• Wenn dein Tier krank ist oder erscheint, suche bitte immer erst den Tierarzt auf, bevor du hier Rat und Hilfe suchst. Wir alle hier sind Laien, können und dürfen keinen Tierarzt ersetzen oder gar Ferndiagnosen stellen, das wäre unverantwortlich. Erst wenn du die Diagnose eines Tierarztes hast, kannst du hier nach Erfahrungen oder Tipps fragen, die du eventuell für deinen Tierarzt mitnehmen kannst. Bei der Suche nach einem Tierarzt, vor allem Notärzten in der Nacht oder am Wochenende, könnten wir aber behilflich sein.

Flohvorbeugung mit welchem Mittel?

Ratty74

Ratty74

Beiträge
28
Reaktionen
0
Hallo Ihr,

bin neu hier und habe gleich eine Frage zu unserer neuen Fluse:

Was macht ihr zur Flohvorbeugung? Habe von Gimpet
Hygienefelltropfen gehört, die sollen gut sein, hat jemand Erfahrung damit? Oder sonstige Tips?

Maltpaste von beaphar ist gut, stimmt das? Ist die ohne Zucker?

Für die Zähne soll man doch Rindergulasch geben, stimmt das? Kann man auch etwas mit Pute nehmen, da Rind doch nicht so gut sein soll, habe ich gehört. Bin für jeden Tip dankbar!!! :D
 
25.10.2006
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Flohvorbeugung mit welchem Mittel? . Dort wird jeder fündig!
S

sabine.wer

Beiträge
555
Reaktionen
0
hallo,

ich gebe meinem Kater jeden Monat Frontline. Das ist so eine kleine Ampulle, das brauchst Du nur ins Nackenfell geben. Das beugt Flöhen, Zecken usw. vor. Kriegst Du beim TA. Die anderen Sachen kenne ich nicht........

Roh kannst Du geben: Rind- oder Rindergulasch, Pute, Huhn, Hühnerherzen, Wild, Tatar.
Nur kein Schweinefleisch geben, das kann irgendeine Krankheit auslösen, weiss jetzt leider nicht, wie die heisst. Aber auf keinen Fall Schweinefleisch...

Ich hoffe, ich konnte Dir ein wenig helfen.

LG
Sabine
 
Claus

Claus

Beiträge
1.896
Reaktionen
0
Hi,

die Maltpaste ist soweit ich weiß ohne Zucker zumindest steht nix auf der Inhaltsangabe und es müsste eigentlich dort deklariert sein, wenns drin ist.

An Fleisch kannst Du roh alles geben, ausser Schweinefleisch. Meine mögen besonders Rindergulasch, Hühnerherzen, Hühnerbrust, Hühnerleber und Rindersteak (gibt´s aber nur, wenn ich ein großes Stück kaufe und zuschneiden muss). Wenn du nicht supplementieren willst, sollte die Menge 20% des Tagesbedarfs nicht überschreiten.

Liebe Grüße,

Claus
 
I

Inge

Beiträge
17.459
Reaktionen
3
Hallo Sabine,

du gibst jeden Monat!? Frontline, das sind mega Chemiekeulen. Ich habe es leider geben müssen, weil wir in Bayern heuer extrem viel Zecken hatten und ich mit dem Ziehen gar nichtmehr nachgekommen bin. Hast du Freigänger?
Also ich habe Rollkuren gemacht und mein Coon Mädchen hat extrem allergisch darauf reagiert. Und der Knaller ist es ja nicht wirklich, da trotzdem Zecken an und auf das Tier spingen, die allerdings dann absterben. Flöhe habe ich nicht so die Erfahrung, meine Zugelaufenen hatten mal welche, da habe ich die Empfehlung vom TA Puder und Flohkamm bekommen und gut wars.
Das ist wirklich nur eine Frage an dich, weil ich noch nie gehört habe Frontline monatlich zu verabreichen, sondern nur wenns akut ist??? :shock:
 
Ratty74

Ratty74

Beiträge
28
Reaktionen
0
Mal eine blöde Frage vielleicht, aber wie ist das denn mit Salmonellen bei rohem Fleisch und Haustieren? Ich mein klar, draußen fressen Katzen auch rohes Fleisch, haben ja einen anderen Organismus als wir, würde es trotzdem gern mal wissen... :?

Und rohes Fleisch reicht dann, um die Zähne zu pflegen?
 
I

Inge

Beiträge
17.459
Reaktionen
3
Also hiermal eine Anektote zu deiner Salmonellenfage: Katzen haben ein sehr feinen Geruchssich und bei Beutetieren fressen sie schädliche und unangenehme Sachen wie Gallenblase usw. nicht mit oder würgen es aus! Bei Fleisch was der Mensch ihnen vorsetzt ( mir ist das wirklich passiert ) hier Putenoberkeule "FRISCH" - meine Tiere haben es nicht angerührt, mein Mann und ich haben von der gegrillten! Keule "Dünnpfiff" bekommen :? Die Keule war angeschlagen! Man sollte sie mit zum Metzger nehmen als Kontrolleur!
Für die Zähne gibt es verschiedene Trofus Oral Care, die man mit füttern kann. Das Problem ist für die Tierzähne einfach der Zucker, der mit dem Futter verabreicht wird. Es gibt auch ganz kleine Rinderknochen, die sie zum beissen und nagen hernehmen können. Mehr weiß ich leider nicht und gottseidank haben meine Plüschtiger alle gute Zähne, der Alte halt nur noch 3 weil er eben alt ist :wink:
 
S

sabine.wer

Beiträge
555
Reaktionen
0
@ Luca,

mein Kater ist Freigänger und TA hat gesagt, ich soll ihm das jeden Monat geben.
Mach ich jetzt was verkehrt? Dachte wirklich, das muss so....

Hmmmm, jetzt bin ich verunsichert....

LG
Sabine
 
S

sabine.wer

Beiträge
555
Reaktionen
0
nochmal hallo,

ich dachte immer, Frontline ist zur Vorbeugung und nicht, wenn's schon passiert ist? (Flöhe, Zecken usw.)

LG
Sabine
 
Ratty74

Ratty74

Beiträge
28
Reaktionen
0
@Luca
Schöne Anekdote, natürlich weniger für euch.... :)

Bin vielleicht ein bisschen übervorsichtig, aber ist ja nunmal klar das man anfangs vorsichtig an die Sache rangeht, denke ich.

Von dem Frontline hab ich gehört es soll nicht so gut sein auf Dauer, also wäre es ja wirklich nur für den Akutfall geeignet, oder?
 
I

Inge

Beiträge
17.459
Reaktionen
3
Hallo Sabine,

siehste gut das man sich hier austauschen kann!! Wenn der TA das sagt glaubt man das ja mal :? Also wie gesagt und mir ist es einleuchtend, meine bekommen es nur wenn nötig. Es ist ja so ein Spotonding? also Ampulle und das Serum verteilt sich von den bzw. zwischen den Schulterblätten auf die ganze Haut des Tieres und dringt ein. Es ist hochkonzentriete Chemie und ich wurde dahingehend aufgeklärt und beraten (von meiner TA) nur wenn nötig im 3-4 Wochenabstand zu benutzen. Billig ist es ja auch gerade nicht, gut darum gehts mir echt nicht, aber die Gesundheit meiner Tiere ist mir schon wichtig. Meine sind auch Freigänger, wenn auch gesichert aber an Getier haben wir auch alles da. Man sagt von Oktober bis April/ Mai ist Ruhe mit Zecken, das ist auch so, obwohl wir noch die ein od. andere gefunden haben.
Unsere Tiere zeigen an und lassen sich die Biester auch ohne Murren ziehen, es ist ihnen unangenehm. Sie werden halt am Abend gebürstet und abgetastet. Frontline habe ich 3x im Hochsommer angewendet und das wars!

Aber vielleicht kommen noch Experten zu Wort und wir liegen beide falsch, dank unserer Tierärzte :wink:
 
Isolde Mis

Isolde Mis

Beiträge
654
Reaktionen
0
Hallo,

Gut das es dieses Forum gibt! Meine TA hat das genaue Gegenteil gesagt, nämlich dass man Frontline nur im Akutfall anwenden soll. Maximal alle 6 Wochen. Die Freigänger meiner Mutter werden halt regelmäßig kontrolliert so gut es geht (Isis hasst den Flohkamm und rennt schon wenn man nur dran denkt :wink: ) und entsprechend auch beobachtet (vermehrtes Kratzen, Schlafplatzkontrolle, usw). Da fällt mir ne blöde Frage ein: Kann man Flöhe auch einschleppen? Als Mensch meine ich, wenn man mit einer befallenen Katze Kontakt hatte?

LG

Michaeal mit Mister & Phil
 
I

Inge

Beiträge
17.459
Reaktionen
3
Also ich bin heute nachmittag nochmal mit Santos in der Tierklinik der LMU, da frage ich gleich nochmal, wie das mit Zecken und Flöhen und dem Frontline ist.


:wink:
 
Ratty74

Ratty74

Beiträge
28
Reaktionen
0
Oh ja, das würde mich jetzt auch mal interessieren...
Bin gespannt was du zu berichten hast.
 
I

Inge

Beiträge
17.459
Reaktionen
3
Tja Leute scheint ein Buch mit 7 Siegeln zu sein. Die Meinungen und die Forschung gehen da wohl noch recht auseinander!? :evil:

Mein neuer Tierarzt gibt auch an der LMU Vorlesungen und ist ständig auf Fortbildung- er sagt zu dem Thema: leider gibt es noch keine Zeckenimpfung für Katzen, man forscht noch. Bei Hunden gibt es das wohl seit diesem Sommer und es soll Klasse sein- läßt uns ja hoffen. Das Frontline ist sehr gut, aber wirklich nur in der Zeit wo Zecken aktiv sind, zu benutzen. Die Rollkuren gehen immer 3 Wochenweise ob man Pause dazwischen macht bleibt einem selber überlassen. Der Befall des Tieres wird zwar weniger und die Zecken sterben relativ rasch ab- die Lösung des Problemes ist es aber nicht! Die Flöhe wurden gar nicht so dramatisiert und gelten wohl eher als Harmlos, wenn sie nur vereinzelt auftreten, hier helfen Puder in Fell oder spez. Flohbänder, leider auch alles auf chemischer Basis und allergische Reaktionen der Tiere, wie Fellausfall od. Juckreiz können auftreten. Manchmal ist auch die Lösung aus "Großmutters Nähkästchen" angebracht. Tiere täglich mit dem Flohkamm bürsten bei starkem Befall scheren und baden!?
Nun gut, leider kann ich euch keine Faustformel bieten, aber was auch interessant war, als ich Santos Medis aus der Apotheke holte, sagte mir die Name, nachdem mir so viele Flohmittel ins Auge stachen, das der Befall bei Kindern in Schulen wieder so ansteige
:shock: :shock: :shock:
 
Ratty74

Ratty74

Beiträge
28
Reaktionen
0
Danke für die Info.

Dann vielleicht doch mal diese Gimpet Hygienetropfen probieren, die sollen wohl ganz gut sein, habe ich gehört und eben auf pflanzlicher Basis. Werde meinen TA mal fragen, was er dazu meint, wenn ich da bin.
 
S

sabine.wer

Beiträge
555
Reaktionen
0
hallo Luca,

mal eine Frage: was sind denn Rollkuren? Hab da noch nie was von gehört. Kenne das nur bei Menschen, wenn die mal was mit dem Magen haben... :wink:

LG
Sabine
 
I

Inge

Beiträge
17.459
Reaktionen
3
Hallo Sabine,

ob das fachlich richtig ist, weiß ich nicht. Meine ehemalige TA hat das immer bei Zeckenkuren in "Hochzeiten" gesagt, weil du die Frontline Ampullen alle 3 Wochen anwenden mußt, um optimalen?? Schutz zu haben, also rollierend.
Man könnte auch regelmäßige Wiederholungsanwendung sagen :wink:
 
S

sabine.wer

Beiträge
555
Reaktionen
0
hallo Luca,

ach so ist das gemeint....

Ich hab schon gedacht, ich muss meinen 6 kg Kater jetzt in der Wohnung rumrollen... :lol: :lol: (ähm, um die Flöhe plattzudrücken?????? :wink: )

LG
Sabine (die jetzt wieder schlauer ist)
 
AngelaS

AngelaS

Beiträge
120
Reaktionen
4
Hm... meine TÄ- bzw. vorher auch der "alte" TA (in Rente) sagten mir das sei von Katze zu Katze unterschiedlich und genau so erlebe ich es auch.

Zecken hat eigentlich fast ausschließlich der Kater (Norwegermix) im Sommer. Aber wenigstens lässt er sich diese vollkommen unkompliziert ziehen. Die anderen 3 (EHK) haben im Durchschnitt vielleicht max. 5 Zecken pro Jahr.

Flöhe wiederrum hat- wenn es dazu kommt- fast nur Winnie. Bzw. merkt man es bei ihr halt sofort, da sie eine Flohstichallergie hat und beim ersten Flohanzeichen beginnt sich aufzulecken. Dafür geben wir dann Frontline, ABER: nicht im 3 Wochenrythmus! Es reicht fast immer aus einmal im Frühjahr, einmal im Hochsommer und ggf. im Herbst je eine Ampulle. Das war s dann und wir haben null Probleme mit Flöhen (allerdings bekommen dann alle 4 Frontline, da sonst Winnie sich die wieder von den anderen holen könnte)
 
I

Inge

Beiträge
17.459
Reaktionen
3
Hallo Leute,

ist doch toll, das es soviele Erfahrungswerte gibt und wir sie austauschen können. Es ist also mal Tatsache, dass es sehr unterschiedliche Aussagen und Varianten auch von TA's gibt- herzlichen Glückwunsch an die Industrie :twisted:

Aber ich frage auch oft meine Mutter, die kommt aus der Forst und bei uns waren "Holzböcke" :shock: Zecken immer etwas normales- man zog sie halt und gut! Flöhe hatte unser Mohrchen öfter, die alte Streunerin. In der modernen Zeit wird ehrlich gesagt auch alles dramatisiert- wir gehen ja wegen EINEM Pickel auch nicht zum Schönheitsdoktor :lol:
Also Fazit: in diesem Sommer war es in Bayern schlimm mit Zecken und bei 4 Katzen haben wir auch Chemie angewendet gegen die Zecken, war ganz ok! Heute morgen hatte Luca wieder so ein Teil am Ohr :evil: Flöhe kenne ich gottlob bei meinen Plüschies nicht, toi toi toi. Ab und zu springt unser alter Kater mal wie von der Tarantel gestochen- da wird dann wohl so ein Floh seinen "Wirt" ein wenig zwicken und kitzeln!? Aber meine Tiere haben eben einen großen Garten mit viel Bäumen, Sträuchern und allerlei Getier. Wir Zweibeiner waren heuer zerstochen wie nie- das ist der Preis, wenn du in einem Naturschutzgebiet wohnst- kratz kratz :evil:
 

Schlagworte

flohvorbeugung katzen

,

flohvorbeugung

,

flohvorbeugung katze

,
flohvorbeugung hund
, zecken katzen vorbeugen, flohvorbeugung menschen, flohvorbeugung beim hund, flohvorbeugung bei katzen, katzen flohvorbeugung, katzenforum, mit welchem mittel flöhe bei katzen benutzen, Beste. Flohvorbeugung katzen, flohvorbeugung homöopathisch, flohvorbeugung bei hauskatzen, wie oft flohvorbeugung

Neueste Beiträge