• Wenn dein Tier krank ist oder erscheint, suche bitte immer erst den Tierarzt auf, bevor du hier Rat und Hilfe suchst. Wir alle hier sind Laien, können und dürfen keinen Tierarzt ersetzen oder gar Ferndiagnosen stellen, das wäre unverantwortlich. Erst wenn du die Diagnose eines Tierarztes hast, kannst du hier nach Erfahrungen oder Tipps fragen, die du eventuell für deinen Tierarzt mitnehmen kannst. Bei der Suche nach einem Tierarzt, vor allem Notärzten in der Nacht oder am Wochenende, könnten wir aber behilflich sein.

unsaubere Bauernkatze

VegeMieze

VegeMieze

Beiträge
26
Reaktionen
0
hallo liebe katzenfreunde.
bin neu hier und hoffe ihr könnt mir helfen.

ich habe vor 1,5 jahren ungefähr zwei bauernkätzchen im alter von vielleicht 6 wochen genommen. die mutter hat sich nicht mehr um sie gekümmert und die bauern hätten
die nächste heulieferung auf die zwei draufgeladen.

eine davon war sehr zutraulich verschmust und lieb. leider auch sehr krank, epilepsie und taub. die epilepsie hat ihr das leben genommen.

die zweite war nie so dem menschen zugetan. obwohl ich sie beide gleich betüddelt habe. sie schmust nur lautschnurrend mit dem hund!!

die mieze lebt jetzt bei uns im garten. man kann sie leider nicht ins haus lassen weil sie absolut nicht stubenrein ist. habe schon alles versucht. sie macht das halt aus protest. im garten ist es genauso. jede auflage oder decke die länger als 3 min. dorten liegt wird nass gemacht.

kann mir jemand sagen was das sein könnte?
wie könnte man ihr helfen wenn das ein psychisches problem wäre?


lg
 
11.07.2006
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: unsaubere Bauernkatze . Dort wird jeder fündig!
C

cikobi

Beiträge
3.101
Reaktionen
0
Hallo,

hast Du denn mal, bevor wir die psyhischen Ursachen betrachten, die physischen ausschließen lassen? Sowas könnte auch eine HArnwegserkrankung sein, Blasenentzüündung oder Struvitgires als Beispiele.

Ich würde sie erstmal dem TA vorstellen und dann weitersehen.
 
VegeMieze

VegeMieze

Beiträge
26
Reaktionen
0
untersucht wurde sie beim sterilisieren. da ist nichts festgestellt worden.

die mieze ist irgendwie voll sauer oder unzufrieden. leider weiß ich nicht wie ich ihr helfen kann.

irgendwie ist sie nicht normal. oder das ist einfach ein sehr ausgeprägtes revierverhalten....
 
C

cikobi

Beiträge
3.101
Reaktionen
0
nee, bei revierverhalten wird nicht jede decke vollgepiselt.

wo schläft denn die katze?? und wo frißt sie? und seit wann genau ist das so schlimm mit dem gepisele? war zu dem zeitpunkt irgendwas anders? macht sie das vielleicht seit dem tod der schwesterkatze?

schreib bitte mal mehr zu den lebensumständen in der gegenwart und in der vergangenheit deiner mieze, sonst können wir psychologisch nix sagen.

ist sie kastriert oder nur sterilisiert (wird sie noch rollig?)

was bekommt sie zu fressen und wann?

gab es neue leute im haushalt, einen umzug?

wann wurde sie kastriert?
 
I

Irene Müller

Beiträge
1.414
Reaktionen
4
Woraus schliesst Du, dass sie voll sauer und unzufrieden ist? Nur aus dem Pinkelverhalten?

Es gibt durchaus auch weibliche Katzen, die markieren. Gibt es noch mehr Katzen bei Dir? Will sie eigentlich im Haus sein?
Oder ist das mit dem "sterilisieren" etwa ernst gemeint? Meiner Meinung nach wird das heute nicht mehr gemacht, aber wer weiß?
Früher wurde wirklich nur sterilisiert, d. h. die Eileiter durchtrennt. Das bedeutete ständige Rolligkeiten und das ist kein Spass für die Tiere.
Heute werden zumindest die Eierstöcke komplett entfernt, manchmal auch die Gebärmutter.

Einen Blasencheck würde ich aber auch empfehlen.

Gruß, Irene
 
VegeMieze

VegeMieze

Beiträge
26
Reaktionen
0
--------------------------------------------------------------------------------

nee, bei revierverhalten wird nicht jede decke vollgepiselt.

wo schläft denn die katze?? und wo frißt sie? und seit wann genau ist das so schlimm mit dem gepisele? war zu dem zeitpunkt irgendwas anders? macht sie das vielleicht seit dem tod der schwesterkatze?


--sie schläft im moment auf auf meiner terrasse oder im garten in nem häuschen. gefüttert wird sie auch auf der terrasse. aufs katzenklo ist sie vielleicht 1 oder 2 mal gegangen. also hängt es auch nicht mit dem tod der kleinen balin zusammen. sie hatten außerdem auch keine so große bindung zueinander. wie gesagt sie mag nur mitm hund schmusen. und ein oder zweimal im moment springt sie sogar auf meinen schoß und genießt die streicheleinheiten. es kommt mir so vor wie wenn bei ihr dann ein schalter umspringen würde. ansonsten läuft sie ja immer weg.


schreib bitte mal mehr zu den lebensumständen in der gegenwart und in der vergangenheit deiner mieze, sonst können wir psychologisch nix sagen.

-----ich hatte sie mal beim tier-chinesiologen. der hat gemeint sie hat ein problem damit dass sie als baby von der mutter verlassen wurde. ich hab sie dann mit licht und bachblüten behandelt. nach der behandlung hat sie angefangen sich manchmal streicheln zu lassen.
wie gesagt sie sind zu mir gekommen als sie noch ziemlich klein waren. hab sie dann ein halbes jahr nur in der wohnung gelassen. das hat ihnen auch nichts ausgemacht. und die eine war ja auch taub. als sie ins teenageralter kam wurde sie immer zurückhaltender. sie wollte eigentlich nie so wirklich die nähe vom menschen. hab ich auch akzeptiert. letztes jahr im frühjahr sind die beiden dann kastriert (sorry) worden.
ich hab dann gedacht sie würde sich auf einem bauernhof wohler fühlen. im stall mit anderen "wilden" katzen. habs ja nicht gewusst. sie blieb dort ein paar tage und saß dann wieder in unsrem garten. sie fühlt sich also doch wohl hier. seitdem wohnt sie bei uns im garten.



was bekommt sie zu fressen und wann?

---- dreimal am tag normales trofu und feuchtfutter

gab es neue leute im haushalt, einen umzug?
---- nein niemand
wann wurde sie kastriert?

----- da war sie ungefähr ein jahr alt-noch nicht ganz
_________________
 
VegeMieze

VegeMieze

Beiträge
26
Reaktionen
0
Woraus schliesst Du, dass sie voll sauer und unzufrieden ist? Nur aus dem Pinkelverhalten?

Es gibt durchaus auch weibliche Katzen, die markieren. Gibt es noch mehr Katzen bei Dir? Will sie eigentlich im Haus sein?
Oder ist das mit dem "sterilisieren" etwa ernst gemeint? Meiner Meinung nach wird das heute nicht mehr gemacht, aber wer weiß?
Früher wurde wirklich nur sterilisiert, d. h. die Eileiter durchtrennt. Das bedeutete ständige Rolligkeiten und das ist kein Spass für die Tiere.
Heute werden zumindest die Eierstöcke komplett entfernt, manchmal auch die Gebärmutter.

Einen Blasencheck würde ich aber auch empfehlen.


hallo irene,

ich schließe das daraus dass sie alles anpinkelt was von uns ist. also selbst wenn wir 2 min. eine decke oder einen stuhlbezug unbeaufsichtigt liegen lassen wird da drauf gepinkelt.

ich selber habe zwei wohnungskatzen. mit denen kommt sie aber nicht zusammen-dass sie auf die sauer sein könnte. sie hat sich sogar mit dem einen kater mal ne zeit ziemlich gut verstanden. ich hatte sie immer stundenweise im wohnzimmer, der kater hat sie dann solang bearbeitet, dass sie mit ihm auf dem sofa gekuschelt hat-ohne geknurre.
am nächsten tag wens sie ihn am nächsten tag wieder gesehen hat, hat sie wieder gefaucht zb. konnte sie aber leider nie länger drinnen lassen, weil ich sonst jeden tag ne maschine voll wäsche hatte.

zur frage ob sie rein will... mmh sie geht manchmal rein (wenn versehentlich die tür offen ist) pinkelt an den vorhang, den stuhl was grad da ist und läuft wieder raus. geschlafen hat sie auch nie lange.

als sie noch "wohnungskatze" war, reichte schon ein einkauf. d.h. kurz einen kasten wasser abgestellt, während der rest verräumt wurde und schon war wieder drauf gemacht.

was hab ich da bloß falsch gemacht


lg
 
C

cikobi

Beiträge
3.101
Reaktionen
0
Uih, das klingt natürlich wirklich deftig.

trotzdem würde ich dich bitten, das mit dem futter zu konkretisieren:

WAS bekommt sie, in welchen mengen, wechelt ihr die sorten? wie verhält sie sich nach dem fressen?

das ist zwar von der wahrscheinlichkeit her im promillebereich aber auch von einer futtermittelallergie kann große unsauberkeit kommen.

wenn du schreibst, dass ihre blase bei der kastration gecheckt wurde, das aber nun ein halbes jahr her ist - du da kann inzwischen schon längst was sein, was das verhalten vielleicht noch verstärkt.

das verhalten der katzen untereinander ist völlig normal, wenn man bedenkt, dass sie nur stundenweise zusammen waren. in einer solchen zeit können sie die rangordnung nicht klären, so dass es absolut nachvollziehbar ist, dass am nächsten tag wieder großes gefauche war.

wenn du schreibst, dass die "draußen-mieze" nicht mit den wohnungsmiezen zusammenkommt mag das stimmen, aber sie bekommt ja mit, dass da drinnen katzen sind, sie hört und riecht sie ja, evtl. erinnert sie sich sogar noch.

auf die ferne würde ich sagen: augen zu und durch, laßt die katze rein, wie sie will (katzenklappe), räumt alles weg, was weich und vollsaugbar ist (stoffe, sofa mit folie abdecken), stellt zwei zusätzliche klos auf, feliway stecker in die steckdosen, weiter bachblüten in die katze und - warten.

ich kriege den eindruck, die katze wurde nie wirklich integriert und würde aber gerne integriert sein.

einerseits ist sie sehr verunsichert - pinkeln, evtl. hilfloses markieren ("ich habe hier mal wohnen dürfen"), weiß aber andererseits auch nicht wohin, sie wird ja auch versorgt und alles.

die katze draußen zu lassen, sie also auszusperren und ihr den zutritt zu ihrem ehemaligen zuhause verweigern, mag für euch wäschetechnisch die bessere lösung sein, aber die katze leidet anscheinend (blase und allergie natürlich ausgeschlossen, das ist voraussetzung).

daher meine bitte, baut eine katzenklappe ein, füttert die mieze mit euren zusammen, sperrt sie NIE WIEDER aus und laßt nichts liegen, was mühevoll zu reinigen ist.

ihr müßt halt wesentlich mehr geduld aufbringen, als bei der ersten zusammenführung, weil inzwischen ja wieder vieles gerissen ist (an zarten banden der freundschaft :lol: ) aber ich gehe mal davon aus, dass es sich lohnt.

das konzept, dass du mal versucht hast zu fahren, war gut: bachblüten und abwarten, wenn die katze zu dir kam - streicheln.

bei einer solchen katze kommst du AUSSCHLIEßLICH über positive verstärkung weiter.

strafen, schimpfen, aussperren bringt nichts.

sie war ja schließlich mal familienmitglied.

laß sie wieder eins werden (nach TA und futtercheck).
 
VegeMieze

VegeMieze

Beiträge
26
Reaktionen
0
naja sie bekommt kein premium katzenfutter. d.h. whiskas oder kitekat.

was meinst du mit verhalten nach dem fressen? sie kommt auf die terrasse dann frisst sie leer und geht wieder.

das mit dem in die wohnung lassen ist schwierig. ich weiß das hört sich jetzt alles nach ausrede und faulheit an, ich weiß. aber ist halt nicht so einfach eltern und "problemkatze".

ich wohne in einer wohnung im haus meiner eltern. meine eltern sind schon voll sauer auf die katze weil man ja nichts mehr offen lassen kann. für kellertür und fenster hab ich jetzt netze gebaut so kann ma da jetzt wenigstens lüften.

sie ist so wechselhaft im verhalten. einmal liegt sie ganz friedlich auf dem stuhl und genießt ein paar streicheleinheiten und am nächsten tag darf man gar nicht in die nähe weil sie entweder sofort wegläuft oder voll aggre wird. kann das anzeichen einer krankheit sein?
wie kann man futterallergie nachweisen? blutabnahme?

vielen dank für deine hilfe
 
C

cikobi

Beiträge
3.101
Reaktionen
0
Naja, ihr verhalten ist der umgebung angepaßt würde ich sagen.

sprich: ein teil des haushalts haßt sie oder will sie nicht um sich haben also negativ, ein teil des haushalts liebt sie und versucht ihr zu helfen also positiv.

demgemäss verhält sie sich nun mal so und mal so, sie hat anscheinend nie gelernt, dass es schön sein kann, einfach lieb und zahm zu sein.

hast du mal darüber nachgedacht, ein neues zuhause mit freigang für die mieze zu suchen?
 
Isolde Mis

Isolde Mis

Beiträge
654
Reaktionen
0
cikobi war wohl schneller als ich :D, aber das mit dem neuen Zuhause hätte ich jetzt auch vorgeschlagen, wenn die Möglichkeit der Zusammenführung nicht gegeben ist. Die Katze ist wahrscheinlich so unberechenbar, wie ihre Umgebung auf sie wirkt. Einerseits wird sie gehasst, andererseits ist da jemand der ihr helfen will. Sie wird zwar gefüttert, darf aber nicht ins Haus, wie die anderen Katzen...Ist Deine Wohnung denn separat oder hat sie ne Verbindung zu Deinen Eltern?
 
VegeMieze

VegeMieze

Beiträge
26
Reaktionen
0
ja das ist wohl wahr!! manche leute wollen halt keine arbeit in ein tier investieren dass probleme bereitet. darum sind wir halt jetzt ständig in einer mittellösung. die mieze fühlt sich damit nicht wohl und das tut mir echt ziemlich leid.

dass sie keine liebe bekommt, stimmt nicht ganz. ihr verhalten hat sich ja nicht geändert. sie war ja noch nie sauber. und ich hab sie kein bißchen anders behandelt als die kranke schwester. sie wollte halt immer ihre ruhe, die hat sie bekommen und ich hab halt aus entfernung mit ihr "gesprochen". weil wenn katzen nicht wollen soll man sich ihnen ja auch nicht aufdrängen oder?

dass mit dem weggeben hab ich schon überlegt. will ja dass sie auch glücklich ist in ihrem leben. und als sie beim bauernhof war ist sie ja auch wieder zu uns zurückgelaufen.
könnte sich die unsauberkeit denn bessern? habt ihr erfahrung mit tierkommunikation? vielleicht kann sie dem therapeuten sagen was sie ändern will.
meine freundin hat jetzt ein kleines haus am land gemietet. die würde sie schon nehmen, aber wenn sie dann auch nichts mehr offen lassen kann ist das problem ja nicht beseitigt.

vielleicht mach ich ihr in einem zimmer meiner wohnung ein plätzchen frei. nur für sie. die anderen miezen sind nämlich wohnungskatzen.
 
I

Irene Müller

Beiträge
1.414
Reaktionen
4
Hallo Vegemieze,

Du gibst Dir viel Mühe mit der armen Maus, das finde ich ganz toll. Manche Tiere sind wirklich auf der einen Seite "Problemtiere" aber nur, weil sie nicht richtig verstanden werden oder auf ein Gesundheitsdefizit aufmerksam machen wollen.

Die Situation bei Dir finde ich auch kaum lösbar, da Deine Eltern nicht mitziehen. Ich würde, da sie Dir ja auch am Herzen liegt, gründlich von einem guten Tierarzt durchchecken lassen (komplettes Blutbild, Blasen-Ultraschall und Urin-Test) und sie zu Deiner Freundin bringen (wenn sie denn dort reindarf. Nur Draussen wäre für sie wahrscheinlich genauso unbefriedigend). Die muss für die erste Zeit entsprechende Massnahmen ergreifen, falls sie doch wieder markiert.
Ich glaube, wenn sie gesundheitlich fit ist, braucht sie nur viel Liebe und Verständnis, um zur braven Miez zu werden.

Okay, das sind noch mal Kosten. Besprich das entsprechend mit dem Tierarzt. Vielleicht hat er ja ein Herz und berechnet das Minimum (hilft echt).

Ich wünsche Dir viel Erfolg und der armen Miez ein liebes Zuhause

LG, Irene
 
VegeMieze

VegeMieze

Beiträge
26
Reaktionen
0
vielen dank für deine hilfe irene.

ich muss mir da nen neuen tierarzt suchen für die kleine. die andere belächelt mich nur und hält mich für verrückt eine solche katze zu halten.

was kostet so ein check wenn sie die vollen gebühren verlangen? jenseits von 100 euro? weißt du das zufällig?

lg
 
I

Irene Müller

Beiträge
1.414
Reaktionen
4
Ein Tierarzt, der so etwas belächelt, sollte besser nur Nutzvieh betreuen!

Aber über 100 Euro wird es schon kosten, denn für das letzte grosse Blutbild mit FIV- und Leukose-Test habe ich schon 70 Euro bezahlt. Vielleicht genügt das ja auch erstmal; muss man halt sehen.

Ich drücke Dir und der Katze die Daumen!

Gruß, Irene
 
VegeMieze

VegeMieze

Beiträge
26
Reaktionen
0
danke.
dann werd ich für molly einen neuen tierarzt suchen und sie mal durchchecken lassen. weil normal ist das verhalten nicht. vielleicht kann sie ja sogar bei mir bleiben. ich habe nur angst, dass ein tumor oder so festgestellt wird. (wie es vermutlich bei der schwester der fall war). aber dann würd sie ja äußerlich nicht so gesund aussehen.
 
C

cikobi

Beiträge
3.101
Reaktionen
0
Oh, doch, leider sieht man von außen nicht oft, wenn jemand krank ist, bis es zu einem Aus- oder Aufbruch kommt - dann ist es natürlich zu spät.

Ein Komplettbutbild bei einer Tierärztin im Augsburger-Landkreis kostet 80 EUR, damit Du noch ein Beispiel hast, für einen Blasenultraschall im Münchner Süden zahle ich 30 EUR.

Man kann jedoch eine Blasenerkrankung und eventuelle Steine oder Gries auch durch eine Punktion feststellen.

DAzu wird eine dünne Nadel durch die Bauchdecke gestochen und Blasenwasser entnommen. Wenn Du eine Pipiprobe nehmen kannst (was sicher kein Problem ist bei Deiner Pipimaus), ersparst Du Dir das auch noch.

Diese Prozedur klingt irrsinnig grausam, aber mein Loisilein hatte damit wesentlich weniger probleme (nämlich gar keine, er lag genauso ruhig wie beim Ultraschall selbst), als mit der Druckmassage in der Blasengegend (um ihn zum Pipi zu animieren und seine Reaktion auf Druck zur Schmerztestung festzustellen).

Loisi spinnt bei Impfungen immer rum, dabei aber nicht und nicht zuletzt ist es günstiger als Ultraschall!

Frag mal direkt danach.

GANZ WICHTIG: Der Tierarzt soll die Sachen in ein richtiges Labor schicken! Die Tests, die ein TA durchführen kann, sind niemals so gründlich und umfangreich!

Geh am besten direkt in eine Tierklinik!

Ich wünsche alles Gute.

PS: Wie Irene auch schrieb, wenn gesundheitlich alles ok ist, kann der Umzug zu Deiner Freundin helfen.

Allerdings muss ihr klar sein, dass es am Anfang durchaus noch ganz viel Pinkelei geben KANN. Und je nach Gemüt der katze kann das auch länger anhalten, es wird sich wenn dann spürbar bessern oder von heute auf morgen aufhören, aber es KANN sein, dass es noch eine ganze Weile so geht oder zumindest sporadisch weiterhin auftritt!

Einen Versuch ist es nach Ausschluß einer Krankheit auf jeden Fall wert!
 
VegeMieze

VegeMieze

Beiträge
26
Reaktionen
0
danke cikobi für deine hilfe!!

sobald mein nächstes gehalt am konto ist such ich mir gleich ne klinik. mag mich jetzt nicht mehr mit den kleintierärzten hier ärgern, die gleich durchdrehen wenn die katze weil sie angst hat mal kratzt. *g* ist halt berufsrisiko.

kurze frage noch zur urinprobe: wie mach ich das? reichen da n paar tropfen? weil das ja meist irgendwo gegengespritzt wurde? *g*

wenn ich ergebnis von der laboruntersuchung habe, werd ich nochmal eure hilfe brauchen.

Danke nochmal
 
C

cikobi

Beiträge
3.101
Reaktionen
0
Hm, Du kannst das Pipi mit einer Einwegspritze (gibts in jeder Apotheke) aufziehen (ohne Nadel natürlich), soviel Du kriegen kannst.

Ein halber Liter muss es nicht sein :wink:

Vielleicht kannst Du ja mehrere nehmen, über einen Tag verteilt, mal nach dem Füttern, mal davor und das über zwei Tage hinweg, so kann - glaube ich, auch gleich wegen Allergien geschaut werden.

Bewahre das ganze dann im Kühlschrank auf (nicht kühltruhe) und schreib gleich dran, ob es vor dem füttern, nach dem füttern ist und das datum. zur not hast du vier pipivolle spritzen im kühlschrank, die kannst du ja zwecks ekelgefühl nochmal in eine plastiktüte tun.
 
C

cikobi

Beiträge
3.101
Reaktionen
0
ne kotprobe von zwei tagen kann auch nicht schaden.

was mir nocheinfällt: pipi- und kotproben kannst du auch ohne die katze einzupacken zu einem labor bringen!

frasg doch schonmal bei einer tierklinik an, was das in deren labor kostet und welche tests die alles durchführen.

dann kannst du hier nochmal fragen, welche du machen solltest und welche quatsch sind.

BEVOR du abschickst, dann weißt du ja auch schon genauer bescheid.
 

Schlagworte

bauernkatze

,

wie bringe ich eine BAuernkatze sauber

,

bauernkatze als wohnungskatze

,
bauernkätzchen in die wohnung?
, content, bauernkatzen stubenrein?, bauernkatzen, wie ist ein bauern kater, bauernkätzchen, schwesterkatze, wer baut katzenklappe ein?, wie kriegt man eine bauernkatze stubenrein, wie lange lebt eine Bauernkatze, sind bauernkatzen wohnungskatzennkatze, wie halte ich eine bauernkatze

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen