Katze krank und Futterverweigerung *sfz* (außer TroFu)

O

Orphee

Beiträge
397
Reaktionen
0
hi die runde..

mal die vorgeschichte: am samstag war ich mit meiner kleinen beim TA, weil sie die halbe nacht rumgeschrien hat. ich hatte schon vermutet, dass sie bauchschmerzen hat, und geschwollene lymphknoten hatte sie auch.
die TÄ stellte dann auch durch abtasten bauchweh fest, konnte aber auch nich sagen, woher die lymphknotenschwellung kommt. da es ja nun auch am samstag war und die sonntags nich so ohne weiteres erreichbar sind, hab ich dann eingewilligt, der kleinen lieber doch ein antibiotikum zu spritzen, bevor es sonntag noch schlimmer wird, und sie bekommt nun bis ende der woche auch noch amoxicillin als tabletten verabreicht. (dummerweise geht sowas ja noch zusätzlich auf den magen..
:S aber selbst spritzen traue ich mir alleine nicht zu und kenne hier auch keinen der die kleine sicher festhalten kann beim spritzen) und alle 2 tage zum TA fahren is einfach nicht drin.

nun soll sie auch noch diät kriegen. das grundrezept besteht aus quark (oder hüttenkäse), gekochtem ei und etwas zucker. da sollen dann, je nach befinden noch reis, kartoffelbrei, möhren und/oder hühnchenfleisch zugesetzt werden.
erstmal habe ich sa., so. und gestern nur das grundrezept gegeben, aber meine beiden waren da nich so begeistert von (was ich v.a. bei der großen nicht verstehe, die mag quark eigentlich gern). heute hab ich dann, schlau wie ich bin eine dose thunfisch gekauft und auch noch ein paar gekochte möhren mit ins futter gematscht. thunfisch lieben sie eigentlich, aber auch davon haben sie je nur 2 hapse gefuttert und der rest steht jetzt hier rum.
das einzige was sie fressen ist ihr trofu, aber das will ich bei dem wetter auch nicht geben, erst recht nich, wenn die kleine eh schon bauchschmerzen hat.. :S
hat noch jemand eine tolle idee, was ich noch da reintun könnte, damit die das fressen? bei der großen mache ich mir da nich so sorgen, die hat genug reserven.. aber die kleine muss endlich mal wieder mehr als 3 hapse am tag fressen :(
wenn alles nix hilft, muss sie wohl calopet kriegen, aber eigentlich wollte ich das vermeiden, da sie es nicht mag und ich es mit der spritze füttern müsste.. und die findet das schon schlimm genug, dass ich ihr 2x am tag die tabletten geben muss. *grml*

ich denke mal, es wird halt auch am wetter liegen (hier sind seit ner knappen woche so an die 30 grad tagsüber und es is auch kein ende in sicht), dass die nich so großen hunger haben, aber irgendwas müssen sie doch mal futtern!

EDIT: juhu, sie hat gerade den 4ten haps gegessen.. aber ich kann das zeug halt auch nicht ewig rumstehen lassen bei dem wetter, bis madame sich mal zum futtern bequemt. *grml*

greets orphee
 
12.06.2007
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Katze krank und Futterverweigerung *sfz* (außer TroFu) . Dort wird jeder fündig!
I

Inge

Beiträge
17.459
Reaktionen
3
Wie ist es mit gekochten Innereien (z.B. Hühnerherz). Das wird nicht so schnell schlecht wie rohes.

Ab und an kannst Du auch mal ein rohes Ei geben, idealerweise nur das Eigelb. Ds schlabbern eigentlich alle gerne und da steckt viel Energie drin.

Bei uns wird auch derzeit wenig gefressen.

Was genau hat der Arzt denn diagnostiziert?
 
O

Orphee

Beiträge
397
Reaktionen
0
leider nix genaues.. am ende standen alle 3 TAs aus der praxis um meine katze rum und keiner wußte, was es nu is.. bis auf die geschwollenen lymphknoten und die bauchschmerzen war noch nichts festzustellen und die TÄ mit der imho noch meisten ahnung da in der praxis meinte, es wäre wahrscheinlich irgendeine infektion in anzug, aber mensch könne noch nix genaues sagen. daher erstmal antibiotika (wobei ich davon allgemein auch nich soviel halte, aber wie oben schon geschrieben war das halt doof wegen dem sonntag dazwischen) und wenn es nich besser wird, dann soll ich nochmal zum röntgen und zum blut abnehmen kommen.
also rummaulen tut sie nicht mehr. sie ist auch seit gestern rollig, aber das nachts am freitag/samstag war definitiv anderes geschrei. das hat sie seitdem nicht mehr gemacht. sa. hat sie dann viel geschlafen nach der aufregung beim TA und seit dem nicht mehr so rumgeschrien. leider weiß ich nicht, auf was genau mensch beim abtasten nach bauchschmerzen achten muss, sonst hätt ich das selber nochmal gemacht. sie lässt sich aber sowieso nicht gern am bauch anfassen, daher ist das etwas schwierig.
die TA meinte auch, es könnte eine rolligkeit im anzug sein (ist das erste mal jetzt), aber das erklärt die infektionsanzeichen halt nicht.
fieber hatte sie übrigens auch keins, das war wirklich nur an den lymphknoten zu sehen.
sie macht ansonsten auch einen recht fitten eindruck, gerade ist sie mit meiner großen durch die bude gefetzt und zum spielen lässt sie sich auch animieren.
am liebsten würde ich ja nochma zu nem anderen TA mit ihr, aber leider ist das die einzige praxis, die von hier aus ohne auto halbwegs zu erreichen ist, und die arme kleine auch noch ne stunde im bus rumzukarren bei dem wetter, wo dann trotz verbot meinerseits jeder zweite mal in den korb gucken und mir ein gespräch an die backe nageln muss, is wohl auch nich so das wahre. *sfz*
 
O

Orphee

Beiträge
397
Reaktionen
0
nein, aber ich denke das gehört hier jetzt nicht her. ich weiß was die meisten hier davon halten, seine katze nicht auf teufel komm raus kastrieren zu lassen, aber das ist ein anderes thema, zu dem ich meine eigene meinung habe und von dem ich denke nicht, dass das jetzt hier diskutiert werden muss. ich bitte da um verständnis, da es einfach nicht topic des threads ist. danke.
ich glaube auch nicht, dass sie daher nichts frisst, es ist ja nicht die erste katze die ich habe. zu deiner beruhigung - sollten sich dahingehend probleme ergeben, werde ich natürlich maßnahmen ergreifen.
 
I

Inge

Beiträge
17.459
Reaktionen
3
Also schließt Du aus, dass es etwas mit dem Unterleib sein könnte? 8)
 
O

Orphee

Beiträge
397
Reaktionen
0
da vertraue ich doch mal auf die TÄ, ich denke schon, dass sie auch daran gedacht hat und mir mitgeteilt hätte, wenn was wäre. wie gesagt, bekommt sie jetzt erstmal amoxicillin bis ende der woche, das sollte erstmal gegen allerlei infektionen wirksam sein (auch unterleibsmäßig nehme ich an, falls wirklich was sein sollte)
sollte sie nochmal irgendwelche auffälligkeiten zeigen, werden die beim TA noch mal genauer untersuchen und ich werde dann auch nach einem abstrich verlangen. die TÄ hat aber auch am ehesten auf eine magen-darm-geschichte getippt, also ruhig blut, ich gehe mal nicht direkt vom schlimmsten aus.
wenn sie wieder ganz gesund ist, bzw. mit den medikamenten durch, und die rolligkeit vorbei ist, werden alle beide zunächst mal die pille bekommen. in meinem bekanntenkreis gibt es damit bisher nur gute erfahrungen, wohingegen eine kastrierte katze die OP nicht überlebt hat (bzw. an deren folgen gestorben ist) und diverse andere katzen angefangen haben unsauber zu werden etc.. ich nehme an, dass durch die unterdrückung der rolligkeit durch die pille ja auch das risiko von infektionen sinkt. dazu wollte ich aber bei geleigenheit nen eigenen thread aufmachen und erstmal so nach infos suchen.

back to topic: ich als veggie weiß nu ich so genau, wie mensch an innereien und so kommt.. gibts die auch im supermarkt oder nur beim fleischer? (ist jetzt auch keiner hier in der gegnd, aber in der stadt vielleicht.. hab noch nicht nach gesucht) kann mensch auch einfach tiefgefrorenes hühnerfleisch nehmen oder ev. hackfleisch?! *grübel* wobei das halt doof wäre wenn sies auch nicht fressen, da das hier sonst nich alle wird.. ok, ich könnte es noch dem hund anbieten, vielleicht mag der das..
wie ist das mit den eingefrorenen sachen? kann mensch die ohne bedenken roh füttern? oder doch lieber kochen? habe ja mit rohfütterung nicht so die besten erfahrungen (hatten im winter alle 3 giardien nach einem versuch in rohfütterung :S - war als weniger erfolgreich und seit dem hab ich da ein wenig schiss vor, dass das wieder passiert)
und ist roh füttern bei nem angeschlagenen magen anzuraten, oder ist es auch da besser, das zu kochen? wobei ich dann wieder von ausgehe, dass sie es nicht mögen wird. das rohe fleisch mochte sie ja damals gern, nur leider wurden die 3 dann ja krank :(

EDIT: ach ja, gibt es vielleicht irgendwelche kräuter, die katzen besonders gern am futter mögen? ich habe getrocknete katzenminze hier, die mensch auch unters futter mischen kann. also die große interessiert sich für katzenminze überhaupt nich und die kleine findet es zwar toll zum riechen uns sich drin rumwälzen aber fressen tut sie es auch nicht.
vielleicht mal baldrian probieren? oder sollten die miezen den lieber nicht fressen?

EDIT 2: einen ausgetrockneten eindruck macht die kleine nicht, ich hab auch gerade mal am nackenfell getestet. sollte ich ihr vielleicht trotzdem noch ein bisschen kamillentee mit der spritze geben? sie wird mich dafür bestimmt wieder hassen, aber is ja nur zu ihren besten.. die arme. :(
habe sie gerade noch ein bisschen aus der hand gefüttert, da hat sie auch ein wenig genommen. *freu* (und ich rieche jetzt nach thunfisch.. lecker ^^)
 
M

Mika1001

Beiträge
1.716
Reaktionen
7
obwohl Du es nicht hören willst: ich kenne viele Katzen, die wegen einer Gebärmuttervereiterung notoperiert werden mussten und dann doch noch früher eingeschläfert werden mussten, als kastrierte Katzen.

Und auch die Pille hat auf Dauer gegeben viele schädliche Nebenwirkungen
 
I

Inge

Beiträge
17.459
Reaktionen
3
back to topic: ich als veggie weiß nu ich so genau, wie mensch an innereien und so kommt.. gibts die auch im supermarkt oder nur beim fleischer? (ist jetzt auch keiner hier in der gegnd, aber in der stadt vielleicht.. hab noch nicht nach gesucht) kann mensch auch einfach tiefgefrorenes hühnerfleisch nehmen oder ev. hackfleisch?! *grübel*

wobei das halt doof wäre wenn sies auch nicht fressen, da das hier sonst nich alle wird.. ok, ich könnte es noch dem hund anbieten, vielleicht mag der das..
wie ist das mit den eingefrorenen sachen? kann mensch die ohne bedenken roh füttern? oder doch lieber kochen? habe ja mit rohfütterung nicht so die besten erfahrungen (hatten im winter alle 3 giardien nach einem versuch in rohfütterung :S - war als weniger erfolgreich und seit dem hab ich da ein wenig schiss vor, dass das wieder passiert)
und ist roh füttern bei nem angeschlagenen magen anzuraten, oder ist es auch da besser, das zu kochen? wobei ich dann wieder von ausgehe, dass sie es nicht mögen wird. das rohe fleisch mochte sie ja damals gern, nur leider wurden die 3 dann ja krank :(

EDIT: ach ja, gibt es vielleicht irgendwelche kräuter, die katzen besonders gern am futter mögen? ich habe getrocknete katzenminze hier, die mensch auch unters futter mischen kann. also die große interessiert sich für katzenminze überhaupt nich und die kleine findet es zwar toll zum riechen uns sich drin rumwälzen aber fressen tut sie es auch nicht.
vielleicht mal baldrian probieren? oder sollten die miezen den lieber nicht fressen?

EDIT 2: einen ausgetrockneten eindruck macht die kleine nicht, ich hab auch gerade mal am nackenfell getestet. sollte ich ihr vielleicht trotzdem noch ein bisschen kamillentee mit der spritze geben? sie wird mich dafür bestimmt wieder hassen, aber is ja nur zu ihren besten.. die arme. :(
habe sie gerade noch ein bisschen aus der hand gefüttert, da hat sie auch ein wenig genommen. *freu* (und ich rieche jetzt nach thunfisch.. lecker ^^)
Hühnerinnereien würde ich bei einem guten Metzger frisch kaufen. Es geht aber auch gefrorenes Fleisch. Außerdem geht Rindfleisch und Lamm, Pute etc. nur möglichst kein Schwein.

Wenn Du es roh gibst, darf es natürlich nicht lange stehenbleiben, wenn nicht alles gefressen wird. Aber der Hund wird sicher happy sein, wenn was abfällt. Insbesondere gewolftes Fleisch wird schneller schlecht, bzw. oxodiert schneller als Stücke.

Bei angeschlagenem Magen würde ich es kochen, dann ist es leichter verdaulich. Probier mal Hihnchenfeisch und Reis. (Ungesalzen gekocht)

Kräuter, Gewürze etc. bitte generell nicht dazu geben! Das vertragen Katzen nicht. Auch Katzenminze ist kein Futtermittel, sondern ein Spaßmacher. Und Baldiran erst recht Da wird sie erst recht ultarrollig!

Wenn das fell schön lose ist, würde ich sie nicht mit Tee ärgern.

In Bezug auf Kastration, Pille etc. liegst Du aber wirklich absolut falsch. Das Risiko bei Kastrationen ist heute extrem gering. Probleme durch Nichtkastration und auch Hormonmanipulationen wie die Pille sind sehr häufig. Mach Dich da bitte nochmal unabhängig schlau, wenn Du es hier nicht glauben magst. Das kann fatale Folgen haben und jeder seriöse Tierarzt wird Dir das auch bestätigen!
 
mithnil

mithnil

Beiträge
714
Reaktionen
0
Naja also ich kastriere meine Katzen nicht weils mir Spaß macht oder weils jeder macht...das Risiko einer Erkrankung ist nunmal höher und die Lebenserwartung niedriger..aber gut anderes Thema..

Fleisch bekommst du eigentlich bei jedem Metzger/Fleischer.
Manchmal verkauft unser Supermarkt auch Geflügelherzen abgepackt.

Hühnerfleisch lieben unsere, wir haben das aber vorher gekocht.

Hackfleisch ist generell auch kein Problem, unsere fressen das roh oder gekocht, wobei man kein gewürztes nehmen sollte.

Naja und der Rest...Kartoffelbrei und Reis würden unsere nicht freiwillig anrühren..
Denke mir Quark, Hüttenkäse etc. kommt man besser aus.
Haben unsere auch gefressen weil verdacht auf Giardien bestand. (nicht durch rohes Flieisch!)
Ansonten bekommen unsere auch mal ab und zu etwas rohes und da gabs nie Probleme. Ich persönlich würde es erstmal kochen wenn sie krank sind.

Das mit den Kräutern lass sein! Schon gar kein Baldrian..da werden die Katzen ja vollkommen kirre...

Als mein Kater krank war hat er mir nur aus der Hand gefressen sonst nicht.
Fischgeruch hin oder her, das is dann auch egal...
 

Schlagworte

Futterspritze Katze

,

katze mit spritze füttern

,

Futterspritze für Katzen

,
Katze Krank Futter
, katze futter hand krank, Katze Futterverweigerung, futterspritzen für katzen, futter mit spritze geben, getrocknete Katzenminze im Futter, futterverweigung älterer Katzen, katze krank was füttern, futterspritze für katze, katzenminze füttern, katze spritze geben, katze diaet krank

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen