• Wenn dein Tier krank ist oder erscheint, suche bitte immer erst den Tierarzt auf, bevor du hier Rat und Hilfe suchst. Wir alle hier sind Laien, können und dürfen keinen Tierarzt ersetzen oder gar Ferndiagnosen stellen, das wäre unverantwortlich. Erst wenn du die Diagnose eines Tierarztes hast, kannst du hier nach Erfahrungen oder Tipps fragen, die du eventuell für deinen Tierarzt mitnehmen kannst. Bei der Suche nach einem Tierarzt, vor allem Notärzten in der Nacht oder am Wochenende, könnten wir aber behilflich sein.

Bräuchte mal dringend eine Antwort

Zahnimaus

Zahnimaus

Beiträge
21
Reaktionen
0
Hallo! Ich hätte mal eine frage, und zwar ist ja mein kater verstorben. er hatte eine immunschwäche... und nun
sollte es ja so sein das man so sechs wochen wartet, bis man sich eine neue katze holt. aber wie ist das, wenn man die in einem anderen zimmer lässt die ersten wochen wo die katze davor nie war??
haben nämlich ganz süße kleine kätzchen gesehen! zwei stück. aber in 4-6 wochen sind die ntürlich weg.
 
03.11.2006
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Bräuchte mal dringend eine Antwort . Dort wird jeder fündig!
Aiur

Aiur

Beiträge
7.824
Reaktionen
5
Das würde theoretisch wohl gehen, konsequenterweise müsstest du dann aber jedesmal, wenn du in das Zimmer gehtst, komplett die Klweidung wechseln und auch mit den Schuhen durch ein Desinfektionsbad, bevor du die Katze streichelst die Hände desinfizieren.

Eine Menge Aufwand plus die Tatsache, das das arme Tier die ersten Wochen in einem einzelnen Zimmer vegetieren muss-
DA sist es nicht wirklich wert.

Es gibt immer wieder schöne Kitten und ja auch mehr als genug schöne erwachsene Katzen, lass dir die Ziet, ist besser so.
 
Zahnimaus

Zahnimaus

Beiträge
21
Reaktionen
0
Also das wären ja dann zwei katzen. wir haben nen haus, und unser alter kater war so gut wie nie oben, und in diesm einem bestimmten zimmer war er noch nie drinn.....
ach wenn die einn nicht so angeguckt hätten im tierheim! oh man!
 
I

Inge

Beiträge
17.459
Reaktionen
3
Woran ist Dein Kater genau gestorben? Eine Immunschwäche allein ist ja nicht ansteckend. FIP z. B. ist auch nicht ansteckend, andere Krankheiten schon.

Übrigens wäre es toll, wenn - nicht nur Du und das ist auch nicht persönlich gemeint - für die threadüberschriften etwas aussagekräftigere Titel gewählt werden. Bei einer gezielteren Fragestellung bekommt man in der Regel bessere Antworten!
 
Zahnimaus

Zahnimaus

Beiträge
21
Reaktionen
0
wusste nicht was ich also überschrift nehem sollt!

tja was hatte er eigentlich?? also es fing vor einigen wochen damit an, das er nicht mehr gefressen hat. dann sind wir zum tierarzt, und er sagte das er eine entzündung im maul hat. was auch mit dem alter zu tun hat, und das auch immer mal wieder auftreten kann oder auch net ganz weggeht.
gut, dann gigs ihm wieder besser, und er hat wieder rein gehauen! dann bekam er noch wieder ne spritze. nach fast zwei tagen, hat er nichts mehr gefressen, und ist auch ganz dünn geworden! dann wuder es wieder besser, und wir mussten auch wieder zum arzt. er meinte dann das, dass nicht von dem antibiotikum käme! er bekam dann wieder eine spritze, und das ganze wiederholte sich wieder (das er nicht fraß usw.)

aber er sollte noch eine spritze bekomm, weil das im maul ja noch nicht ok war. und er hat auch weiter gefressen usw. 3 tage später die letzte spritze. und wieder zwei tage danach hat er nicht gefressn, und war total schlapp! schlimmer also zuvor! er konnte gar nicht mehr stehen! wollten dann auch wieder zum tierazt aber er hat es nicht mehr geschafft!!!

meine mutter rief dann nochmal dort an weil sie wissen wollte wiso das jetzt so kam das er sterben musste. da meinte der arzt weil er halt auch ein nierenleiden hatte, und eine immunschwäche! der arzt hat aber nie blut abgenommen.
und er hatte ja auch sonst immer hunger! was hat er gefressen! naja und er sagte uns halt so 4-6 wochen zu warten eh eine neue katze kommt!
 
Aiur

Aiur

Beiträge
7.824
Reaktionen
5
Hmm, sehr unprofessionelle Herangehensweis eund ich will es ja nicht sagen aber-

Mit einer ordentlichen Diagnose, Blutbild und ggf. Antibiogramm könnte dein Kater vielleicht noch leben- noch lange und gesund.

Was dein Arzt sagt sind also nichts als Vermutungen- Dein Katter hatte eine chronische Zahnfleischentzündung und sein Zustand verschlechterte sich trotz AB- Gabe unaufhörlich.

Stimmt, er könnte FIV gehabt haben, vielleicht auch Leukose.
Genauso könnte er aber auch irgendwo im Körper eine schwere Entzündung gehabt haben, die sein Allgemeinbefinden soweit verschlechterte, das ernnicht mehr fraß und abnahm, die Zahnfleischentzündung hätte nichts damit zu tun gehabt.

Tja, und wenn der TA dann vorschnell ist, irgendein Breitband- AB gibt und sich wundert, das es nicht wirkt... Dann ist leider sehr schnell Ende angesagt, oft unnötig.

Es tut mir sehr leid für dich, aufgrund der totalen Unklarheit ist es wirklich besser, wenn du wenigstens 4 Wochen wartest, einfach zur Sicherheit.
 

Schlagworte

luimui

,

katze gestorben autoimmunschwäche

Ähnliche Themen