• Wenn dein Tier krank ist oder erscheint, suche bitte immer erst den Tierarzt auf, bevor du hier Rat und Hilfe suchst. Wir alle hier sind Laien, können und dürfen keinen Tierarzt ersetzen oder gar Ferndiagnosen stellen, das wäre unverantwortlich. Erst wenn du die Diagnose eines Tierarztes hast, kannst du hier nach Erfahrungen oder Tipps fragen, die du eventuell für deinen Tierarzt mitnehmen kannst. Bei der Suche nach einem Tierarzt, vor allem Notärzten in der Nacht oder am Wochenende, könnten wir aber behilflich sein.

Seit über 2 Wochen krank Bindehautentzündung+obere Atemwege

V

Vito

Beiträge
73
Reaktionen
0
Hallo,

vor etwas mehr als zwei Wochen habe ich bei meinem Kater gesehen, dass er immer ein Auge zukneift.Am nächsten Tag war es ganz schön entzündet mit gelblichen Ausfluß...im Laufe des Tages sah das andere Auge genauso aus...ansonsten war er topfit. Die TÄ hab ich am gleichen tag noch kommen lassen.Die Diagnose--->Bindehautentzündung.Also wurde er mit Oxytetrazyklin-Prednisolon-Salbe behandelt.So drei Tage später fing er an sich immer zurückzuziehen....vorzugsweise abends.Er hat sich in den kältesten Raum gelegt..war fieberhaft, hatte Nickhautvorfall (von jetzt auf gleich) und hat gewürgt. Den ganzen Tag schien er immer total in Ordnung hat rumgetobt..normal gefressen und hat
sich aber auch gar nichts..bis auf die entzündeten Augen anmerken lassen.Also kam wieder die TÄ, die eine Entzündung der oeberen Atemwege diagnosdizierte.Vito hat dann AB gespritzt bekommen.Einige tage wurde es dann etwas besser...die Augen auch.Ich sollte dann noch drei Tage mit der Salbe weitermachen.Einige Tage später dann wieder das selbe...Vito hat sich abends für eine Zeit zurückgezogen...diesmal hat er auch gebrochen...gelbes unverdautes Futter.Von da an hat er alle fünf Minuten gewürgt...mal mit und mal ohne Erbrochenen.Die Augen wurden auch wieder schlimmer und es war auch wieder ein gelblicher Ausfluß zu sehen.Durchfall hatte er zwischendurch auch für ein paar Tage.Aber die Kotprobe war "sauber".Er hat dann eine Woche lang alle zwei Tage eine AB-Spritze bekommen + Floxal Tropfen.Es wurde auch viel besser insgesamt. Das würgen hörte sofort auf und Vito hat sich in der ganzen Woche auch nur 2Mal abends für nicht lange Zeit zurückgezogen...in dieser Zeit waren allerdings die Augen auch wieder geschwollen...mit Nickhautvorfall und das Fell struppig.

Am Samstag dachte ich, dass es überstanden ist....die Tropfen hab ich auch bis heute noch nicht abgesetzt....zum Glück.Gestern abend hat er sich nämlich wieder zurückgezogen. Er würgte nicht mehr aber er sitzt dann einfach so da und hat eine vorgeschobene Nickhaut.Das geht so höchstens zwei Stunden, dann ist wieder alles in Ordnung und keine Spur mehr von Nickhaut.Auch jetzt.....er sieht sowas von gesund aus....die Augen sind klar und es ist ihm wirklich null anzumerken.

Wie einige von euch vielleicht noch wissen...hatte Vito jeweils nach seinen Impfungen einen Katzenschnupfen und ein hin und wieder Mal niesen hat er bis heute zurückbehalten. Vor 3 Monaten ungefähr ist ja auch von ihm das Blut untersucht wurden...es war alles in Ordnung bis auf einen erhöhten Coronatiter.

Vielleicht hat ja noch jemand von Euch eine Idee.....

ganz liebe Grüße
 
12.12.2006
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Seit über 2 Wochen krank Bindehautentzündung+obere Atemwege . Dort wird jeder fündig!
I

Irene Müller

Beiträge
1.414
Reaktionen
4
Hallo,

die genannten Symptome gehören zum Katzenschnupfenkomplex.
Der Junge scheint ein schlechtes Immunsystem zu haben, welches Du unbedingt stützen solltest.
Da Viren im Spiel sind, helfen natürlich Antibiotika nicht wirklich, die können sich nur um die sich draufsetzenden Bakterien kümmern.
Mit den Viren muss das Immunsystem fertigwerden.

Ich würde mal einen Abstrich machen lassen, von den Augenschleimhäuten und evtl. auch der Mundschleimhaut und auf Viren untersuchen lassen, damit Du weisst, womit Du es zu tun hast.
Es kommen Herpes-, Callici- und ich glaube auch Clamydien infrage.

Es können sich auch Herpesbläschen an der Unterseite der Nickhäute entwickeln ... Um einen gründlichen Check kommst Du nicht herum, würd ich sagen.

LG, Irene
 
V

Vito

Beiträge
73
Reaktionen
0
Vielen Dank, für Deine Antwort...werde das so schnell wie möglich in Angriff nehmen.

ich muß mich echt immer wieder fragen, warum man sich als Laie immer wieder selbst informieren muß, damit diese Untersuchungen gemacht werden :evil:
 
V

Vito

Beiträge
73
Reaktionen
0
Ach ja, könnte ich irgend etwas tun um sein Immunsystem zu stärken? Oder würde ich ihm damit eher schaden?
 
I

Inge

Beiträge
17.459
Reaktionen
3
Hallo Vito,

wie Irene schon schreibt, es können sich Bläschen auf den Nickhäuten gebildet haben, das kann nur ein TA richtig anschauen. Meine Luca hatte es mit 4,5 Mon. schon ( die Züchterin hat mir davon nichts gesagt!) jedenfalls ist es mit 6 Mon. auf beiden Augen weggelasert worden ( Bei der Kastra in Vollnarkose) seit dem ist alles in Ordnung!
Ich kann dir ein sehr gutes Mittel zur Stärkung des Immunsystems sagen
"Regu-Immu" von Biokanol, es ist ein Pumpspray auf pflanzlicher Basis was man auf das Futter geben kann. Es hat meinem kleinen Santos ( Katzen- schnupfeninfektion) sehr geholfen und stabilisiert! Es habe es damals vom TA auf Anfrage!? bekommen. Du kannst auch spritzen lassen, das ist allerdings nicht billig und du mußt ständig zum TA!

Gute Besserung für Vito und dir viel Glück...............
 
I

Irene Müller

Beiträge
1.414
Reaktionen
4
...ich muß mich echt immer wieder fragen, warum man sich als Laie immer wieder selbst informieren muß, damit diese Untersuchungen gemacht werden :evil:
Hallo,

ja, das ging mir genauso. Als ich einen Abstrich der Mundschleimhaut haben wollte, hiess es ziemlich gelangweilt: "KÖNNEN wir machen. Aber nicht jede Probe enthält auch Viren, selbst wenn welche da sind - und was nützt es ihnen dann?". So ein Blödsinn - es waren welche da und genützt hat es mir insofern, als ich Cortison von der Katze fernhalte, womit in solchen Fällen ja gerne gearbeitet wird.

Als ich einen Augenabstrich wollte, weil meine Vermutung "Herpes" war:
"Das glaube ich nicht, Calici und Herpes ... ne". Aber auch das hat sich dann leider bestätigt.

Bei Herpes hilft ganz gut eine Kur mit Xylexis.
Ansonsten ist natürlich auch Interferon eine Massnahme.
Eine gute Ernährung stützt auch das Immunsystem (nach Antibiotika gehört für mich auch immer eine Darmsanierung mit Symbiopet dazu - auch wenn keine offensichtliche Störung vorliegt - Schaden kann es auf keinen Fall, aber sehr viel nützen).

LG, Irene
 
V

Vito

Beiträge
73
Reaktionen
0
Dankeschön, für eure Antworten.

Eine Xylexis-Kur hat der Vito schon Mal im Sommer bekommen....gegen das chronische Niesen...es hielt glaube ich eine Woche, dann kam das Niesen wieder.

Das Regu-Immu werde ich mir auf jeden Fall besorgen...

Hab gestern auch sofort die TÄ wegen dem Abstrich angerufen....sie sagte allerdings, dass wir damit ein paar Tage warten müssen, da er einige Tage vorher keine Augentropfen bekommen darf. Hab jetzt die Tropfen abgesetzt und hoffe, dass die Augen nicht wesentlich schlimmer werden.
Hmm, das hätte ja alles schon passiert sein können, bevor man überhaupt Medi's einsetzt :roll:
 
I

Inge

Beiträge
17.459
Reaktionen
3
Naja, ist schon passiert! Geht vielen von uns so- hinterher wissen wir mehr und haben den Erfahrungswert! Wenn du jetzt die Augen-Tropfen absetzt, schau das der Lütte nicht im Zug sitzt und mit möglichst wenig Staub und sonstigen reizbaren Sachen in berührung kommt, Rauch, Kerzendüfte usw. aber weißt du sicher selber- wollte nur noch daran errinnern :wink:

Alles Gute und halte uns auf dem Laufenden......................
 
V

Vito

Beiträge
73
Reaktionen
0
Vielen Dank....werde dann berichten :wink:
 
V

Vito

Beiträge
73
Reaktionen
0
Hallo,
wollte Mal berichten....
Es ist jetzt schon einige Wochen her.Den Infekt der oberen Atemwege haben wir ganz gut in den Griff bekommen.Das Thema ist schon seit Wochen gegessen...gott sei Dank.Hmm...das Niesen ist unverändert...Mal mehr ...Mal weniger.Ich kenn Vito seit seinem Schnupfen damals nur hin und wieder niesend und den jenigen....der das Mal in den Griff bekommt werde ich die Füsse knutschen :oops:
Ja, das Thema Augen ist leider immer noch nicht wesentlich besser geworden.Das eine Auge sieht klasse aus...nur das rechte ist immer wieder rot geschwollen und teilweise mit gelblichen Ausfluß.Wie ich ja auch geschrieben habe...wollte ich einen Augenabstrich machen lassen.Das ist auch nach einer Woche ohne Tropfen dann sofort passiert.Es war schon komisch erst Mal haben wir zwei Wochen auf das Ergebnis gewartet...wohl wegen der feiertage :roll: und dann kam das Ergebnis....keine Auffälligkeiten: Herpes sowie auch Chlamydien negativ.Trotz weiterer "Tropferei" mit Floxal,die wir nach dem Abstrich sofort wieder eingesetzt haben (ohne ging es einfach gar nicht) hat sich das Auge nicht gebessert.Wir sind dann mit ihm in die Tierklinik gefahren..ich hab mich mit diesem Ergebnis nicht zufrieden gegeben. Neuer Abstrich....das Ergebnis kam am Freitag: Herpes und Chlamydien: positiv :shock: Wir haben jetzt zwei Salben oxytetracyclin-prednisolon und zoliparin as...wobei ich zoliparin erst noch am Montag bekomme, da die Apotheke dies erst bestellen musste.Montag wollte ich auch noch Mal mit der Ärztin aus der Klinik telefonieren, da ich noch einige Fragen habe...vorallem wollte ich Mal auf Zithromax ansprechen, da ja einige wie ich gelesen habe gute Erfolge damit hatten.Der arme Vito tut mir so leid...muß jetzt 10x am Tag Salbe in Auge bekommen, was echt eine Tourtour für ihn ist.

schöne Grüße
 
I

Irene Müller

Beiträge
1.414
Reaktionen
4
Hallo Vito,

klasse dass Du nicht aufgegeben hast und einen zweiten Abstrich hast machen lassen. Aber: Herpes und Clamydien positiv und dann eine Antibiotikum/Cortison-Salbe??

Herpes DARF KEIN Cortison!!!! Ganz wichtig - dann ist bald auch die Hornhaut kaputt ... Zoliparin kenne ich jetzt nicht, ist wahrscheinlich die Herpessalbe?

Der Arme Kerl ...

LG, Irene
 
V

Vito

Beiträge
73
Reaktionen
0
Danke, für diesen Tip...
jetzt wird mir auch klar warum sich das Auge in den letzten Tagen derart verschlechtert hat. :twisted:
Ich hatte deswegen heute morgen schon bei der Tierärztin angerufen...ich solle die Salbe ganz absetzen und nur noch die Zoliparin (Herpessalbe) geben.....ist ja wiedermal toll wie gut die bescheid wissen. :twisted: Ich wüsste ehrlich gesagt nicht was ich ohne dieses Forum machen sollte.

Sie sagte auch zu mir, dass ich Herpes und die Chlamydien nicht mehr vollständig weg bekomme. Herpes ist mir klar, dass es sie bei uns im Körper verbleibt ...aber ist das bei Chlamydien auch so?
Außerdem müssten wir und auch unser anderer Kater uns nicht untersuchen lassen :roll:
Ich bin echt total verunsichert, da ich hier und auch anderswo im Netz andere Sachen gelesen habe.
Außerdem hatte ich ja noch ein Rezept Zithromax für 3 Wochen hier, was ich auf Verdacht von der vorherigen Tierärztin bekommen hab (wo der Abstrich ohne Befund war), darauf sprach ich auch die TÄ an....sie kannte es nicht, aber sie meinte ich solle es ihm geben :roll:
....wie gesagt, bin jetzt echt verunsichert. Weiß von euch vielleicht jemand noch was? Das würde mir echt helfen.

liebe Grüße
 
I

Irene Müller

Beiträge
1.414
Reaktionen
4
Hallo Vito,

oh man ... :cry: er braucht auch eine antibiotische Salbe neben der Herpessalbe, aber eben ohne Cortison. oxytetracyclin-prednisolon ist ein Gemisch aus beidem.
Das Antibiotikum wegen der Clamydien und der Entzündung. Herpesmittel sind nur ein Virostatikum - halten also nur die Viren in Schach, können sie aber nicht vernichten, das Mittel gibt es leider noch nicht. Das Immunsystem muss unterstützt werden.

Zithromax ist meiner Meinung nach ein orales Antibiotikum. Wenn nur das Auge betroffen ist, würde ich das nicht geben. Es würde dort nicht ankommen. Deshalb eine antibiotische Augensalbe.

LG, Irene
 
V

Vito

Beiträge
73
Reaktionen
0
Hi Irene,
ich danke Dir ganz herzlich.
Dann werde ich mir diese Salbe noch ohne Cortison holen. Wenn die TÄ es nicht aufschreibt (sie hielt es für unnötig)...wird mein Chef es sicher machen.
Versteh es nicht...ich möchte hier gar nicht erwähnen wieviele verschiedene TÄ Vito schon hinter sich hat...irgendwie hab ich das Gefühl, dass wenn es komplizierter wird werden die total unmotiviert.
Vorallem komme ich mir schon wie eine richtige "Nervensäge" vor. Musste heute wieder die TÄ anrufen....da ich ja seit gestern auch die Herpessalbe ins Auge gebe und ich das Gefühl hab, dass das Auge danach richtig schlimm ist.Ich soll ihm diese jetzt nur noch 3 x am tag geben.
Er kam mit Tropfen viel viel besser klar aber Virostatikum gibts wohl nicht in Tropfenform...laut der TÄ.
Floxal hatte er vorher bestimmt schon 5 Wochen bekommen, hätten die fiesen Chlamydien dann nicht langsam mal weg sein müssen?Ich las nämlich das viele Floxal gegen Chlamydien geben.
Das Zithromax sollte er gegen die Chlamydien bekommen, wohl auch weil er manchmal niest. Das hat er eigentlich schon immer seit dem KaSchnu....nur hat er manchmal richtige Niesanfälle wo er auch röchelt...als würde er keine Luft bekommen...
Der Witz ist ja (na ja lustig finde ich das ganze zwar überhaupt nicht) dass er gegen Chlamydien geimpft ist und auch jeweils nach der Impfung der Katzenschnupfen ausgebrochen ist.
Meint ihr Zithromax ist ne Nummer zu doll für das ganze?

liebe Grüße
Silja
 
I

Irene Müller

Beiträge
1.414
Reaktionen
4
Hallo Silja,

ICH kann ja den Zustand des Auges nicht sehen, aber wenn im Abstrich doch noch Clamydien festgestellt wurden? Ausserdem schriebst Du doch auch von gelben Absonderungen - das ist Eiter, also besteht auch eine bakterielle Infektion. Die kann Herpessalbe nicht wegbringen.

Vielleicht solltest Du Dir mit diesen Ergebnissen doch nochmal einen anderen TA suchen - das kann doch irgendwie nicht wahr sein...

Dass jemand gegen Clamydien impft, ist ja wohl auch ganz selten. Dann muss die Züchterin das doch im Bestand gehabt haben und dann hatte der Kleine die sicherlich auch schon, und dann noch die Impfung oben drauf!

Zithromax kenne ich eigentlich nicht - hab nur mal in Verbindung mit Kleintieren (Meerschweinchen oder so) davon gelesen.
Das sollte eigentlich der TA beurteilen können, ob das nötig ist oder nicht.
Edit: Mal kurz nachgelesen:

Azithromycin (Wirkstoff von Zithromax) wird bei folgenden bakteriellen Infektionen eingesetzt: obere und untere Atemwege, Hals-Nase-Ohren, Haut und Weichteilgewebe, Genitalinfekte durch Chlamydien oder Gonokokken (Gonorrhoe).

LG, Irene
 
I

Inge

Beiträge
17.459
Reaktionen
3
Hallo Silja,

das ist ja eine Irrfahrt die du und der arme kleine Vito mitmachen und das ohne sichtlichen Erfolg. Ich habe mir alle nochmal durchgelesen und kann mich Irenes Ausführungen nur anschließen. Was mich auch total verwundert, ist die Chlamydien-Impfung und jetzt ist die Diagnose dieselbige??? Das kapier ich nicht!? Auch den ganzen Behandlungsablauf finde ich ehrlich gesagt etwas suspekt :evil: Mir scheint, da war vorher ( Zucht ) ein hochgradiger Katzenschnupfen (Infektion) am wirbeln, der nicht ausgeheilt ist. Ich habe hier etwas hochinteressantes gefunden und rate dir zusätzlich den Wechsel des TA's:

Katzenschnupfen ist eine lebensgefährliche Erkrankung, die nicht verharmlost werden darf!
Die Ursache sind verschiedene Infektionserreger wie Herpesviren, Caliciviren und Chlamydien. Aufgrund der vielen Erreger, die beteiligt sein können, spricht man beim Katzenschnupfen auch von einer Komplexerkrankung. Allein in der Gruppe der Caliciviren gibt es eine Vielzahl von verschiedenen Virustypen- und ausprägungen, deren Zusammensetzung sich stetig verändert. Die Erreger können wochen- bis monatelang ausgeschieden werden Chlamydien spielen lediglich bei großen Beständen und Katzenzuchten eine giwisse Rolle. Im Einzelkatzenhaushalt sind sie von untergeordneter Bedeutung.
( tiergesundheit.com )

Konfrontiere mal den behandelnden TA mit diesem Beitrag, denn durch Katzenschnupfen der nicht richtig ausgeheilt ist, kann das Tier auch sein Augenlicht verlieren. Schleimhäute ( dazu gehören auch die Bindehaut ) sind Virenbrutplätze.
Ich drücke dir und Vito die Daumen, dass er die Kurve bekommt bezw. Medikamente, die ihn kräftigen und aufbauen und nicht Salben, die seine Hornhaut möglicherweise zerstören :evil:
 
V

Vito

Beiträge
73
Reaktionen
0
Hallo,ich danke euch, für eure Hilfe.
Hatte heute nachmittag frei und habe dies sofort zum Anlass genommen mit Vito zu einem Augen-Spezi zu fahren.
Er hat sich das Auge noch Mal ganz genau angesehen.Keine Herpesbläschen....gott sei Dank.Na ja gut sieht es trotzdem nicht aus...aber nach dem TA-Besuch bin ich schon Mal beruhigter und fühle mich mit Vito in wesentlich besseren Händen als vorher.Er hat in aller Ruhe alle meine Fragen beantwortet und im Umgang mit Vito und auch so...soweit ich das beurteilen kann...einen guten Eindruck gemacht.Da Vito die Floxal ja gut vertragen hat...bekommt er die wieder gegen die Chlamydien. Leider nicht als Tropfen ...die mir ja im allgemeinen lieber sind... aber er sagte, dass Salbe nun Mal viel besser wirkt, da sie länger im Auger verbleibt...eigentlich logisch. Ich hab mich auch schon ein wenig eingelesen und gelesen, dass viele gute Erfolge mit Floxal gegen die Chlamydien hatten. Herpessalbe muß natürlich auch noch mind. 3 x tägl. ins Auge.Nächsten Mittwoch müssen wir wieder zur Kontrolle.Er sagte auch schon, dass ich mich noch Mal auf einige Wochen Behandlung einstellen kann.Ach ja, Zithromax soll ich nicht geben..hatte ich auch gott sei Dank noch nicht gegeben.Da er keine akute Krankheit der Atemwege hat...wäre das zuviel des guten.Es würde wie Irene schon sagte am Auge gar nicht ankommen und wäre nur eine zusätzliche Schwächung.Ich habe ihn auch noch kurz auf das Nies-Problem angesprochen. Er meint, dass so ein vom Katzenschnupfen zurück gebliebenes Niesen....extrem schwer weg zu bekommen ist..natürlich gibt es Möglichkeiten...aber wir haben ja auch schon einiges davon probiert.Momentan könnten wir das Abwehrsystem mit Regu-Immu stützen...das was Luca mir schon empfohlen hat :wink: . Ausserdem sollen wir Luftbefeuchter an die Heizung hängen....zum Rauchen wird seit einigen Wochen jetzt auch vor die Tür gegangen. Da Vito ja nicht mehr alleine ist und inzwischen einen Freund hat...müssen wir schauen ob wir ihn nicht auch mal testen lassen, obwohl er bisher wirklich keinerlei Symptome zeigt.

Über die Chlamydien-Impfung war er auch verwundert.Ich kann dazu auch nichts sagen...dort sahen alle Katzen gesund aus ????
Habe wohl auch heute erst von einer Bekannten erfahren die ihre Katze letzte Woche impfen gelassen hat...die sehr verwundert war, dass Chlam mit auf der Rechnung stand...die hatte sie vorher nie durchführen lassen auf Nachfrage beim TA sagte dieser....wie toll ausgereift dieser Impfstoff doch wäre und dass er den seit 1 1/2 Jahren nur noch verwendet...die bekannte war alles andere als begeistert darüber und bei diesem TA ist laut Impfpass auch Vitos Impfung gemacht worden.


ganz liebe Grüße
Silja
 
I

Inge

Beiträge
17.459
Reaktionen
3
Hallo Silja,

dass hört sich doch schon ganz positiv an und ich finde es super wichtig, wenn man beim TA ein gutes Gefühl für seine Tiere und für sich selber hat :wink: !! In diesem Sinne wünsche ich Vito weiterhin gute Besserung mit aufsteigender Tendenz.
 
I

Irene Müller

Beiträge
1.414
Reaktionen
4
Hallo Silja,

toll, dass Du Dich aufgemacht hast zu einem Spezi.
So sollte ein TA-Besuch auch ablaufen. :wink:
Und supertoll, dass die Hornhaut in Ordnung ist!

Das Salben kriegst Du schon hin. Blöd ist halt nur, wenn es auch noch 2 sind, die man ja nicht zusammen einbringen kann, sondern im Abstand von mindestens 10 Minuten. Aber Vito ist ja kooperativ.

Die Impfe des Tieres Deiner Bekannten ist ja ein dicker Hund. Ich hasse Tierärzte, die einfach losspritzen - auch wenn sich, wie ich gerechterweise sagen muss, die wenigsten Dosis dafür interessieren. Oft, wenn man nachfragt, kommt "das weiss ich nicht".


Shirley habe ich gestern abend wiedergeholt. Dort wurde dann noch einmal gesalbt, damit ich das nicht gleich wieder machen muss, und heute morgen liess sie es sich während einer halbstündigen Schmusezeit auch gefallen. Es gab anschliessend auch ein paar Bröckchen ihres Lieblingstrockenfutters. Drückt bitte die Daumen, dass es so bleibt!

LG, Irene
 
I

Inge

Beiträge
17.459
Reaktionen
3
Hallo Irene,

na klar drücken wir alles was wir haben, damit Shirleys Auge wieder in Ordnung kommt und sie sooo brav bleibt :wink: 1/2 Stunde Schmusezeit ist doch auch für uns Balsam.................... :lol:
 

Schlagworte

bindehautentzündung katze homöopathie

,

bindehautentzündung krankschreibung

,

katze bindehautentzündung homöopathie

,
chlamydien kolloidales silber
, kolloidales silber chlamydien, homöopathie bindehautentzündung katze, kolloidales silber bindehautentzündung katze, floxal chlamydien, Kolloidales Silber gegen chlamydien, chlamydien bei katze homöopathisch behandeln, augenentzündung katze homöopathie, chlamydien zahnfleisch, chlamydien homöopathisch behandeln, kolloidales Silber bei chlamydien, Bindehautentzündung kolloidales Silber

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen