• Wenn dein Tier krank ist oder erscheint, suche bitte immer erst den Tierarzt auf, bevor du hier Rat und Hilfe suchst. Wir alle hier sind Laien, können und dürfen keinen Tierarzt ersetzen oder gar Ferndiagnosen stellen, das wäre unverantwortlich. Erst wenn du die Diagnose eines Tierarztes hast, kannst du hier nach Erfahrungen oder Tipps fragen, die du eventuell für deinen Tierarzt mitnehmen kannst. Bei der Suche nach einem Tierarzt, vor allem Notärzten in der Nacht oder am Wochenende, könnten wir aber behilflich sein.

Allergie? Katze putzt sich zu intensiv und beißt sich...

Totti-Amun

Totti-Amun

Beiträge
55
Reaktionen
11
Servus,

meine Katze hat anscheinend eine Allergie, zumindest tippe ich das. Sie putzt sich sehr intensiv und beißt sich dabei anscheinend selbst in den Rücken, nicht am Bauch.
Wenn man durchs Fell streicht, spürt man auch überall die kleinen Verschorfungen/Verletzungen, das schon seit einem Jahr.
Ein erster Besuch bei einer alteingesessenen Tierärztin vor 4 Wochen verlief nicht zufriedenstellend, als es eine etwas größere Verletzung gab.
Die TÄ schob es
auf das Futter, welches wir mitbrachten. U.a. speziell auf Purina One und hier dann auf die Glutenmehl Inhalte.
Ansonsten frisst die Katze sehr gerne das Gourmet Gold Mousse, Kitekat die Portionsbeutel, Trockenfutter Whiskas, kein Billigfutter (ich weiß, das heißt nichts). Also alles immer abwechselnd, nie eine Sorte konsequent. Purina One haben wir abgesetzt, mochte sie sehr gerne.
Selbst das Absetzen von Dosenfutter brachte nichts, also wenn sie bekocht wird mit Hähnchenfleisch, oder Rindfleisch, Thunfisch erhielt.

Was kann man tun?




Weiterhin ist die Katze wesentlich zu fett. War sie schon, als sie uns vor über einem Jahr zulief. Sie ist Freigänger, geht aber grade nur um den kleinen Hausblock und ich kann eigentlich ausschliessen, daß sie wo mitfrisst. Ganz sicher. Eine Maus o.ä. bekommt sie never gefangen. Die TÄ wog die Katze mit 6.7kg, das wäre im Rahmen. Allerdings frisst sie auch nicht viel. Ein kleines Döschen 85-100g pro Tag und Trockenfutter dabei, eher zu wenig als zu viel.

Ganz ganz selten mal ein Leckerchen...

Wie bekomme ich die Katze bewegt oder das Gewicht reduziert, sie pennt den ganzen Tag und die Nacht, geht nur fürs Geschäft durch die Katzenklappe mal nach draussen.

Grüße und Danke schon mal für die Mithilfe

Totti
 
17.11.2006
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Allergie? Katze putzt sich zu intensiv und beißt sich... . Dort wird jeder fündig!
C

cikobi

Beiträge
3.101
Reaktionen
0
Hallo,

vorab noch ein paar Fragen:

wenn die TÄ sagt, dass das Gewicht im Rahmen ist - wieso ist sie dann zu fett? Woran machst Du das fest? Hast Du eventuell mal ein Ganzkörperbild der Katze?

Grundsätzlich sollte man mit leichtem Druck die Rippen spüren können und es ist ok. Dane ich hier mal gelesen: wenn die Katze sitzt und Du guckst sie von hinten an, sollte das nicht der Form eines "A" entsprechen. Tut es das ist sie zu dick.

Wegen der Allergie, wieso tippst Du darauf?

Sind Flöhe und Milben ausgeschlossen worden?

UNd entschuldige, wenn ich Dich da Deiner Meinung berauben muss: Whiskas und Kitekat sind zwar teuer, aber in den Dosen drin IST Billigfutter :wink: mit Getreide, sonstwelchen Füllstoffen wie Zellulose und der immer wiederkehrende Zucker...

Gtes Futtersorten findest Du oben in diesem Futterthread in dem Beitrag "Gute Futtersorten und ihre Bezugsquellen".

Es ging für mich aus Deinem letzten Satz nicht eindeutig hervor, was passiert, wenn Du die Mieze bekochst, schreibst Du das bitte noch?

Was hat die TÄ denn gemeint? Sie muss doch sehen, dass die Katze sich nicht verändert und irgendwas unternehmen?

Ein Allergietest bei einer Katze ist sehr aufwendig, ich würde in Eurer Situation wohl erstmal mit dem Ausschlußprinzip arbeiten: Drei Tage lang bekochen mit EINER Fleischsorte und Reis und schauen, was passiert.

DAnn dasselbe mit Rind und Reis.

DAnn nur Fleisch ohne reis.

Dann dasselbe mit Fisch usw.

Wenn sie nach Rindfleisch zum Beispiel stark beißt und juckt, kann es an Stoffen im Rindfleisch sein, bestimmte Proteine zum Beispiel.

Futter für sensible Mägen ist zum Beispiel das Integra Sesitiv von Animonda. Gibt es in Pute mit reis, Pute mit KArtoffeln und Lamm und Reis.

Damit kannst Du natürlich auch probieren.
Sollte NICHTS davon irgendeine posiotive Wirkug zeigen, würde ICH die Mieze zu einem Spezialisten schleppen.

Derzeit mache ich unfreiwillig erste Erfahrungen mit Bioresonanz.

Auch daran kann eine Ursache liegen.

Bei mir löst die Futterunverträglichkeit wahrschelicherweise den immer wiederkehrenden Struvitgries aus.

Also viel Glück beim Forschen.
 
russian

russian

Ehren-Mitglied
Beiträge
14.547
Reaktionen
180
Hallo Totti,

ich würde raten die Katze zuerst einmal auf Pilze und Parasiten untersuchen zu lassen, vielleicht ma besten in einer Klinik die auch dermatologische Untersuchungen durchführen können.
Und wichtig wäre ein Antibiogramm, um mögliche Allergien zu erkennen, erst dann kann man planen was zu tun ist.


VG
Russian
 
Totti-Amun

Totti-Amun

Beiträge
55
Reaktionen
11
Hallo...

Seit knapp 10 Tagen ist das Futter komplett umgestellt auf das Futter von ARAS.
Die Katze mochte es zunächst sehr gerne, hat auch merklich abgenommen. Allerdings ist es zu früh für eine Prognose wegen einer Allergie, da sich sowas über 4-5 Wochen hinziehen kann bis sowas abklingt.
Leider sind die 4 Sorten nicht nach Katzens Vorstellung, was Abwechslung angeht. Und die Dosen von 190g sind zu groß, bzw. schmeckt ihr abends die angefangene Dose vom Morgen nicht mehr. Ich schmeisse also sehr viel weg. :(

Allerdings gibt es andere, weitere große Sorgen, bitte mal in diesen Thread schauen... :?
Die Katze war insgesamt 2x bei einer TÄ, hat jeweils Creme verschrieben bekommen und eine Spritze erhalten. Die TÄ hat die Katze überall abgetastet und keine Anomalien feststellen können, allerdings zum Blutabnehmen für einen Test ist es noch nicht gekommen. Flöhe und Milben wurden von der TÄ ausgeschlossen, gegen Wurmbefall hatte sie eine Spritze erhalten beim ersten Besuch.

Grüße

Totti
 
Totti-Amun

Totti-Amun

Beiträge
55
Reaktionen
11
Servus,

soeben bin ich zurück von einer anderen Tierärztin, man holt sich ja gerne zweite Meinungen ein.
Diese TÄ hat folgendes laut Rechnung diagnostiziert (in meinem nächsten Leben werde ich TA, das waren grad knapp 200 €uros):
Massive, eosinophile (BTW: Eos ist eine Göttin, ein Zeichen... :shock: :D) miliare Dermatitis, vorbehandelt Halsbereich, Rücken und Lecksucht, Flohspeichelallergie als Primärursache wahrscheinlich.

Die Katz hat nun 2 Spritzen erhalten (Baytril und Antiallergikum), ich werde die Katz täglich 7 Tage weiterhin spritzen (mit Baytril).
Zudem wurde ihr Blut abgenommen (großes Blutbild), das Ergebnis erfahre ich morgen, soll aber evtl. nicht aussagekräftig sein bez. des Medikaments, welches 2x von der anderen TÄ gespritzt wurde.
Ausserdem hat sie ein Flohmittel in den Nacken geträufelt bekommen.
Eine Stuhlprobe wird auch parasitologisch untersucht, da die Katz in ihrer Panik erstmal ein Geschäft hinterlassen hat.
Das Zurückziehen der Miez schiebt die TÄ auch auf das gespritzte Medikament (Cortison/Antibiotikim Kombi) der anderen TÄ, dies könnte depressive Wirkungen hinterlassen, zumal dies ja 2x innerhalb von 10 Tagen gespritzt wurde, die Langzeitwirkung könne bis zu 4 Wochen anhalten.
Eben zuhaus war die Miez sehr umgänglich, blieb zunächst im Haus und hat eine ganze Dose 90 Gramm gefressen, sich dann geputzt und ist in Ruhe zur Tür raus, später kurz selbständig wieder rein für ein Leckerchen. Jetzt wieder draussen...

We will see...

Grüße

Totti

P.S.
Die TÄ schätzt die Miez übrigens auf rund 10 Jahre...
 
Totti-Amun

Totti-Amun

Beiträge
55
Reaktionen
11
Die TÄ hat mich gerade angerufen und die Ergebnisse des großen Blutbildes und der Kotuntersuchung mitgeteilt: Alles ohne Befund. Beste Werte, auch beste Zuckerwerte, kein Katzen-Aids. Kein gar nix... :roll:

Hoffen wir mal, daß die Spritz-Roßkur nun anschlägt. Katz hat wieder draussen geschlafen, heut früh eine ganze (kleine) Dose gefressen...

BTW hat sie die Miez gestern mit 6.1kg gewogen.

Grüße

Totti
 
Totti-Amun

Totti-Amun

Beiträge
55
Reaktionen
11
Ich wollte nochmal ein Feedback geben:

Die Katze hat eine sogenannte Flohspeichel-Allergie mit Lecksucht.

Abzustellen war das Problem recht einfach:

Flohmittel in den Nacken. Das wars, obwohl erkennbar kein Flohbefall vor lag...

Grüße

Totti
 

Schlagworte

katze beißt sich beim putzen

,

katze beisst sich beim putzen

,

Katze putzt sich den ganzen tag

,
katze putzt sich viel
, katze putzt und beißt sich ständig, lecksucht bei katzen, katze putzt sich sehr viel, kater putzt sich ständig, katze putzt sich ständig, Purina ONE Allergie, Lecksucht Katze, meine katze putzt sich ständig, purina one allergie katze, purina gourmet mousse nährwerte, katze beißt beim putzen

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen