Katzenwelpe zu älterer Katze ?

R

Roro

Beiträge
225
Reaktionen
0
Hallo Katzenfreunde
nachdem mein Kater gestorben ist (Thread "Gewissensfrage.."),
haben wir nun beschlossen wieder einen Kater zu uns zu nehmen.

Einer der Gründe dafür ist, daß die
verbliebene Katze (Schwester unseres verstorbenen katers) ja nun viel alleine ist.

Wir haben uns für einen Welpen entschieden, unter anderem weil ich davon ausging, daß so die geringsten Probleme bei der Vergesellschaftung entstehen.
Die "Mitarbeiterin" im Tierheim in dem wir uns heute mal umgesehen haben meinte aber, das dies durchaus nicht so sein muß.

Wie sind Eure Erfahrungen ?

Habe mit der Suchen-Funktion unter "Vergesellschaftung" geschaut, bin aber nicht sehr viel schlauer.

LG Rolf
 
24.06.2007
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Katzenwelpe zu älterer Katze ? . Dort wird jeder fündig!
I

Inge

Beiträge
17.459
Reaktionen
3
Das Geschlecht spielt keine Rolle. Wir hatten schon alle möglichen Kombinationen.

Ich persönlich würde Euch ja empfehlen, ein Geschwisterpärchen zu nehmen. :wink:
 
nancyik

nancyik

Beiträge
131
Reaktionen
0
das hat unsere "tante" aus dem tierheim auch gesagt.....
aber meine mutter ist ein gutes bsp. sie hat 3 katzen. alle nach einander geholt..... und es gab nie probleme..... klar kann es mal ausnahmen geben.... aber im TH werden auch 20 katzen in ein gehege getan :!: :!: :!: :wink:
 
mithnil

mithnil

Beiträge
714
Reaktionen
0
Kommt auch auf eure Katze drauf an!
Bis jetzt hat sie ja nur mit ihrem Bruder als anderen Kater zusammengelebt...
Es kann durchaus sein dass sie einen Welpen akzeptiert, es kann aber auch sein dass es nicht so ist..

Wir hatten mal eine Katze und wollten nach ein paar Jahren dann doch endlich einen kleinen Kater dazuholen..Unsere Katze hat ihn verprügelt und verdroschen...den Kater mussten wir dann wieder abgeben.
Einige Zeit später waren wir umgezogen und ich bekam einen kleinen Kater geschenkt. Dieser wurde dann geduldet aber mehr auch nicht.

Normalerweise kann man ja die Katze die ihr euch aussucht mitnehmen und es ausprobieren ob er geduldet wird.
I.d.R. ist es sicher viel schöner zu zweit zu sein :)

Geht sie denn raus? Und ist sie dominant o.ä.?
 
R

Roro

Beiträge
225
Reaktionen
0
Hallo 1 - so spät noch im forum :D

Es geht uns nicht um´s Geschlecht. Sondern um die Kombination Welpe und ältere Katze.
Welche Kombination wohl die wenigsten Probleme macht.
Vom Bauch her würde ich denken, ein Welpe ist am problemlosesten!?

Wir haben auch daran gedacht, wieder ein Geschwisterpäärchen zu nehmen. Dann hätten wir aber 3 Katzen und da bin ich mir nicht sicher..

Gruß Rolf
 
mithnil

mithnil

Beiträge
714
Reaktionen
0
Gut ich sag mal..ihr könnt sicher auch noch ein Geschwisterpäärchen nehmen...aber ob das eure Katze so toll findet ist die andere Sache :lol:

Die Katze die ich oben erwähnt habe, hat nach einer Katze Nr. 3 angefangen überall aus Protest hinzupinkeln.... :?
 
R

Roro

Beiträge
225
Reaktionen
0
Kommt auch auf eure Katze drauf an!
Bis jetzt hat sie ja nur mit ihrem Bruder als anderen Kater zusammengelebt...
Es kann durchaus sein dass sie einen Welpen akzeptiert, es kann aber auch sein dass es nicht so ist..

Normalerweise kann man ja die Katze die ihr euch aussucht mitnehmen und es ausprobieren ob er geduldet wird.
Geht sie denn raus? Und ist sie dominant o.ä.?
Hallo !
Ja, deshalb fragen wir ja nach Erfahrungen..
Das mit dem "Ausprobieren" werden wir sicher so vereinbaren, allerdings gibt man ein Tier ja auch ungern nach ein paar Tagen wieder ab..

Nein, sie ist eine reine Wohnungskatze. Ihr Bruder war eher der dominantere und sie hat nachgegeben. Allerdings, bei einem Welpen wäre sie ja eindeutig die Überlegene, da kann sich das ja umkehren..

Gruß Rolf
 
I

Inge

Beiträge
17.459
Reaktionen
3
Hallo 1 - so spät noch im forum :D

Es geht uns nicht um´s Geschlecht. Sondern um die Kombination Welpe und ältere Katze.
Welche Kombination wohl die wenigsten Probleme macht.
Vom Bauch her würde ich denken, ein Welpe ist am problemlosesten!?

Wir haben auch daran gedacht, wieder ein Geschwisterpäärchen zu nehmen. Dann hätten wir aber 3 Katzen und da bin ich mir nicht sicher..

Gruß Rolf
Kitten sind in der Tat am problemlosesten, obwohl es - je nach Charakter Eurer Katze - auch zu Unterwerfungen führen kann. Das ist aber nichts dramatisches. Ob sie dicke Freunde werden, weiss man nie. Kann auch sein, dass sie sich mit dem Arsch nicht ansehen aber weiter kein Problem miteinander haben. Das macht aber nichts, denn schon das Beobachten ist ja spannend.

Wir hatten noch niemals ernsthafte Konflikte mit Zusammenführungen.

Ein Pärchen würde ich deshalb nehmen, weil sich die Beiden dann auch anders sozialisieren, auch unabhängig von der Großen. Und man darf nicht vergessen: Irgendwann wird die Große leider auch einmal sterben.
 
nancyik

nancyik

Beiträge
131
Reaktionen
0
dann kann es wirklich zu problemen kommen...
als wir unseren kleinen geholt hatten, hatten wir eine pflegekatze noch gehabt (13 jahre) und die hat den kleinen nur angefaucht, die erste nacht lag der kleine nur ängstlich unter der couch :cry:
und das hatte sich nicht gebessert..... deswegen haben wir den kleinen dann bei uns schlafen lassen....
 
I

Inge

Beiträge
17.459
Reaktionen
3
Ich habe noch nie erlebt, dass das zu dauerhaften problemem geführt hat. Nach ein paar tagen macht das Fauchen auch keinen Spass mehr und gut ist es. Solange man sich ausreichend um das ältere Tier kümmert und es auch sonst keine echten Gewalttätigkeiten gibt, muss man es einfach laufen lassen. Probleme kommen eigentlich nur zustande, wenn man irgendwie dazwischen pfuscht.
 
nancyik

nancyik

Beiträge
131
Reaktionen
0
Ich habe noch nie erlebt, dass das zu dauerhaften problemem geführt hat. Nach ein paar tagen macht das Fauchen auch keinen Spass mehr und gut ist es. Solange man sich ausreichend um das ältere Tier kümmert und es auch sonst keine echten Gewalttätigkeiten gibt, muss man es einfach laufen lassen. Probleme kommen eigentlich nur zustande, wenn man irgendwie dazwischen pfuscht.
leider nicht bei der alten dame..... (ist aus dem TA und ich fürchte sie hat in ihren leben keine guten erfahrungen gemacht :( ) hatten sie schonmal ein halbes jahr mit einer anderen jungen katze zusammen und ihr verhalten hat sich nie geändert..... (ist die katze von meinen freund seinen eltern)

aber zum glück ist jede katze anders
 
mithnil

mithnil

Beiträge
714
Reaktionen
0
Ja kommt wirklich auf den Charakter eurer Katze an.

Da sie aber schon 12 ist würde ich auch ein Geschwisterpärchen nehmen...so muss die Dame nicht unter dem Spieltrieb der Kleinen leiden :wink:

Klar wird es am Anfang gefauche und geknurre geben, aber solange sie die Kleinen nicht wirklich ernsthaft angreift so wie es unsere gemacht hat, ist da nicht wirklich was zu befürchten.
Unterwerfen wird sie den Neuzugang so oder so..
Und wie es nunmal so ist leben Katzen ja nicht ewig...irgendwann wird auch eure jetzige sterben und dann musst du wieder eine Neue zu dem jetzigen Neuzugang dazuholen...
 
A

A Kind fo Magic

Beiträge
3
Reaktionen
0
hi an alle,

also wir haben erst unsere 1-jähirge maine coone gehabt, und dann haben wir uns entschlossen noch ne zweite dazu zu holen, wollten aber auf jeden fall einen männlichen kitten haben... haben ihn dann in romeo gefunden, 6 monate alter tierheim kater...

die nächsten 3 tage hat man sich nicht getraut aus der wohnung zu gehen... wir mussten dann doch arbeiten und so.... nach 3 tage nur alles friede und freude und sich auch gleich gegenseitig gputzt......

lg
katja
 
R

Roro

Beiträge
225
Reaktionen
0
Sie sind da

Hallo miteinander
Wir haben nun tatsächlich wieder Katzennachwuchs zu uns genommen.
Und zwar den Empfehlungen gemäß 2 Welpen .

Es sind Wurfbrüder aus einem 9er (!!)-Wurf, die von ihrer Mutter tatsächlich alle durchgebracht worden sind.
Die Katzenhilfe hat sie vermittelt und zwei von Ihnen sind jetzt bei uns.

Unsere ältere Katze hatte anfangs Angst, hat sich ins andere Zimmer verzogen. Kamen ihr die Welpen zu nahe hat sie gefaucht.
Deshalb haben wir den NEULINGEN ihr Quartier im Bad eingerichtet samt Korb und katzenklo. So waren sie in der Nacht , wenn wir nicht aufpassen konnten getrennt.
Heute am dritten Tag haben sich katze und ein katerwelpen erstmals
im 1cm-Abstand beschnuppert ohne Fauchen.

Ich habe ein gutes Gefühl das alles harmonisch enden wird.

Also wie es aussieht eine geglückte Zusammenführung. Hoffentlich wird es noch richtig harmonisch :D .
Eines der katerchen scheint den Kontakt zur Altkatze zu suchen, aber so ganz läßt sie es noch nicht zu,.. mal schauen.

LG Rolf
 
I

Inge

Beiträge
17.459
Reaktionen
3
Fein! Das ist oft so, dass die Kleinen Kontakt suchen, die ältere damit aber nichts anzufangen weiss. Ich würde sie aber nicht abends wegsperren. das verzögert nur das kennenlernen. Schlimmstenfalls wird die Große die Kleinen unterwerfen. Das sieht, wenn man es nicht kennt unter Umständen heftig aus, macht aber nichts und ist auch nicht zu vermeiden. Falls es dazu kommt bitte NICHT eingreifen. Es sein denn, die Große wird sehr aggressiv. Wenn sie weggeht, sobald die Kleinen schreien, ist das völlig ok.
 
R

Roro

Beiträge
225
Reaktionen
0
Hallo mbberlin,
sie sind auch schon zusammengeführt.
Haben in der Nacht darauf unsere Schlafzimmertür aufgelassen um zu hören, wenn ggf was ist. Blieb aber alles harmonisch. Jetzt haben sie (fast) die gesamten 120 m2 für sich.
Das Fauchen der Altkatze wird immer seltener. Manchmal schnuppert sie sogar neugierig am Po der Kleinen (wenn die gerade in der anderen Richtung abgelenkt sind.. :D ).

Wir achten aber weiterhin auch sehr darauf, daß die ältere Katze sich nicht vernachlässigt fühlt.., um Eifersucht zu vermeiden.

Also bisher unproblematisch. Würde mich aber freuen wenn sie sich etwas mehr "anfreunden".

LG Rolf
 

Schlagworte

katzenwelpe

,

katzenwelpe zu älterer katze

,

Katzenwelpe zur älteren Kätzin

,
kater akzeptiert katzenwelpe nicht
, ältere katze und welpe, geschlecht bei katzen welpen, katzenwelpe zur älteren katze, katzwelpe, katze und katerwelpe zusammenführen, ältere katzen mit kitten vergesellschaften, katzenwelpen zu älteren katzen?, alten kater mit katzen welpen vergesellschaften, katzenwelpe zu älterer, welpen zu älterem kater?, katzenwelpe und ältere katze

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen