Jungfräuliche Katzenmutti hat Fragen

Paula1

Paula1

Beiträge
21
Reaktionen
0
Hallo zusammen,
ich bin seit 3 Wochen Katzenmutti einer zugelaufenen, ca. 6 Monate jungen Katzendame geworden. Habe schon einiges an Literatur verschlungen aber speziell zur Fütterung noch Fragen. Habe auch schon hier im Forum einiges dazu gelesen...aber ehrlich...das hat mich mehr verwirrt als mir geholfen, da ich mich mit vielen Namen und Begriffen nicht auskenne. Daher habe ich einfache Fragen:

1. Meine Katze bekommt am Tage Trockenfutter von "MultiFit" Junior. Ich glaube
das ist die Haus/Eigenmarke vom Fressnapf. Abends bekommt sie dann eine Schale Feucht-Nassfutter. Dabei ist es ihr egal ob das von Felix, Kittekat oder "JA" ist. Sie frißt alles mit Begeisterung. Bei Felix war sehr viel Soße drin-mir erschien der Fleischanteil geringer als in anderen Sorten, bei den anderen konnte ich die festere Masse in Stücke schneiden.
Frage: Ist diese Fütterung so ok? Bekommt die Katze alles Notwendige? (Ich achte demnächst auf den Zuckergehalt-das habe ich hier gelesen und finde es wichtig).

2. Die Katze bekommt nur Wasser...ab und an einen Schuss Katzenmilch darin. Schleckt sie alles weg. Ist das ok?

3. Kätzchen hat eine sehr geregtelte Verdauung. 2 x am Tag ist ein Häufchen in der Katzentoilette und Pipi macht sie auch regelmäßig. Der Kot ist meistens normal fest, selten etwas weich. Ist diese Menge der verdauung ok? 2 x am Tag erscheint mir viel. Ich weiß es nicht.

Es ist eine ganz normale Hauskatze...schwarz-weiß...kein Rassetier. Ich kann jede Begeisterung hier im Forum verstehen, nur ich möchte keinen "Hype" für mich daraus machen. Ich liebe meine Katze und sie gibt viel zurück. Aber übertreiben und bis aufs letzte Gramm den Anteil der links drehenden Eiweißmoleküle im Futter muss ich nicht zählen.

Könnt Ihr mir helfen und meine einfachen Fragen mit einfachen Worten beantworten? Danke!
 
11.02.2007
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Jungfräuliche Katzenmutti hat Fragen . Dort wird jeder fündig!
L

Luna-Maria

Beiträge
7
Reaktionen
0
Hallo Paula,

schön, dass dich der Kleinen angenommen hast :D !
Bevor ich meinen Kater bekam, dachte ich auch: Ums Futter mache ich mir keine großen Gedanken, ist ja "nur" ein Tier. Da tuts das günstige Supermarktfutter alleweil.
Tja, dann war Carlo da und ich fing an im Netz zu surfen und mich zu informieren. Hat richtig Spaß gemacht und man lernt einfach jede Menge. Dabei hat sich meine Einstellung von ganz alleine verändert. Das häng aber evtl. auch damit zusammen, dass ich generell ein Ernährungsfreak uch für Menschen bin ;-). Die Infos zum Katzenfutter habe ich regelrecht verschlungen. Ich begann Futtersorten zu testen, habe viel gelesen und diskutiert und mir dabei ein eigenes Bild gemacht.
Das denke ich, ist das wichtigste, dass du dich informierst und dann eine eigene Meinung bildest.
Eine Zeit lang hat sich bei mir sehr viel um Katzenernährung gedreht und ich konnte gar nicht mit Bekannten darüber reden, da die mich als Freak bezeichnet haben und nicht verstanden, wie man so einen "Hype" um eine Katze machen kann. Die einfache Erklärung dafür: ich liebe mein Tier, es gehört in meine kleine Familie und so ein Tier ist auch immer ein bißchen ein Hobby, in das ich gerne Zeit, Geld und Nerven investiere.
Mittlerweile habe ich Carlo schon ein halbes Jahr und der allzu sarke Futterhype hat sich gelegt, denn ich habe mein Futter gefunden und das gibt es halt jeden Tag - ich brauche den Hype nicht mehr und Freunde gucken mich nicht mehr komisch an, weil es nicht mehr mein zentrales Thema ist.
Damit will ich dir sagen: gute Fütterung geht auch ohne einen Hype zu machen !!! :D

Nun zu deinen Fragen:

Wenn du dich ein bißchen im Forum einließt, wirst du feststellen, das Futtersorten wie Felix, Whiskas und auch andere Supermarktfuttersorten allgemein schlecht wegkommen. Sie enthalten Getreide, tierische Nebenerzeugnisse, Konservierungsstoffe, krebserregende EG-Zusatzstoffe und ganz oft Zucker.
Klar, kann auch eine Whiskaskatze alt werden, genauso, wie ein Raucher 80 werden kann. Dennoch werden viele Tiere oft nicht alt, da sie krank werden, Krebs oder sonst etwas bekommen. Das kann ich mit gutem Futter vorbeugen.
Desweiteren hilft gutes Futter z.B. auch dafür, dass Katzen nicht so starken Haarausfall haben, eine gesunde Verdauung etc.
Es gibt noch viele gut Argumente für besseres Futter. Ich denke Schreckenszwerg wird auch bald auftauchen und dir gute Links posten!

Ich persönlich füttere Patnatur, Grau und Tigermenü das ich hier: http://www.sandras-tieroase.de/ bestelle. Der Vorteil: Hoher Fleischanteil, Kein Zucker, kein Getreide, keine Konservierungsstoffe und eine geringere Füttereungsempfehlung.

Wenn du nun aber bei normalem Supermarktfutter bleiben willst gelten folgende Regeln:
- kein Zucker
- keine Antioxidantien (EG - Zusatzstoffe) und Konservierungsstoffe
- Kein Getreide oder wenn, dann Reis (Mais und Weizen sind billiger Füllstoff; Weizen löst oft Allergien aus)
- hoher Fleischanteil

Supermarktfutter, dass hier zu nennen wäre, wäre z.B. Shah/Lux von Aldi , oder du siehst dir das nächste mal im Fressnapf Animonda Carny, Miamor oder Schmusy (sind aber etwas teurer) mal an.

Ich persönlich empfehle diese Futtersorten nur, weil ich weiß, das es Leute gibt, die weniger Geld ausgeben möchten.

Ansonsten sprciht nichts gegen einen Schuss Katzenmilch. Aber auch hier darauf achten, dass kein Zucker drin ist. Ich kaufe immer Laktosefreie fettreduzierte Milch, weil die günstiger ist und keine Pflanzenprodukte darin sind. Ich denke die ist von den Inhaltsstoffen wertvoller als Katzenmilch, weil es eben nur Milch ist! Was zu viel für die Katze ist, trinke ich im Kaffee. Mich gibt es bei uns einmal im Monat oder alle zwei Monate mal einen Tetrapack für Carlo und für mich!

Was Kot etc. angeht hört sich alles super an!

Warst du schon beim Tierarzt und hast sie impfen , entwurmen und auf Milben und Flöhe untersuchen lassen? Ist sie schon kastriert? wenn enin, mache einen Termin aus, denn mit 6 Monaten kann sie bereits rollig werden und das wäre weder für dich, noch für die junge Dame ein Spaß!!!

So ........ nun höre ich auf zu texten, wünsche dir viel Spaß beim Lesen und vieeeeel freude mit deiner Kätzin!!!

LG - Luna
 
Paula1

Paula1

Beiträge
21
Reaktionen
0
Liebe Luna,

habe einen gaaaaanz lieben Dank für Dein ausführlich langes posting!!!!!

Vielleicht ist es falsch rüber gekommen: Es geht mir nicht darum den letzten Cent am Katzenfutter zu sparen aber wie auch in dem Bereich gibt es einfach "Hyper" und ich denke, dass muss nicht sein. Meine Katze soll natürlich richtig gesund ernährt werden-keine Frage-aber es soll eben nicht bis in die biochemische Gleichgewichtsanalyse der linksdrehenden....usw. sein :) Das finde ich persönlich einfach übertrieben und dabei sage ich auch nicht "ach, es ist ja nur ein Tier". Auch meine Katze gehört zur Familie, wird geliebt und umsorgt, gehegt und gepflegt.

Du hast mir wertvolle Tipps gegeben und die bereits gekaufte Milch entsprach sogar Deinen Empfehlungen :)

Beim Tierarzt waren wir heute und es wurden weitere Termine gemacht.

Ich habe mir Dein posting ausgedruckt und werde in Ruhe damit arbeiten und auch den Link besuchen. Also nochmals:
Vielen, lieben Dank!

Paula
 
L

Luna-Maria

Beiträge
7
Reaktionen
0
Hi Paula,

schön, dass du was damit anfangen kannst.

Es geht mir nicht darum den letzten Cent am Katzenfutter zu sparen aber wie auch in dem Bereich gibt es einfach "Hyper" und ich denke, dass muss nicht sein. Meine Katze soll natürlich richtig gesund ernährt werden-keine Frage-aber es soll eben nicht bis in die biochemische Gleichgewichtsanalyse der linksdrehenden....usw. sein Smile Das finde ich persönlich einfach übertrieben und dabei sage ich auch nicht "ach, es ist ja nur ein Tier". Auch meine Katze gehört zur Familie, wird geliebt und umsorgt, gehegt und gepflegt.
Du, das sollte auch gar nicht böse klingen :D . Habe überhaupt nicht den Eindruck, dass deine Süße nicht zur Familie oder so gehört.
Im Gegenteil, ich habe ja gemerkt, dass ich mitlerweile auch ein bißchen freakig in Sachen Futter bin, mir aber eben denke, diese Einstellung muss man nicht jedem abverlangen. meine Worte waren eher wie eine Erklärung ... oder haben meine Gedanken erklären sollen ... however 8) !

Guck dir mal folgenden Links an, da gibts gute Infos (lässt sich leider nicht drucken :-( :
http://cats-country.de/TierfutteretikettenKatze.pdf
 
Paula1

Paula1

Beiträge
21
Reaktionen
0
Hallo Luna,

ist schon okay....habe nichts in den falschen hals bekommen, wollte nur eher was besser erklären. das die 6 Seiten nicht druckbar sind, ist wirklich schade. Aber danke dafür....hört sich sehr interessant an
 
Isolde Mis

Isolde Mis

Beiträge
654
Reaktionen
0
Hallo Paula,

Ergänzend zu Lunas Tipps: Katzen im Alter Deiner Kleinen dürfen fressen, soviel sie wollen. Mit 5-6 kleineren Mahlzeiten pro Tag bin ich bei den Jungs da gut gefahren. Sofern sie diese Menge frißt (davon gehe ich jetzt aus), dann passt es schon, wenn sie 2 mal täglich groß macht. Wo viel reinkommt, kommt auch viel raus :wink: .
Weil Katzen dazu neigen, zu wenig Flüssigkeit aufzunehmen, serviere ich hier Suppe, also Nafu mit Wasser. So weiß ich, dass die Jungs genug zu sich nehmen. Speziell, wenn Du hauptsächlich Trofu fütterst, ist das sehr wichtig.

LG

Michaela mit Mister & Phil
 
Paula1

Paula1

Beiträge
21
Reaktionen
0
Dank an alle für die vielen Tipps !!!!!!
 

Schlagworte

Katzenmutti

,

brauchen katzenmuttis anders futter

,

ernährung katzenmutti

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen