BKH = Karthäuser???

O

Orthae

Beiträge
2
Reaktionen
0
Hi zusammen,
wir haben uns entschieden, eine kleine Karthäuser zu holen. Die Eigenschaften von ihr sind das was wir möchten (Familienlieb, verspielt, verschmust, etwas gemächlich).
Ich habe bei einer Z&üchterin angerufen, welche sehr nett war.
Preis 450. geimpft, entwurmt, Papiere, Stammbaum, in der
Familie mit aufgewachsen, alles dabei. Wir können die Katze auch dort lassen bis wir von einem Besuch zurück kommen (derzeit sind die Kleinen 12 Wochen, aslo wäre sie dann 15 Wochen alt).
Nun habe ich gesehn, dass viele blaue BKHs auch Karthäuser genannt werden.
Meine Frage war zu ihr, was es nun sei, sie meinte BKH, da Karthäuser keine Rasse an sich sei, sondern die Farbe als solche, sie hat blue und lilac.
Kennt sich da jemand aus ( Bei Siam und Thai blicke ich mittlerweile durch *g*).
Sollte es einen Unterschied darin geben, kommt es mir auch auf das Wesen an: Unetrschiedet sich die BKH von der Karthäuser als solche?
Wäre um eine schnelle Antwort dankbar, da wir uns die Kitten die Tage ansehn wollen.
Grüsse
Orthi
 
30.09.2006
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: BKH = Karthäuser??? . Dort wird jeder fündig!
Aiur

Aiur

Beiträge
7.824
Reaktionen
5
Nein, BKH blau und Kartäuser sind identisch, es ist nur eine Sonderbezeichnung für die Farbe Blau bei der BKH. Und weil das so ist, ist natürlich auch der Charakter einer blauen BKH der selbe wie der einer anderen Farbe- Wobei es natürlich auch bei Rassekatzen indiciduelle Unterschiede gibt, sie sind ja nicht alle "gleich".

Nicht zu verwechseln mit der Chartreux, der "echten ursprünglichen" Kartäuserkatze, die ebenfalls Blau ist, aber ein anderes Aussehen und auch einen anderen Charakter hat und leider recht selten ist.
 
O

Orthae

Beiträge
2
Reaktionen
0
Hi Aiur,
super danke für die schnelle Antwort.
Hast du evtl einen Link zu einem Züchter der ursprünglichen Sorte?
bzw Rassebschreibung?
Die Seite die ich kenne, trennt die beiden Arten auch in BKH und Karthäuser, wobei sie in der Charakterbeschreibung fast identsich sind.
Und vom Äusseren recht ähnlich (die BKH hat mehr ein *Perserchengesicht*), die Karthäuser wird mit weichen Fell beschrieben (kenne dieses Fell von einer Katze im früheren Bekanntenkreis hmmm ^^)
Mir ist halt wichtig, da man eine Rassekatze ja im Haus hält, dass sie dies auch akzeptiert (habe da schon andere Erfahrungen gemacht). Zudem haben wir eine Tochter m 6 Jahren. Wir wollen eine verspielte, menschenbezogene Katze, die aber auch mal *müde wird* und krumm gerade sein lassen kann. Zudem wird sie wohl, zumindest am anfang Einzelhaltung sein (keine Bange, ich bin Ganztags zuhause, da Hausfrau!) Und eine Siam wäre da zB garnicht geeignet.
Vieleicht hat hierzu noch jemand ein paar Tips für mich.
Grüsse
Orthi
 
Aiur

Aiur

Beiträge
7.824
Reaktionen
5
Wie gesagt, BKH und Kartäuser sind identisch, daher passt die Rassebeschreibung der BKH auch zu 100 % zu der der Kartäuser.

Die Chartreux sind eine vollkommen andere eigenshtändige Rasse die wedermit BKH noch Kartäusern irgendwie verwandt ist.
Zu finden z. B. hier:
http://www.ligne-bleu.de/kartaeuser.html
 
X

xs.sx

Beiträge
75
Reaktionen
0
Zu dem Thema gibt es einen sehr interessanten und ausführlichen Artikel im aktuellen Katzenextra 10/06. Ursprünglich hieß nämlich die Chartreux Karthäuser und wird heute als "echte"Karthäuser bezeichnet. Die Historie zum "Namensklau" etc. wie gesagt im Artikel zu finden.

Zum Thema Verwandschaft mit BKH geht der Artikel auch ein.

LG Steffi
 
O

owl410

Beiträge
2
Reaktionen
0
Es ist eigentlich ganz einfach:
Nach dem Krieg fehlte einfach das Zuchtmaterial bei den Chartreux.
Man nahm also die hochbeinige Chartreux mit den stämmiger gebauten brtisch blue zusammen und "erschaffte" so den Kartäuser.
(hier noch als eigenständige Rasse gehandhabt).
Weil der Mensch aber nie zufrieden ist, kreuzte man über die Perser die Farben ein.
So enstanden die heutigen BKH und exotic shorthair.
Nach einigem Hickhack zwischen den Dachverbänden wurde aus dem immer noch separat gehandelten Kartäuser nun ein BKH-blau, der immer noch
(wohl wegen der Bekanntheit) extra genannt wird.

Also: BKH-blau = Kartäuser
BKH alle anderen Farben = "nur" BKH
So ist es wohl am einfachsten erklärt.
:p
 
Loredana

Loredana

Beiträge
56
Reaktionen
0
Also mein Kater (5 Monate alt) ist BKH Reinrasse mit Stammbaum! ich hab nie viel wert darauf geleg eine reinrassige Katze zu hollen, aber es hat sich so ergeben da ich nicht allein die Entscheidung treffen musste!
Er entspricht nicht die Masse die ihr hier agibt z.B. pummelig, da er noc sehr jung ist!!!

Lieben Gruss, Lora




Unbekannte Kater (Karthäser auch im alter von 5 Monaten)



 
Ninfa

Ninfa

Beiträge
890
Reaktionen
8
1970 haben die Preisrichter einen kleinen Fehler gemacht...und schon gerät alles durcheinander!

Für die, die keine Lust auf Nachlesen haben: Karthäuser sind KEINE BKH!
Sie haben einen ganz anderen Charakter,
und die schöne Shebakatze ist eine Britin! (Genau wie der Whiskas -Schnurrer)

leider nennen selbst Züchter ihre blauen BKH noch immer Karthäuser weil der 'Volksmund' sie so kennt.
Und Menschen gewöhnen sich nur schwer an neues ;-) Selbst wenn es seit 33 Jahren verboten ist diese beiden Rassen miteinander zu kreuzen (unter Züchtern versteht sich)

Wenn du dieses ausgeglichene ruhige Tierchen haben möchtest, bist du hier richtig.
'echte' Karthäuser sind eher unabhängige freigänger.
 
J

Jazzro

Beiträge
1.626
Reaktionen
0
Ich finds zwar toll ninfa das du bezüglich der rassenunterschiede auf meiner seite bist, aber wegen dem wesen der katze muss ich dir ein wenig wiedersprechen ^^

Charakter [Bearbeiten]



Die Chartreux gilt als intelligente Rasse, die in einer neuen Umgebung schnell heimisch wird und ihren Menschen überall hin folgt. In ihrer Heimat Frankreich bezeichnet man sie auch als Hunds-Katze, da sie häufig auf ihren Namen hört und das Apportieren lernen kann[3].
 
Ninfa

Ninfa

Beiträge
890
Reaktionen
8
Jaha, das klingt nach Francis ;-) Aber der ist definitiv BKH.
Ich mein ja auch eher 'im Vergleich' zur BKH ist die Karthäuser eher eine 'normalere' Katze.
Eigentlich ist es ja nicht so schlimm,wenn man die nicht auseinanderhalten kann - ausser man möchte eben die seltenere 'echte' Karthäuser haben und gerät dann an einen grauen Garfield. ;-)
Sagen wir's mal so: Ich liebe meine BKH - aber im Vergleich zu anderen Rassen sind sie echt langweilig. Und das ist die Chartreux nicht.

Und jetzt fangt bitte keine Diskussion über das Wort 'langweilig' an: Ich würde mir jederzeit wieder so eine Katze zulegen ;-) Ist also überhaupt nicht negativ gemeint.
 
Loredana

Loredana

Beiträge
56
Reaktionen
0
Es klingt auch nach meinen kater BKH...apportiert, kommt wenn ich ihn rufe....aber er ist lBKH (hab ich schwarz auf weiss)
 
J

Jazzro

Beiträge
1.626
Reaktionen
0
diese eigenschaften schreibt man aber eher der Kartäuser zu. das BKH diese wesenseigenschaften aufweisen liegt daran, das die beiden rassen früher gekreuzt wurden.
 

Schlagworte

karthäuser katze

,

karthäuser

,

karthäuser katzen

,
sheba katze
, karthäuser charakter, kartäuser charakter, sheba katze rasse, kartäuser katze, kartäuser katzen Eigenschaften, kartäuser baby, kartäuser katzen charakter, kartäuser katze charakter, kartäuser katzen, kartäuser kater, kartäuser freigänger