• Wenn dein Tier krank ist oder erscheint, suche bitte immer erst den Tierarzt auf, bevor du hier Rat und Hilfe suchst. Wir alle hier sind Laien, können und dürfen keinen Tierarzt ersetzen oder gar Ferndiagnosen stellen, das wäre unverantwortlich. Erst wenn du die Diagnose eines Tierarztes hast, kannst du hier nach Erfahrungen oder Tipps fragen, die du eventuell für deinen Tierarzt mitnehmen kannst. Bei der Suche nach einem Tierarzt, vor allem Notärzten in der Nacht oder am Wochenende, könnten wir aber behilflich sein.

kater hat gebrochen, frisst nix, trändende augen

T

Tabby82

Beiträge
81
Reaktionen
0
hallo!

hoffe ihr könnt mir helfen.

unser kleiner maine coon kater snoopy den wir jetzt ne woche haben , er somit insgesamt 12 wochen alt ist, hat heute morgen auf den teppich gekotzt :) irgendwas gelbes, flüssiges.

heute
hat er noch gar nix gefressen, das scheint ihn irgendwie nicht zu interessieren, sonst frisst er uns fast die haare vom kopf.

seine augen tränen immer noch, behandeln wir mit salbe. war am montag bei tierarzt, da war alles okay, der hat mir die salbe gegeben...ist dann auch besser geworden kurzfristig, dann hat das andere auge angefangen.
hängt das alles unter umständen miteinander zusammen?

was noch wichtig wäre, wir haben gestern unseren beiden zum aller ersten mal katzenmilch gegeben, von whiskas glaub ich...

meine vermutung wäre das der kleine das getrunken hat und es nicht verträgt, weil hatte er mit dem fessen+verdauung usw. nie probleme.

lassen jetzt die katzenmilch erstmal weg.
 
30.01.2004
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: kater hat gebrochen, frisst nix, trändende augen . Dort wird jeder fündig!
tigerlily

tigerlily

Beiträge
3.244
Reaktionen
0
Hallo,

ich persönlich halte nichts von diesen Katzenmilch Produkten, da es zu Durchfall, Erbrechen und Unwohlsein führen kann. Auf jeden Fall weglassen. Sind deine Katzen geimpft? Mit 12 Wochen muss man noch mal gegen Katzenseuche, Katzenleukose und Tollwut impfen! Ich empfehle dir noch mal zum TA zu gehen und diese Sympthome nochmal genauer untersuchen zu lassen.

gruss

tigerlily
 
D

Dot

Beiträge
178
Reaktionen
0
Hallo Tabby
Hm mit 12 Wochen müsste er ja die zweite Impfung zur Grundimmunisierung bekommen. Wenigstens Katzenseuche und Katzenschnupfen. Tollwut nicht unbedingt bei Wohnungskatzen erforderlich. Leukose später nach vorherigem Test.
Was hat denn der Tierarzt für eine Salbe mitgegeben? Wenn die Augen tränen ist doch irgendwas nicht in Ordnung, ergo der Kater nicht gesund. Das Erbrechen und die Fressunlust zeugt bei einem so kleinen Kater von einer Krankheit. Es kann ein kleiner Infekt sein, aber auch etwas Ernstes. Bei einem Katzenbaby würde ich nicht lange warten sondern pronto einen Tierarzt aufsuchen.
LG
Dot
 
I

Inge

Beiträge
17.459
Reaktionen
3
Wenn ich mal so richtig nachzähle, habt ihr euren Kater auch ein bißchen zu früh bekommen. Normalerweise erfolgt eine Abgabe nicht vor der 12. Woche mit vollständiger Impfung zumindest gegen Katzenschnupfen/Katzenseuche.

Ich würde schleunigst einen Tierarzt aufsuchen, denn mit solchen Sachen soll man gerade bei Jungtieren nicht spaßen. Wenn ein junges Tier nicht frisst, zeigt es überdeutlich an, dass es ihm nicht gut geht und ein tränendes Auge dazu - das kann auf eine ganze Reihe von Sachen hindeuten, kann natürlich aber auch harmlos sein.

Deswegen: Ab zum Tierarzt und möglichst nicht noch das Wochenende verstreichen lassen.
 
tigerlily

tigerlily

Beiträge
3.244
Reaktionen
0
Hallo,

zudem besteht die Gefahr, wenn er nichts trinkt und frisst, dass er schnell austrocknet. Wie die anderen Leute schon vor mir sagten, ab zum TA. Lieber einmal zu viel gehen, als einmal zu wenig.

gruss

tigerlily
 
T

Tabby82

Beiträge
81
Reaktionen
0
waren gestern mit ihm noch beim tierarzt, der hat erhöhte temperatur festgestellt und im noch ne spritze gegeben ins genick.
irgendsowas um das imunsystem zu stärken...

mitlerweile machen wir uns aber noch mehr sorgen, er frisst gar nichts mehr, muss noch spucken wobei da auch nicht mehr viel rauskommt.


ja, also haben ihn mit 11 wochen bekommen, nur entwurmt ohne impfungen. der züchter meinte er hätte keine zeit dafür gehabt...impfung war jetzt für montag beim tierarzt geplant, wobei der sagte das das jetzt verschoben werden muss....machen uns echt totale sorgen um den kleinen...er sieht ganz kraftlos und mutlos aus...befürchten schon das schlimmste...
 
I

Inge

Beiträge
17.459
Reaktionen
3
ja, also haben ihn mit 11 wochen bekommen, nur entwurmt ohne impfungen. der züchter meinte er hätte keine zeit dafür gehabt
Das ihr dieses Tier von einem "Züchter" habt, wage ich hier mal ganz stark zu bezweifeln. Wahrscheinlich hat euer Kater auch keine Papiere, nehme ich mal an. Auf jeden Fall spricht das alles nicht für die Seriösität desjenigen, der für die "Produktion" dieses Katzenkindes verantwortlich ist. Aber damit ist dem Kleinen natürlich auch nicht geholfen.

Geht bitte heute noch mit dem Kleinen zum Tierarzt. Ich denke kaum, dass hier lediglich die Gabe von immunstärkenden Mitteln hilft - wahrscheinlich hat er wohl Baypamune bekommen - es klingt ganz so, als wenn schnellstmöglich die Gabe von Antibiotika erfolgen sollte.

Besorgt euch bitte von Hipp die kleinen Gläschen mit reiner Fleischzubereitung (Pute oder Hähnchen) und von Alete oder jedem anderen Babynahrungshersteller Frühkarotten und Kartoffeln, auch aus dem Gläschen. Davon mischt ihr etwas zusammen und wärmt es leicht an. Das ganze könnt ihr dann in eine Einwegspritze (ohne Nadel) füllen und zur Not den Kleinen zwangsernähren. Wichtig ist, dass er etwas zu sich nimmt! Wenn ihr das ganze noch etwas flüssig rührt, bekommt er auch noch mehr Flüssigkeit. Ihr könnt euch auch vom Tierarzt Hills a/d geben lassen. Das ist eine sehr pastige, hochkalorische Nahrung, die man sehr gut für die Ernährung mit Einwegspritze verwenden kann.

Wartet bitte nicht bis Montag, geht noch heute zum Tierärztlichen Notdienst, wenn euer Tierarzt nicht zu erreichen ist! Gerade so kleine Tiere bauen sehr schnell ab und dann kann jede Hilfe zu spät kommen. Es kann sich hier um eine Katzenschnupfen-Infektion handeln, aber auch jede andere Infektionskrankheit (Chlamydien, Herpes etc) dahinter verbergen. Und je schneller da geholfen wird, um so besser sind die Heilungschancen.

Halte uns bitte auf dem Laufenden!
 
M

Meike

Beiträge
172
Reaktionen
0
Hallo Tabby!

Wenn sich der Zustand von gestern auf heute nochmal so drastisch verschlechtert hat, dann solltet Ihr nochmal zum TA gehen. Am WE. Heute.

So kleine Katzen trocknen sehr schnell aus, und das führt mit etwas Pech zu dauerhaften schweren Schäden.

Für die Impfungen keine Zeit gehabt zu haben, ist übrigens eine ganz besch... Ausrede für einen Züchter. Wenn dafür schon die Zeit nicht da ist, dann darf man eigentlich gar nicht erst züchten... :roll:

LG
Meike
 
T

Tabby82

Beiträge
81
Reaktionen
0
danke schonmal für euren guten tipps!

werde das mit der babynahrung machen und auch nochmal zum tierarzt notdienst. der ist uns in der einen woche wo wir ihn haben schon total ans herz gewachsen.

zu diesem "züchter" hatte ich ja schon was in nem anderen beitrag geschrieben...hätten da eigentlich nicht kafuen sollen, aber mir haben die tiere bei dem total leid getan...jedes tierchen wo da rauskommt hat es besser. deswegen hatten wir ihn auch damals mitgenommen.
andere gründe waren halt z.b. auch das wir nicht 500 euro für ne zuchtkatze ausgeben wollten, weil wir nicht züchten wollen, woltlen nur ne maine coon, weil die uns so gut gefallen haben als spielgefährten für unsere birma...als wir die dann angeschaut hatten dachte ich "der sieht nicht fit aus, aber das bekommen wir hin, wird geimpft usw."

naja, ich hoffe mal der kleine kommt durch, im moment siehts schlecht aus...
 
I

Inge

Beiträge
17.459
Reaktionen
3
Tja, Tabby, ich will Dir jetzt keine Vorwürfe machen, aber das ist genau das, worauf diese Hinterhofvermehrer spekulieren. Sicherlich hat es der Kleine bei euch besser, aber er hat jetzt wieder Platz für Nachschub gemacht. Es wäre vielleicht der bessere Weg gewesen, den Tierschutz einzuschalten.

Übrigens: ich drücke ja die Daumen für euren Kleinen, ganz bestimmt. Und wenn er das Ganze, wie ich hoffe, übersteht, dann tu Dir mal den Gefallen und rechne alle Kosten, die Du jetzt so "nebenbei" noch hast für Tierarzt, Impfungen usw. zusammen und dann schätze mal, wo Du "billiger" und nervenschonender bei weg gekommen bist.....
 
T

Tabby82

Beiträge
81
Reaktionen
0
jo. ich hab mich da halt nach meinem gefühl leiten lassen, hab gedacht das der kleine schon nix ernsthaftes haben wird...

dem "züchter" seine großen maine coons sahen alle gesund aus, schönes fell, gut genährt, keine augenkrankheiten...nur die 5 kleinen waren irgendwie alle so verwarlost...vermutlich auch weil die mama der kleinen schonwieder irgendwo zum decken war und keine milch mehr geben konnte...


waren gestern noch beim notdienst, der hat gemeint es sei nicht ganz so schlimm wie wir denken, von vertrocknung noch keine anzeichen (hat ins maul und augen geschaut) hat dem kleinen dann 2 spritzen gegeben, mit glukose? so wie ich das verstanden habe und uns so ne spezialnahrung aus der tube mitgegeben mit der wir dein kleinen jetzt zwangsernähren...
spucken muss er aber immer noch regelmäsig :(
verhalten sonst keine änderung...
 
I

Inge

Beiträge
17.459
Reaktionen
3
Ich drück die Daumen!

Und oh Gott - die arme Katze ist schon wieder zum Decken! Mein Gott, solchen Leuten gehört das Handwerk gelegt und die Katzen weggenommen. Die dienen doch hier nur als Gelddruckmaschinen.
 
I

Inge

Beiträge
17.459
Reaktionen
3
Hallo Tabby,

ich beziehe mich jetzt auf Deine Bemerkung, die Du in dem anderen posting gemacht hast. Das lässt mich vermuten, dass es dem Kleinen weiter schlechter geht!

Frisst er immer noch nichts? Was sagt der Tierarzt? Du musst sehen, dass Du reichlich Kalorien in ihn hineinbekommst. Hat Dir der TA was mitgegeben? Hast Du mal Nutrical oder Calo-Pet-Paste versucht? Hills a/d vom Tierarzt? Reanimyl? Boviserin (gibt es nicht mehr, aber ein Nachfolgemittel, dessen Name mir im Moment nicht einfällt) All das sind Mittel mit sehr viel Kalorien, die helfen können, auch bei vollständiger Nahrungsverweigerung etwas zuzuführen.

Außerdem würde ich mich sofort mit dem "Züchter" in Verbindung setzen und versuchen herauszubekommen, ob er dort schon irgendetwas an Antibiotika bekommen hat. Es scheint mir fast so, als wenn Dein Kleiner hochgepuscht wurde und jetzt ganz einfach zusammenklappt. Außerdem würde ich diesem Kerl sofort die Pistole auf die Brust setzen, den er haftet für die Gesundheit des Tieres, auch wenn ihr keinen Kaufvertrag habt! Das ist ihm wahrscheinlich nicht klar. Wenn Du rechtsschutzversichert bist, würde ich sofort mit Anwalt drohen und auch umsetzen. Diesen Leuten gehört das Handwerk gelegt!!!!!

Außerdem solltest Du ihn schön warm halten, Heizkissen auf kleine Stufe, Rotlichtlampe, Wärmflasche, egal, Hauptsache ein bißchen warm.

Außerdem wieder beim Tierarzt auf der Matte stehen. Dann muß er vielleicht auch Antibiotika bekommen!
 
T

Tabby82

Beiträge
81
Reaktionen
0
es geht ihm in der tat weiter schlechter...er hat immer weniger kraft. man hat so den eindruck das er einfach nicht mehr will...

waren ja wie gesagt am samstag noch spät abends der arzt hatte dann 2x glukose gespritzt und uns diese nutri gel zeugs da mitgegeben.

das mit der gel paste haqt bis gestern funktioniert, wir haben es auf seine oberlippe bei der nase drauf geschmiert und er hat es abgeleckt. seit heute morgen lässt er es aber einfach da dann drauf und schleckt es nicht mehr ab...haben es dann nach ein paar minuten wieder weg gemacht...
jetzt ist noch die möglichkeit in mit der spritze das zeugs zu verabreichen...

haben heut um 5 nochmal nen termin wo er nochmal so ein aufbaumittel gespritzt bekommen soll. werde aber dem tierarzt klarmachen das der kleine jetzt was richtiges braucht, richtige arznei und vielleicht als zusatz noch die spritze...nur mit der spritze alleine stirbt uns der kleine weg, hab das im gefühl. ich möchte nicht das er weiter so leidet, entweder man kann jetzt schnell irgendwie hilfe ihm geben oder wir sollten ihn wohl einschläfern...

er vegetiert nur noch vor sich hin, liegt meistens unter der heizung auf seiner decke, steht nicht mehr auf, sein blick ist trüb, bewegt nur noch ganz langsam den kopf und kann nur noch mit mühe laufen.
ab und zu steht er dann auf, schreit laut und muss brechen...

wenn man ihm dann z.b. das gel allerdings an die nase schmiert hat er doch noch ein paar kraftreserven und kratzt oder tut alles um aus dem grif rauszukommen.


zu dem züchter nochmal. hab mir in der tat schon überlegt was man da machen kann....ist einfach eine sauerei... er hatte zu uns noch gesagt

"es kann mal vorkommen das so ein kleiner stirbt, ich bin da nicht so wie die anderen züchter, sollte er sterben bekommen sie einen anderen von mir, ich habe selber schon die erfahrung gemacht und mich über das geld dann geärgert das weg war"


ich würde von dem gar keinen ersatz mehr wollen...mir gehts auch net um das geld, das ich was zurückwill oder so... hab zwar nicht viel, deswegen hatte wir auch ne "billig" zuchtkatze gekauft aber in dem fall ist mir das echt wurscht solange ich das leben des kleinen irgendwie retten kann...
 
T

Tabby82

Beiträge
81
Reaktionen
0
ob er schon früher hochgepushed wurde mit antibiotika weis ich nicht...

was mir damals als wir ihn kauften aufgefallen ist:

-er hat übermäsig viel gefressen, auch wesentlich mehr als unsere 7 mon. alte birma
- er hatte einen kugelrunden sehr harten bauch
- das tränen der augen, abwechselnd das linke, dann das recht
- fell sah ein bisschen verwahrlost aus
 
T

Tabby82

Beiträge
81
Reaktionen
0
was mir auch noch einfällt, sein erbrochenes sowie sein kot riecht irgendwie nach chemie...meine freundin meinte ähnlich wie waschmittel...

allerdings kann er bei uns kein waschmittel o.ä. gefressen oder aufgeleckt haben. wir haben grad wegen den katzen alles so untergebracht das die nicht hinkommen, in schränken usw. auch seife und andere haushaltsprodukte sind weg...
 
I

Inge

Beiträge
17.459
Reaktionen
3
Hallo Tabby,

das klingt ja alles nicht sehr rosig! Ich drücke Euch die Daumen, daß der Kleine noch die Kurve kriegt!

Gruß, Inge
 
I

Inge

Beiträge
17.459
Reaktionen
3
Tabby, man hört gar nichts mehr!

Hoffentlich gibt es keine schlechten Nachrichten. Melde Dich doch bitte!
 
T

Tabby82

Beiträge
81
Reaktionen
0
ne gibt immer noch nix neues. waren gestern und vorgestern nochmal beim tierarzt, hat nochmal spritzen bekommen...

geht ihm aber weiterhein schlecht, wiegt grad noch 650 gramm...
haben jetzt antibiotika gegeben und so ne flüssigkeit ins maul gespritzt das er nicht mehr spucken muss...bisher ging es, heute morgen hat er aber trotzdem gespuckt....
leider ist überhaupt keine besserung in sicht, nicht mal ein kleines anzeichen. werden heute jetzt anfangen zwangsernähren noch mit dem hipp babyzeugs...seither war es ja immer noch das gel.


gibt noch ne neue vermutung woher es kommt, der arzt meint es sei gastritis? (oder so ähnlich)
oder was eher zu vermuten ist, wir hatte montag vor ne woche dem kleinen flohmittel gegeben, weil er ja flöhe hatte...der arzt hat gesagt wir sollen nur 1/3 von dem mittel nehmen, die anderen 2/3 unsere birma.
der arzt hat gestern leichhin gemeint das der kleine wohl zu jung gewesen sei für das flohmittel. er selber hat ja aber gesagt wir sollens nehmen...toll...
 
I

Inge

Beiträge
17.459
Reaktionen
3
Und zu dem Tierarzt gehst Du noch? Ich bin ja schon die ganze Zeit am Zweifeln, ob dieser TA überhaupt etwas taugt, langsam bin ich mir aber sicher: er taugt nicht viel....

Du solltest schleunigst einen vernünftigen TA oder eine Tierklinik aufsuchen, sonst stirbt Dir der Kleine unter den Händen weg. Wenn Du das mit dem Flohmittel eher gesagt hättest, hätte man doch auch eher auf eine Vergiftung schließen können. Und gegen eine Vergiftung helfen Antibiotika auch nicht wirklich.

Und sieh zu, dass Du etwas in ihn hinein bekommst. Er darf auf keinen Fall noch weiter abnehmen!
 

Schlagworte

katze hat glasige augen und erbrechen

,

advokat flohmittel

,

katze tränende augen erbrechen

,
katze hat glasige augen
, katze frisst nicht glasige augen, glasige augen bei katzen, katze glasige augen isst nichts, katze erbricht augen tränen, katze hat gebrochen, katze frisst nicht auge tränt, glasige augen katze, katze frisst nicht Augen tränen, katze tränendes auge erbrechen, kater nach impfung kraftlos, kater kotzt frisst nicht glasige augen

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen