• Wenn dein Tier krank ist oder erscheint, suche bitte immer erst den Tierarzt auf, bevor du hier Rat und Hilfe suchst. Wir alle hier sind Laien, können und dürfen keinen Tierarzt ersetzen oder gar Ferndiagnosen stellen, das wäre unverantwortlich. Erst wenn du die Diagnose eines Tierarztes hast, kannst du hier nach Erfahrungen oder Tipps fragen, die du eventuell für deinen Tierarzt mitnehmen kannst. Bei der Suche nach einem Tierarzt, vor allem Notärzten in der Nacht oder am Wochenende, könnten wir aber behilflich sein.

Babykatzen gehts total mies..Bronchitis

Mavrick

Mavrick

Beiträge
10
Reaktionen
0
Hallo
Ich habe ein ganz schlimmes Problem...Wir haben im Moment 4 Babykatzen im Alter von ca 3 Wochen in Pflege. Wir ziehen sie mit der Flasche groß. Ihre Mutter wurde überfahren und die Kleinen (in meiner Signatur) wurden in einem Garten aufgefunden...
2 von ihnen geht es total mies. Sie haben eine starke Bronchitis, die auch auf die Augen auswirkungen hatten. Beide haben ein Auge, dass immer voller Eiter sitzt. Wir haben eine Creme bekommen, die wir 2 mal täglich rein tun sollen und wir sollen das
Auge immer mit einem Wattestäbchen auswaschen.
Naja, jetzt kommt eigentlich der Haken an der ganzen Sache :cry: (ich krieg grad voll die Tränen in den Augen) Meine Mutter und ich waren am Montag mit den Babys in der Tierklinik. Wir haben sie dort mit hin genommen, weil wir da eh mit unsrer Hündin hin mussten. naja, auf jeden Fall meinte der Chefarzt dort, dass er sie eigentlich alle bis auf einen eingeschläfert hätte, wenn ich nicht dabei gewesen wäre...Ich häng so an den Katzen, weil ich sie ja selbst mit füttere und so. Er wollte die einschläfern, weil er meint, dass sie vllt ihr eines Auge verlieren und wenn die Bronchitis jetzt nicht weggeht, sie alle, bis auf den einen, immer einen chronischen Katzenschnupfen behalten...und die Babys dann keiner mehr haben möchte und sie keine Chance haben vermittelt zu werden :cry:

Irgendwie versteh ich das auch, aber irgendwie auch nicht. Warum müssen so liebe und glückliche Babys einfach eingeschläfert werden, wenn sie nur noch ein Auge und/oder einen chronischen Schnupfen haben? Hat denn keiner mit ihnen Mitleid?

Also ich würde ja am liebsten alle behalten, aber das geht nicht.

Der Arzt meinte, wenn sich nichts bessert, er die Katzen einschläfert :cry: :cry: :cry:
Außer wir finden jetzt schon welche, die die Katzen auch so wie sie sind aufnehmen..,aber wer findet in einer WOche bitte so einen?!?


Kann ich denn irgendwas machen, dass sie schnell wieder gesund oder sich bessern, damit sie nicht nächste Woche eingeschläfert werden? :cry:

VG
Jasmin
 
22.06.2007
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Babykatzen gehts total mies..Bronchitis . Dort wird jeder fündig!
I

Inge

Beiträge
17.459
Reaktionen
3
"Schnell" kann man da ganz sicher leider gar nichts tun. Es sind äußerst schwerwiegende Erkrankungen und insbesondere Kitten haben zumeist nicht genug Kraft, sowas zu überstehen.

An das Einschläfern sollte natürlich wirklich erst gedacht werden, wenn alles versucht wurde. Insbesondere bei jungen Tieren.

Da es aber eine Tierklinik ist und die Ärzte dort sicher sehr viel Erfahrungen haben, gehe ich davon aus, dass es sicher sehr ernst sein muss.

Du mußt dabei auch daran denken, dass es ihnen sehr schlecht geht. Und das ist sicher kein schönes Leben für die Katzen, wenn es chronisch wird.

Ich weiß, dass ist unendlich traurig. Aber manchmal gibt es leider keinen anderen Ausweg.
 
Mavrick

Mavrick

Beiträge
10
Reaktionen
0
naja soo schlecht kann es ihnen aber nicht gehen. Sie spielen und tollen oft durchs Zimmer. Trinken genug und haben anscheinend auch nicht große Schmerzen...zumindest zeigen sie es dann nicht.

Ich weiß nicht, wie schlimm ist es denn, so etwas chronisch zu haben?
 
I

Inge

Beiträge
17.459
Reaktionen
3
Was wurde denn bisher alles gemacht in der Klinik?
 
Mavrick

Mavrick

Beiträge
10
Reaktionen
0
hallo
Sie bekommen nur so eine Paste, die man alle 2 tage rein tun sollen. Dann bekommen sie ab und zu,weiß die Dosierung grade nicht, sowas in die Milch gemischt. Und dann halt noch eine Salbe für die Augen.

Ich finde, die Erkältung wird besser. Sie nießen nicht mehr so oft und haben auch nicht mehr so dollen Schnupfen. Aber ich seh sie ja auch jeden tag...

Ich hoffe ja dass er alle leben lässt, aber keine Ahnung...Ich kann anscheinend nichts tun, außer das, was der Arzt sagt :?
 
I

Inge

Beiträge
17.459
Reaktionen
3
Nur von Salbe geht sowas aber auch nicht weg. Haben sie Spritzen bekommen?
 
mithnil

mithnil

Beiträge
714
Reaktionen
0
Finde das sehr seltsam dass sie nur eine Paste bekommen haben :?
Gibt es noch einen anderen TA wo du hingehen kannst? Hol dir doch noch woanders Rat ein...
 
Mavrick

Mavrick

Beiträge
10
Reaktionen
0
Ja sie wurden auch gespritzt :wink:
 
I

Inge

Beiträge
17.459
Reaktionen
3
Also, wenn Du Hilfe erwartest, solltest Du auch mal ausführlich schreiben, was überhaupt genau los ist!

Was wurde exakt diagnostiziert?

Was wurde bisher genau unternommen?

Kein Arzt würde Kitten einschläfern, wenn es nicht schwerwiegende Gründe dafür gibt und keinerlei Aussicht auf Heilung.
 
Mavrick

Mavrick

Beiträge
10
Reaktionen
0
Hallo
Gut ich probier mal genau wie öglich zu schreiben

Vor gut einer Woche hat uns eine Bekannte die 4 Babykatzen gebracht. Ihre Mutter wurde überfahren und die kleinen waren alleine im Garten. Deshalb wurden sie eingefangen und zu uns gebracht, damit sie überhaupt überleben.
Diese Frau war vorher selbt bei nem Tierarzt. Dieser Tierarzt hat die beiden, die nur ein Auge gesund haben, gespritzt. Die Anderen nicht. Auch hat der Tierarzt eine Augencreme mitgegeben. Mehr nicht.
Als wir sie hatten sind wir Samstag zu einem Nottierarzt gefahren, weil wir fanden, dass es schlimmer ist, als die Person erzählt hat. Naja, die Tierätztin hat dann nochmal ALLE gespritzt und uns eine andere Augensalbe mitgegeben und eine Paste, die gegen den "Katzenschnupfen" war. Auch hat sie uns noch 4 Spritzen mitgegeben, die wir nach 2 Tagen wiederholen sollten. Wir haben uns aber nicht getraut die Katzen selber zu spritzen und sind somit zu unsrem Tierarzt gefahren. Der hat die Katzen dann gespritzt und hat uns noch eine andere Augensalbe mitgegeben. Aber von dieser Salbe wurde es auch nicht besser. Am Montag oder Dienstag sind wir dann in die Tierklinik gefahren und haben die Babys mitgenommen. EIgneltich wollten wir nur wegen unsrer Schäferhündein dort hin. Aber ein Blick vom Chefarzt kann ja nicht schaden. Wir hatten die verschiedenen Augensalben mitgenommen...Er hat nur den Kopf geschüttelt und gesagt, dass diese Augensalben für kleine Katzen das schlimmste überhaupt ist. Dann hat er uns gesagt, dass die Katzen nicht nur einen einfachen Katzenschnupfen haben, sondern eine Bronchitis. Ob das Auge von den 2 Babykatzen zu retten ist, konnte er uns nicht versichern. Wir sollten jeden Tag so oft wie möglich das Auge mit Wattestäbchen sauber machen und den Eiter daraus holen. Auch er gab uns dann eine gute Augensalbe mit. Er hat gesagt, dass wenn die Babykatzen nicht besser werden von ihrem Immunsystem und ihrem Körperlichen Zustand, er die Katzen einschläfert, weil keiner eine Katze mit einem Auge und/oder einem chronischen Schnupfen haben möchte und der Tierschutz dann auf den Tieren sitzen bleiben. Er gab uns eine Woche, dann sollen wir nochmal gukcen und wenn er da keine Besserung erkennt, schläft er sie ein...

Ich kann euch morgen die genauen namen der Cremes etc sagen, weiß sie nicht auswendig .

VG
Jasmin
 
I

Inge

Beiträge
17.459
Reaktionen
3
Das eine Katze nur ein Auge hat, ist kein Grund, sie einzuschläfern. Dazu hat der Arzt auch keinerlei Recht.

Und solange nicht alles getan ist, die anderen Probleme zu lösen, ebenfalls nicht

Ich würde Dich bitten, Dich mit dem örtlichen Tierschutz in Verbindung zu setzen, damit die sich auch darum kümmern und das vor Ort mit unterstützen. Hast Du Untersützung von Deiner Mutter?

Woher kommst Du?
 
mithnil

mithnil

Beiträge
714
Reaktionen
0
Da gebe ich mb recht..das ist doch kein Grund eine Katze einzuschläfern :roll:

Ich würd mich mit dem Tierschutzverein in Verbindung setzen und vorallem zu einem anderen TA gehen!
 
Mavrick

Mavrick

Beiträge
10
Reaktionen
0
Hey
Das ist ja das Problem. Meine Mutter ist ja im Tierschutzverein, Vorstand^^
Also das Auge ist ja im Moment noch da, aber sitzt immer voller Eiter...Die kleinste wird auch immer schwächer, deshalb denke ich, dass es für sie besser wäre, sie zu erlösen.
Aber die anderen 3 sind topfit. Schlingen die Milch in sich hinein und alles.
Malou ist die, die überhaupt nichts hat - gesund, fit, munter. Twix hat etwas tränig die Augen, aber mehr nicht. Twix und Malou sind die beiden "großen". Urmel ist so auch voll fit und spielt und trinkt am meisten, aber hat das eine Auge halt immer zu, wegen dem Eiter...Deshalb wird er das wahrscheinlich auch verlieren..

Das Problem ist nur, dass der Arzt meint, dass keiner ne Katze mit nur einem Auge haben möchte, da es eh schon sehr viele gibt und wir, der Tierschutz, dann auf solchen Katzen sitzen bleibt..
 
nancyik

nancyik

Beiträge
131
Reaktionen
0
finde es schrecklich das ein mensch so denkt, klar ist es irgendwie verständlich..... aber nur weil er vielleicht ein auge verliert..... :x
 
I

Inge

Beiträge
17.459
Reaktionen
3
Hey
Das ist ja das Problem. Meine Mutter ist ja im Tierschutzverein, Vorstand^^
Also das Auge ist ja im Moment noch da, aber sitzt immer voller Eiter...Die kleinste wird auch immer schwächer, deshalb denke ich, dass es für sie besser wäre, sie zu erlösen.
Aber die anderen 3 sind topfit. Schlingen die Milch in sich hinein und alles.
Malou ist die, die überhaupt nichts hat - gesund, fit, munter. Twix hat etwas tränig die Augen, aber mehr nicht. Twix und Malou sind die beiden "großen". Urmel ist so auch voll fit und spielt und trinkt am meisten, aber hat das eine Auge halt immer zu, wegen dem Eiter...Deshalb wird er das wahrscheinlich auch verlieren..

Das Problem ist nur, dass der Arzt meint, dass keiner ne Katze mit nur einem Auge haben möchte, da es eh schon sehr viele gibt und wir, der Tierschutz, dann auf solchen Katzen sitzen bleibt..
Was sagt Deine Mutter? Ich glaube einfach nicht, dass sie damit einverstanden ist?
 
Mavrick

Mavrick

Beiträge
10
Reaktionen
0
Sie sagt "Der Arzt hat schon Ahnung davon..."
Gut, bei der kleinen seh ich das auch, dass sie immer schwächer wird.
Da bin ich eig auch dafür, sie zu erlösen...

Aber bei den anderen...

Abwarten..ich kann nichts machen gegen meine Mum, aber so wie es sich heute anhörte, will sie eig auch nicht, dass die 3 anderen eingeschläfert werden...
 
mithnil

mithnil

Beiträge
714
Reaktionen
0
Wie gesagt..geht mal zu einem anderen TA....
 
Mavrick

Mavrick

Beiträge
10
Reaktionen
0
Hallo
Mal was neues. Heute morgen war meine Mum in der Tierklinik mit den 4en.
Aimée wurde eingeschläfert, was uns aber klar war, da es ihr immer schlechter, anstatt besser ging.

Malou wird auf jeden Fall durchkommen, da sie topfit ist. Sie haben zwar alle Flöhe und Milben, aber das kriegen wir schon noch hin.

Urmel hat nur noch ein Auge, aber sonst ist er halt okay. Sagen wir mal "den Umständen entsprechend"

Twix hat ein Tumor oder Geschwür unter den Augen. Erstmal abwarten, Medikamente geben und schauen, wies wird.

Aus tierärztlichen Gründen hätte er eigentlich alle bis auf Malou einschläfern müssen, weil sie für 5 Wochen alte Babykatzen ziiemlich weit zurück sind und es denen auch nicht wirklich gut geht, also gesundheitlich.
Aber selbst er konnte es nicht übers Herz bringen Twix und Urmel auch noch einzuschläfern.

SO das wars auch erstmal wieder

VG
Jasmin
 
I

Inge

Beiträge
17.459
Reaktionen
3
Klingt nicht toll, aber schon mal besser als vorher!

Ich wünsche den Miezen viel Glück und gute Besserung.
 

Schlagworte

katzenbronchitis

,

kitten bronchitis

,

bronchitis bei katzen

,
babykatzen kassel
, katzen bronchitis, Kätzchen bronchitis, kitten einschläfern, katze bronchitis, bronchitis katze antibiotika welche, bronchitis bei kitten, lungeninfekt katzenbaby, baby bronchien katzen, baby katzen antibiotika nebenwirkungen, hilfe bei katzenbronchites, katzenbronchites