Premiumfutter nur Geldm...???

Mauti21

Mauti21

Beiträge
21
Reaktionen
0
Hallo,

ist das teure Premiumfutter vielleicht nur Geldmacherei, oder ist es schon bewiesen das es besser ist? :?:
Habe jetzt so oft mit Katzenbesitzern gesprochen die immer Supermarkt
Futter verfüttert haben, und die Katzen wurden auch alt ohne große Krankheiten! :shock:
Es wäre mal Interessant eine Futter Analyse von Kitekat Trockenfutter und Royal Canin Trockenfutter im Vergleich zu haben, und dann einen Expertenrat dazu! :wink:
Ich bin zurzeit auch am überlegen ob ich meinen beiden 15 Wochen alten Kätzchen nun auch Royal Canin reichen werde! :?:
Irgenwie gibt es hier im Forum schon zuviel Information für Katzen Neulinge ich meine zuviel Wiederspruch! :?
Lasst mal hören!!!

Lieber Gruß Markus und Nicole
 
22.08.2006
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Premiumfutter nur Geldm...??? . Dort wird jeder fündig!
U

Urmel

Beiträge
272
Reaktionen
0
Hellö!

Ich kann dich gut verstehen, ich hab hier am Anfang auch nur böhmische Dörfer verstanden. Aber eins ist sicher: Am Ende entscheiden eh die Katzen, was und wieviel sie mögen und nicht - und wie es aussieht, reagieren meine, trotz großen Appetits, auf etwas hochwertigeres bis Premium-Dosenfutter (Mac's, Animonda Carny, Eagle Pac, Petnatur und Felidae) mit bösem Durchfall.
Vielleicht ist es auch zuviel Abwechslung - auf Anraten meiner Tierärztin hin, werde ich nun erstmal nur Lux füttern (is eh das günstige nicht ganz so Billigfutter) und dazu gibts hochwertiges TroFu (ProNature und Felisan gemischt).
Entscheidend sind die Fütterungsempfehlungen: je niedriger, umso besser das Futter - nach dem, was ich mir so inzwischen rausgelesen hab, ist das bei Nassfutter so zwischen 150 und 200g pro Tag und Nase und beim TroFu um die 50g.
Heißt, die Katzen fressen nicht soviel, um satt zu werden, dementsprechend benutzen sie auch weniger die Toilette und das Fell (kann ich bestätigen) wird deutlich weicher und glänzender. Von den gesundheitlichen Sachen kann ich nicht viel sagen, weil meine bisherigen Katzen auch mit Domino alt geworden sind und nicht häufiger als zu den Impfungen ihren Tierarzt gesehen haben.

Ach so: Nach dem was ich weiß, is Royal Canin zu teuer für das was drin ist, aber das können dir andere hier besser sagen.
 
B

BraunbaerHB

Beiträge
22
Reaktionen
0
Nun ja, ich habe vor einigen Tagen zu diesem Thema eigentlich auch das Forum durchforstet, allerdings komme ich zu dem Schluss das Beides - Royal Canin und Kitekat - nicht wirklich toll sind.
Hier wird einem ja fast durchgehend "Felidae" oder "Evolve" empfohlen, das werde ich kommenden Monat bzw. wenn mein jetziges Trockenfutter aufgebraucht ist bestellen.
Ich verfüttere bisher eigentlich immer Sheba, Whiskas, Kitekat und Felix - Trockenfutter ebenso wie Nassfutter. Allerdings ist das wohl auch nicht wirklich ratsam, wie ich nun weiß. Aber das werde ich demnächst langsam umstellen.
 
MLS

MLS

Beiträge
110
Reaktionen
0
Das mit dem Futter ist so eine Sache. Ich denke nicht, dass das billige so schädlich ist - fressen tun's die Katzen und alt werden sie auch.

Mein Problem ist, dass ich mir Premiumfutter nicht leisten kann. Meine Katzen haben bis vor kurzen immer das Futter für 34ct/400g-Dose bekommen. Das hat denen gut geschmeckt und sie haben sich darauf gestürzt wie die Wilden. Katzen von meiner Mutter sind mit dieser Nahrung 17 Jahre alt geworden. Nun habe ich umgestellt auf Sha vom Aldi - kostet doppelt so viel und schmeckt auch. Hin und wieder gibt es auch mal eine teure Dose oder das ganz billige, um Abwechlung zu schaffen. Mehr geht aber nicht - Whiskas usw. ist noch teurer und auch nicht besonders gut, was man überall lesen konnte, und alles , was danach kommt, kann ich mir mit meinem bisschen Bafög nicht leisten.

Ich habe da aber auch kein schlechtes Gewissen. Meinen Katzen geht es gut, sie sind gesund und munter und das Fell ist auch glänzend und weich.
Es gibt natürlich auch einige Leckerlies am Tag - es ist ja nicht so, dass dafür kein Geld da ist...
 
Schreckenszwerg=^..^=

Schreckenszwerg=^..^=

Beiträge
505
Reaktionen
0
Hallo!
Nein, meiner Meinung nach ist hochwertiges Futter keine Geldmacherei.
Sie fressen weniger, gehen dadurch weniger auf´s Klo, verbrauchen dadurch weniger KAStreu, stinken weniger, haben schöneres Fell, haaren weniger...
Kann man vielleicht nicht pauschalisieren, ist aber bei meinen so.
Kitekat, Felix etc sind wirklich nur Unterklasse. Lux ist nicht viel besser.
Ich halte es ja so, dass ich hochwertiges TroFu und Mittelklasse oder auch mal Prmiumfutter reiche.
So ganz entscheiden Katzen meiner Meinung nach nicht über das, was sie zu fressen bekommen.
http://www.cats-country.de/suppenkasper.htm
Meine fressen alles.
Wenn ein Tier etwas nicht verträgt, ist es etwas anderes. Aber wie lange bzw wie sanft wurde die Umgwöhnungsphase denn gestaltet? Nicht wenn das Futter alle ist bestellen, sondern vorher und dann langsam den Anteil erhöhen. Wenn eine Katzen vorher etwas auf Getreidebasis bekommen hat, ist die Verdauung mit Fleisch überfordert. Oft zumindest. NaFu wechsel ich auch häufiger mal, aber TrFu nicht.
Na klar sind viele Katzen mit Whiskas alt geworden, aber ich habe von den meisten Vorteilen des guten Futters jeden Tag was.
Und wenn ich sehe, was in Fleisch- und tierischen nebenerzeugnissen alles drin sein kann...
http://www.maulkorbzwang.de/ernaehrung/tierverwertung.htm
Na Mahlzeit...da kauf ich lieber was, wo ich lesen kann, was sie alles nehmen z.B. Hühnerfleisch oder Leber statt besagte Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse...
Lieben gruß Lea
 
F

Felix und Mecki

Beiträge
81
Reaktionen
0
Hi,

ich habe am Anfang auch gezweifelt. Aber nun merke ich, dass meine Katzen viel weniger Futter brauchen, dass sie das Katzenklo viel weniger aufsuchen (und zu meiner Freude die meisten Geschäfte draußen erledigen) und dass es ihnen sonst auch rundum gut geht und sie zufrieden sind.
Ich füttere morgens und abens 100g Shah für jede Katze und stelle ihnen immer TroFu (Hill's) zur freien Verfügung hin.(eigentlich wollte ich ihnen Schmusy geben (das ist auch nicht so teuer) aber meine Katzen waren dagegen) Dafür bezahle ich knapp 40€ im Monat für die beiden und ich finde das ist nicht zuviel (bin auch Studentin).

Die Argumente, dass andere Katzen mit billigem Futter auch alt geworden sind, halte ich für ziemlich schwach.
Die meisten Kinder, deren Mütter in der Shcwangerschaft rauchen, kommen auch gesund zur Welt, aber eben nicht alle und wenn man ein Risiko ausschließen kann, warum sollte man es nicht tun.

Überzeugt hat mich, dass ich mir nicht vorstellen kann, dass Zucker und pflanzliche Nahrungsbestandtteile gut für meine Katzen sind. Außerdem halte ich es für positiv, wenn der Fleischanteil im Futter sehr hoch ist und wenn meine Katzen auch nach geringeren Mengen satt sind.

Ich weiß, dass das alle keine wissenschaftlich belegten Beweise sind (die es aber bestimmt auch gibt), aber das waren die Argumente, die mich überzeugt haben (und noch einige mehr).

LG Heike
 
Schreckenszwerg=^..^=

Schreckenszwerg=^..^=

Beiträge
505
Reaktionen
0
Hallo Melanie,
ich bin auch Studentin und bekomme KEIN BaFöG mehr.
Ich arbeite jeden Monat für meine Miete und meine drei Monster.
Ich füttere auf Felidaetrockenfutterbasis und reiche einmal täglich zusätzlich NaFu (s.o.).
Ich zahle im Monat etwa (Felidae.4,3kg für etwa 20€ (reicht für drei Katzen etwas über einen Monat) und NaFu um die neun Euro (etwa 100g NaFu\Tag\Katze) für Dosen) knapp 30€ für mein Katzenfutter. Das heißt etwa 10€ pro Katze. empfinde es nicht als besondere Belastung.
Von Lux und anderen Supermarktfuttern brauchen sie 400g am Tag, um auf ihre Nährstoffe zu kommen. Dass würden meine Mengentechnisch gar nicht schaffen. Und anderen geht es auch so, nicht allen ich weiß.
Und das an Menge, was vorne rein muß, kommt hinten auch wieder raus. Wie soll das auch noch gut riechen, wenn das, was vorne reinkommt schon wie s*** riecht? Ich hatte noch Dosen Kitekat aus dem Angebot da und mußt quasi die Qualitätsleiter mächtig runterrutschen. Mir wurde fast schlecht, als ich sie aufmachte. Bei den anderen läuft mir fast das Wasser im Mund zusammen.
Aber bei rein theoretisch 400g am Tag für 45 oder 49Cent, macht etwa über den Daumen 15€ im Monat\pro Katze. Das ist doch mehr als bei Ernährung auf Premiumbasis!? :) Oder zeig mir, wo ich mich verrechnet habe (das wär peinlich ;-) )
Also das sind alles so meine Gründe, warum ich nicht auf "günstiges" Futter zurückgreifen will. :
Lieben gruß Lea
 
MLS

MLS

Beiträge
110
Reaktionen
0
Gut, das klingt alles auch schon recht plausibel. Aber... ich muss ehrlich sagen, dass ich im Moment ganz schön überfordert bin. Die einen sagen, dieses Futter ist gut, die anderen halten das für besser... PUH

Alles gar nicht so einfach.Mir ist auch schon aufgefallen, dass 4 billige Schälchen á 100g genauso viel kosten, wie eine Premiumfutter-Dose. Nur - wo kauft ihr das? Im SuMa hat meine keine Chance. Kriegt man das gute Futter nur übers Internet? Ich kann mich nicht erinnern, dass ich zB bei Fressnapf Felidae oder so gesehen hab. Vielleicht habe ich auch einfach nicht darauf geachtet.
 
U

Urmel

Beiträge
272
Reaktionen
0
Bei 100g pro Tag würden meine Rabauken mich kurz und klein hauen... 100g Felidae sind bei denen so schnell weg, da kann man nichtmal hinterhergucken... und da fängts dann leider doch an, teuer zu werden.

Welche NaFu-Sorten gibst du denn? Ich komm auf ca. 9kg NaFu bei 3 Katzen, wenn du 100g täglich pro Nase gibst, was bei großen Dosen ca. 23-24 Stück monatlich ausmacht... Da auf nur 9 € kommen find ich schon klasse, pro 400g-Dose also ca. 0,38€ , wie machst du das? :)
 
U

Urmel

Beiträge
272
Reaktionen
0
Beim Fressnapf gibts schon einige etwas höherwertige Sorten, aber Premium gibts leider nur im Internet. (z. B. bei skovcat oder Sandras Tieroase)
Was allerdings auch seine Vorteile hat. Die Post bringts bis nach Hause und man braucht die schweren Sachen nicht quer durch die Stadt schleppen ;)
 
Aiur

Aiur

Beiträge
7.824
Reaktionen
4
Kitekat und Royal Canin... Ich will nun nicht sagen das sie gleichwertig sind, nein, RC ist sicher schon eine Stufe höher, zur Mittelklasse gehört es ja schon.

Aber ein Premiumfutter ist es nicht ;).
RC ist zudem genau wie Hills und Iams in Trofusachen total überteuert, für wesentlich weniger Geld bekommst du wesentlich hochwertigere trofus.

Natürlich kann eine Katze auch mit Whiskas und Brekkies alt werden, genau wie sicher auch manch ein Mensch schon 80 geworden ist, der sich sein LEben lang von Mc Doof und Fertiggerichten ernährt hat.

Aber das MUSS ja nicht sein, und niemand wird bestreiten, das letztgenanntes eher nicht besonders gesundheitsfördernd ist. Ähnlich sieht es beim Katzenfutter aus, und glaube mir, bei wirklich hochwertiger Fütterung wirst du allein die äusseren Veränderungen an Haut und Fell binnen kürzester Zeit deutlich bemerken.

Hochwertig füttern muss nicht unbezahlbar sein, und eine Katze mit normalem Sättigungsgefühl stellt sich binnen weniger Tage bis Wochen auf den höheren Energiegehalt des Futters um- Ergo ist früher satt und frisst weniger.

Die Ernährung unserer Katzen kostet uns monatlich pro Tier umgerechnet knapp 16 Euro...

Dafür gibts umgerechnet pro Tier 100 g Iams- Nafu (Tagesration einer 4 kg Katze 150 g) und 25 g Felidae- Trofu (Tagesration einer 4 kg- Katze 50-60 g). Davon sind sie alle pappsatt, halten ihr Gewicht, sind im Rahmen ihrer Möglichkeiten 83 chronisch kranke) kerngesund, haben ein tolles Fell und sind aktiv.

Ich finde, da kann man wirklich nix sagen. Erreicht werden die Preise dadruch, das ich für 4 Katzen grosse Gebinde kaufen kann und die eben verhältnismässig günstiger sind.

LG
Sandra
 
Schreckenszwerg=^..^=

Schreckenszwerg=^..^=

Beiträge
505
Reaktionen
0
Halllo Melanie,
Ich kauf bei www.Sandras-tieroase.de oder www.cats-country.de ; Pfotino fällt mir auch noch ein, aber da sind mir Versandkosten recht hoch.
Bei Sandra kannst du ddir auch klasse Proben bestellen, von verschiedenen hochewertigen Sorten, allerdings nicht kostenlos, und sehen, was deine mögen. Mit Startschwierigkeiten sind zu rechnen, da sie gutes ja nicht kennen)

Hallo Urmel...
ich muß mich da aber korrigieren. Da hast du wohl recht. So viele Dosen verbrauch ich bei weitem nicht. Allerhöchstens 15, eher weniger.
Dann sind es weniger als 100g am Tag. Es kommt eben immer drauf an, was sie bekommen. Im Moment habe ich Carny, Schmusy Fisch, Felidae, Evolve und Prairie als NaFu im Schrank.
Ich wieg es aber nie nach, sagte ja auch über den Daumen gepeilt. Sie bekommen morgens TroFu und abendds direkt vor dem zu Bett gehen nochmal, insgesamt jeder knapp 50 g, je nach Katze (also etwa 10g\kg Körpergewicht), und abends, wenn ich esse, bekommen sie eine kleine Portion NaFu. Bei carny ne kleine Schale voll und bei Evolve Prairie usw gibt es höchstens eine Dose durch drei, also 156g\3. Wobei man mit gutem TroFu auch schlechteres Futter nehmen kann.
Wobei ich mich dann aber doch leicht nach oben korrigieren muß, auf etwa 14€ für das Dosenfutter.
Macht aber dann auch nur etwa 11€ pro katze. :)
Über erneute Rechenfehler bitte aufklären, da ch heute Nacht mal wieder zu wenig geschlafen habe. (die letzten drei Tage etwa soviel, wie normalerweise in einer nacht...:-( )
Lieben gruß Lea, die rechnen so haßt
 
C

cikobi

Beiträge
3.101
Reaktionen
0
Also ich habe mir mal zur Einstiegsfaustregel gemacht, dass gutes Futter keinen Füllstoffmist wie Mais, Weizen, Hafer oder so enthält, Katzen können nämlich nur reis irgendwie verwerten, aber kein anderes Getreide.

Weiterhin sollte kein Zucker drin sein, als kein Caramel, keine Rübenschnitzel, Rübentrockenschnitzel o.ä.

Und es sollte auch keine Cellulose drauf stehen.

Damit fallen schonmal viele schlechtere Futtersorten weg.

Dann kommt das nächste Kriterium: was für Fleisch ist drin.

Besteht das ganze nur aus undefinierbaren Nebenprodukten? Oder aus Fleisch?

Und genau hier fängt dann der Unterschied zwischen Premium und Mittelklasse an.

Ich komme bei meinen beiden durchschnittlich aktiven Katern mit ca. 40 EUS an Futterkosten pro Monat hin (für beide Tiere).

Meine 18 EUs Felidae-Packung (Premium) reicht eineinhalb Monate und dazu fütter ich (Mittelklasse) Animonda Carny oder Integra Sensitiv.

Ab und an mal ein Stück rinderherz o.ä.

Das Premiumtrockenfutter gibt es wirklich nur im Internet.

Zusätzlich zu den genannten shops kann ich noch folgende empfehlen:

www.fuer-vier-pfoten.de

www.cats-country.de
www.pfotino.de
 
C

Caramel

Beiträge
202
Reaktionen
0
Ach Cindy,
wir hatten vor einiger Zeit auch mal über das Futter gesprochen.
Habe heute Probepackungen bekommen. Werde jetzt mal testen wie es ankommt.
 
C

Caramel

Beiträge
202
Reaktionen
0
Also aheb Evolve und Felidae.
Felidae wurde schon von beiden probiert.

Aber ich finde, sie fressen in letzter Zeit sehr schlecht.
 
Schreckenszwerg=^..^=

Schreckenszwerg=^..^=

Beiträge
505
Reaktionen
0
Hallo Cindy,
wiieviel ist denn in deiner 18Eu Packung drin? Und woher kaufst du es?
Lieben gruß Lea
 
C

Caramel

Beiträge
202
Reaktionen
0
@ Cindy

Testsieger ist:

EVOLVE

gestern gab es Felidae, dass stand heute morgen noch.
Und jetzt habe ich Ihnen Evolve gegeben und da sidn sie gleich drüber gestürzt!
 
C

cikobi

Beiträge
3.101
Reaktionen
0
Na, ist doch prima! evolve ist sehr gut!

@schreckenszwerg:

Ich bestelle 3,2 Kilo bei www.pfotino.de, ich habe schlicht und ergreifend keine lagermöglichkeiten für größere abpackungen.

mit versand sind es inzwischen 19,30 EUR und es hält, wie gesagt, bei zwei Normalfressern 6 Wochen.
 
Schreckenszwerg=^..^=

Schreckenszwerg=^..^=

Beiträge
505
Reaktionen
0
Hallo Cindy,
ich vermute mal, du meinst die 3kg Packung. Mein Pfotino hat zumindest keine andere Packung in dem Bereich.
Ich habe bisher einmal bei Pfotino bestellt, weil mir die Versandkosten zu hoch sind. Ich mag GLS nicht und für DHL Lieferung wollen sie gleich wieder viel mehr haben und einen Freibetrag gibt´s da auch nicht. Ich bemühe mich immer auf die Versandkosten zu verzichten, das macht ja schließlich alles teurer.
Daher habe ich nie wieder da bestellt. Mir persönlich sagt der 4,54 kg Sack von Cats country ganz gut zu. Und so schwer ist es auch nicht, den unterzubringen...wenn ich schon Platz für drei Katzen habe, sollte so ein Sack kaum erwähnenswert sein. :)
Der kostet um die 20€. Mit ein paar NAFu Dosen ist man ganz schnell im 30€ versandkostenfrei Bereich :)
Aber meine Frage war nur der Neugier halber.:)
Lieben gruß Lea
 

Schlagworte

premiumfutter katzen veränderungen

,

premiumfutter kitekat

,

na mahlzeit evolver forum

,
premiumfutter für katzen besser?
, Durchfall bei katzen trotz Premiumfutter, müssen katzen wirklich nur höherwertiges fressen?, felidae trockenfutter oder gleichwertig, katze premiumfutter besser, animonda carny expertenrat, warum ist premium futter für katzen besser, katzenfutter expertenrat