Diätfutter

Barbara16

Barbara16

Beiträge
280
Reaktionen
0
Hallo zusammen

Ich hoffe, ihr könnt mir helfen...

Seit 4 Monaten habe ich meinen Leon nun auf Diät. Und sein Gewicht ist in den ersten 2 Monaten von 7.9
kg auf 7.0 kg gesunken :D . Aber seit 2 Monaten ist schlichtweg stillstand :roll: .

Ich bin wirklich sehr streng mit ihm (keine Leckerlies oder sonstiges)... aber ich komme nicht mehr weiter...

Er bekommt Felidae Trofu. Eine Tagesration beträgt 30 Gramm (10g à 3 Mahlzeiten). Leider frisst er kein Nafu.

Nun sehe ich keinen anderen Ausweg mehr, als auf ein Diät-Futter umzusteigen.

Was gibt es da für welche die gut sind? Oder habt ihr noch andere Tipps für mich?

Liebe Grüsse
Barbara
 
05.10.2006
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Diätfutter . Dort wird jeder fündig!
Aiur

Aiur

Beiträge
7.824
Reaktionen
4
Ich kann dir gleich sagen, das dich auch ein Diätfutter nicht weiterbringen wird.

Was du da mit deinem Leon machst, kann seine Gesundheit dauerhaft schädigen oder schon geschädigt haben, schliesslich bekommt er seit 4 Monaten nur ca. 1/3 der an sich vorgesehenen Futtermenge.

Das ist eine extreme Radikaldiät, und du musst bedenken, das Felidae's Vitamin- und Mineralstoffgehalte auf die normale Fütterungsempfehlung ausgelegt sind. Wenn du die Fütterungsmenge so drastisch erniedrigst, sind Mangelerscheinungen die Folge- Er bekommt ja nun schon eine ganze Weile zu wenig- Vielleicht sind sie schon erkennbar?

Das Immunsystem, Muskeln und im noch schlimmeren Fall auch Knochen nehmen bleibenden Schaden, durch zu wenig Taurinaufnahme sind Herzschäden und Augenschädigungen bis zur Blindheit möglich. Das sind nur einige von vielen möglichen Folgen.

Ich hoffe ich konnte dir mit diesen drastischen Worten klarmachen, das du deinen Leon damit in Lebensgefahr bringen kannst!

Ich gehe mal davon aus das Leon mittlerweile ein SEHR ruhiger Kater ist, und du davon asugehst das er nicht abnimmt, weil er sich kaum bewegt.
Das ist richtig, es ist ein Schutzmechanismus der Natur, das Katzen mit einem kurzfristig(!) zu niedrigem Nahrungsangebot, z.B. bei sehr langen harten Wintern in der Lage sind mit weniger Energie auszukommen.
Sie werden dann einfach immer ruhiger und tun nur noch die Bewegungen, die absolut lebensnotwenig sind, also fressen, trinken, auf Klo gehen.

Es ist jetzt sehr wichtig das du Leon LANGSAM wieder an normale Fütterungsmengen heranführst, also z.B. jeden Tag 5 Brocken mehr gibst, so lange bis du wenigstens eine Fütterungsmenge von ca. 70-80 g Felidae erreicht hast.
Es kann passieren das er dabei wieder leicht zunimmt, aber wenn dir seine GEsundheit lieb ist, nimmst du das in Kauf.
Sein Körper wird sich ganz langsam wieder auf das normale Energieangebot einstellen und er wird auch wieder aktiver werden, was du am allerbesten mit täglichen langen Spielanimationen unterstützt.

Zuerst wird er sicher unwillig sein, aber das kommt mit der Zeit und mit vielen guten Ideen.

Diese vermehrte Bewegung wird dann dazu führen, das der Kater langsam und gesund abnimmt, und das ist auch die einzige gesunde Möglichkeit, eine Katze (und auch einen Menschen!) abnehmen zu lassen.

Leons normale Futterration wären etwa 80 g Felidae, innerhalb einer Diät kann man das für 1-2 Monate um 10 % verringern, was dann immer noch um die 70 g sind. Gut wäre es auch wenn du ihn irgendwie dazu bekommst, auch Nafu zu fressen oder Rohfleisch, denn die mangelnde Flüssigkeitsversorgung bei reiner Trockenfütterung birgt leider Gesundheitsrisiken den Harnapparat betreffend.

LG
Sandra
 
Barbara16

Barbara16

Beiträge
280
Reaktionen
0
Liebe Sandra

Besten Dank für deine schnelle Reaktion.

Schade ich so wirklich meinem Kater? Sorry, das wusste ich wirklich nicht.

Die Menge gebe ich auf Anweisung meines TA. So wie es aussieht muss ich sofort den TA wechseln.

Ich werde jetzt ab heute wieder anfangen die Tagesration aufzubauen, bis ich auf 80 Gramm bin.

Betreffend den Schäden, die Leon davon bekommen kann. Da habe ich bis jetzt noch nichts gemerkt.

Er ist auch kein bisschen ruhig. Er springt umher, jagt Fliegen, jagt durch die ganze Wohnung, rauft mit seiner Schwester und spielt jeden Abend mit mir.

Betreffend dem Nafu... da habe ich wirklich schon alles probiert (von Whiskas bis Premium). Auch Rohfleisch ist schon ausgetestet worden. Aber leider hat ihn dies überhaupt nicht interessiert.

Trinken tut er genug (ca. 1/2 Liter pro Tag), da schaue ich schon drauf.

Also, ab heute wieder mit Futter aufbauen. Und schauen, dass er noch mehr Bewegung kriegt.

Was gibt es sonst noch für Tipps?

Liebe Grüsse
Barbara
 
Aiur

Aiur

Beiträge
7.824
Reaktionen
4
Dein TA hat dir das empfohlen?
Oh mein Gott, du solltest dir wirklich einen neuen suchen.

Du kannst das im Prinzip 1:1 zu uns Menschen sehen- jeder weiss, wie schädlich "Friss die Hälfte" ist und kein Diätberater würde dir als Menschen heute noch so etwas anbieten/verordnen.

Dein armes Katerchen bekommt aber "Friss ein Drittel", und das seit Monaten, es ist wirklich verantwortungslos vom Ta, solche gesundheitsgefährdenden Tipps zu geben.
Da sieht man aber eben mal wieder, das TÄ keine Ernährungsberater sind und als solche auch wenig taugen.

Eine gesunde Diät sieht für Katzen genauso aus wie für Menschen- Gesunde, ausgewogene Ernährung, geringe Verringerung der Nahrungsmenge während der Diät, dazu leichte sportliche Betätigung (bei Katzen also verstärktes Spiel).

Ich wünsche dir und deinem Leon sehr, das er schadlos davonkommt, Spätfolgen können auch Monate oder Jahre später auftreten.

Und OK, wenn er tatsächlich einen halben Liter trinkt, ist das genug.
Da er den halben Liter aber zu ungefähr zwei Esslöffeln Trockenfutter trinkt, würde ich mir schon eher Gedanken machen, ob es nicht "erschreckend" viel ist.

Kaum eine gesunde Katze trinkt mehr als 100-200 ml am Tag, gibts nur Trofu und hat man sehr viel glück, kann es vielleicht ein Hauch mehr sein.

Nachdem er wieder auf normaler Ernährung ist, würde ich unbedingt ein grosses Blutbild von ihm machen lassen, einerseits um zu sehen, ob seine Ernährungssituation wieder in Ordnung ist, andererseits um gewisse Schäden (hoffentlich nicht) zu sehen und zum dritten, um wegen der Flüssigkeitsaufnahme auf Nieren und Diabetes zu kontrollieren.

Sicher ist da sicher, gerade nachdem, was er durchgemacht hat.

Er ist doch reine Wohnungskatze? Sollte er Freigänger sein, rufe ich mein "Schreckenskommando" zurück, dann hat er sich mit sicherheit bei Nachbarn durchgefressen.

LG
Sandra
 
Barbara16

Barbara16

Beiträge
280
Reaktionen
0
Liebe Sandra

Ja, er ist ein normaler Wohnungskater. Also, vom Nachbarn gab's nix :wink:

1. Schritt: Futter wieder in normaler Menge geben (langsam)
2. Schritt: Viel mehr spielen
3. Schritt: Grosses Blutbild machen (bei neuem TA!)

Gut, ich werde mich daran halten. Hoffentlich hat er wirklich keine Schäden davon getragen.

Gehe jetzt gleich nach Hause (bin am Arbeiten) und werde die Ration vergrössern... :wink:


Liebe Grüsse
Barbara
 
Aiur

Aiur

Beiträge
7.824
Reaktionen
4
Er wirds dir bestimmt danken ;).

Und die "langsamere" Diätmethode funktioniert auch, bei Odin früher schon sehr erfolgreich angewendet, man braucht nur etwas Geduld ;).
 
D

Daemia

Beiträge
657
Reaktionen
0
Du könntest auch probieren, ob ihm Felidae Platinum schmeckt, denn Felidae ist ein sehr gutes Futter (ich füttere es auch), allerdings recht fetthaltig. Felidae Platinum ist eines der wenigen Lightfutter, dessen Qualität dennoch nicht gleich grottenschlecht ist - bei fast allen light-Futtern wird das "light" durch billige Füllstoffe erreicht, womit der Premium-Anspruch hinfällig ist.
Das könnte also durchaus eine Alternative sein, zusätzlich zum vermehrten Spielen :)
LG Daemia
 
I

Inge

Beiträge
17.459
Reaktionen
3
Für eine kurzfristige Anwendung (maximal drei Monate) ist auch dieses Futter gut geeignet. Das ist ein echtes Diätfutter, das von Tierärzten entwickelt wurde.

Du kannst es geben, bis Dein Kater das richtige Gewicht erreicht hat, dann kannst Du mit normalen bzw. kalorienreduziertem Futter weitermachen. Viel Bewegung ist natürlich wichtig - ist ja wie bei uns Menschen.
 
R

reader

Beiträge
236
Reaktionen
0
welches kalorien reduzierte Futter kann man denn noch dauerhaft geben, außer dem felidae platinium?
 
I

Inge

Beiträge
17.459
Reaktionen
3
Von den hochwertigen Marken kannst Du im Grunde alle dauerhaft geben.
 

Schlagworte

diätfutter katzen forum

,

braucht katze dauerhaft diätfutter?

,

katze dauerhaft diätfutter

,
dauerhaft diätfutter für katzen?
, whiskas waltham wettingen ag, katze dauerhaft diätfutter, dauerhaft diätfutter, diätberatung für katzen?, katzen dauerhaft diät, Waltham Diätfutter, katzen dauerhaft diätfutter füttern

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen