

An sich würde ich dir also empfehlen, noch ein großes Blutbild machen zu lassen. Evtl. auch einen Leukose-Test (wobei man im großen Blutbild ja
Anzeichen einer Leukose erkennen kann und dies dann immernoch tun kann)
Wir hatten übrigens einen Kater mit diagnostizierter Leukose, der mit entsprechender Behandung noch sehr alt wurde.

Ansonsten würde ich dir das gleiche wie Aiur raten...
Die AB-Gabe war (so wie du erzählst) viel zu kurz... hat dein katerchen denn auch Fieber?
Es gibt auch eine Antibiotika-Paste (die sehr hoch konzentriert ist), täglich einen klecks davon ins maul geht wesentlich einfacher wie eine Tablette einwerfen...

alles gute dem Katerle
Bitte lass das klären, so wie du beschreibst ist das doch kein zustand, in dem der Kater bleiben kann...
 
Satiah

Satiah

Beiträge
295
Reaktionen
0
Hallo Leute,

ganz vielen Dank für eure Antworten.

Die genauen Symptome: tränende Augen (sie sind klar und ohne Nickhaut), laufende Nase, nießen und schniefen, ungeputztes Fell, Apathie.

Ich bin stolz, berichten zu können, dass ich bei meinem Kater Fieber messen kann. :? Er hat immer so um die 38,6 Grad. Früher hätte ich im Leben nicht geglaubt, ihn irgendwie behandeln zu können. Man lernt dazu. :?

Aiur, du hast recht. Ich werde einen Abstrich machen lassen. Das Problem ist nur, dass ich den Kater, der wild geboren ist, nicht einfangen kann. Der TA kommt immer mit einem Käscher zu mir. Das kostet natürlich jedesmal 25 € extra. :x
Kann ich den Abstrich auch selber vornehmen und zum TA bringen?

Liebe Grüße und vielen Dank.

Satiah
 
Aiur

Aiur

Beiträge
7.824
Reaktionen
4
Nein, den Abstrich kannst du auf keinen Fall selbst vornehmen, dazu hast du nicht die medizinische Ausbildung.

Hast du schonmal versucht, ihm Vetranquil (tablettenförmiges Beruhigungsmittel) unters Futter zu mischen?
Eine Viertel Tablette und nicht uafgeregtem Zustand aufgenommen reicht eigentlich, um eine normale Katze binnen einerhalben Stunde total aus den Socken zu hauen- dann müsstest du es auch schaffen ihn einzufangen, und ihn zu untersuchen wird sicher auch leichter.
Ist sicher weniger stressig als ihn mit einem Kescher einzufangen.
 
PaulchenPanther

PaulchenPanther

Beiträge
576
Reaktionen
0
Kleine Geschichte am Rande:
Ich bin jetzt seit fast 1 Jahr Tierarzthelferin i.A. und habe schon oft Abstriche von Augen genommen / bzw. dabei zugesehn...
Als Pauls Chlamydien-Story losging, führte an einem Abstrich vom Auge kein Weg vorbei, das sich der Kerl aber beim Tierarzt so aufregt und meine Chefin attackiert ;-) (jaja so kann er sein), habe ich den Abstrich zuhause selbst gemacht....
Schwierige Sache - alles ist steril verpackt, der Nährboden steril, der Q-Tip steril, keinen Millimeter an der falschen stelle berühren, sonst adios richtiges Ergebnis... alles in allem hab ich es irgendwie geschafft...

Und mein Paul kann zwar ein Monster sein, aber er ist nicht wild geboren ;-)
Das tier muss Sekunden still halten und sich einen großen Q-Tip einige male über die Bindehaut streifen lassen...


Was mich noch interessieren würde...

Wieviel hat er denn in welchem Zeitraum abgenommen???
Und:
Er ist 12 Jahre und trinkt vermehrt... für mich ein Grund für ein großes Blutbild
 
Satiah

Satiah

Beiträge
295
Reaktionen
0
Hallo Paulchen,

so kompliziert hatte ich mir den Abstrich nicht vorgestellt. Ich dachte es reicht, die Tränenflüssigkeit mit dem Wattestäbchen aufzunehmen. :oops:

Cameo ist ein eher kleiner Kater (Hauskatze) und mit seinen 4 kg nicht zu dick und nicht zu dünn. Abgenommen hat er innerhalb der zwei Wochen, die er nun schon krank ist. Dass er etwas mehr als sonst getrunken hat, fand ich eher positiv, da er dadurch nicht austrocknet.

Aiur, das Vetranquil kenne ich nicht. Früher habe ich versucht, ihn mit Sedalin ruhig zu stellen. 1 Tabl. für 4 kg. Selbst bei 3 Tabl. war Cameo noch immer nicht zu fangen. Ist Vetranquil besser?

Liebe Grüße
Satiah
 
Aiur

Aiur

Beiträge
7.824
Reaktionen
4
Bei Vetranquil ist es ganz wichtig, das die Katze es freiwillig zu sich nimmt und sich dabei nicht aufregt, da die Wirkung quasi völlig ausbliebt, wenn Mietzi unter Adrenalin ist.

Unserer Akasha haben wir 1/4 Tablette gegeben bevor es auf die 6 stündige Reise ins neue Heim ging, sie nahm es freiwillig.
Sie war wirklich 12 Stunden lang total beduselt und hat die Fahrt dann ganz ruhig überstanden, die meiste Zeit geschlafen.

Mit Odin hatte ich das auch mal probiert, die Talbette leider nicht freiwillig reinbekommen sondern ihn halt gefangen und eingegeben...
Er war genau eine halbe Stunde etwas torkelig und dann wieder völlig normal :roll: :roll: :roll: .
 
Satiah

Satiah

Beiträge
295
Reaktionen
0
Hallo,

gestern war ich mit Cameo endlich noch mal beim TA. Cameo hatte weiterhin wenig gefressen und Erkältungserscheinungen.

Der TA hat ihm eine Glukose-Infusion angelegt, einen B-Vitamin-Komplex und Trianzylon (oder so) gespritzt.
Ich habe noch einen Bluttest machen lassen: Katzenaids und Leukose negativ :roll: *puh* :D

Kaum waren wir zu Hause, fing Cameo an, sich ausführlich zu putzen (das erste Mal in 2 1/2 Wochen :D ). Es geht bergauf. Der TA hatte mir ein sehr energiereiches Futter ("ad" oder so, hieß das) mitgegeben. Cameo hat sich auch direkt darauf gestürzt.

So, nu hoffe ich, dass es meinem kleinen Mann bald besser geht und er wieder auf sein Idealgewicht kommt.

Liebe Grüße und Danke für eure Hilfe. Schönes Wochenende

Satiah
 
Aiur

Aiur

Beiträge
7.824
Reaktionen
4
Infusionen können eine ganz schnelle Besserung und sogar wirklich den Umschwung bringen bei einem Tier, das länger nicht mehr gefressen und/oder getrunken hat, das hatten wir mit Frajo auch schon.

Ich wünsche euch, das es bei Cameo jetzt auch so ist, beobachte es gut.
 
PaulchenPanther

PaulchenPanther

Beiträge
576
Reaktionen
0
Hey

a/d von Hills ist ein sehr kalorienreiches Nassfutter, das wir in der praxis als "astronautenkost" bezeichnen.

Wird auch total gerne gefressen - unsere Sorgenkinder der Praxis sind mit diesem Futter alle über den Berg gekommen - selbst wenn sie jedes Futter verweigerten, a/d wurde immer gefressen

alles gute
nadine
 
Satiah

Satiah

Beiträge
295
Reaktionen
0
Hallo Leute,

Cameo ist endlich über'm Berg. :) Er putzt sich wieder und frisst anständig. Das Niesen hat auch deutlich nachgelassen und die Augen tränen nicht mehr.

Heute wurde mir bewusst, wie haarscharf Cameo da noch die Kurve bekommen hat. Man vergisst ja schnell die sorgenvollen Tage und freut sich über jede Besserung. Aber ich denke, wir hatten da echt nochmal Glück.

Vielen lieben Dank nochmal für eure Hilfe. Liebe Grüße

Satiah
 
PaulchenPanther

PaulchenPanther

Beiträge
576
Reaktionen
0
Hey

Na endlich gehts aufwärts....:)

Bleib am Ball und lass ihn richtig auskurieren, nicht dass er wieder rückfällig wird.

Liebe Grüße
 
Satiah

Satiah

Beiträge
295
Reaktionen
0
Hallo Paulchen,

war gerade selber eine halbe Woche krank (Kreislauf). Cameo gehts soweit gut, nur leider sieht sein Fell immer noch etwas mitgenommen aus. Er putzt sich zwar, aber das Fell glänzt nicht mehr. :roll:

Hast du einen Tipp, was ich da machen könnte? Heute abend werde ich ihm schon mal ein Eigelb geben. Soll ja auch gut für's Fell sein.

Liebe Grüße

Satiah
 
PaulchenPanther

PaulchenPanther

Beiträge
576
Reaktionen
0
hallo,

Hmm... das Problem hatte ich mit meinem Kater noch nicht.
Er hat seit der Futterumstellung (damals Aldi und Lidl) ein strahlendes, glänzendes Fell und putzt auch gerne...

Es gibt von Albrecht so Feliconcept Haarglanz Tabletten, die wir den Patientenbesitzern mit Fellproblemen mitgeben. Ich persönlich hab da
keine erfahrung, die leute aus der praxis sind von den dingern aber total begeistert und zufrieden...
Die sollen wie leckerlis gefressen werden.... meiner würde sie wohl nicht anrühren :roll:
Außerdem kannst du dir so einen feinen Flohkamm besorgen, mit dem kriegt man gezielt die tote unterwolle raus, klappt viel besser als mit einer bürste oder einem handschuh.

Wohl wird es aber einen Grund geben, dass er sich nicht mehr so viel putzt. Er ist doch schon relativ alt, an sich putzen sich alte und übergewichtige katzen weniger, wohl jedoch nicht von heute auf morgen...

Wie siehts denn in seiner maulgegend aus?
Hat er sich vielleicht einen Virus im Maul (Gingivitis, Stomatitis) eingefangen, zahnfleisch rot? zähne kaputt? mundgeruch?

Herpes?

Normalerweise wird sich bei solchen Geschichten nicht mehr richtig geputzt...
 

Schlagworte

Trianzylon

,

Trianzylon Therapie

,

leukose im kleinen blutbild erkennbar

,
katze wochenlang fieber
, was kann man bei katzenschnupfen neben antibiotika sonst noch tun, katze wochenlang erkältung, wer kann mir sagen was der blutwert q aussagt, leukose katze blutbild, leukose katze blutwerte, katze lange krank fieber , meine katze leidet unter katzenaids nun ist bei ihm die nickhaut zu sehen, kater krank kein fieber

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen