Hilfe, wie werde ich das Tier wieder los?

F

fex

Beiträge
7
Reaktionen
0
Hallo, bin neu hier und kein ausgeprägter Katzenfreund (pfui).
Wir haben jetzt aber ein kleines, eigentlich hübsches, kratziges, schmusiges, anhängliches Tier unfreiwillig als Familienzuwachs bekommen!
Die Katze hatte sich durch ein Kellerfenster in den Keller geschlichen und ist uns erst durch
ihr lautes Miauen aufgefallen. Bemerkenswert, dass sie die Aluleiter (Kellertreppe ist in Planungsstadium) hinaufgeklettert ist und nicht gleich zur offenen Haustüre hinaus wollte, sondern erst ins Haus.
Seitdem hat sie sich auf Warteposition unterm Dach des Holzschuppens begeben und ist sofort da, wenn sich im Haus etwas rührt!
Schön, würden die einen sagen. Eher lästig im Moment, da wir gerade überhaupt kein Tier gebrauchen könne, zumal wir die Haustüre nicht mehr offen stehen lassen können, weil sie SOFORT ins Haus möchte!
Mit den herumstreunenden Katzen der Umgebung ist dies überhaupt kein Problem, die denken nicht daran, ins Haus zu gehen. Denen kann man sogar Futter geben, die ziehen wieder ab.
Wenn wir sie event. schon nicht loswerden, wie gewöhnen wir ihr ab, in unseren Lebensbereich zu wollen?
 
05.08.2006
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Hilfe, wie werde ich das Tier wieder los? . Dort wird jeder fündig!
S

sabine.wer

Beiträge
555
Reaktionen
0
hallo,

gar nicht.............

möchtest Du immer ausgesperrt sein?

Sieh es doch einmal so: sie muss doch einen Grund haben, das sie sich Euch ausgesucht hat........

Ansonsten versuch doch sie weiterzuvermitteln.......... vielleicht Freunde, Nachbarn, Verwandte??????

Gruss
Sabine
 
beli

beli

Beiträge
159
Reaktionen
0
Tjo was willste da groß machen.
Ruf beim Tierheim an, was besseres fällt mir da auch net ein, wenn du sie an freunde und nachbarn vermittelst steht sie ne stunde später wieder bei dir vor der tür...
Du könntest zwar fernhalte spray kaufen und deinen türbereich markieren, aber:

1: Wär weder der Katze noch dir damit geholfen, da sie dann immer noch draussen sitzen würde und rein wollte, und du regelmässig das teure Spray versprühen musst

2: Wirkt das Fernhaltespray teilweise sehr bescheiden. Wir haben zwei kater, der eine hält sich für ca. ne stunde vom markierten Flecken fern, der andere wickelt sich gleich drin rum und findets toll.



Da du keine Katze haben möchtest/kannst bleibt wohl auch nur die oben genannte lösung. Einer von euch beiden muss umziehen....



gruß beli
 
F

fex

Beiträge
7
Reaktionen
0
Sieh es doch einmal so: sie muss doch einen Grund haben, das sie sich Euch ausgesucht hat........
Ja warum ausgerechnet uns? Wenn sie , wie andere RIICHTIGE Katzen auf dem Land, sich mit dem (unbewohnten) Stall oder unserer schönen , trockenen Scheune zufrieden geben würde............

Wir renovieren in müheseeliger Arbeit unser Haus und da ist im Moment einfach kein Platz!


Ansonsten versuch doch sie weiterzuvermitteln.......... vielleicht Freunde, Nachbarn, Verwandte??????
Die Nachbarn sind Landwirte, die haben selber soviele von den lieben Tieren, dass sie die Jungen gleich nach der Geburt ersauffen.
Dieses Schicksal wollen wir dem uns zugelaufenen Tier natürlich nicht angedeihen lassen.
Und auch kein Tierheim! Soviel ACHTUNG vor dem Leben haben wir.

Kann man einer Katze antrainieren , dass sie im Haus nichts zu suchen hat?
 
Aiur

Aiur

Beiträge
7.824
Reaktionen
5
Da hilft wohl nur eins- Bring sie ins Tierheim, ansonsten wirst du ausser konsequentem ignorieren wohl kaum Chancen haben.
 
Woodstock

Woodstock

Beiträge
784
Reaktionen
0
Naja schlimmer als bei euch kann sie es im Tierheim ja net haben da wird sie wenigstens net als Eindringling und störer aufgefasst!!!

Fragt doch in eurem freundeskreis ob vielleicht net doch jemand die kleine haben will wenn net gebt sie ins Tierheim!
 
F

fex

Beiträge
7
Reaktionen
0
Naja schlimmer als bei euch kann sie es im Tierheim ja net haben da wird sie wenigstens net als Eindringling und störer aufgefasst!!!
Hast du eine Ahnung!
Ich habe geschrieben, ich bin kein "ausgeprägter" Katzenfreund und KEIN Katzenhasser! Das ich mir mit dieser Aussage hier nicht viele Freunde schaffe, hab ich in kauf genommen.
Unser Haus ist teilweise eine Baustelle und teilweise frisch gestrichen(wegen Kratzspuren etc.) und wir sind gerade eingezogen und müssen uns selber erst in der neuen Umgebung (von der Millionenstadt aufs tiefste Land) einleben.
Da passt das süße Tier einfach noch nicht. Ich verspreche auch, dass sie beim nächsten Grillabend nicht............(das unaussprechliche :D )

Ich wollte aus BERUFENEM Munde hören (lesen) wie ich mit dem Tier umgehen soll.
Und deswegen der Aufwand mit dem Katzenforum!
Denn was die Nachbarn mit "unliebsamen" Tieren tuen, hab ich schon geschildert! Freunde? Haben wir in der Großstadt zurückgelssen!

Könnte ja sein, dass man dem Tier irgendwie irgendwas antrainieren kann, hab keine Ahnung von Katzen und weiß nur aus einem Lied, dass diese wohl Katzenstreu benötigen.

Ich dachte, HIER, in so einem Forum sitzen die Spezialisten und haben alles auf dem Kasten, was Katzen betrifft!

Tierheim!? Sowas machen wir nicht, kommt garnicht in Frage. Könnten wir uns nie verzeihen!

PS: erster kleiner Erfolg, die Katze hat den Kompromiss angenommen , rennt uns nicht mehr nach und miaunzt nachts ums Haus, sondern hat einen zugewiesenen Platz in der Scheune scheinbar akzeptiert

Nimmt sie ein Katzenklo an?
 
G

Gilai&Paul

Gast
Ausprobieren ;)
Frag mal im örtlichen Tierheim nach ob die dir zum testen eines leihen können für ein paar Tage. machen die bestimmt, wenn du ihnen die Situation erklärst.
Und wenn sie es nicht annimmt, macht sie ihr Geschäft eben irgendwo draußen ;) und falls sie es annimmt: So ein Katzenklöchen kostet nicht die Welt, meines zB hat 12 € gekostet, und die Streu ist, je nachdem was für eins, auch nicht arg teuer und es gibt Sorten, die 2-3 Monate (je nach Größe des Sacks) reichen für 10 - 20 €.
Zudem ist das THgewiss froh, wenn du ihnen die kleine nicht bringst, sondern dich nach deinen Möglichkeiten darum kümmerst. und du tust eine gute Tat ;)

Wird sie denn unter Umständen ins Haus dürfen, wenn ihr euch eingelebt habt?
So eine kleine Maus macht euch das einleben vielleicht auch leichter, wer weiß? ;)

und wg. Kratzspuren an der Wand: Ich kenne es von meinem Moppelchen, dass er zwei Ecken hat, wo er gelegentlich die Wand schon mal maltretiert, und da hab ich Kratzmatten für die Wand dran gemacht.
Wg. der optik: es gibt auch echt schöne, die gar ned so nacht "katze" aussehen. Meine kann man glatt für Wanddeko halten^^ (zumindest auf den ersten Blick ;))
 
F

fex

Beiträge
7
Reaktionen
0
Katzen wurden in die Welt gesetzt um das Dogma zu widerlegen, alle Dinge seien geschaffen um den Menschen zu dienen.

Dieses Gefühl beschleicht mich auch langsam :wink:

Ob sie, wenn wir nicht nur eine Übergangsstation sind, dann irgenwann mal ins Haus darf........? wird ein Moment und ein Gefühl entscheiden! :roll:


Wenn ich richtig verstehe, macht diese Katze, dass, was sie will und ich kann ihr nicht beibringen, das ich auch Bedürfnisse habe?
(Tschuldigung, wenn ich schon wieder davon anfange, aber bei Hunden, soviel weiß ich, funktioniert dies)

Zum Thema Kratzspuren, mit der Haupthauptgrund, warum wir dem Tier nicht besonders wohlgesonnen waren!
Wer erlebt und erlitten hat, wie man ein altes Bauerhaus liebevoll renoviert und wer erfahren hat, welche Wissenschaft, Leid und Zeit darin steckt, Farbe auf altes Holz und alte Wände aufzubringen und die Hoffnung, das diese auch drauf bleibt, der versteht, das die Krallen einer Katze diesbezüglich der absolute GAU sind.
Kratzmatten, hoffentlich nicht notwendig :!:
 
G

Gilai&Paul

Gast
Katzen wurden in die Welt gesetzt um das Dogma zu widerlegen, alle Dinge seien geschaffen um den Menschen zu dienen.

Dieses Gefühl beschleicht mich auch langsam :wink:
Ich bin erst seit 7 Wochen stolze Katzenmama und dieses Zitat hat mich bereits in den ersten 7 Tagen absolut überzeugt ;)

Ob sie, wenn wir nicht nur eine Übergangsstation sind, dann irgenwann mal ins Haus darf........? wird ein Moment und ein Gefühl entscheiden! :roll:
Wollte nicht drängen damit, bin nur von Natur aus neugierig ;)

Wenn ich richtig verstehe, macht diese Katze, dass, was sie will und ich kann ihr nicht beibringen, das ich auch Bedürfnisse habe?
(Tschuldigung, wenn ich schon wieder davon anfange, aber bei Hunden, soviel weiß ich, funktioniert dies)
Eine Katze wirst du nie genau erziehen können wie einen Hund, eben WEIL sie eine Katze ist.
Aber schau mal hier. mit Clickertraining kannst du ihr beibringen was sie darf, und mit einer Sprühflaschen mit Wasser kannst du ihr auch zeigen, was sie nicht darf.
Geht aber meines Wissens nach nur begrent (eben nicht wie bei einem hund]

Zum Thema Kratzspuren, mit der Haupthauptgrund, warum wir dem Tier nicht besonders wohlgesonnen waren!
Wer erlebt und erlitten hat, wie man ein altes Bauerhaus liebevoll renoviert und wer erfahren hat, welche Wissenschaft, Leid und Zeit darin steckt, Farbe auf altes Holz und alte Wände aufzubringen und die Hoffnung, das diese auch drauf bleibt, der versteht, das die Krallen einer Katze diesbezüglich der absolute GAU sind.
Kratzmatten, hoffentlich nicht notwendig :!:
ich kann deine Angst da echt verstehen... Hab zwar kein bauernhaus renoviert aber kurz bevor mein Paul eingezogen ist, alle Räume renoviert. Und was macht er? Kratzt die tapeten an :roll:
Deswegen ja die Matten. Aber ich kenne Katzen/kater die dazu absolut null Ambitionen haben. Solltest ihr dann nur Alternativen bieten wie zB Kratzbaum und dergleichen. und da sie ja auch freigang gewöhnt ist, muss gewiss auch der eine oder andere Baum draußen schon mal herhalten ;)
 
russian

russian

Ehren-Mitglied
Beiträge
14.547
Reaktionen
180
Ich dachte, HIER, in so einem Forum sitzen die Spezialisten und haben alles auf dem Kasten, was Katzen betrifft!
Fex, aber eher Spezialisten um Dir zu raten wie man eine Katze an eine Zuhause gewöhnt, weniger um sie dort zu vertreiben :wink:
Da passt das süße Tier einfach noch nicht.
Das 'noch nicht' könnte ich verstehen, falls es bedeutet, das sich das einmal ändert wenn das Haus fertig ist, denn eine Baustelle ist auch nicht ganz ungefährlich für Katzen.
Tierheim!? Sowas machen wir nicht, kommt garnicht in Frage. Könnten wir uns nie verzeihen
Das macht Dein Posting schon viel sympathischer, aber es bedeutet auch, daß Ihr eine gewisse Verantwortunf für ds Tier übernehmen müßt, sonst solltet Ihr sie zu Menschen geben, die bereit sind das zu tun.
Auch wenn eine Katze Freigänger sein und nicht überwiegend im Haus leben soll, braucht sie menschlichen Bezug, denn sonst wird es Euch bald unmöglich sein zumindest ihre Gesundheit und ihr Wohlbefinden ausreichend zu überwachen. Um aber menschenbezogen zu sein, muß sich auch oft genug zu Euch kommen können, darf also kein generelles Hausverbot haben.
Schafft Ihr also zuerst einmal einen kuscheligen und wettergeschützen Platz in der Scheune oder im Gartenhaus, und natürlich auch immer ausreichend Futter und sauberes Wasser dort.
Eine Katzentoilette würde sie sicher auch dort annehmen, vorausgesetzt sie wird regelmäßig gesäubert. Und wenn sie später auch im Haus einen Platz haben darf, sollte sie besonders wissen was eine Katzentoilette ist.
Und sicher hat die Scheune auch Balken, von denen man einen oder zwei mit etwas Sisal umwickeln könnte, dann lernt sie wo man Krallen wetzt, was widerum von Vorteil ist, wenn sie auch ins Haus kommt.
Aber sei Dir bitte darüber im Klaren, einigermaßen erziehen kann man eine Katze nur, wenn sie oft genug mit Euch beisammen ist.
Und auch wenn Ihr die Katze nicht ins TH geben wollt, sie zeigt deutlich, das sie mit Menschen leben möchte und diese Chance sollte sie haben, wenn nicht bei Euich dann wirklich über die Vermittlung eines TH


Viele Grüße
Russian
 
Aiur

Aiur

Beiträge
7.824
Reaktionen
5
Ein Tierheim ist doch nicht "das reine Böse" und sicherlich nicht das schlimmste, was einem solchen Kätzchen passieren kann.

Du sagst, du magst keine Katzen, kennst dich mit ihnen nicht aus und kannst dir zum jetzigen Zeitpunkt absolutnicht vorstellen, mit ihr gemeinsam zu leben.

Was liegt da näher, als sie einzufangen und einem Tierschutzverein zu übergeben, der sich darum kümmert, das sie in ein für sie passendes Zuhause kommt in dem sie ihre Menschenbezogenheit voll ausleben kann und das auch so gemocht und gewollt wird.

Wenn mir morgen ein Hund zulaufen würde würde ich ihn auch einem Tierschutz übergeben- Nicht weil ich Hunde nicht mag, sondern einfach, weil ich die Gegebenheiten nicht mitbringe, um einen artgerecht und für ihn richtig halten zu können.

Der Weg über den Tierschutz in eine passende Familie ist vielleicht besser als der, bei euch ausgesperrt zu sein und nicht rein zu dürfen, für eine liebe menschenbezogenen Katze, und das ist sie ja so wie du es schilderst, kann das eine wirkliche Qual, grosse Enttäuschung und sehr traurig sein.
Da macht dir sicher niemand einen Vorwurf- Überlegs dir.
 
I

Irene Müller

Beiträge
1.414
Reaktionen
4
Wenn ein Tierheim so abschreckend für Dich ist, heisst es die Verantwortung zu übernehmen. Und zwar nicht nur für Dach über den Kopf und Futter und Wasser. Dann ist auch der Tierarzt fällig.

Wenn Du um Dich herum nur Bauern hast, von denen Du schon weisst, dass Katzennachwuchs getötet wird, solltest Du Dich um die Kastration des Tieres bemühen, auch, wenn es sich um einen Kater handelt. Ausserdem braucht es sicherlich eine Wurmkur und ein Antiparasitikum.

Ich hoffe, Du fällst jetzt nicht aus allen Wolken. Abe ich kenne (ebenfalls auf dem Lande) zu viele Leute, die "aus Mitleid" Katzen füttern, aber nicht gewillt sind, sich auch um diese Dinge zu kümmern.
Entweder es werden einfach immer mehr und um den Nachwuchs sollen sich dann die Tierschützern kümmern, oder es werden einfach immer mehr, werden krank und sterben jämmerlich. Das ist dann Natur.

Gruß, Irene
 
frieda82

frieda82

Beiträge
298
Reaktionen
0
wenn du absolut nicht bereit bist für die katze, würde ich mich auch lieber mit dem tierschutz in verbindung setzen.

offensichtlich will die katze ja familienanschluss, sonst würde sie nicht versuchen ständig ins haus zu kommen....ihr geht es bei euch bestimmt net besser, wenn du sie in die scheune "abschiebst".

setz dich doch einfach mal mit einem tierschutzverein oder einer katzenhilfe aus deiner umgebung in verbindung. gibt ja auch andere möglichkeiten als sie direkt ins tierheim zu bringen.

1. du kannst beim tierheim angeben, d. du eine katze vermitteln möchtest. bei uns läuft es dann so ab, d. du einen fragebogen über die katze ausfüllst und am besten noch ein foto abgibst. falls sich leute für katzen interessieren, wird ihnen auch der ordner mit den fremd- vermittlungen vorgelegt und die interessenten können sich dann direkt mit dir in verbindung setzen.

2. manche tierschutzvereine bzw. katzenhilfen arbeiten mit pflegestellen zusammen, so d. deine katze vllt. in einer pflegestelle und nicht im tierheim unterkommt.

tierheime sind wirklich net so schlimm wie man denkt! es wird für futter und die gesundheit gesorgt.....meiner meinung nach als übergang meist die BESTE lösung.
 
C

cikobi

Beiträge
3.101
Reaktionen
0
Hihi,

entschuldigung, ich muss ein bißchen schmunzeln :wink:

ich finde die Katze gut 8) sie hat aus irgendeinem grund das gefühl, dass ihr das non-plus-ultra für sie seid und ich habe auch den eindruck, dass sie das nicht ohne grund so empfindet, WEIL ihr hier seid :twisted:

das mit dem platz im schuppen finde ich schonmal gut, klo würde ich ihr einfach da reinstellen und dann werdet ihr ja relativ schnell sehen, ob sie es annimmt oder nicht.

füttert ihr sie? wenn ja wie oft und mit was?

meine beiden, ursprünglich "bauernhofkätzchen", haben nie auch nur versucht die wände anzukratzen. sie hatten eine einzige kratzecke in meiner wohnung und einen mittelgroßen kratzbaum.

mehr nicht.

hat wunderbar gefunzt und ich bin auch zu den beiden gekommen, wie die jungfrau maria zu ihrem kinde.

ich liebe tiere, hunde, katzen, alles was fell hat im weitesten sinne aber es war für mich nie in frage gekommen, katzen zu halten!

berufstätig, wohnung neu renoviert, beruflich muss ich was umzüge betrifft absolut flexibel sein - wie sollten da katzen platz haben???

nun, sie hatten ihn dann doch von anfang an irgendwie und scheinen mir glücklich zu sein :wink: ich bin es auch :roll:

ich würde sagen, ihr geht im moment mal so eine art zweckehe ein und eine liebesbeziehung entwickelt sich dann von ganz alleine :lol:

nur eines möchte ich noch zu bedenken geben: hat die katze einen dicken bauch, dann KÖNNTE sie trächtig sein...

ich weiß nicht, inwieweit ihr schon mit der kleinen (oder DEM kleinen) zu einem tierarzt gehen wolltet, aber es könnte sonst passieren, dass ihr nicht nur EINE mieze in eurem leben habt :eek:

ich wünsche euch und der mieze alles gute und macht euch nicht so viele sorgen um euer renoviertes haus. meine miezen waren auch "erziehbar", blumen sind heil, tapete, möbel auch, sie gehen brav aufs klo und sind so irre lieb und verschmust dass ich nie wieder tauschen möchte :p

eine katze gibt einem haus auch erst die seele, ist ein sprichwort, dass ich nicht wörtlich zusammen bekommen, aber der sinn stimmt.
 
S

sabine.wer

Beiträge
555
Reaktionen
0
@ fex:

ich muss auch etwas schmunzeln: natürlich macht die Katze, was sie will.......
Ehe man sich versieht, hat sie uns nach ihrem Willen erzogen...

Und das Schlimme: wir merken's gar nicht.... :roll: :roll:

LG
Sabine
 
G

Gilai&Paul

Gast
doch sabine, wir merkens schon, aber erst dann wenn es definitiv zu spät ist... und irgendwie wollen wir dann gar ned mehr anders ;)

Die Fellnasen hypnotisieren uns gewiss in der nacht wenn wir friedlich schlummern, dass wir nach ihrer Pfeife tanzen sollen und dass wir das gut finden ;)
 
F

fex

Beiträge
7
Reaktionen
0
ALSO..............




Die Kätzin hat beschlossen, zu bleiben.
Wir auch, hugh!



füttert ihr sie? wenn ja wie oft und mit was?
Das von meinem holden Eheweib servierte Futter verschmäht sie (Brotstücke mit Wasser und einem kleinen Schuß Milch, wie die anderen, uns besuchenden Stallkatzen es auch verschlungen haben).
Sie lebt aber immer noch und so könnte es sein, dass sie noch lebendes Futter bevorzugt.


nur eines möchte ich noch zu bedenken geben: hat die katze einen dicken bauch, dann KÖNNTE sie trächtig sein...

ich weiß nicht, inwieweit ihr schon mit der kleinen (oder DEM kleinen) zu einem tierarzt gehen wolltet, aber es könnte sonst passieren, dass ihr nicht nur EINE mieze in eurem leben habt :eek:
Ist nach Aussage eines Nachbarn noch eine recht junge Katze, recht schlank und die Zizzen sind kaum zu erkennen. Also wohl eher nicht.....
Tierarzt.......wie geschrieben, eigentlich wolten wir............aber in unserer am Haus angebauten Scheune hat sie sich einen (mittlerweile von uns mitausgestatteten) Schlafplatz ausgesucht............und so werden wir wohl diesen Gang zum Onkel(Tante) Doktor in nächster Zeit absolvieren........

Ich befürchte, wenn uns mal eine Kuh oder ein Schwein zuläuft, werden die sich auch bei uns einfach einnisten :lol:

Ist einfach unglaublich, wie schnell man sich an so ein Vieh gewöhnt!
Sind kaum 7 Tage vergangen.........

Und eine gewisse Lernfähigkeit zeichnet sich scheinbar auch ab, der Drang in unsere Hütte zeigt sich nicht mehr ganz so ungehemmt.
 
G

Gilai&Paul

Gast
Herzlichen Glückwunsch zur vierbeinigen Familienzuwachs!
Sie haben somit ein liebenswertes, dickköpfiges und verspieltes Wesen aufgenommen!

Ne im Ernst: ich finds klasse, dass sie bleiben darf =)

Zur Fütterung: Aufgweichtes Brot ist nicht wirklich das, was katzen bei einer gesunden Ernährung zu sich nehmen sollten.

Achtet beim Futterkauf darauf, dass weder dass Nassfutter noch das Trockenfutter Zucker enthalten (oft auch getarnt als Caramel, Zuckerrübenschnitzel etc. ).
zudem jagt sie scheinbar auch, was euch die Mäuse aus dem haus hält und ihr den magen füllt ;)

Ansonsten: Viel Spaß mit der Kleinen! Gibt es Fotos? *extrem neugierig schau*
 

Schlagworte

wie werde ich eine zugelaufene katze wieder los

,

zugelaufene katze loswerden

,

wie wird man eine zugelaufene katze los

,
wie wird man eine zugelaufene katze wieder los
, zugelaufene katze wieder los werden, zugelaufene katze wieder loswerden, wie werd ich katzen los, wie wird man eine katze los, wie wird man eine katze wieder los, hilfe ich werd alt, wie wird man anhängliche katzen wieder los, wie werde ich eine katze wieder los, Wie werde ich eine zugelaufene Katze wieder los?, wie wird man tiere los, wie bekommen die katzen wider los

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen