Verwöhnt oder krank??

stubentiger81

stubentiger81

Beiträge
2
Reaktionen
0
Hallo ihr lieben...

Gleich zu Anfang- ihr seht das ist hier mein erster Beitrag und ich hoffe mein Eintrag ist HIER nicht fehl am Platz...

Vielmehr hoffe ich auf euere Hilfe. Und zwar geht es um einen unserer zwei Kater. Sie sind beide ein gutes halbes Jahr alt.

Man kann vielleicht auch dazu sagen, dass wir nicht ganz unerfahren sind, weil wir bereits vor diesen Beiden 14 Jahre lang 2 Katzen hatten.

Naja auf jeden Fall lief anfangs alles soweit gut, beide haben recht gut gefressen. Aber einer von den Beiden (siehe Bild) war immer recht interessiert was es bei UNS am Tisch so
gibt und ein FAMILIENMITGLIED hat ihm hin und wieder mal was kleines vom Tisch gegeben.
Irgendwann hat er mir auch schon mal zwei Wurstscheiben vom Teller geklaut als ich kurz nicht aufpasste!!!

Ja und dann nach einiger Zeit war es dann soweit zwecks Kastration. Wir haben auch den Tierarzt gefragt ob BEIDE schon soweit wären, oder ob wir mit dem RAFFZAHN :wink: noch etwas warten sollten, weil der uns zeitweise noch etwas zu jung vorkam. (ist ein ganzes Stück kleiner wie der andere und hatte auch etwas schwierigkeiten seine zweiten "Raffzähne" :wink: zu bekommen.

vielleicht bilden wir uns dass auch nur ein, aber wir meinen dass es um diesen Zeitraum angefangen hat, wo er extrem pingelig mit seinem Fressen umgeht. Aber er leidet nicht an Appetitlosigkeit, dass merkt man ja daran, dass er LECKERLIES sofort verspachtelt aber Dosenfutter oder auch Trockenfutter hingegen (egal welche Marke) spätestens beim zweiten Kosten stehen lässt und am liebesten nur Wurst und dergleichen hätte.

Was wir nun schon alles ausprobiert haben.. sämtliche Sorten durchprobiert, Fressen angewärmt, Plastiknapf gegen Keramiknapf ausgetauscht, teilweise schon sachen gekocht (hähnchenfleisch) aber lange hält seine Begeisterung nicht an.

Nun hat er schon ca. ein halbes kilo abgenommen. Hatte bein Kastrieren ca 2,5 Kilo und nun bischen über 2 Kilo mehr.

Wie gesagt Hunger hätte er aber wie oder was sollen wir ändern????

Dann hat er auch komische Verhaltensweisen. Er geht oft auf den Teppich und rupft die Fasern raus und beißt darauf herum!!! :evil: Er spielt auch sogut wie nie mit dem anderen Kater aber auch nicht allein.. Und das in dem Alter. Komisch oder???

Könnt ihr mir helfen?? Wir wissen bald nicht mehr weiter was wir machen sollen... Denn nur vom TISCH füttern das kann es doch auch nicht sein...


Vielen Dank schon im Voraus (Sorry für den langen Text)

LG

Sandra
 
23.12.2006
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Verwöhnt oder krank?? . Dort wird jeder fündig!
Aiur

Aiur

Beiträge
7.824
Reaktionen
5
Hallo und herzlich Willkommen bei uns!

Ich kenne das...
Mein Frajo verhielt sich nach seiner Kastration für einige Monate exakt genauso, zudem zog er sich noch völlig aus der Welt zurück.
Auch er magerte von sehr schlanken 3,2 kg auf sehr magere 2,5 ab.

Zum Glück fand ich ein Futter, das er doch fraß- es war lange Zeit das einzige überhaupt, das er fraß.
Natürlich machte ich mir die gleichen Sorgen wie du, und so ließ ich ein grosses Blutbild anfertigen, seine Zähne untersuchen... und und und
Ergebnis: kerngesund

Er war einfach extremst mäkelig.

Zur Sicherheit würde ich durchaus mal eine gründliche Untersuchung anstreben.
Ansonsten mäkelt er einfach stark, weil er Leckerlis vom Tisch gewöhnt ist.

Probiere alle Futtersorten aus, die dir unter die Finger kommen, vielleicht gefällt ihm eines... Und wenn, füttere erstmal nur noch das, verschiedene Futtersorten regen noch viel mehr zum mäkeln an.

Nichts mehr vom Tisch, und auch keine Leckerlis... Er "weiss" ja, das er mit etwas durchhaltevermögen das bekommt, was er will...

LG
Sandra
 
Isolde Mis

Isolde Mis

Beiträge
654
Reaktionen
0
Hallo Sandra,

Habt Ihr feste Fütterungszeiten? Damit habe ich meinem Nörgler Phil das Fasten so ziemlich abgewöhnt. Alles was nicht gefressen wurde kommt nach einer Weile konsequent weg. Nörgel-Phil muss dann schon mal auf die nächste Fütterung warten und seitdem ich das so handhabe und auch sein Gejammer ignoriere ist es wesentlich besser geworden. Vom Tisch gibt es bei mir gar nicht, das wissen die Jungs. Hier ereicht man aber nur mit absoluter Konsequenz seitens Aller Dosis was.
Ist der Kater denn sonst körperlich okay? Wie verstehen die Zwei sich sonst?

LG

Michaela mit Mister & Phil
 
I

Irene Müller

Beiträge
1.414
Reaktionen
4
Hallo,

wenn bei mir gemäkelt wird, der Napf nicht geputzt ist nach der Mahlzeit, selbst Trockenfutter, das es bei mir nur als Leckerli gibt, angebissen und liegengelassen wird, ist es Zeit für eine Wurmkur.

Für mich das untrügliche Zeichen, auch wenn ich nie einen Wurm gesehen habe. Danach wird wieder mit Appetit gefressen!


LG, Irene
 
stubentiger81

stubentiger81

Beiträge
2
Reaktionen
0
Erstmal danke für euere Beiträge.

zu Dir Isolde Mis: Ansonsten würde ich sagen, dass der Kontakt unterm Tag der Beiden weniger geworden ist, als wie es anfangs war. Da haben beide wie gesagt mehr gespielt. Nun macht jeder irgendwie seins. Der andere (normale :roll: ) heißt Felix und ist so, wie man sich eine Katze in dem Alter vorstellt. Lebendig, frisst immer schön, spielt usw. Nur würde ich meinen, dass er die Veränderung an Timmy ( so heißst er) bemerkt hat und auch deswegen garnicht mehr recht viel mit ihm spielt. Ab und an wenn er einen Anfang wagt, fängt der kleine an zu schreien, als ob er ihn wehtun wolle. Aber habs schon paar beobachtet und meine dass er einfach nur ein Sensibelchen ist.

Timmy ist am ganzen Tag nur in der Küche und läuft einem zwischen den Beinen umher und hofft darauf, dass irgendwas aus Versehen vielleicht runterfällt und er was abgekommt. Sein ganzer Tagesrythmus ist irgendwie fast nur vom Fressen bestimmt obwohl im ja dann das was er bekommt eh nicht zusagt :evil: !

Sie dürfen auch beide raus. Also es fehlt ihnen praktisch an nichts... es wird mit ihnen gespielt bekommen also genügend Aufmerksamkeit usw..

und zu Aiur:
haben von whiskas über felix kitekat bis zu gourmet... das letztere hatte er anfangs etwas gefressen (ich gleich los und noch paar geholt- kostet ja auch net grad wenig) und er lies es wieder liegen :evil:


Aber das mit dem Futter wegstellen und erst zur nächsten Fütterung hinstellen werd ich ausprobieren..

Ansonsten noch tipps?? :roll:


Danke

Gruß Sandra
 
Aiur

Aiur

Beiträge
7.824
Reaktionen
5
Naja, du hast nur Schlachtabfall- Supermarktfutter versucht...

Versuch doch mal etwas höherwertiges? Und wenn es erstnal nur Trockenfutter ist, wäre das auch kein Beinbruch, wenn er die schlimmste "Phase" überwunden hat, kannst du ja immer noch wieder vorsichtig wechseln.

Das einzige Futter auf der Welt, das Frajo in dieser Phase fraß, war übrigens Nutro Salmon- Trofu.... Vielleicht probierst du es mal ;).
 
alina70

alina70

Beiträge
128
Reaktionen
0
@ irene: hallo irene, du sagst, sobald deine maeklen, beginnst du mit einer wurmkur. ich wuerde dich gern dazu fragen, denn meine beiden wurden vor mehr einem jahr das letzte mal damit kurierte(eine der beiden hatte parasiten). meine sind reine wohnungskatzen, essen wie gewohnt und haben absolut nichts auffaelliges, ihr kot ist "sauber" also nur kot und sonst nix :wink: ... wir waren beim arzt vor 7 monaten war alles ok und er hat ihnen auch keine wurmkur verschrieben.. ist das aber damit so, dass man die regelmaessig machen sollte auch wenn man ueberhaupt keine anzeichen von einem befall erkennen kann?
liebe gruesse alina
 
I

Irene Müller

Beiträge
1.414
Reaktionen
4
Hallo Alina,

Wurmeier kann man auch an den Schuhen einschleppen - soweit zu den Wohnungskatzen.

Meine gehen in ein großes Gehege mitten im Garten, fangen dort Mäuse und alles was kreucht und fleucht. Festgestellt habe ich es im Rahmen der zuerst erforderlichen Wurmkuren bei Neuzugängen: kurz bevor die fällig waren, wurde mäkelig gefressen - danach wieder vernünftig. Und bei den beiden jüngsten ist es noch heute so: vor der Wurmkur wird nicht mehr ordntlich gefressen - danach werden die Schälchen wieder ohne Reste geleert.

Das sind für mich eben die Anzeichen, dass eine Wurmkur fällig ist, etwa alle alle 4 - 5 Monate.

Bei reinen Wohnungskatzen ohne jegliche Anzeichen würde ich vorsichtshalber erst eine Kotprobe untersuchen lassen.

LG, Irene
 

Schlagworte

katze mäkeln oder krank

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen