Wer kennt sich mit Bachblüten aus?

JeannieBo

JeannieBo

Beiträge
123
Reaktionen
0
Ich hatte hier schon mal darüber berichtet, daß mein Kater Jakob seit einiger Zeit unter Angstzuständen leidet, hauptsächlich Angst vor dem Balkon.
Da einfach keine Besserung eintritt :cry: ,
habe ich jetzt überlegt, es doch evtl. mal mit Bachblüten zu versuchen, obwohl ich diesen "esoterischen Wundermitteln" eigentlich ziemlich skeptisch gegenüberstehe.

Hat hier jemand Erfahrungen mit Bachblüten gemacht? Wenn ja, ist wirklich eine nachweisliche, deutliche Besserung der Beschwerden eingetreten?

Beim Googeln habe ich bereits herausgefunden, welche Sorte für meine Katze die richtige ist: Mimulus. Stimmt das?
Und daß man bei Tieren Globuli geben sollte, weil sie keinen Alkohol enthalten.
Aber über die Dosierung und Eingabe bei Tieren habe ich nicht viel Aufschlußreiches gefunden.

Wer kann meine Fragen beantworten?
 
15.01.2007
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Wer kennt sich mit Bachblüten aus? . Dort wird jeder fündig!
L

luka_c

Beiträge
159
Reaktionen
0
hallo jeannie,

ich gebe meinen katzen öfter mal bachblüten und wunder über wunder, sie wirken tatsächlich.

es gibt spezielle mischungen gegen angst, eine blüte alleine deckt in der regel nicht den gesamten komplex ab.

du bekommst diese globuli z.b. bei pfotino.de
die gabe ist dann recht simpel, du kannst die kügelchen entweder in das trinkwasser geben, sie kurz auflösen und über das futter geben ( der wirkstoff ist aussen auf den globuli, deshalb nicht soviel mit den fingern dran "rummachen" ) und manche katzen nehmen die aufgelösten kügelchen auch direkt vom löffel.
nebenwirkungen gibt es keine, du kannst also nicht so viel falsch machen.
wenn du mehr informationen brauchst, mail mich einfach an.

hoffe, ich konnte helfen!
lg, luka
 
JeannieBo

JeannieBo

Beiträge
123
Reaktionen
0
Vielen Dank, Luka, für Deine Antwort.

Da ich nur eine einzige Antwort bekommen habe, weiß ich nicht genau, wie ich das bewerten soll. Hatten die anderen einfach nur keine Lust zu schreiben, oder benutzt sonst niemand Bachblüten?

Na ja, da diese Fläschchen ja nicht die Welt kosten und anscheinend auch keine Nebenwirkungen haben, werde ich mir mal eine bestellen und gucken, was passiert.

Sollte ich Probleme haben, die Globuli in meinen Kater hineinzubekommen, komme ich gern noch mal auf Dein Angebot zurück, Luka.

Viele Grüsse
 
coonie

coonie

Beiträge
832
Reaktionen
0
Hallo JeannieBo ,

ich hab letztes Jahr zum ersten mal Bachblüten "Rescue Remedy" Notfalltropfen gegeben, weil wir unsere Puschen mit in den Urlaub nehmen. Ich kann nur sagen, es hat super geklappt. Aber wie gesagt, es sind Notfalltropfen. Mit anderen Bachblüten kenne ich mich leider nicht aus.
 
D

doernchen

Beiträge
61
Reaktionen
0
Meine Erfahrungen mit Bachblüten waren schlecht. wir hatten eine extrem aggressive Katzendame (gegen die anderen Miezen - gegen Menschen kein Problem). Leider haben zwei verschiedene Mischungen nicht funktioniert ...

aber wenn du Bachblüten haben willst, mischen dir die Apotheken auch gerne frisch - ohne Alkohol. Halten halt "nur" 2 Wochen. So viel ich weiss, sollten nicht mehr als 5 verschiedene Bachblüten zusammen verwendet werden. Eine denke ich, wird nicht wirklich ausreichen.
 

Schlagworte

bachblütentherapie für katzen besserung

,

wer kennt sich aus mit bachblüten für katzen

,

bachblüten für katzen bielefeld

,
bachblüten bielefeld
, bachblüten für tiere in bielefeld, bachblüten für katzen preis sorte , erfahrung mit bachblüten für katzen, katze bachblueten besserung

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen