• Wenn dein Tier krank ist oder erscheint, suche bitte immer erst den Tierarzt auf, bevor du hier Rat und Hilfe suchst. Wir alle hier sind Laien, können und dürfen keinen Tierarzt ersetzen oder gar Ferndiagnosen stellen, das wäre unverantwortlich. Erst wenn du die Diagnose eines Tierarztes hast, kannst du hier nach Erfahrungen oder Tipps fragen, die du eventuell für deinen Tierarzt mitnehmen kannst. Bei der Suche nach einem Tierarzt, vor allem Notärzten in der Nacht oder am Wochenende, könnten wir aber behilflich sein.

Katze krank TA noch ratlos

M

magicmarjolin

Beiträge
150
Reaktionen
0
Hat vielleicht jemand eine Idee was die Katze meiner Freundin haben könnte?

Perser,14 Wochen alt,Katzenschnupfen u. Seuche 2x geimpft,vor drei Wochen von Privatwurf geholt.Bei Abholung trockene,klare gut geöffnete Augen aber hellgelbe Tränenspuren unterhalb beider Augen.
Nach 1 Woche tränende Augen u. Augenausfluß bräunlich gefärbt.TA diagnostiziert Bindehautentzündung u.
verschreibt Oxytetracyclin Augensalbe.
Nach 4 Tagen deutliche Besserung.
Samstagabend:Katze schreit plötzlich u. will sich nicht mehr anfassen lassen.
Halsbereich stark angeschwollen.Bei Druck auf den Kehlkopf Husten u. Atemnot.Röntgenbild zeigt Schwellung aber Fremdkörper kann ausgeschlossen werden.Kortison u. Antibiotikaspritze.2 Stunden danach läuft
Katze munter durch die Wohnung,spielt u. frißt eine große Portion Nassfutter.
Montag Antibiotikaspritze,Hals wieder normal.
Heute:Katze schreit wie irre.Hals wieder verdickt,stationäre Aufnahme.Mittags wieder munter.Nachmittags schreit sie wieder,Blutbild zeigt sehr hohe Leberwerte u. Leukos so hoch wie TA noch nie gesehen bei einer Katze.Röntgen,Ultraschall ohne Befund.Blut ins Labor für Tests auf Fip u. Leukose.Katze bleibt bis Freitag beim Arzt.TA weiß absolut nicht was ihr fehlt.Nichts paßt zueinander.

Zur weiteren Erklärung:3 meiner Katzen haben Katzenschnupfen u.
Chlamydien.Sie hatten aber keinen Kontakt mit ihr,aber meine Freundin war bei mir u. ich habe die Kleine am Samstag beim Röntgen gehalten.


Wir sind total verzweifelt.
 
14.02.2007
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Katze krank TA noch ratlos . Dort wird jeder fündig!
I

Irene Müller

Beiträge
1.414
Reaktionen
1
Hallo,

leider fällt mir dazu auch nicht wirklich viel ein. Könnte eine allergische Reaktion sein, oder Vergiftung? Da müsste Deine Freundin ihre Wohnung mal gründlich durchgehen, wo sich die Katze viel aufgehalten hat, was sie zu sich genommen haben könnte? Gibt es Blumen?

Ich hoffe mit Euch, dass es bald eine Lösung des Rätsels gibt.

LG, Irene
 
M

magicmarjolin

Beiträge
150
Reaktionen
0
Vielen Dank für deine Antwort!

An Vergiftung haben wir auch schon gedacht.Bei meiner Freundin gibt es absolut nichts was sie aufgenommen haben könnte.Pflanzen gibt es keine
wegen der Katzen,Farbstifte,Reinigungsmittel und dergleichen wird nur in Schubladen oder Schränken untergebracht.Plastiktüten ebenfalls.Beim Züchter aber gab es viele Pflanzen und das Muttertier hat vergnüglich an Schnittblumen herumgekaut.Allergische Reaktion könnte natürlich sein,aber worauf?Vielleicht die Augensalbe?
Morgen kommen die Ergebnisse aus dem Labor.
Ich war mit meinen Katzen heute auch noch einmal beim TA,die niesen schon wieder.Haben wohl die Antibiotika zu früh abgesetzt.
Das Ganze kann einen schon ganz schön fertigmachen.Wenn meine endlich gesund sind werde ich sie auf alles was es zu testen gibt testen lassen und gegen alles was es zu impfen gibt impfen lassen.Wenn da nicht alle 100 % gesund sind werde ich alle kastrieren lassen.Da kann einem der Spaß an der Zucht schon vergehen bevor man überhaupt angefangen hat.
 
I

Inge

Beiträge
17.459
Reaktionen
3
Oh Tanja,

mei ich sags ja................immer ist irgendwas- gerade im Mehrkatzenhaushalt!!!
Aber du, nur als Anregung für deine Freundin bzw. für den TA, ich habe gestern od. vorgestern in der Nacht einen Bericht über Forschung bzg. "Weichmacher" in Nahrungsmitteln und fast allen Dingen, des alltäglichen Lebens gesehen!!! Verschiedene Menschen reagieren da so sensibel drauf, das sie tierisch erhöhte Leukos und schlechte Leberwerte hatten!! Warum soll das bei Tieren nicht auch so sein!?
Sag deiner freundin alles Gute und toi toi toi............

Auf alles untersuchen und gegen alles impfen ist ja ok, dann kommen vieleicht Ergebnisse, die zwar nicht lebensbedrohlich sind, dich aber als Leihen wieder verückt machen, habe ich gerade wieder durch..............
Ja, ich denke auch Züchten, wenn verantwortungsvoll, ist eine sehr sehr aufwendige und nervenzerfressende Aufgabe!!

Alles Liebe deinen "Schnupfenkindern" :wink:
 
M

magicmarjolin

Beiträge
150
Reaktionen
0
Oh Gott,habe mal über Weichmacher ein wenig gelesen.Da kann einem ja schlecht werden.Wenn es so was ist weiß ich gar nicht inwieweit das rauszubekommen ist.Vielen Dank aber für den Hinweis.


Habe noch vergessen zu sagen das der TA mittels Ultraschall eine oberflächenzersetzung der Leber gesehen hat,wenn ich das heute so richtig verstanden habe. :cry: Das klingt nicht wirklich gut.


Kranke Tiere sind immer eine Nervenbelastung,man hängt ja schließlich an den Tierchen.Für mich aber ist immer das schlimmste das man viele Dinge nur durch die Erfahrung lernt und so oft mitdenken muss.Hätte ich z.B.vorher gewußt das Chlamydien mit Tetrazyklinsalbe behandelt werden müssen,hätte ich direkt auf diese Salbe bestanden und nicht erst eine andere Salbe gegeben.Hätte ich gewußt das Chlamydien sich über eine 10 Tageantibiotikakur totlachen,hätte ich auf einer weiteren Behandlung bestanden.Auch habe ich nach dem Test gefragt,eigentlich hätte der TA das sofort anbieten sollen.Mir ist das so oft passiert.Das ist echt frustrierend.Sicher viele Besitzer scheuen die Laborkosten u. darum versuchen viele TÄ erst mal so eine Behandlung.Mir ist es aber doch wichtiger Diagnosen durchs Labor abzusichern und so effektiver behandeln lassen zu können.

So nun habe ich genug geknatscht.Hoffe einfach mal auf ein gutes Ergebnis morgen für die kleine Maus meiner Freundin.
 
M

magicmarjolin

Beiträge
150
Reaktionen
0
Wir haben gerade die kleine Maus beim TA abholen dürfen.
Es ist weder FIP,FIV noch Leukose!!!
:D :D :D :D :D :D :D :D :D
Der TA vermutet das es doch ein Fremdkörper war welcher zunächst den Hals verletzt hat und dann im Magen oder Darm Schmerzen verursacht hat.
Sie bekommt nun 14 Tage ein Antibiotika welches nicht über die Leber abgebaut wird.Danach sollen erneut die Leberwerte überprüft werden.Der TA
nimmt an das der Fremdkörper schon wieder aus dem Körper raus ist.Muss
ja was super kleines gewesen sein da bei der Röntgenaufnahme u. beim Ultraschall nichts zu sehen war.Wir hoffen nun erst mal das es so ist .
 
I

Irene Müller

Beiträge
1.414
Reaktionen
1
Wir hoffen mit Euch! Alles Gute
wünscht Irene und die Fellnasen
 

Schlagworte

welche antibiotische augensalbe bei katzen

,

katze cortison sie schreit

,

katze frisst nicht nach antibiotikaspritz e

,
Katzen nach oxytetracyclin trockenes Auge
, katze atemnot kortison, oxytetracyclin katze, Katze atemnot kehlkopf, katze bekommt oxytetracyclin, katzenleukose kater mit hohen leberwerten, oxytetracyclin-salbe gegen tränenspuren, katze schreit und weint lässt sich nicht anfassen, antibiotische augensalbe oxytetracyclin, leber und antibiotika katze, oxytetracyclin wie oft katze, erhöhte leberwerte katze antibiotika

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen