Wir habens doch getan/das Pech bleibt uns treu

D

Dennis+Tess

Beiträge
100
Reaktionen
0
Hallihallo ihr Lieben!

Gestern habe ich mich ja an euch gewandt, um mir Rat zu holen. Dabei gings um ein drittes Kätzchen aus dem Tierheim, das allerdings gehbehindert ist.
Nach etlichem hin- und her-überlegen haben wir uns heute morgen kurzerhand entschlossen, den Versuch zu wagen, ob die kleine sich mit unserem Charly (3 Jahre) und unserem Simon(ja, wir haben Bandit nochmals umgetauft, dieser Name ist jetzt endgültig :) 1 Jahr) verträgt.

Also, ich muss sagen.....
Simon kannte die Kleine noch aus dem Tierheim und er hat überhauptnicht feindselig reagiert. Nur kurz Hallo gesagt und ab wieder in seine Rolle auf dem Kratzbaum.
Charly hat sie ersteinmal misstrauisch beäugt und als die Kleine ihn angefaucht hat, war er etwas verwirrt und hat sich erstmal auf den Fernseher verzogen.
Überraschend war:
Kein Fauchen, keine Ohrfeigen,
kein Kampf ums Futter. Nix. Im Gegenteil. So ruhig wie heute haben wir die beiden nicht erlebt. Sie haben von 15 Uhr bis eben geschlafen ( es gab schließlich Futter)
Ich hab schon geschaut, ob sie noch atmen.....

Wir haben auch schon einen Namen für die Kleine. Nachdem ich gestern Shiloo ein paar Namensvorschläge gemacht hatte, kam mir der Name Nala wieder in den Sinn, und so heißt die Kleine jetzt.

Ich hätte echt nicht gedacht, daß das so gut läuft.

Wegen der Gehbehinderung hab ich folgenden Verdacht: Laut Tierheim sieht man auf de Röntgenbild nichts, was dieses seitliche Wegrutschen der Hinterbeine hervorruft. Sie macht regelrecht Spagat, aber immer nur einseitig.
Ich denke eher, daß ihre Bänder zu lang sind, bzw. zu sehr gedeht wurden durch irgendwas. Vielleicht kann man das, wenn sie ausgewachsen ist, beheben.

Aber:
Irgendwie ist bei uns der Wurm drin. Ich weiß echt nicht, woran das liegt...
Auf Toilette geht sie brav, aber da ihre Beine hinten gerne seitlich wegrutschen, landet sie mit einem Bein drin und verteilt das dann in der Wohnung. Zum Glück haben wir Fliesen (laut Tierheim kein Problem, da das die Muskulatur stärkt und wir haben auch festgestellt, daß sie auf unseren 2 Teppichen auch wegrutscht)
Hm, nungut, dafür müssen wir uns eben was überlegen, evtl. Lappen vor die Toilette und die Haube abnehmen, damit sie seitlich von ihr runterlaufen kann. Das werden wir mal probieren.
Allerdings ist mir heute ihr etwas geschwollener Bauch aufgefallen. Als sie auf der Seite lag, habe ich mal drüber gestrichen und diese Wölbung ist ganz hart.
Erst dachte ich, sie hätte vielleicht Babies im Bauch, aber laut Tierheim und Impfpass ist sie kastriert, wobei die "Finderin" die Kastration bei ihrem TA machen ließ und nicht das Tierheim selbst.

Jetzt heißt es natürlich am Montag: TA ahoi.

Mein Freund und ich sind am verzweifeln und das Geld geht auch zur Neige.
Nach der Sache mit Mogli und gestern den Leukosetests kommt doch eine ziemliche Summe diesen Monat zusammen. Die Untersuchung können wir noch zahlen, aber was darüber hinaus geht... Aber vielleicht kann das dann auch noch etwas warten, wer weiß.

Sie ist doch sooo klein und süß und verspielt...Aber ich glaube auch jünger als 2005 geboren. Zumindest ist ihr Stimmchen noch ganz dünn und fiepsig und ihre Zähnchen sind so klein. Für mich sehen sie aus wie Milchzähne.
In welchem Alter verlieren Katzen ihre Milchzähne?

Liebe Grüße,
Tess
 
19.08.2006
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Wir habens doch getan/das Pech bleibt uns treu . Dort wird jeder fündig!
Aiur

Aiur

Beiträge
7.824
Reaktionen
4
Habt ihr es also gewagt ;).

Freut mich, das es bis jetzt so gut läuft, aber ich sage euch gleich, es kommt durchaus vor das die Zusammenführung erst nach ein paar Tagen anfängt ;).

Das war bei uns genauso, als Isis zu uns kam. am Tag 1-3 waren alle, als wäre sie schon immer da, sogar sie selbst, sogar Odin, der sonst immer jeden neuen sofort verprügelt hatte.
Naja, ab Tag vier änderte sich das ganze dann ;), Frajo fauchte Isis an, Isis fauchte Frajo an, und Odin begann Isis zu jagen und zu prügeln.
Es war, als ob sie vorher unter Beruhigungsmitteln gestanden hätten ^^, aber das war ja nicht so.

Der Name Simon passt viel besser zum Namen eures anderen Kater als Bandit :), es ist ja immer auch schön, wenn alle Namen zusammenpassen.

Ich wünsche euch viel Glück, das man ihr kleines motorisches Problem beheben kann, aber auch wenn nicht- sie kommt ja gut klar.

Wenn es nicht die Bänder sind- eine durchgestandene Katzenseucheinfektion im frühesten Kittenalter kann solche bleibenden motorischen Störungen auch hervorrufen. Es ist nicht heilbar, bleibt aber auch einfach so wie es ist, wird nicht schlimmer.

Zum Toilettengang... hilft ihr vielleicht eine grössere Toilette? Es gibt ja wahrlich riesige von Gimpet, wir haben zwei von denen... vielleicht kann sie sich da besser ganz reinstellen?

Wegen dem dicken Bauch- Ist er hart, und der Rest ihres Körpers sieht eher schlank aus?

Dann gib ihr mal eine Wurmkur, mit viel Glück ist es nur ein grosser Bauch voller Würmer- Selbst wenn sie im Th schon entwurmt worden ist.
Nicht jedes Mittel wirkt gegen jeden Wurm.

Oder die Finderin hat mit der Kastration geflunkert... Man kann das ja nie wiesen...

Katzen verlieren ihr Milchgebiss ca. ab dem 4-5. Monat. Es gibt durchaus auch kleine Katzen, die ihr Leben lang aussehen wie Kitten und immer kleine feipsige Stimmen behalten ;).
 
D

Dennis+Tess

Beiträge
100
Reaktionen
0
Also langsam mach ich mir wirklich Gedanken um Charly. Er schläft seit einer halben Stunde schonwieder.....
Nunja, vielleicht hat ers nötig?

Wir haben schon große Toiletten von Gimpet :D Charly is so groß, da haben wir uns gedacht, daß es besser ist "gemütliche" Toiletten zu holen.

Wegen der Behinderung:
Das weiß man eben nicht, ob sie Katzenseuche hatte.
Sie ist darauf ja erst im Mai geimpft worden, kann also durchaus sein.

Wegen dem Bauch:
Am Montag kann der TA uns sicher mehr sagen.
Hilft es denn, eine Ansteckung an die anderen zu vermeiden, wenn ich den Kot immer schnell weg mache??
 
Aiur

Aiur

Beiträge
7.824
Reaktionen
4
Über den Kot übertragen sich Würmer normalerweise nicht, Katzen sind ja keine Hunde, sie beschnuppern nicht die Ausscheidungen der anderen, deshalb verbuddeln sie ja alles.

Würmer übertragen sich eher über gefressene Fliegen (die vorher auf Kot saßen), Rohfleisch oder Flöhe.
 
D

Dennis+Tess

Beiträge
100
Reaktionen
0
achso, danke....

Wenn sie ihre Hinterlassenschaft nur zuscharren würde!!! :)
Naja, so schlimm isses nicht.

Mal schauen, wie die Nacht verläuft.
Die Jungs haben glaub ich doch Angst vor ihr.
Die trauen sich garnicht vom Kratzbaum runter. Beide nicht.
Hoffentlich legt sich das morgen....

Liebe Grüße,
Teresa
 

Schlagworte

katze rutscht mit hinterbeinen weg

,

katze hinterbeine rutschen weg

,

wegrutschen der Hinterläufe Katze

,
wann verlieren katzen ihre milchzähne
, hinterbeine der katze rutschen weg, katze bein rutscht weg, katze rutscht mit Hinterbeinen seitlich weg, baby katze hinterlauf rutscht weg, kleine katze rutscht immer aus, katze rutschen die hinterl, katze rutscht auf fliesen mit hinterläufen weg, katze rutscht mit den hinterbeinen weg, baby katze rutscht mit hinterbeinen weg, katze beine rutschen weg, kitten hinterbeine rutschen weg

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen