Hund und Katz'?

Satiah

Satiah

Beiträge
295
Reaktionen
0
Hallo,

wir denken momentan darüber nach, einen kleinen Hund (4 Monate) zu
uns zu holen. Wie sieht das mit der Eingewöhnung aus? Meine Katzen sind 12 und 14 Jahre alt und kennen keine Hunde.

Was meint ihr, klappt eine Eingewöhnung? Geht sowas gut?

Sonnige Grüße

Satiah
 
27.07.2006
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Hund und Katz'? . Dort wird jeder fündig!
S

sabine.wer

Beiträge
555
Reaktionen
0
hallo,
habt Ihr nicht mal die Möglichkeit, Euch einen "Leihhund" einzuladen? ALso Bekannte, die vielleicht einen Hund haben oder so? Dann könnte man doch schon mal gucken, wie die Katzen sich verhalten.....

Mit 4 Monaten ist der Hund ja bestimmt noch im Flegelalter und die Katzis möchten in ihrem Alter bestimmt doch schon öfter ihre Ruhe haben, oder?

Aber manchmal wundert man sich auch: unser Kater ist der absolute Kampfkater, verträgt sich mit überhaupt keiner anderen Katze, verhaut alles, was sich ihm in den Weg stellt....
Nun haben unsere Nachbarn einen grossen Hund, der hier auch frei herumläuft.....
War absolut kein Problem, erst haben die beiden (Kater und Hund) aneinander vorbeigeguckt, jetzt reibt sich unser Kater am Hund, frisst neben ihm, darf an seinem Futter mitschnuppern......... der Hund schnuppert immer nur an Carusos' Popo :oops: , aber das war's auch..........

Mehr kann ich da leider nicht zu sagen, habe keine Erfahrung damit....

LG
Sabine
 
Satiah

Satiah

Beiträge
295
Reaktionen
0
Hallo Sabine,

ich kenne leider keine Leute mit Hund. Meine Kollegin hat zwar einen Hund, aber der hat Katzen zum Fressen gern. :wink:

LG

Satiah
 
S

sabine.wer

Beiträge
555
Reaktionen
0
hallo,

oh je, das ist natürlich nicht so gut...........

Dann weiss ich auch nicht, vielleicht meldet sich hier ja jemand, der Erfahrung damit hat.......

LOS Leute, sind doch bestimmt welche da, die sowohl Hund als auch Katze "bewirten".......

LG
Sabine
 
T.J

T.J

Beiträge
64
Reaktionen
0
als ich meinen Hundewelpen dazu geholt habe (zu meinem Kater..damals 2 jahre alt) gab es keinerlei probleme.
Der kater war total neugierig ,ging auf den Hundi zu der jedoch panische angst hatte vor ihm doch nach einer schocktherapie von seiten meines katers (er legte sich als der welpe schlief einfach daneben) und als der hund aufwachte war alles friede ,freude Eierkuchen.

Mein Kater ist schon immer sehr sozial gewesen, und da war es ihm egal ob es nun eine andere katze ist oder auch ein Hund. Im gegenteil, er fand es sogar richtig gut und bis heute sind sie die besten Kumpels.

wie es bei deinen älteren Katzen aussieht kann ich leider nicht sagen, soein verspielter Welpe wird ihnen bestimmt öfters auf die Nerven fallen.
Vielleicht versucht er sie zum spielen zu animieren, bekommt hin und wieder mal nen Klaps mit der Pfote und wird so schnell lernen das die Katzen keine Lust dazu haben und sich anderweitig beschäftigen..
vielleicht hat der welpe von anfang an viel respekt, geht vorsichtig an sie herran, hat vielleicht eher angst vor ihnen als alles andere (so war es bei meinem).

Eine Eingewöhnungszeit dauert bei manchen länger bei manchen ist das nach 10min durch...
Das kann je nach charakter der Tiere anders sein.
vielleicht brauchen sie ein oder zwei wochen um sich an die neue situation zu gewöhnen doch auch das kann man nicht einfach so sagen oder wissen.

Da deine katzen ja, wie du sagtest, noch nie kontakt mit einem Hund hatten wird das bestimmt einige Zeit dauern doch das es nicht gut geht bezweifle ich stark.
der welpe ist jung und lernt so schnell was er darf und was nicht, wie weit er bei den katzen gehen kann und wo die grenzen sind, die Katzen werden sich schon wehren wenns ihnen zu blöd wird und den Hund in seine Schranken weisen.

wie lange es jedoch dauert bis sich alle aneinander gewöhnt haben kann man so nicht sagen doch aus eigener erfahrung weiß ich das Hund und Katz die besten Freunde werden können...auch wenn es manchmal etwas länger dauert als geplant.
an eine neue situation müssen sich alle dann erst einmal gewöhnen.


und wenn alles klappt sieht es bei dir vielleicht bald aus wie bei mir :
;-)



MFG
T.j
 
L

luna23

Beiträge
54
Reaktionen
0
Also wir haben 4 Katzen zwischen 5 Monaten und 7 Jahren und seit 4 Wochen einen 5 Monate alten Hund. Es hat von Anfang an super geklappt, obwohl keine unserer Katzen vorher je einen Hund gesehen hat :wink:
 
Woodstock

Woodstock

Beiträge
784
Reaktionen
0
Ich kann von "Leih hunden " abraten! Das kann auch bös ins Auge gehen! Denn keine Katze wird ein Hund an 1 tag lieb gewinnen und auch net in 2 wochen obwohl es da ausnahmen bestimmt gibt!

Ich kann dir sagen das es auch gut gehen kann aber auch net!

Deine kleinen sind net grad die Jünsgtens ein junger wilder Hund kann auch sehr anstregend für die Katzen sein!
 
S

Surnia

Beiträge
524
Reaktionen
0
Wir haben vor 2 Jahren eine erwachsene Hündin dazubekommen. Die beiden Alten waren damals so um die 12 und ENTSETZT!!! Sie haben den Hund teilweise ganz fürchterlich gemoppt, es war wirklich nicht schön. Der Hund war zum Glück sehr defensiv und ist den Katzen aus dem Weg gegangen, was wiederum die Katzen auf Dauer ein wenig bsänftigt hat. Heute kommt man zurecht (andere Umschreibung für: Man ignoriert sich).

Seit dem hatten wir mehrmals Hunde (große und kleine) teilweise auch über mehrere Tage zu Besuch. Muss sagen, die Katzen zucken nicht mehr mit der Wimper. Womit bewiesen ist, dass auch alte Katzen durcaus lernfähig sind und flexibel sein können.

Allerdings: Es kommt ganz auf die Konstellation an. Ich habe das große Glück gehabt, dass der Hund sehr zurückhaltend ist. Und meine Katzen sind im Grunde ihres Herzens extrem neugierig, ich glaube, für sie war trotz des Ekels der Einzug des Hundes was ganz furchtbar Aufregendes. Es hat Schwung in die Truppe gebracht. Es hätte aber auch verdammt schief gehen können, muss ich klar sagen.
 
Satiah

Satiah

Beiträge
295
Reaktionen
0
Hallo Leute,

vielen lieben Dank für eure tollen Berichte. Noch ist nicht klar, ob ich den Hund bekomme.

Es handelt sich um eine ganz süße, im April geborene Hündin aus Spanien. Sie kommt heute nach Deutschland und wird zu einer Frau in Pflege gegeben. Diese Frau hat - bereits vor meiner Anfrage - um eine Frist von 4 Wochen gebeten, innerhalb derer sie sich entscheidet, ob sie die Hündin behält oder zur Adoption freigibt. Also muss ich jetzt noch 4 Wochen :( warten, wie die sich entscheidet. :roll: Drückt mir bitte die Daumen.

Liebe Grüße und ein schönes Wochenende

Satiah
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen