Coonies und Zähne

VegeMieze

VegeMieze

Beiträge
26
Reaktionen
0
hallo.

hat jemand auch eine MC die an Zahnfleischentzündung leidet? habe gehört, dass das
wohl rassetypisch wäre oder halt öfter vor kommt.

mein Kater hat es jetzt ziemlich extrem - meiner Katze hingegen fehlt gar nix.

Gibts ähnliche Erfahrung damit? Oder auch Behandlungsmethoden? Oder hängt das auch mit der Fütterung zusammen?

lg
 
12.12.2006
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Coonies und Zähne . Dort wird jeder fündig!
D

dailliet

Gast
Hallo VegeMieze

Ich beschäftige mich schon lange mit der Rasse und habe selber zwei, aber von diesem Problem habe ich noch nie gehört.

Was meint denn der TA zur Entzündung?
 
Aiur

Aiur

Beiträge
7.824
Reaktionen
5
Neben gewissen Anlagen hängt das auch sehr von der Fütterung ab.

Orientalen sagt man auch nach, sie haben sehr schlechte Zähne.

Als Ares bei uns im Alter von 10 Monaten eingezogen war und ich ihn das erste Mal meinem TA vorstellte, prophezeite der mir, das dieser Kater mit 2-3 Jahren keinen Zahn mehr im Maul haben würde- Zahnbelag, Zahnstein, roter Zahnfleischsaum, und das als fast-noch-Kitten.

Ich habe ihn dann mit viel Mühe an Rohfleisch gewöhnt, wovor er sich zuerst fast ekelte, später liebte er es abgöttisch.

Wie alle meine Katzen bekam er alle 2 Tage 50 g Rohfleisch der verschiedensten Sorten, 2-3 Monate später waren seine Zähne blitzeblank weiss und das Zahnfleisch völlig in Ordnung.
So ist es auch heute noch :D .

Nassfutter tut für die Zahnreinigung überhaupt nichts und auch Trofu ist dafür ungeeignet- Katzen kauen schliesslich nicht wie wir Menschen, sie knacken die Brocken höchstens 1-2 Mal- Kein Reinigungseffekt.

LG
Sandra
 
I

Inge

Beiträge
17.459
Reaktionen
3
Hallo VegeMietze,

schwieriges Thema- aber ich versuche es: Rassetypisch ja- aber nicht nur für MC's, hier sind wohl alle Rassekatzen mehr gefährdet als die EKH's - einfach durch die Zuchtgene wo eine natürliche Mischpopulation fehlt. Natürlich versuchen Züchter alles um typvolle und gesunde Tiere hervorzubringen, aber allein die Tatsache, dass die Tiere nicht in der Natur überleben müssen, sondern in Haushalten von ihren Menschen gehegt und gepflegt werden, medizinisch versorgt werden und bei der natürlichen Auslese oft "eingegriffen" wird, spielt wohl auch eine Rolle! Natürlich ist das Futter sehr entscheidend und hilfreich, aber das Allerlei des Fertigfuttersortimentes kann niemals das Reissen!! von 10 lebendigen Mäusen oder 5 Vögeln ersetzen. Auch fehlen die oft harten Naturbedingungen, dass wirkt sich einfach über die vielen Jahre aus!
Das dein Kater entzündetes Zahnfleisch hat und die Katze nicht, untermalt das Ganze ja auch, ich denke sie bekommen Beide das selbe Futter und du siehst sie haben unterschiedlich gesunde Zähne und Zahnfleisch. Ich habe 3 Maine Coons und sie haben alle gottlob gute Zähne, allerdings hatte das Mädchen als ich sie bekam mit 4,5 Mon. schon eine Zahnfleischentzündung, sie wurde behandelt, wir stellten die Ernährung um ( z.B zuckerlos!!!!! ) und als der Zahnwechsel abgeschlossen war bracht sie die ersten Mäuse bzw. den Rest ( Kopf od Galle). Der Coon-Bub Charly mit 8 Mon. ist auch sehr früh zum Jäger motiert und nörgelt sehr am Fertigfutter. Der Kleine mit 4 Mon. ist noch nicht so weit.
Das ist meine persönliche Erfahrung was Zähne der MC's betrifft!

Ich hatte ein BKH Pärchen, die hatten beide leider sehr früh Zahnstein und immer wieder leichte Entzündungen. Mein jetziger BKH hat super Zähne und die 2 Zähne und das Zahnfleisch vom Alten 19J. sind auch top!?
Also du siehst, es ist sicher sehr sehr verschieden - aber ich denke es liegt hauptsächlich in der Sache der Natur - Erbgut eben :wink:
Ich schaue halt gern in die Natur und das Leben auf dieser Erde, da finde ich für mich! oft logische Erklärungen auf meine eigenen Fragen.

Läßt du denn die Entzündung schon behandeln oder ist es dir jetzt aufgefallen und wie alt sind denn deine Katzen???
 
VegeMieze

VegeMieze

Beiträge
26
Reaktionen
0
Hallo Ihr Lieben.
danke für die Antworten.

der Kater ist jetzt gut ein Jahr alt. Hab die Entzündung bemerkt, weil er beim streicheln immer das Maul aufgemacht hat. hat ihm weh getan irgendwie. er hat auch abgenommen. das Mädchen ist bald größer als der Kater *g*

ich achte auch auf zuckerfreies futter und hochwertiges trofu. schaut auch irgendwie so aus als ob die zähne am durchbrechen wären. aber der zahnwechsel müsste ja schon lang vorbei sein.

jetzt bekommt er propolispulver und globuli. mit der rohfleischfütterung kann ich mich so gar nicht anfreunden. geb ihnen zwar schon ab und zu fleisch aber sehr selten roh.....

jetzt frisst er halt hauptsächlich feuchtfutter.

lg
 
I

Inge

Beiträge
17.459
Reaktionen
3
Hallo Vegemieze,

das der Kater kein Spaß am Fressen hat kann ich gut verstehen, wie du selber sagst, es tut ihm weh und zwar sehr. Das jetzt mit 1 Jahr die Zähne durchkommen halte ich für unwahrscheinlich ( Ausnahmen bestätigen die Regel :shock: ) Zahnwechsel fängt so ca. ab 4. - 6 Mon. an und geht dann recht schnell. Möglicherweise liegt ein Zahn quer und hat sich im Kiefer entzündet, das solltest du vom TA abchecken lassen!? Tja mit dem Rohfutter- ich kann dich da verstehen, meinen 5 kannst du das Feinste vorsetzen, sie picken ein wenig, ziehen das Näschen kraus- und das war es! Dafür hat meine Jägerin gestern wieder eine Maus zu den Kleinen gebracht, die diese dann voller Gier vertilgt haben :? Allso ich habe nicht wirklich eine Idee wie man sie umgewöhnen könnte. Der Jagtinstinkt signalisiert ja das Tier (Maus/ Vogel) durch Gerüche,Bewegungen und Temperatur, evtl. bringt es was das Rohfleisch sehr blutig und warm zu servieren (Körpertemparatur des BeuteTiers)!?
Unabhängig davon würde ich die Entzündung doch intensiv vom TA untersuchen lassen, um nichts zu übersehen!

Ich wünsche deinem Katerchen gute Besserung und hoffe du bekommst die Entzündung in den Griff.............................
 
VegeMieze

VegeMieze

Beiträge
26
Reaktionen
0
Danke Petra.

die Schmerzen lassen schön langsam nach. das Fell wird jetzt auch wieder besser. aber der TA hat gemeint, dass das ne langwierige Angelegenheit wird.
Mit viel Liebe, Globuli und Propolis wird des scho wieder :lol:
 
I

Inge

Beiträge
17.459
Reaktionen
3
Das freut mich zu hören!! Wir wünschen dem"Kerlchen" von hier aus gut Besserung und Liebe und Geduld ist immer gut- hat schon manche Pille erspart :wink: Leider kommt eine Entzündung auch sehr schleichend und langsam, was wir sehen ist der Ausbruch und es dauert in der Tat sehr lange, bis soetwas ausheilt :? Aber ich bin sicher, du bekommst das hin :wink:

Schönen 3. Advent und alles Gute............................
 
VegeMieze

VegeMieze

Beiträge
26
Reaktionen
0
danke Luca. lieb von dir.

ich seh grad, dass du aus münchen bist. überlege grad ob ich da hinziehe wg. einem job. was meinst du brauchen zwei katzen an platz in einer wohnung? die wohnungspreise sind ja wahnsinn deshalb die frage *g*

60 qm ist wahrscheinlich minimum oder?

lg
 
I

Inge

Beiträge
17.459
Reaktionen
3
Nein, meine Liebe, ich denke nicht, dass die Größe der Wohnung entscheidend ist! ( Allerdings auch kein Wohnklo mit 18qm :wink: )

Wichtig ist, dass die Katzen in der kompletten Wohnung integriert werden, d.h. keine geschlossenen Türen, einen möglichst deckenhohen Kratzbaum od. entsprechende Klettermöglichkeiten an den Wänden und einige Rückzugsmöglichkeiten in Form von gekauften oder selber gebauten Höhlen, Körbe , Kartons usw.

Meine Erfahrung ist die, dass wenn die beiden Katzen genug Aufmerksamkeit und Spielmöglichkeiten haben ( vernetzter Balkon wäre natürlich auch ideal ) sind sie auch in kleineren Wohnungen sehr glücklich! Keine Panik, es geht alles, wenn man es gut plant.

Laß mich wissen, wie du dich entscheidest, evtl. kann ich dir bei der Whg.-suche helfen :wink:

Alles Liebe für dich und deine Katzen............................
 
VegeMieze

VegeMieze

Beiträge
26
Reaktionen
0
Guten Morgen Petra.

das hört sich ja gut an*g* naja ein Wohnklo wär selbst mir zu klein.

ja wenn du mir da helfen könntest wär super! suche auf alle fälle mal einen tierlieben vermieter, der auch netze am balkon duldet *g* und vielleicht keine provision. weil sonst bin ich schon vorher pleite, bevor ich überhaupt oben bin *g*.
hast du da kontakte?

lg
 

Schlagworte

propolis globuli katze

,

propolis zahnfleischentzündung katze

,

propolis gingivitis katze

,
propolis gegen zahnsteinentzündung???
, katze gingivitis propolis, zahnprobleme bei maine coon rassetypisch?, propolis für katzen bei zahnfleischentzündung, propolis katze gingivitis, katze zahnfleischentzündung propolis, zahnfleischentzündung katze propolis, propolis katze zahnfleischentzündung, propolis gegen zahnfleicshentzündung katze, propolis für katzen bei zahnfleisch, propolis bei zahnfleischentzündung katze, Propolis Globuli bei Zahnfleischentzündung katzen