komisches Verhalten

D

dadiber

Beiträge
21
Reaktionen
0
Hallöchen,

habe mal eine Frage. Unser Kater sitzt in letzter Zeit auffallend häufig in der Küche unterm Tisch (in der Nähe seiner Futternäpfe) und gibt ab und zu einen vorsichtigen (machmal auch energischen) Maunzer von sich.

Hat er Hunger?

Bisher handhaben wir das so, dass er morgens eine Ladung TroFu bekommt. Abends bekommt er dann sein
NaFu.

Man muss vielleicht dazu sagen, dass er sein TroFu nicht gerade herunterschlingt sondern vielmehr immer wieder kleine happen nimmt und dann das Futter erstmal nichtmehr beachtet. Nach 20 Minuten geht er wieder usw. Das NaFu hingegen macht er meist in zwei "Sitzungen" nieder *g*.

Alles was nach einer gewissen Zeit nicht gegessen wurde (meistens morgens das TroFu) nehmen wir ihm wieder weg. Eigentlich sollte er lernen zu regelmäßigen Zeiten seinen Hunger zu stillen.

Dadurch das er jetzt aber immer häufiger dort in der Küche sitzt und wartet, mache ich mir natürlich Gedanken ob es zu wenig ist was er bekommt.
Sollten wir das TroFu stehen lassen damit er immer die Möglichkeit hat, dort etwas zu fressen? Er kommt ja aus dem Tierheim und dort hatte er 24 Stunden am Tag die Möglichkeit ans Futter zu gehen. Kann es sein das ihm das fehlt?
Oder ist das TroFu einfach nich sein Ding und er mag es nicht? Ist unser Fütterungsverhalten richtig/falsch?

Hüüüülfeeeeee!!!
 
16.02.2007
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: komisches Verhalten . Dort wird jeder fündig!
blueskyberlin

blueskyberlin

Beiträge
123
Reaktionen
0
Sieht so aus als ob Dein Kater gerne das Fressen zu seinem Hobby machen würde, zumindest scheint es ja Lebensmittelpunkt zu werden.
Dennnoch ist es richtig und konsequent, der Katze keinen 24h-Futterservice zu bieten, sondern feste Zeiten zum füttern.

Das vermeidet die Gefahr von Übergewicht und seinen gesundheitl. Folgen.´

Trockenfutter lieber abgewöhnen. Es führt auf lange Sicht bei vielen Katzen zu CNI (Niereninsuffizienz), weil dann zudem meist zu wenig getrunken wird.


So und nun noch der Klassiker: Kann es sein das der Kater sich langweilt?
Viele Katzen, die tagsüber allein sind und keinen Artgenossen haben, langweilen sich und werden depressiv.
Legt ihm doch nen´Kumpel zu.
 
Woodstock

Woodstock

Beiträge
784
Reaktionen
0
Naja nur weil wir zu festen zeiten essen heisst das nicht das es Katzen auch machen müssen! Wenn sie in der Natur sind und Hunger haben können sie sich was erjagen!

Es ist net okay wenn ein Tier net essen kann wenn es will!

Besser wäre wenn du Das trockenfutter Morgens mit wasser vermischt es stehen lässt bis auch der rest weg ist!

Und erst dann wegräumst!

ich glaube auch das du es auch net gut heissen würdest wenn wir dir diktieren würden wann du zu esen hast oder?
 
D

dadiber

Beiträge
21
Reaktionen
0
Danke erstmal für die Antworten. Die Fressgewohnheiten sind glaub ich immer wieder ein diskussionswürdiges Thema. Die einen sagen feste zeiten, die anderen genau das Gegenteil. Es kommt wahrscheinlich immer auf das Tier selbst an.

Ich gehe mal auf die einzelnen Dinge ein:

Zum Thema Trockenfutter absetzen:
Nein das denke ich machen wir nicht. Beim Trinken mache ich mir garkeine Gedanken, denn unser Kater ist was das angeht recht fit, soll heißen er trinkt genug (hab ich an anderer Stelle schonmal geschrieben). Im übrigen bekommt er abends sein NaFu womit er ebenfalls noch Flüssigkeit aufnehmen kann und dies auch tut.

Feste Fütterungszeiten:
Ja einerseits sage ich das ja auch, das das besser ist und schließe mich damit im Grunde vielen Dosenöffnern an. Bisher praktizieren wir das ja auch. Anderseits zieht wohl aber auch das Argument, dass eine Katze in freier Wildbahn wohl kaum auf die Uhr gucken wird, ob es Zeit für den 5-Uhr-Tee ist. Dort fressen sie wie sie hunger haben.

Wieder andererseits haben sie in der freien Natur aber auch ganz andere Möglichkeiten, das gefressene wieder abzubauen. Außerdem brauchen sie viel mehr Nährstoffe.

Langeweile:
Hmm wir sind tatsächlich beide berufstätig. Aber warum liegt er gerade dann wenn wir da sind dann in der Küche? Gerade dann könnte er spielen schmusen und alles was nötig ist. Im übrigen tut er das auch zu genüge mit uns. Wenn wir da sind sind wir für ihn da und spielen und schmusen was das Zeug hält.
Jetzt könnte man sagen: wenn ihr nicht da seid, wisst ihr ja auch nicht wo er ist. Stimmt durchaus. Allerdings liegt er wenn wir heim kommen meistens an seinem Lieblingsplatz. Also Langeweile schließe ich mal einfach aus.

Ich glaube vielmehr dass es tatsächlich hunger ist. Ist ihm nicht zu verdenken, geht man davon aus, dass er im Tierheim eben fressen konnte wann er wollte. Ferner fürchte ich, dass ihm unser TroFu nicht schmeckt. Das tät mir dann überaus leid für ihn. WÜrden dann natürlich auch das TroFu wechseln, das derzeitige ist eh fast alle da wir aus Vorsicht erstmal nur 1 kg davon gekauft haben :D
 
Woodstock

Woodstock

Beiträge
784
Reaktionen
0
Ich habe ja nicht gesagt das du es absetzten sollst aber mit wasser vermischen schadets auch nicht! Es git gute Trockenfutter wie z.B Felidea

Eine Katze kann nie genung wasser zu sich nehmen!

Nun ich bin der meinung das keine Katze fett wird wenn sie essen kann wann sie will!

Ich habe 3 katzen die essen können wann sie wollen und die nich fett sind!

und wen du deswegen Angst hast dann besorg dir nen Laser Pointer und Power deinen Kater aus!

Aber gib ihm keine Festen Zeiten!

Denk immer dran wie wäre es dür dich wenn jemand "fremdes" dir sagt wann du zu essen hast und wann nicht!

Ich würde zumindest das Trockenfutter da lassen!
Das wenn er Hunger hat noch was kleines essen kann!

Du ist ja auch zwischen durch mal was oder?
 
D

dadiber

Beiträge
21
Reaktionen
0
Das mit dem Trockenfutter absetzen war mehr auf den Beitrag von bluesky bezogen. Du hattest ja nicht zum abgewöhnen geraten sondern zum mixen mit wasser.

Das werden wir dann wohl auch mal probieren. Und wenn er dadurch zuviel fressen sollte, kann man das immernoch wieder reduzieren.

Zum Thema Laserpointer...*g*....ist das wirklich so lustig wie viele behaupten? weil dann hol ich mir den tatsächlich mal :D
 
Woodstock

Woodstock

Beiträge
784
Reaktionen
0
Du musst wissen ob er nen LaserPointer mag oder nicht!

Du kannst im ruhige 50 gr Trockenfutter am tag geben ohne bedenken!

Lieber eine etwas dickere katze als eine zu Dünne die dauernd Hunger hat!
 
O

Orphee

Beiträge
397
Reaktionen
0
hm.. also zu den fütterungszeiten.. ich glaube doch, dass es da unterschiede zwischen den katzen gibt.

meine 'alten' katzen hatten immer trofu dastehen und abends gabs eine dose nafu, die sie auch meistens aufgefressen haben. allerdings nicht sofort, sondern die sind immer mal wieder hin, über ein paar stunden verteilt, und manchmal war auch morgens noch was übrig. das hat dann der hund bekommen.. ;) tagsüber sind sie halt ab und an ans trofu und haben sich da bedient - und beide waren echt ganz schlank! (es meinten sogar schon besucher, die würden zu wenig zu fressen bekommen.. :S aber wenn sie nunmal nicht mehr futtern wollten *shrug*)

bei meiner großen habe ich das dann auch so machen wollen. ich hab ihr ein paar tage lang immer wieder trofu nachgefüllt, damit sie sieht, dass immer was da ist. aber pustekuchen, die doofe kuh hat das immer alles schön aufgefressen.. also dass es eine weile braucht, sie daran zu gewöhnen dachte ich mir schon, aber ich kann sie ja nicht 2 wochen lang jeden tag ein halbes kilo trofu fressen lassen ^^

die große is auch recht stabil. dick würde ich nicht unbedingt sagen, die hat auch ganz schöne muckies.. aber sie frisst halt alles was ihr fressbares vor die nase kommt, und irgendwann würde sie dann wohl aus allen nähten platzen. wie die kleine sich da verhält kann ich leider nich sagen, ich kann hier ja nichts stehen lassen.. *sfz*

also machen wir es so, dass sie morgens eine halbe dose bekommen, tagsüber eine handvoll trofu und abends die andere halbe dose. beim nafu muss ich auch immer dabei sein um zu gucken, dass die kleine auch genug abkriegt.. die ist nämlich ganz schön faul und schlabbert oft nur das wasser oder den joghurt weg, den sie seit ein paar tagen untergemischt kriegt, und lässt die großen stückchen im napf! heute ich mal probiert sie die größeren stücken 'fangen' zu lassen.. das hat ganz gut geklappt. :)

es scheint da also wirklich recht unterschiedliche katzen zu geben..

was spricht denn eigentlich bei euch gegen eine zweite katze? meine große war ca. 5 monate lang die einzige katze hier im haushalt (habe aber immerhin noch einen hund, mit dem sie sich so mehr oder weniger gut beschäftigen konnte) und irgendwie war sie damit offensichtlich nicht so richtig glücklich. seit 2 monaten haben wir nun noch so eine kleine nervensäge, und trotz gezeter ab und zu, scheint es ihr doch besser zu gehen mit kätzischer gesellschaft. wenn sie sich mal nicht gegenseitig durch die wohnung jagen, liegen sie oft zusammen und kuscheln. bei mir oder beim hund kommt die große zb nur ganz selten zum knuddeln an, auch als wir die kleine noch nicht hatten. mit der kleinen kuschelt sie aber offensichtlich sehr gern..
 

Schlagworte

katze komisches dickflüssiges zeug

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen