verfressener Kater

G

gulsari

Beiträge
1
Reaktionen
0
Hi, ich bin neu hier und habe trotzdem ein "dickes" Katerproblem:
Wir heben einen 1,5 Jahre alten kastrierten Kater. Er lebt ausschließlich in der Wohnung und scheint eigentlich ganz glücklich bei
uns zu sein.
Allerdings ist er echt verfressen. Vor gut 5-6 Monaten haben wir bei seiner Verpflegung auf Trockenfutter (Royal Canin: Fit 32) umgestellt. Er bekommt täglich 80 g Futter verteilt auf 2 Mahlzeiten (laut Packung 90 g). Aber er hat unbändigen Hunger und sieht meiner Meinung nach auch so aus. Er frisst alles: Blumen, Tapete, er nascht aus Töpfen, schleckert jeden Brotkrumen vom Boden auf.
Also irgendwie wissen wir nicht mehr weiter!
Liegt das "Verfressensein" am Futter? An der Wohnungshaltung?
Ist das ein hormonelles Problem, sprich wegen der Kastration?
A`Tschö
 
26.09.2002
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: verfressener Kater . Dort wird jeder fündig!
AlexX!!

AlexX!!

Beiträge
19
Reaktionen
0
hallo,

also genau weiterhelfen kann ich dir wohl nicht, aber ich kann dir unsere Fütterungspraxis
weitergeben. Wir halten das so, daß unsere immer Troken und Naßfutter bekommen.
Gefüttert wird bei uns 3 mal am Tag, morgens früh, wenn wir von der Arbeit kommen und, meistens
am Abend nochmal. Naßfutter geben wir aus Erfahrung so viel, das noch etwas liegen bleibt,
das sie später immer noch ein paar Brocken für nen kleinen Snak haben.
Denen reicht am Mogen zusammen ein Schälchen Sheeba, Nachmittags und Abends
bekommen die nochmal ein halbes.

Trokenfutter gibts bei uns immer, das Trokenfutterschälchen ist genau wie das
Wasserschälchen immer gefüllt.
Bisher fahren wir damit sehr gut, und von "rumnagen, bodenaufschlecken" oder so
gibts bei uns keine Anzeichen.

Achso Trockenfutter gibts bei uns Selectgold und Whiskas im Wechsel, Naßfutter gibts
alles querbeet.. Whiskas, Felix, Kittekat, Aldi (das mögen sie am liebsten).. alles halt.
 
S

speedy

Beiträge
8
Reaktionen
0
Hallo,
wenn dein Kater nicht zu dick ist kannst du ihm ruhig mehr füttern. Meine drei haben immer Trockenfutter stehen. Meine Katzen bekommen Nutro light, Hills light, RC Indoor und Hills Oral Care. Meine Speedy bräuchte eigentlich kein Lightfutter. Mit ihren 3,5 Kg ist sie eher zu dünn als zu dick. Ist aber ihr eigener Wunsch. Danny und Peggy bekommen Lightfutter damit sie abnehmen. Haben leider beide noch etwas Übergewicht. Trotz immer gefüllten Näpfen haben die Beiden Dicken schon 700 und 400 Gramm abgenommen. Und das nur durch Lightfutter. Wenn dein Kleiner so hungrig ist, gib ihm ruhig mehr zu fressen. Katzen haben ein Sättigungsgefühl. Es kann zwar sein, das er die ersten paar Tage mehr frisst, sobald er aber merkt, das er jetzt immer was stehen hat wird er wieder weniger fressen. Ist bei fast allen Katzen so. Also lass ihn ruhig.
Nicole
 
I

Inge

Beiträge
17.459
Reaktionen
2
Hallo Gulsari,

kann es vielleicht auch sein, dass sich Dein Kater langweilt? Ist er viel allein zu Haus? Katzen sind nicht die Einzelgänger, für die sie immer gehalten werden, sondern fühlen sich in Gesellschaft viel wohler. Du schreibst ja auch, dass er gern "Tapeten und Blumen" frisst. Das ist eigentlich ein typisches Anzeichen von Langeweile.

Überlege doch einmal, ob Du nicht eine zweite Katze dazu nimmst. Dann hat Dein Kater einen Spielkameraden - die beste Trimm-Dich-Möglichkeit für eine Katze überhaupt.
 
S

sunny

Beiträge
61
Reaktionen
0
Hihi, das mit dem verfressenen Kater kenne ich!

Ich habe einen Kater und eine Katze, beide sind aus dem gleichen Wurf und inzwischen 8 Monate alt und kastriert.
Jeder von den beiden hat seinen eigenen Fressnapf. Der von meiner Katze steht aber in einem Regal (großes Regal, sie kann bequem dort fressen), denn ansonsten frisst mein Kater erst seinen Napf und dann ihren leer.
Naja, leerfressen ist vielleicht übertrieben. Aber er geht garantiert an ihren Napf, wenn seiner leer ist. Meine Katze teilt sich das Fressen nämlich eher ein.
Die beiden bekommen Royal Canin Kitten. Etwa 80 g jeder, laut Fütteranleitung.
Eigentlich fressen beide also jeden Tag etwa gleich viel, meine Katze ist sehr schlank und geschmeidig. Der Kater dagegen ist schon "etwas" kräftiger. Ok, Kater werden eh etwas kräftiger, aber der Unterschied ist schon recht deutlich. Dazu kommt noch, dass er viel flauschiger ist als sie. Da sieht er gleich noch mal dicker aus. :)
In den letzten Wochen bekommt er allerdings einen leichten Schwabbelbauch. Liegt vielleicht an der Kastration vor 2 Monaten.
Wir spielen aber immer ausgiebig und er ist fit und schnell.
 
P

Paddy

Beiträge
185
Reaktionen
0
Hallo Sunny,

ich habe das gleich Problem wie du aber bei uns ist es umgedreht - bei uns ist die Katze verfressener als der Kater. Er geht hin frisst zwei drei Happen und geht dann wieder. Später geht er wieder hin und will noch eine Kleinigkeit fressen dann ist der Napf leer :-? denn inzwischen war "sie" da und hat ihn leer gemacht. Sie war auch immer dicker als er, jetzt werden sie aber älter und sie ist eine "alte Dame" und etwas knochiger. Ihm merkt man noch gar nichts vom Alter an aber ihr. Einen kleinen Hängebauch haben aber alle Beide und das seit der Kastration.

Viele Grüße......Paddy....
 
I

Inge

Beiträge
17.459
Reaktionen
2
Langeweile

Hallo,

Ich denke ebenfalls, daß das einfach nach Langeweile klingt. Der Kater bräuchte Gesellschaft ...
Wenn er eine andere Katze um sich hätte, bräuchte er sich nicht nur ums Essen zu kümmern. Zudem würde er sich dann auch eher genügend bewegen, so daß ein "dickes" Problem nicht unbedingt erst aufkommt.

Von dieser "Fütterung nach Packungsmaß" halte ich nicht viel. Das sind irgendwelche Normwerte, die außer Acht lassen, daß jedes Lebewesen ein Individuum ist. Der eine braucht mehr, der andere weniger. Ich habe das Futter so stehen, daß die Katzen jederzeit rankönnen. Sie teilen sich ihre notwendigen Mengen selbst ein.

Gruß, Inge
 

Schlagworte

verfressener kater

,

verfressener kater abnehmen

,

fütteranleitung für katzen

,
sind kater immer dicker wie katzen aus dem selben wurf
, Anzeichen Langeweile kater

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen