Katze entfernt sich...

M

marie24

Beiträge
4
Reaktionen
0
Hallo zusammen!

Hab seit ca. 2 einhalb Monaten eine kleine Katze bei mir.
Sie ist jetzt 5 Monate alt.
Der Start war schwierig und dann war alles wunderbar.
Sie kam immer zum schmusen,
sie hat sich immer zum
schlafen in meinen Schoss gelegt oder direkt auf mein Bein
oder ähnliches.
Seit 2 Wochen oder so wird das immer weniger.
Sie folgt mir zwar noch in der Wohnung, aber anfassen
darf ich sie nicht mehr. bzw. gaaaanz selten.
Wenn ich heim komme, dann darf ich sie einmal kurz streicheln, aber
danach ist sie direkt wieder weg.
Wenn ich sie auf den Arm nehme, dann will sie direkt runter
und ich hab das Gefühl, das sie Angst hat.
Habe ich etwas falsch gemacht?
Habt ihr einen Tipp?
Mich macht das ganze sehr traurig...

Marie
 
28.07.2006
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Katze entfernt sich... . Dort wird jeder fündig!
I

Irene Müller

Beiträge
1.414
Reaktionen
1
Hallo Marie,

ist sie eine Wohnungskatze und den ganzen Tag alleine?
Dann wundert es mich nicht. In diesem Fall stibt sie an Langeweile; ausserdem wird sie langsam erwachsen. Es gibt Katzen, die werden mit 6 Monaten schon Mutter.

Wann willst Du sie kastrieren lassen?

Gruß, Irene
 
M

marie24

Beiträge
4
Reaktionen
0
... übers kastrieren habe ich noch nicht nachgedacht! Sollte ich das tun?
Ich arbeite im Schichtdienst! Bin also entweder von 6 bis um 2 weg oder von 1 bis um 9! Den Rest bin ich eigentlich zu 80% daheim.
Sie ist eine Wohnungskatze, aber meine Wohnung ist sehr verwinkelt und sie hat überall Möglichkeiten zum spielen und die nutzt sie ja auch...
 
karudo

karudo

Beiträge
466
Reaktionen
0
Hey Marie,

ja du solltest deine Mieze auf jeden fall Katrieren lassen. Da ansonsten eine Dauerrolligkeit die die Katze sehr belastet entstehen kann außerdem können sich Zysten Bilden die wenn sie nicht entdeckt werden sogar zum Tod der Mieze führen.

Ich würde dir auch zu einer Zeitkatze raten.
habe selber mir zwei Mäuse geholt und dann noch eine für meine Mutter es ist erstens für die drei einfach nur Toll wenn sie immer einen Spielkameraden haben und für dich ist es auch super wenn die drei rumtoben ist es einfach nur zu schön um ihenen dabei zuzusehen.

und viel mehr arbeit machen sie auch nicht.

Ich habe jetzt wohl für die eine Kateznsparbuch eingerichtet für den Fall das mal etwas größeres ansteht.
Will es zwar nicht hoffen aber man weis ja nie.
 
Hemsi

Hemsi

Beiträge
311
Reaktionen
0
Hallo Marie,

trotzdem kannst du als Mensch leider keinen Katzenkumpel für deine Miez ersetzen! Wenn ich sehe, wie unsere drei sich hier auf Trapp halten - sie spielen, balgen, jagen, schmusen und putzen sich gegenseitig. Da kann ich als Mensch nicht mithalten ...

Ich glaube, deine Katze - die ist ja noch ein Kind! - ist einfach nicht ausgelastet und (das klingt jetzt etwas krass) verkümmert innerlich. Da nützt auch keine verwinkelte Wohnung, wenn sie niemanden hat, der mit ihr dort spielt! Und Achtung: Oft kann die Stimmung auch umschlagen: Wohnungskatzen, die alleine leben, können aggressiv werden - gegenüber Menschen oder der Einrichtung etc.

Also, überleg dir mal, ob du eine Zweitkatze dazu holst - die Kosten sind überschaubar und du bekommst "Katzenaction" gratis dazu: besser als Fernsehen!

LG,

Hemsi

P.S.: Eine Kastration wird dein Problem wohl nicht lösen, aber du solltest das bald erledigen lassen - am besten bevor sie das erste Mal rollig ist.
 
M

marie24

Beiträge
4
Reaktionen
0
Danke für die Antworten! ich werde nächste Woche einen TIerarzt aufsuchen und mit ihm besprechen, wann es nötig ist.

Vielleicht habt ihr noch einen Tipp für mich!
Was bedeutet es, wenn meine Katze immer mit der Pfote über den Boden wischt? Also wie kratzen nur ohne Krallen!?
 
Woodstock

Woodstock

Beiträge
784
Reaktionen
0
wenn sie wie du sagst 5 monate alt ist kann man sie schon kastrieren!!

Und bitte pass auf was für ein Tierarzt das ist es gibt welche die keine ahnung haben und der meinung sind das ne Katze einmal trächtig sein sollte was absoluter quatsch ist!

Denn Katzen brauchen net kinder um glücklich zu sein!

Noch dazu ersparst du deiner kleinen viel leid!

Genau so wie dir rollige katzen können in der zeit wo sie rollig sind unsauber werden!
 
I

Irene Müller

Beiträge
1.414
Reaktionen
1
Hallo Marie,

das Thema Zweitkatze umschiffst Du ja elegant .-)
Aber berichte mal die Meinung des Tierarztes.

Das Scharren auf dem Fussboden: Wo scharrt sie, neben dem Futternapf? Dann heisst es: Mag jetzt nicht, aufheben für schlechtere Zeiten, etc., da sind sich die Gelehrten nicht einig. Wildtiere verscharren Futterreste ja auch, um es vor anderen zu verbergen.

Wenn sie irgendwo auf dem Fussboden scharrt: Das hatte ich jetzt auch gerade. Da muss sich nämlich eine meiner Katze beim Ausstieg aus dem Klo ein nasses Pfötchen geholt haben. Man sah noch ein paar Schritte.
Anderes Katz kommt vorhbei, riecht und scharrt. Hiess also: Hier riechts nach Pi, muss man zuscharren.

Gruß, Irene
 
M

marie24

Beiträge
4
Reaktionen
0
ich umschiffe es nicht! :)
ich habe mir da shcon viele Gedanken drüber gemacht!
Aber es gibt auch viele Leute, die sagen, das eine Katze
ein Einzelgänger ist und nicht wirklich jemanden dabei
braucht!
Ich weiss nciht, welche Meinung nun richtig ist!
Wenn es nicht besser wird und der Tierarzt mir vielleicht
ähnliches rät, dann werde ich mir da weiter Gedanken drüber
machen! :)
 

Schlagworte

katze entfernt sich

,

katze entfernt sich von mir

,

die katze entfernt sich

,
meine katze entfernt sich von mir
, kater entfernt sich von mit, katzenmutter ein kätzchen rausgenommen, meine katze entfernt sich immer von mir $, meine katze entfernt sich imer mehr

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen