Vorsicht Katzenfänger im Saarland

Taffi

Taffi

Beiträge
625
Reaktionen
0
Auszug aus dem Püttlinger Anzeiger vom 13.09.07:

Verein der Katzenfreunde informiert:

Wie der Verein der Katzenfreunde mitteilt, sind im August in Püttlingenim Bereich Heidknüppel, Bengeserstraße und im Ortsteil Köllerbach im Bereich REbenberg mehrere Katzen spurlos verschwunden. Dabei wurden im Bereich Rebenberg zwei junge Männer beobachtet, die eine Katze in einen PKW geworfen haben und anschließend wegfuhren.
Sollte ein solcher Vorfall beobachtet werden, bittet der Verein der Katzenfreunde darum, nach Möglichkeit das KFZ-Kennzeichen zu notieren und die Polizei zu informieren.


Eigentlich stand dann da noch eine
Tel-Nr dabei die ich hier nicht veröffentlichen möchte (ist eben nicht meine) Sollte jemand Hinweise haben, bitte bei mir melden ich guck fast jeden Tag mehrmals hier rein und kann's dann gleich weiter leiten.
 
13.09.2007
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Vorsicht Katzenfänger im Saarland . Dort wird jeder fündig!
I

Inge

Beiträge
17.459
Reaktionen
3
Ich möchte einmal solche Leute erwischen.
 
russian

russian

Ehren-Mitglied
Beiträge
14.547
Reaktionen
159
Ich möchte einmal solche Leute erwischen.
und ich möchte einmal erleben, dass überhaupt ein Katzenfänger erwischt wird.
Seit Jahren geistern jetzt diese Warnungen durchs Internet, und obwohl jeder Tierschutzverein überzeugt ist, das können nur die Sammlertrupps sein, wurde bisher nicht ein einziger Täter gefasst.
Sorry, aber für mich ist das reine Panikmache ohne den geringsten beweisbaren Hintergrund. Was ich aber weiß ist die Vielzahl von Gefahren die Freigängern drohen, und die realer sind als vermeindliche professionelle Katzenfänger


VG
Russian
 
Taffi

Taffi

Beiträge
625
Reaktionen
0
Da magst Du recht haben, aber es ist schon auffällig wenn mehrere Katzen aus dem gleichen Wohngebiet verschwinden.

Mikesch ist wieder da!!! Heute Morgen kam er völlig verdreckt und Nass wieder nach Hause.
 
russian

russian

Ehren-Mitglied
Beiträge
14.547
Reaktionen
159
Da magst Du recht haben, aber es ist schon auffällig wenn mehrere Katzen aus dem gleichen Wohngebiet verschwinden.
Taffi, allein 350.000 Katzen fallen jährlich dem Verkehr zum Opfer, und es gibt noch viele Gefahrenquellen im Freigang, die gleich mehrere Katzen gefährlich werden kann.
Katzen sperren sich in Garagen und Kellern ein, springen auf Lastflächen von parkenen Autos, verunglücken irgendwo draußen, laufen anderen Menschen zu, werden auch von Tierquälern getötet. All das sind reale und auch bewiesene Gefahrenquellen, professioneller Dienstahl hingegen konnte noch nie bewiesen werden.

Mikesch ist wieder da!!! Heute Morgen kam er völlig verdreckt und Nass wieder nach Hause.
das freut mich, und erklärt doch auch, dass meist selbst an ihrem Verschwinden beteiligt sind

VG
Russian
 
I

Inge

Beiträge
17.459
Reaktionen
3
Woher stammt diese Zahl? Die Angaben dazu scheinen sehr unterschiedlich zu sein. Eine offizielle Statistik habe ich bisher noch nie gesehen

"So ergaben Recherchen, daß mehr als 70.000 Katzen jährlich ertränkt, erschlagen oder zu Tode gequält werden. Manche Leute setzen ihre Tiere in ländlicher Gegend aus, weil sie hoffen, daß sich dort jemand ihrer annimmt oder die Tiere sich selbst versorgen können. Aber oft werden diese Tiere grausam behandelt, müssen hungern und frieren, leiden an Krankheiten, werden überfahren oder für Versuchslabors eingefangen, oder sie vermehren sich weiter unkontrolliert. Allein 250.000 Tiere werden pro Jahr in Deutschland streunend in Wald und Feld abgeschossen. Ebenso viele fallen dem Straßenverkehr zum Opfer."

http://www.peta.de/tierischemitbewohner/kastrieren_um_dem_leiden_ein_ende_zu.179.html
 
russian

russian

Ehren-Mitglied
Beiträge
14.547
Reaktionen
159
Woher stammt diese Zahl? Die Angaben dazu scheinen sehr unterschiedlich zu sein. Eine offizielle Statistik habe ich bisher noch nie gesehen
Michael,
mit Angaben von PETA bin ich immer mehr als skeptisch, ich mag diesen Verein überhaupt nicht.
Die Zahl von der ich sprach stammt aus Informationen die über Tierheime und privaten Tierschutz erhoben wurde, und sie ist durchaus real.
Allerdings beinhaltet sie auch Katzen, die in menschlicher Obhut Freigänger waren, also nicht nur Streuner.
Ich werde mal schauen ob ich die Info im Netz noch finde, sie ist schon etwas älter.


VG
Russian
 
I

Inge

Beiträge
17.459
Reaktionen
3
PETA ist in Sachen Tierschutz extrem radikal und von den Strukturen her sehr diktatorisch und rücksichtslos. Sozusagen die Al Kaida der Tierschutz-Szene. ;-)

Obwohl ich viele Dinge sehr gut finde, ist selbst mir in dieser Beziehung einiges wesentlich zu "strange". :)
 

Schlagworte

katzenfreunde saarbrücken

,

katzenfreunde saarland

,

katzenfänger saarland

,
tierfänger saarland
, katzenfänger saarbrücken, katzenfänger im saarland, Verein der Katzenfreunde Saarbrücken, katzenfreunde saar, verein der katzenfreunde saarland, katzenfänger erwischt, tierfänger saarbrücken, katzenfreunde püttlingen, verein der katzenfreunde saar, verein katzenfreunde saarbrücken, Katzenfänger in Saarbrücken

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen