Wie an Freigang gewöhnen?

C

Carla

Beiträge
45
Reaktionen
0
hallo ihr Lieben!
wir ziehen bald um. die Wohnung liegt im ersten Stock, mit Balkon und Treppe zum Garten.
Ich möchte es meinen zwei Süßen gerne ermöglichen, dass sie raus
können. Beide waren bei mit reine Wohnungskatzen (Carla, fast 4 Jahre alt, Tiger 1/2 Jahr).
Carla muss früher wohl mal Freigänger gewesen sein, wurde allerdings aus schlechten Verhältnissen abgegebn und als wohnungskatze vermittelt.

Wie kann ich beide dran gewöhnen, dass sie sich, wenn sie rausdürfen, sich nur im Garten aufhalten? Habe nämlich schrecklich angst, dass sie abhauen, und garnicht mehr wieder kommen (gerade was die große betrifft). oder aus dem garten abhauen und auf die straße rennen und ihnen womöglich was schlimmes passiert!

Bin da für jeden tipp dankbar!

vielen dank!!
 
16.01.2007
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Wie an Freigang gewöhnen? . Dort wird jeder fündig!
Baerchen

Baerchen

Beiträge
314
Reaktionen
0
Wenn du den Garten nicht sicherst, wirst du es nicht schaffen, die Katzen nur auf den Garten zu beschränken. Es gibt sehr wenige Katzen, die alleine auf große Ausflüge verzichten, aber meist gilt wohl entweder ganz oder gar nicht.
Ich würde mir das also gut überlegen, vor allem, wenn man die Vermisstenbeiträge in dem Forum hier durchliest... :wink: Solche Risiken muss man in Kauf nehmen und vorher gut durchdenken.
 
L

*Linakatze*

Beiträge
7
Reaktionen
0
Hallo,
unsere große war von Anfang an freigänger.
Nach dem umzug haben wir sie vier wochen nur im Haus gehalten, damit sie sich an alles gewöhnt. Als wir sie dann das erste mal rausgelassen haben ist sie von sich aus nur eine runde durch den garten und dann wieder zu uns. Sie wollte also von sich aus nicht aus dem garten. Auch heute geht sie nur selten länger als eine stunde raus, außer jemand ist im Garten.
Ich glaub aber, dass das eher der idealfall ist.

Was ihr probieren könntet wäre sie am Geschirr mit rauszunehemen, dass sie sich alles schon mal anschaun können und nich panik kriegen und auf die straße rennen (wie mein kleiner dibbel... :roll: )

Hoffe, das hilft dir weiter !!

LGs, Dosi con Mara und paulina, die ihr Geschirr hasst wie die pest, außer es geht zum tierarzt (O-Ton Lina: Jippi, Tierarzt!!!! Da gibts die tollen Leckerlies von ***** !!!!!Außerdem darf ich da autofahrn!!!!!)
 
Claus

Claus

Beiträge
1.896
Reaktionen
0
Hallo,

Baerchen hat es schon geschrieben, in der Regel gilt, ganz oder gar nicht. Wenn Du die Möglichkeit hast, den Garten zu sichern, prima dann würde ich das machen. Ansonsten musst Du dir überlegen, ob Du ihnen Freigang gewähren willst, mit allem schönen, was dazu gehört, aber auch mit allen Risiken und aller Angst, die dazugehört. Ich weiß, wovon ich rede, ich habe selbst 3 Freigänger.

Wichtig ist natürlich so oder so, erst raus, wenn sie gegen alles geimpft sind, also Tollwut, Leukose, etc.

Ich hab es bei meinem Lucky so gemacht, dass ich am Anfang einfach mit ihm mitgegangen bin. Jeden Tag 1 - 2 Stunden gassi gehen. Einfach so, ohne leine. Ich hab ihm gezeigt, wie die Katzentreppe funktioniert und bin dann einfach immer mitgelaufen. Katzen erobern sich ihre Umwelt eher langsam von daher ist es nicht schwer, ihnen zu folgen, klar ist er auch mal 10 meter gerannt, dann bin ich gemütlich hinterher gelaufen. Eher war es für mich langweilig, wenn Katerle meinte mal 10 min. hinter einem Busch sitzen zu müssen. Das hab ich 2 Wochen gemacht, danach durfte er alleine raus.

Liebe Grüße,

Claus
 
C

cikobi

Beiträge
3.101
Reaktionen
0
Hallo,

ich habe das Glück gleich zwei solche Spezialfälle zuhause zu haben. Beide haben erstens kein Problem mit zeitlich eingeschränktem Freigang und kommen auch sofort bei Rufen wieder und beiden gehen nicht weit weg.

Ich habe jedoch eine Vermutung, wieso das bei den beiden so ist.

Ich hatte sie erst ein halbes Jahr in meiner Wohnung ledglich mit Balkon.
Dann hatte ich sie in einem gesicherten Garten mit catfence (www.catfence.de).
Nachdem der Catfence ein dreivierteljahr später kaputt war, habe ich ihn ganz abgebaut.

Seitdem dürfen sie morgens (wenn es drauße4n nicht naß ist) ca. eine halbe Stunde raus. Abends solange es hell ist auch. Jetzt im Winter ist es öfter draußen nass bzw. abends dunkel und ich lasse sie ganz drin. Kein problem. Weder wird gemotzt noch sonstwie protestiert.

Am Wochenende dürfen sie - auch wenn es trocken ist - den ganzen Tag bis es dunkel wird raus.

Beide gehen definitiv nicht weiter weg als Rufweite (und ich BRÜLLE nicht nach ihnen :wink: ).

Vielleicht lag es wirklich daran, dass sie ihr leben lang (zweieinhalb jahre) immer nur einen eingeschränkten radius hatten.
 
C

Carla

Beiträge
45
Reaktionen
0
danke für eure hilfe! jetzt bin ich ganz verwirrt! wie kann man denn einen garten sichern?? ok, da is ein zaun rundherum. und was ist catfence?
nach vorne zur straße würden sie eh nicht rauskommen. da alles reihenhäuser sind.
jetzt weiß ich echt garnix mehr? soll ich? oder soll ich nicht?
 
C

cikobi

Beiträge
3.101
Reaktionen
0
Deswegen hatte ich Dir den Link mit reingeschrieben, schau doch bitte mal bei www.catfence.de, dann klärt sich die Frage recht schnell, was das ist :wink: Stichwort: eZaun speziell für Kleintiere.
 

Schlagworte

katze an katzentreppe gewöhnen

,

katze an freilauf gewöhnen

,

wie gewöhnt man katzen an freigang

,
wie gewöhnt man eine katze an freigang
, katzen freilauf gewöhnen, wie gewöhnt man katzen an draußen, wie gewöhnt man katze ans rausgehen dass sie wiederkommt?, katze an treppe gewöhnen, katzen an freilauf gewöhnen, katzentreppe gewöhnen, wie gewöhnt man katze an freigang, wie katze an freigang gewöhnen, katzen an freigang gewöhnen, katzen an katzentreppe gewöhnen, wohnungskatze an garten gewöhnen

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen