Kleine Kätzchen gesund und bereit für einen neuen Freund !

wallace

wallace

Beiträge
20
Reaktionen
0
Hallo alle Miteinander aus dem Katzen-Forum,
Ich war am Montag mit meiner Freundin im Tierheim und haben uns dort mal ein wenig umgeschaut! Haben dann 2 kleine Kätzchen entdeckt, die zwar keine Geschwister sind aber momentan zusammen im Käfig leben.Die Kätchen sind vor dem Tierheim ausgesetzt worden. Die zwei sind
aber ganz fit, toben zusammen im Käfig rum und spielen miteinander. Glaubt ihr die zwei Kätzchen (1 Kater, 1 Katze) KEINE Geschwister werden sich auf die dauer vertragen? Die Kätzchen wären reine Wohnungskatzen, da ich nicht die möglichkeit habe sie rauszulassen...(Industriegebiet, gut befahrbare Straße, kein Garten)
Wir haben noch 2 Zwergkaninchen und hoffen das sich die 2 Katzen mit den Kaninchen Vertragen werden und nicht nach ihnen schnappen/ kratzen.
Meine Freundin und ich sind 9 Stunden am Tag arbeiten und die Katzen somit alleine in der Wohnung. Die Wohnung hat 105qm und bietet ausreichend Platz für die Katzen. Wir würden uns auf jeden Fall für 2 Entscheiden da es einer auf dauer zu langweilig ist und sie dann keinen zum spielen hätte.
Die nette Dame aus dem Tierheim hat gemeint das die Impfungen schon dabei sind, dh. ich müßte sie nur noch kastrieren lassen? Fragen über Fragen...
Gruß Marcel :D
 
04.10.2006
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Kleine Kätzchen gesund und bereit für einen neuen Freund ! . Dort wird jeder fündig!
S

Surnia

Beiträge
524
Reaktionen
0
Hallo,

Katzen müssen keine Geschwister sein, um sich zu vertragen. Umgekehrt ist nahe Verwandschaft auch kein Garant, dass sie sich ein Leben lang lieben.

Platz habt ihr genug, wenn der jetzt noch katzengerecht hergerichtet wird, dann ist es optimal. Katzengerecht bedeutet auf der einen Seite SICHERN! Katzen, vor allem kleine, sind ungemein gefährdet in Menschenhaushalten. Herdplatten, zuknallende Türen, Kippfenster, Balkone, Kruschelkram und Nippes und so weiter. Da kann man sich einklemmen, verbrennen, einwickeln und strangulieren, verschlucken. Also mal mit offenen Augen durch die Wohnung laufen und schaun, was ihr beim Einzug eines Kleinkindes machen würdet. Was ihr überseht, finden die Katzen, ihr könnt also noch nachbessern.

Katzengerecht bedeutet aber auch Spielzeug, Klos, Kratzbum/-bäume, Kuscheplätze und so weiter.

Seht zu, dass ihr die Tierchen rechtzeitig kastrieren laßt. Wenn ihr ein Pärchen nehmt, dann besser zu früh als zu lange warten.

Die Zwergkaninchen würde ich gut wegsperren, wenn ihr nicht da seit. Selbst wenn die Miezen sie nicht als Beute ansehen, können sie sie ganz nett hetzen und aufregen, wenn sie nur mit ihnen spielen wollen. Ich würde mich nicht drauf verlassen, dass die Kaninchen da keinen Schaden nehmen, und wenn es "nur" ein Herzkapser vor Aufregung ist. Meine beiden Kater sitzen furchtbar gerne bei den Meeris im Stall. Sie tun denen zwar nichts, aber die Meeris freuen sich gar nicht über den Besuch. Deshalb sehe ich zu, dass die Tür immer verschlossen ist.

Ich wünsche euch ganz viel Freude an den Beiden!!! Ihr nehmt sie doch, oder?
 
wallace

wallace

Beiträge
20
Reaktionen
0
Vielen dank erstmal!!!
Ob wir sie nehmen wird sich dann am Freitag entscheiden...Rede schon die ganze Zeit mit meiner Freundin da wir uns das gut überlegen wollen. Wir wollen nichts überstürzen was wir später vielleicht bereuhen werden...Wenn wir die Miezis holen dann am Freitag 8)
 
S

Surnia

Beiträge
524
Reaktionen
0
Sehr vernünftig, dass ihr euch das lange und gut überlegt. Ich habe bei JEDEN Tier, dass ich aufgenommen habe, immer erst ein mulmiges Gefühl im Bauch gehabt, selbst wenn ich mir ganz sicher war, dass ich die richtige Entscheidung treffe. Schließlich übernimmt man Verantwortung für ein Leben, dass sollte man wirklich sorgfältig planen, wenn man die Zeit dazu hat (Notfälle sind ja was anderes, da muss man manchmal aus dem Bauch heraus sofort entscheiden und kann erst hinterher überlegen...).
 
wallace

wallace

Beiträge
20
Reaktionen
0
Habe mich jetzt erstmal über die Kosten informiert...Für die Kastration wollen sie für für beide ~130€ haben. Was für Impfungen muß ich denn machen lassen wenn sie nur in der Wohnung sind? Wie oft wird die Impfung gemacht?
Gruß Marcel
 
wallace

wallace

Beiträge
20
Reaktionen
0
Ich bin mit meiner Freundin noch die ganze Zeit am überlegen ob wir nicht doch schon 2 "ältere" also Reifere Katzen nehmen, da die kleiner ja doch sehr wild sein sollen und alles kaputt machen :twisted: ...Aber die kleinen kann man leichter an Sachen gewöhnen, und der charakter ist auch noch nicht so festgelegt wie bei einer jungen Katze!!
Wir wollten die zwei kleinen eigentlich diesen Freitag holen doch ich meine das 2 Tage vielleicht ein wenig ist um die Katzen an die Wohnung bzw. an uns zu gewöhnen, vielleicht sollte ich doch warten bis ich 1 Woche Urlaub habe, was meint ihr dazu?
Viele Grüße
Marcel :twisted:
 
Aiur

Aiur

Beiträge
7.824
Reaktionen
5
Die einfachere Wahl sind mit Sicherheit zwei erwachsene Katzen, am besten ein Pärchen das sich schon von früher kennt oder auf der Pflegestelle/im Tierheim gegenseitig liebgewonnen hat.

Diese Katzen sind aus dem Rabauken- und Flegelalter raus und im Idealfall schon fertig erzigen, zumindest haben sie aber nicht mehr die 1000 Flausem im Kopp, die ein Kitten so hat ;).

Naja, was passiert wenn man eine junge erwachsene Katze aufnimmt, die eben NICHT erzogen war, weil sie nie in einem "echten" Zuhause gelebt hat, haben wir mit Isis erlebt. Ist dann auch nicht anders als mit einem Kitten,aber einfacher, weil ihr Leben eben schon nicht mehr nur aus spielen bestand.

Zudem würdet ihr einem Tierheim/ einer Tierschutzorganisation einen grossen Gefallen tun, wenn ihr ein erwachsenes Pärchen nehmt, diese haben es nämltich oft bei der Vermittlung ganz besonders schwer.

Was sind schon die paar Monate Kittenzeit, dann sind sie sowieso schnell gross und erwachsen. Sicher, es ist etwas ganz besonderes ein Kitten aufwachsen zu sehen, aber es "muss" nun auch nicht sein.
Alle vier die hier leben kamen nicht als Kitten zu uns.

Der Charakter eines jungen Kittens ist durchaus schon festgelegt, er lässt sich nur noch nicht so klar erkennen wie bei einem erwachsenen Tier.

Ich würde das eher als grosses Plus für erwachsene Tiere sehen, denn gerade Hauskatzen haben Charakterlich und von der Aktivität her ja eine sehr grosse Bandbreite.
Sonst habt ihr euch am Ende zwei ruhige süsse Schmusebärchen gewünscht und stellt nach einer Weile fest, das ihr zwei hibbelige hyperaktive auf Espresso bekommen habt ;), oder umgekehrt.

Da fällt es bei erwachsenen Katzen sehr viel leichter, wirklich die auszuwählen, die gut zum eigenen Lebensstil passen.
Es ist übrigens gar kein Problem auch erwachsene, sogar wirklich alte Katzen an ein neues Zuhause und die dort geltenden Regeln zu gewöhnen.

Der umzug ist da immer ein sehr guter Zeitpunkt, um einfach neu anzufangen. Von Anfang an wird konsequent belohnt, was erwünscht ist und mit "Nein" und ggf. Wasserspritze bedacht, was unerwünscht ist.
So gibt es keinerlei Probleme, und erwachsene Tiere gehen meist wesentlich schneller auf Erziehungsversuche ein als Kitten, die eben noch extrem verspielt sind und sich manchmal sogar einen Spass daraus machen, ihre Dosis mit Dingen wie in den Gardinen klettern oder am Sofa kratzen zu ärgern und dann schnell wegzurennen ;).

Zur Eingewöhnung brauchst du nicht unbedingt Urlaub, man kann es von zwei Seiten betrachten.
Nimmst du dir Urlaub hast du viel Zeit, sie an dich zu gewöhnen und ihnen zu zeigen was sie dürfen und was nicht.
Wenn du von Anfang an normal arbeiten gehst kennen sie deinen Rhytmus, sind es von Anfang an gewohnt das du tagsüber weg bist und fallen nicht vielleicht nach dem Urlaub aus allen Wolken, denn Dosi war ja bisher fast rund um die Uhr für sie da.

Ich habe beides schon praktiziert und es funktioniert auch beides, aber ich hatte das Gefühl das es letztlich für die katzen angenehmer war wenn es nur ein verlängertes Wochenende war und dnach dann der ganz normale Alltag losging.

LG
Sandra
 
wallace

wallace

Beiträge
20
Reaktionen
0
Vielen Vielen Dank euch allen erstmal!!!!! Das erleichtert mir die Entscheidung wirklich!
Wie sieht es denn aus mit Mehrkosten bei 2 Kosten bzw. Mehrarbeit? Am Anfang werde ich wahrscheinlich beim Impfen und Kastration gleich einene batzen mehr Geld ausgeben aber wie sieht es in den folgejahren aus? Was mich interessiert sind die regelmässigen Kosten von einer bzw. zwei Katzen.Also Futter, Katzenstreu, Kratzbaum, Impfungen usw...
Gruß Marcel
 
wallace

wallace

Beiträge
20
Reaktionen
0
:D :D :D OK DIE ENTSCHEIDUNG IST GEFALLEN :D :D :D

Wir werden die 2 Katzen aus dem Tierheim am Freitag holen und am Wochenende schön viel Zeit mit ihnen verbringen! Wir beide freuen uns schon auf die Katzen und hoffen auf eine Scherbenfreie Zeit :wink:

Gruß Marcel
 
Aiur

Aiur

Beiträge
7.824
Reaktionen
5
Auf Dauer hast du keine soooo hohen Mehrkosten bei zwei Katzen im Vergleich zu einer.

"Anschaffungskosten" wie Kratzbaum, Toilette, Futternäpfe, Spielzeug sind schliesslich einmalig und bis auf ein evt. zweites klo genauso hoch wie bei einer Katze.

Die Kastration zählt als einmalige Ausgabe in meinen Augen auch nicht, Impfungen sind natürlich doppelt, wenn man sich aber überlegt, wie selten die Impfkosten auf einen zukommen, und bei reinen Wohnungskatzen sind das nur um die 20 Euro pro Katze für Katzenschnupfen und- seuche, ist das denke ich mal durchaus erträglich.

Futter wird mit zwei Katzen nicht doppelt so teuer sein wiemit einer, wenn du schlau einkaufst. Zwei Katzen fressen grössere Mengen und deshalb lohnen sich besonders beim trofu dann grössere Beutel, deren kg Preis deutlich billiger ist als der der Kleinpackungen. Wenn du gleich einen Huafen Katzenfutterdosen bestellst, bekommst du eher Rabatt als wenn e snur 10 sind.

Eine Katze, halbwegs hochwertig mit Felidae Trofu und Iams Nafu und dazu alle 2 Tage etwas Rohfleisch ernährt, dazu Extreme Classic Katzenstreu kostet uns vom "Grundpreis" her irgendwo zwischen 15 und 20 Euro.
Wenn man es auf Deubel komm raus will, kann man da noch wesentlich billiger wegkommen, z.B. beim Streu und beim Nassfutter.

Bewusst muss euch aber sein das eine oder beide Katzen jederzeit krank werden können oder einen Unfall haben- auch in der Wohnung.
In einem schweren Fall sind die TA- Kosten dann mehr als schnell im mehrfach 3-stelligen Bereich. Deshalb ist es sinnvoll bis nötig, monatlich einen gewissen Betrag für den Tierarzt zurückzulegen, z.B. 20-50 Euro, 500 Euro hat unser Katzensparbuch immer, wenn es gefüllt sind, denn die sind wirklich schneöll verbraucht im Ernstfall.
 
wallace

wallace

Beiträge
20
Reaktionen
0
Hi...
Also in genau 6 Stunden ist es soweit. Wir waren gestern noch im Fressnapf uind haben ein paar Sachen eingekauft. Zum einen ein Katzenklo mit Klappe und Aktivkohlefilter,Katzenstreu, große Transportbox, TroFu, NaFu, Trink und Fressnäpfe sowie einen Kratzbaum.Leider war der große Kratzbaum nichtmehr verfügbar. War eine Kratzbaum von 220cm für 29,95!!! Alles ausverkauft, haben dann einen kleineren genommen... Freue mich schon total auf die zwei, Vorfreude ist die schönste Freude im Leben :D
Haben gestern noch den Zimmerbrunnen entfernt und alle Vasen usw. gesichert bzw. umgeräumt.
Gruß Marcel
 
S

Surnia

Beiträge
524
Reaktionen
0
Den Zimmerbrunnen solltet ihr vielleicht irgendwann mal wieder aufstellen, denn manche Katzen trinken bevorzugt aus "fließenden" Wasserwquellen.

Dann mal VIEL SPASS mit den Neuzugängen udn viel Glück bei der Eingewöhnung!!!
 
Aiur

Aiur

Beiträge
7.824
Reaktionen
5
Um Gottes Willen bloss niemals destilliertes Wasser geben!

Es ist für Katzen genauso ungesund wie für uns Menschen, denn es entzieht dem Körper Mineralstoffe.

Die Geschichte mit den Magenblutungen ist zwar wohl eher nur ein Märchen, da man grosse Mengen auf einmal trinken müsste damit das passiert- Dennoch ist es absolut ungesund.

ein Trinkbrunnen läuft mit normalem Wasser :), man muss ihn nur eben ab und an mal mit Zitronensäure entkalken und danach gründlich ausspülen.
 
wallace

wallace

Beiträge
20
Reaktionen
0
Hi...
Also eingetlich wollten wir ja die 2 kleinen am Freitag abholen doch leider haben die 2 jetzt durchfall bekommen und laut Tierheim können wir sie jetzt erst nächste Woche holen :cry: :cry: :cry:
Für die Tier ist der Stress zu groß wenn wir sie jetzt holen würden, von daher geben wir ihnen jetzt noch zeit sich zu regenerieren und um gesund zu werden. Waren heute im Tierheim und haben mit den 2 erstmal richtig gekuschelt...Vorfreude ist die schönste Freude :D
Hier mal 2 Bilder von den 2, sie sind momentan 7 Wochen alt!!!




Wir sind noch auf der Suche nach 2 schönen Namen für die 2 Katzen. Die rote ist das Kätzchen und der schwarz-weisse der Kater!
Viele Grüße
Marcel
 
Aiur

Aiur

Beiträge
7.824
Reaktionen
5
Ach Gott die sind ja noch so klein, wie jung müssen die denn gewesen sein als sie ausgesetzt wurden? Schrechlich, was gibt es nur für Menschen :/.

Stimmt, Vorfreude ist die schönste Freude und so eine Woche vergeht doch schnell, hoffentlich werden sie flott wieder gesund :).
 
wallace

wallace

Beiträge
20
Reaktionen
0
Meine Freundin hat die 2 kleinen gerade abgeholt!!!! Freue mich so wenn ich nach Hause komme :lol: :lol: :lol: WIrd erstmal gespielt :D
 
SMosch

SMosch

Beiträge
165
Reaktionen
0
Na dann herzlichen Glückwunsch und viiiiiel Spaß.
Habe auch in zwei Wochen zwei weitere Miezen. freuu
Hoffe doch bald neue Bilder zu sehn ;)
 
wallace

wallace

Beiträge
20
Reaktionen
0
Schönen Guten Morgen,
Die Katzen sind soweit topfit, nur dass die eine jetzt in die Wohnung macht. Erst hat sie gestern in den Katzenkorb ihr Geschäft gemacht, dann haben wir den Katzenkorb weggeräumt und heute morgen setzt sie sich erstmal in ein Eck und erledigt ihr Geschäft :? Sie erledigt ihr großes Geschäft und pinkelt auch in eine Ecke!
Das hat sich vom Tierheim zu uns verändert:
- anderes Katzenstreu
- Klo steht in einem anderen Raum, (insWohnzimmer wollte ich ihn nicht stellen)
- Katzenklo ist eine Box mit Klappe anstatt offen wie im Tierheim

Vielleicht weiss jemand Rat, die andere hat auch gleich ihr Geschäft auf dem Katzenlokus erledigt. Bringe die Katze immer direkt nach dem Fressen und auch zwischendurch auf den Katzenklo um ihr zu zeigen wo sie ihr Geschäft zu machen hat.

Liebe Grüße
Marcel
 
I

Irene Müller

Beiträge
1.414
Reaktionen
4
Hallo,

so kleine Mäuse brauchen mehr als EIN Katzenklo!! Sie vergessen sich beim Spielen oder wenn sie irgendwo geschlafen haben und müssen dann ganz schnell, wie kleine Kinder auch. Dann muss möglichst nah ein Klo vorhanden sein, sonst gehts daneben!

Also bitte: mehr Klos aufstellen (wenn sie größer sind und sich besser auskennen, kannst du sie nach und nach wieder wegräumen). Die Stellen wirklich gut reinigen, am besten dort ein Klo hinstellen. Du kannst Dir im Tierheim sicherlich Kaklos leihen oder nimmst etwas anderes stattdessen (Plastikwanne etc.). Das sieht vielleicht zuerst nicht so toll aus, wenn überall ein Kaklo steht, hilft aber ungemein. Mir war es immer lieber als irgendwo Pinkelstellen wegzubringen; von der Gewöhnung der Katzen daran mal ganz abgesehen.

Ih würde auch erst überwiegend offene Klos nehmen und ihnen auch nicht gleich die ganze Wohnung zur Verfügung stellen; es sei denn, Du hast reichlich Klos.

LG, Irene
 

Schlagworte

wasist für kleine katzen gesund

,

wir haben schon alles eingekauft katzenkratzbaum

,

was ist gesund für kleine katzen

,
laufen katzen spitze steine
, kleines kätzchen gesund aber

Ähnliche Themen