Katzenbaby zu einem 7-jährigen Kater????

M

Mausale

Beiträge
3
Reaktionen
0
Hallo erstmal,

ich habe ein Problem und zwar habe ich einen kater der 7 Jahre alt ist. Er ist ziemlich eifersüchtig auf meine Eltern, sie dürfen mich zB nicht mal umarmen denn
sonst gibts gleich einen Tatzenhieb von ihm an meine Eltern!Naja er ist einfach super lieb, er kuschelt wirklich die ganze zeit mit dir, er möchte immer in meiner Nähe sein, er schläft auch bei mir im Bett, er ist einfach wie ein kleiner Hund!! :D Achja er ist ein Wohnungskater, so und ich liebe Tiere über alles, darum möchte ich so gern ein kleines Baby bei mir aufnehmen!Geht das überhaupt??Was meint ihr??Wenn ja wie alt soll es sein??Kater oder Katze??Bitte bitte helft mir!!ich danke euch schon jetzt,

liebe Grüße :wink:
 
21.01.2004
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Katzenbaby zu einem 7-jährigen Kater???? . Dort wird jeder fündig!
tigerlily

tigerlily

Beiträge
3.244
Reaktionen
0
Hallo Mausale,

naja, so wie sich das anhört ist dein Kater ja wohl sehr fixiert auf dich. Wenn du dir eine Zweitkatze holen würdest, gäbe es erstmal gefauche, ist ja klar, es ist ja ein Eindringling. Da muss ja mal die Rangordnung hergestellt werden. Im Prinzip ist das Geschlecht egal. Aber ich würde dir zu einer Katze raten. Wenn du dir ein Kitten holst bitte achte darauf das es mind. 12 Wochen alt ist. Ich denke das dein Kater den neuen oder die neue schon aktzeptieren wird.

gruss

tigerlily[/b]
 
M

Mausale

Beiträge
3
Reaktionen
0
Hallo Tigerlily!

Ich danke dir für deine antwort!Ja es stimmt mein kleiner schatz ist wirklich sehr sehr auf mich fixiert!!Meine Angst ist nur das er das kleine verletzen könnte, oder genau das gegenteil das er sich total verkricht und sich nicht mehr blicken lässt!!

Liebe Grüße
 
tigerlily

tigerlily

Beiträge
3.244
Reaktionen
0
Hallo Mausale,

das kann man vorneherin nie wissen. Aber meistens ist es so bei älteren Katzen wo ein jüngeres Kätzchen dazu kommt, dass sie zuerst ihr Revier verteidigen, sprich deine Wohnung oder Haus. Dein Kater wird höchstwahrscheinlich den kleinen akzeptieren und mit ihm auskommen, es kann natürlich auch sein das daraus eine richtige Freundschaft wird. In seltenen Fällen verstehen sie sich überhaupt nicht. Ich würde an deiner Stelle es einfach versuchen.

gruss

tigerlily
 
russian

russian

Ehren-Mitglied
Beiträge
14.547
Reaktionen
159
Hallo Mausale,

eine Kater der 7 Jahre allein gelebt hat, könnte über einen Kumpel alles andere als erfreut sein, ich würde erst einmal versuchen eine Katze als Gast einzuladen, um seine Reaktion zu erfahren.
Und ein Kitten zu einer älteren Katze ist nach meiner Meinung keine gute Idee. Kitten sind ein Ausbund an Spiel- und Tobefreude, es macht fast ihren ganzen Tag aus, zudem brauchen sie sehr viel Zuwendung.
Eine ältere Katze ist diesem Temperament oft nicht gewachsen und fühlt sich gestresst. Das Kleine wiederum ist nicht ausgelastet, wird dann sicher zu Dir kommen und weiter zu toben, und wie reagiert der Kater dann evtl. der sehr auf Dich geprägt ist?
Bis zum 5. Lebensjahr würde ich einer Katze noch ein Jungtier zugesellen, danach eher einen gleicharten Partner. Der Kumpel wir in erster Linie Gesellschaft für den Kater sein, also solltest Du nach seinen Belangen entscheiden.

Viele Grüße
Russian
 
Mone

Mone

Beiträge
164
Reaktionen
0
Hallo Mausale,

da dein Kater sehr fixiert auf dich ist, wird ein Kitten nicht so problemlos einzugewöhnen sein wie du es dir vielleicht wünschst. Ich spreche da aus Erfahrung. Es ist machbar aber ausgesprochen zeitaufwändig und erfordert viel Geduld. Der Kater wird mit seinen 7 Jahren nicht spontan hocherfreut sein. Eher das Gegenteil :wink: .

Im Kampf verletzen wird der Kater ein Kitten wahrscheinlich nicht. Kitten genießen Welpenschutz und der Kater wird es vermutlich beim Fauchen und Pfotenhieben belassen. Wenn du starke Bedenken hast, eben weil dein Kater zu einer Art "Kampfkater" mutieren kann, dann würde ich ein Jungtier empfehlen - Alter so ca. 5-6 Monate. Die sind schon recht robust und können sich auch verteidigen. Eine in etwa gleichaltrige Katze - so wie russian es empfohlen hat - dürfte die wenigsten Probleme machen, weil die Bedürfnisse in quasi identisch sind.

Ich sehe bei dir die Fixierung des Katers auf dich als "Hauptproblem", nicht so sehr das Alter einer neuen Katze, daher mein Rat: Plane von Anfang an genügend Zeit und Geduld ein. Es wäre auch gut, wenn du ein paar Tage daheim bleiben kannst, wenn eine neue Katze bei dir einzieht.

Dass sich dein Kater von dir abwendet glaube ich nicht bzw. muss nicht so sein. Also mein Felix ist nach wie vor sehr auf mich fixiert obwohl ich noch 2 weitere Katzen habe.

Liebe Grüße
Mone
 
M

Mausale

Beiträge
3
Reaktionen
0
Hallo an alle, :D

ich danke euch wirklich sehr für euren super Rat, ich glaube ihr habt mir sehr geholfen und ich werde das mit einem Kitten doch noch mal überdenken, den ich möchte ja nur das Beste für sie. Also vielen vielen Dank für eure Meinunge und Ratschläge,
:wink:
liebe Grüße
Mausale
 

Schlagworte

rangordnung siamkatzen mutter und kind

,

siamkatzen- rangordnung

,

katze zugelaufen

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen